Händel, Georg Friedrich
* 23. Febr. 1685 in Halle
+ 14. Apr. 1759 in London
Komponist und Organist

Leben

1685 Georg Friedrich Händel, wahrscheinlich am 23. Febr., in Halle, als Sohn des Wundarztes Georg Händel geboren. Taufe am 24. Febr.
1692 Der kleine Händel lernt heimlich das Clavichordspiel. Beginn der musikalischen Ausbildung
1695 Erste eigene Kompositionen
1697 Tod des Vaters
1698-1700 Besuch der Lateinschule in Halle
1702-1703 Als Student der Jurisprudenz an der Universität Halle immatrikuliert, gleichzeitig als Hilfsorganist tätig
1703-1706 Händel an der Hamburger Oper. In diese Jahre fallen die ersten Opernkompositionen: Aufführung seiner Opern Almira, Nero, Florindo und Dafne. Schon 1704 wird die Johannespassion aufgeführt
1706-1710 Händel in Italien. Aufenthalte in Florenz, Rom, Neapel, Venedig. Komponiert u.a. das Oratorium La Resurrezione, Il Trionfo del tempo e del disinganno, ital. Kantaten, die Serenata Acis und Galatea und die Oper Agrippina
1710 Händel wird zum Hofkapellmeister in Hannover ernannt. Ende des Jahres reist er nach London weiter
1711 24. Febr. Aufführung der Oper Rinaldo in London. Sommer, Rückkehr nach Hannover. Besuch in Halle
1712 Zweiter Besuch in London, wohin Händel nun ganz übersiedelt
1713 10. Jan. Aufführung der Oper Teseo in Queen's Theatre in London. 7. Juli. Anläßlich der Feier des Utrechter Friedens wird Händels Te Deum in der St. Pauls Kathedrale aufgeführt
1714 Kurfürst Georg Ludwig kommt als Georg I. auf den englischen Thron
1716 Besuch in Deutschland: Dresden, Hamburg, Ansbach und Halle
1717-1720 Im Dienst des Grafen Carnarvon, der 1719 Herzog von Chandos wird. Aufenthalt in Cannons
1719-1728 Händel leitet mit mehr oder minder Glück die neugegründete Royal Academy of Music, ein Opernunternehmen für italienische Opern
1720 Aufführung der Oper Radamisto. Cembalosuiten veröffentlicht
1721 Aufführung der Opern Muzio Scevola und Floridante
1723 Es folgen die Opern Ottone und Flavio. Händel kauft das Haus in der Brook Street
1724 Die Opern Giulio Cesare und Tamerlano aufgeführt
1726 Händel wird als britischer Untertan naturalisiert
1727 11. Okt. Anläßlich der Krönung König Georg II. wird Händels Coronation Anthem aufgeführt
1728 Aufführung der Opern Siroe und Tolomeo. Die Royal Academy wird aufgelöst. Händel leitet mit Heidegger eine neue Akademie
1729 Händels erneute Kunstreise nach Italien. In Florenz, Mailand, Venedig, Rom. Rückkehr nach London über Halle. 2. Dez. Aufführung von Händels Lotario
1730 27. Dez. Tod der Mutter in Halle
1732 Oratorium Esther neu aufgeführt
1733 Das zweite Opernunternehmen wird aufgelöst. Händel hatte seit 1730 seine Opern Partenope, Poro, Ezio, Sosarme und Orlando dort aufgeführt. Oratorium Deborah, in Oxford Athalia aufgeführt
1734 Händel beginnt ein drittes Opernunternehmen. Aufführung der Oper Arianna
1735 Weitere Opern entstehen, Oratorien und Orgelkonzerte kommen zur Aufführung
1736 Das Alexander-Fest und Atalanta vollendet
1737 Aufführung der Opern Arminio, Berenice, Giustino. Nach einem Schlaganfall unterzieht sich Händel einer Gewaltkur in Aachen und wird geheilt
1738 Die Opern Faramondo und Serse aufgeführt. Die Oratorien Saul und Israel in Ägypten komponiert. Das dritte Opernunternehmen geht zu Ende
1739 Concerti grossi komponiert und publiziert
1741 Händels letzte Oper Deidamia aufgeführt. 8. April. Händel gibt ein Benefizkonzert. Sommer. Der Messias entsteht
1741-1742 Reise nach Irland. Aufenthalt in Dublin
1742 13. April. Erste Aufführung des Messias in Dublin
1743 Das Oratorium Samson in London aufgeführt. Das Dettinger Tedeum
1744-1745 Aufführung der Oratorien Joseph, Semele, Belsazar, Hercules
1746 Aufführung des Occasional Oratory
1747 Judas Maccabaeus wird aufgeführt
1748-1749 Die Oratorien Alexander Balus, Josua, Solomon, Susanna werden aufgeführt
1749 Musik zum Feuerwerk zur Feier des Friedens von Aachen
1750 Aufführung von Theodora. Letzter Besuch in Deutschland. Erstes Testament
1751 Beginn der Erblindung Händels. Das Oratorium Jephta vollendet
1752 Erfolglose Augenoperation. Fortführung der Oratorien und Orgelkonzert
1757 Das Oratorium Il trionfo del tempo umgearbeitet
1759 30. März. Letzte Messias-Aufführung in Anwesenheit Händels. 14. April. Händel stirbt.

I. Oratorien

  • Il trionfo del Tempo e del Disinganno (Benedetto Card. Pamphilj), Oratorium 2 Teile HWV 46a (März/April 1707; Juni/Juli 1707 Rom, Teatro del Collegio Clementino?
  • La resurrezione di Nostro Signor Gesù Cristo (Carlo Sigismondo Capece nach Evangelisten NT), Oratorium 2 Teile HWV 47 (März/April 1708; 8. April 1708 Rom, Palazzo Bonelli, im Auftrag des Marchese Francesco Maria Ruspoli)
  • Der für die Sünde der Welt gemarterte und sterbende Jesus (Barthold Heinrich Brockes nach NT), einteiliges Passions-Oratorium HWV 48 ([1716]; 3. April 1719 Hamburg, Domkirche, unter J. Mattheson)
  • Esther (John Arbuthnot und Alexander Pope? nach Buch Ester im AT und Jean Racine), Oratorium 6 Szenen HWV 50a (1718; 1718 Cannons bei London)
  • Esther (bearbeitet von Samuel Humphreys), Oratorium 3 Akte HWV 50b (1732; 2. Mai 1732 London, King's Theatre)
  • Deborah (Samuel Humphreys nach Buch Richter im AT), Oratorium 3 Teile HWV 51 (beendet 21. Febr. 1733; 17. März 1733 London, King's Theatre
  • Athalia (Samuel Humphreys nach 2. Buch der Könige im AT und Athalie von Jean Racine), Oratorium 3 Teile HWV 52 (beendet 7. Juni 1733; 10. Juli 1733 Oxford, Sheldonian Theatre)
  • Il trionfo del Tempo e della Verità (anonymus nach Card. Pamphilj), Oratorium 3 Teile HWV 46b (2.-14. März 1717; 23. März 1737 London, Covent Garden Theatre
  • Saul (Charles Jennens nach Büchern Samuel im AT sowie Motiven von Abraham Cowley und Roger Boyle), Oratorium 3 Akte HWV 53 (I: 23. Juli - 1. Aug. 1738, II: 2.-8. Aug. 1738, III: 19.-27. Sept. 1738; 16. Jan 1739 London, King's Theatre
  • Israel in Egypt (Textkompilation Charles Jennens? nach 2. Buch Mose und Psalmen des AT), Oratorium 3 Teil HWV 54 (I = Funeral Anthem HWV 264, II: 15-20. Okt. 1738, III: 1.-11. Okt. 1738; 4. April 1739 London, King's Theatre)
  • L'Allegro, il Penseroso ed il Moderato (John Milton, 3. Teil Charles Jennens), Oratorium 3 Teile HWV 55 (I: 19.-25. Jan. 1740, II: beendet 2. Febr. 1740, III: beendet 4. Febr. 1740, vollständig instrumentiert 9. Febr. 1740; 27. Febr. 1740 London, Lincoln's Inn Fields Theatre
  • Messiah (Der Messias; Textkompilation Charles Jennens nach AT und NT), Oratorium 3 Teile HWV 56 (I: 22.-28. Aug. 1741, II: beendet 6. Sept. 1741, III: beendet 12. Sept. 1741, vollständig instrumentiert 14. Sept. 1742; 13. April 1742 Dublin, Great Music Hall)
  • Samson (Newburgh Hamilton nach Milton und Buch Richter im AT), Oratorium 3 Akte HWV 57 (I: beendet 29. Sept. 1741, II: beendet 11. Okt. 1741, III: beendet 29. Okt. 1741, Überarbeitung beendet 12. Okt. 1742; 18. Febr. 1743 London, Covent Garden Theatre)
  • Semele (Bearbeitung Newburgh Hamilton? nach William Congreve und Metamorphosen von Ovid), musikalisches Drama 3 Akte HWV 58 (I: 3.-13. Juni 1743, II: beendet 20. Juni 1743, III: Ende Juni, vollständig instrumentiert 4. Juli 1743; 10. Febr. 1744 London, Covent Garden Theatre)
  • Joseph and His Brethren (James Miller nach 1. Buch Mose im AT und Apostolo Zeno), Oratorium 3 Teile HWV 59 (I: beendet 26. Aug. 1743, II: beendet 12. Sept. 1743, III: beendet ca. 20. Sept. 1743; 2. März 1744 London, Covent Garden Theatre)
  • Hercules (Thomas Broughton nach Sophokles, Ovid und Seneca), musikalisches Drama 3 Akte HWV 60 (I: 19.-30. Juli 1744, II: beendet 11. Aug. 1744, III: beendet 17. Aug. 1744; 5. Jan. 1745 London, King's Theatre)
  • Belshazar (Charles Jennens nach Bücher Daniel, Jeremiah und Jesaja im AT, Xenophon und Herodot), Oratorium 3 Akte HWV 61 (I: 23. Aug.-3. Sept. 1744, II: beendet 10. Sept. 1744, III: beendet 23. Okt. 1744; 17. März 1745 London, King's Theatre)
  • Occasional Oratorio (bearbeitet von Newburgh Hamilton nach Milton und Edmund Spenser), Oratorium 3 Teile HWV 62 (Jan. 1746; 14. Febr. 1746 London, Covent Garden Theatre)
  • Judas Maccabaeus (Thomas Morell nach Buch Makkabäer im AT und Flavius Josephus), Oratorium 3 Akte HWV 63 (I: 8. oder 9.-22. Juli 1746, II: 25. Juli - 2. Aug. 1746, III: beendet 11. Aug. 1746; 1. April 1747 London, Covent Garden Theatre)
  • Alexander Balus (Thomas Morell nach Buch Makkabäer im AT), Oratorium 3 Teile HWV 65 (I: begonnen 1. Juni 1747, II: beendet 24. Juni 1747, III: beendet 30. Juni 1747, vollständig instrumentiert 4. Juli 1747; 23. März 1748 London, Covent Garden Theatre)
  • Joshua (Thomas Morell? nach Buch Joshua im AT), Oratorium 3 Teile HWV 64 (I: 19.-30. Juli 1747, II: beendet 8. Aug. 1747, III: beendet 18. Aug. 1747, vollständig instrumentiert 19. Aug. 1747; 9. März 1748 London, Covent Garden Theatre)
  • Solomon (Thomas Morell? nach Bücher der Könige und Chronik im AT sowie Flavius Josephus), Oratorium 3 Akte HWV 67 (I: 5.-23. Mai 1748, II/III: Juni, vollständig instrumentiert 13. Juni 1748; 17. März 1749 London, Covent Garden Theatre)
  • Susanna (Thomas Morell? nach apokryphem Zusatz zu Buch Daniel im AT), Oratorium 3 Akte HWV 66 (I: 11.-21. Juli 1748, II/III: beendet 9. Aug. 1748, überarbeitet 21. Aug. 1748, vollständig instrumentiert 24. Aug. 1748; 10. Febr. 1749 London, Covent Garden Theatre)
  • Theodora (Thomas Morell nach Robert Boyle), Oratorium 3 Teile HWV 68 (I: 28. Juni - 5. Juli 1749, II: beendet 11. Juli 1749, III: 17. Juli 1749, vollständig instrumentiert 31. Juli 1749; 16. März 1750 London, Covent Garden Theatre)
  • The Choice of Hercules (Thomas Morell? nach Robert Lowth), musikalisches Zwischenspiel 3 Szenen HWV 69 (28. Juni - 5. Juli 1750; 1. März 1751 London, Covent Garden Theatre)
  • Jephta (Thomas Morell nach Buch Richter im AT, George Buchanan und Opéra biblique von Simon-Joseph Pellegrin), Oratorium 3 Akte HWV 70 (I: 21. Jan. - 2. Febr. 1751, 'völlig' beendet 13. Aug. 1751, II: beendet 27. Febr. 1751, III: 18. Juni - 17. Juli 1751, vollständig instrumentiert 30. Aug. 1751; 26. Febr. 1752 London, Covent Garden Theatre)
  • The Triumph of Time and Truth (Thomas Morell nach Card. Pamphilj), Oratorium 3 Akte HWV 71 (Ende 1756, Anfang 1757; 11. März 1757 London, Covent Garden Theatre unter J. Chr. Smith)

    II. Serenaten, Oden und größere Kantaten

  • 'Alla caccia' (Diana cacciatrice), Kantate für Sopran, Sopran 'del coro', Trompeten, Violinen I/II und b.c. HWV 79 (Rom Mai 1707, Vignanello Mai/Juni 1707?)
  • 'Cor fedele in vano speri' (Clori, Tirsi e Fileno), Kantate für Sopran I/II, Alt, Flöte I/II, Oboe I/II, Violine solo, Violine I/II, Viola I/II, Arcileuto und b.c. HWV 96 (Rom 1707)
  • 'Arresta il passo' (Aminta e Fillide), Kantate für Sopran I/II, Violine I-III, Viola und B.c. HWV 83 (2 Fassungen Rom 1707)
  • Aci, Galatea e Polifemo (Nicola Giuvo nach Ovids Metamorphosen), einteilige Serenata HWV 72 (beendet 16. Juni 1708 in Neapel; 19. Juli 1708 Neapel, Pazzo Reale?)
  • 'Oh come chiare e belle' (Olinto pastore, Tebro fiume, Gloria), Kantate für Sopran I/II, Alt, Trompeten, Violine concertato I/II, Violine ripieno I/II und b.c. HWV 143 (Rom Aug./Sept. 1708; 9. Sept. 1708 Rom, Palazzo Ruspoli?)
  • 'La terra è liberata' (Apollo e Dafne) (nach Ovid), Kantate für Sopran, Bass, Flöte, Oboe I/II, Violine solo, Violine I/II, Viola, Violoncello solo und b.c. HWV 122 (Venedig 1709 - Hannover 1710)
  • 'Echeggiate, festeggiate, numi eterni', Kantate für Sopran I-III, Alt, Bass, Flöte, Oboe I/II, Violine I/II, Viola, Violoncello und b.c. (unvollständig) HWV 119 (London März/April 1711)
  • Ode for the Birthday of Queen Anne (Ambrose Philips), einteilige Ode HWV 74 (Jan. 1713; 6. Febr. 1714 Windsor Castle, St. Jame's Palace?)
  • Acis and Galatea (John Gay mit Texten von Pope und John Hughes), einteilige Masque HWV 49a (Mai 1718; Frühsommer 1718 Cannons bei London)
  • Acis and Galatea (bearbeitet von Samuel Humphreys), Serenata 3 Teile HWV 49b (Juni 1732; 10 Juni 1732 London, King's Theatre)
  • Il parnasso in festa per gli sponsali di Teti e Peleo (Giacomo Rossi?), Serenata 3 Teile HWV 73 (März 1734; 13. März 1734 London, King's Theatre)
  • Alexander's Feast or The Power of Musick (John Dryden, bearbeitet von Newburgh Hamilton), Ode 2 Teile HWV 75 (beendet 17. Jan. 1736; 19. Febr. 1736 London, Covent Garden Theatre)
  • 'Cecilia, volgi un squardo', Kantate für Sopran, Tenor, Violine I/II, Viola und b.c. HWV 89 (3 Fassungen: A: 1736, nicht aufgeführt, B: mit Rezitativ und Arie HWV 87: 19. Febr. 1736 London, Covent Garden Theatre, zwischen I. und II. Akt von Alexander's Feast , C: 1736)
  • Ode for St. Cecilia's Day (John Dryden), einteilige Ode HWV 76 (15.-24. Sept. 1739; 22. Nov. 1739 London, Lincoln's Inn Fields Theatre

    III. Bühnenwerk

  • Almira, Königin von Kastilien (Friedrich Christian Feustking nach "L'Almira" einem italienischen Libretto von Giulio Pancieri, das Boniventi 1691 vertont hatte, mit dem vollen Titel "Der in Krohnen erlangte Glückswechsel, oder Almira, Koenigin von Castilien". Dasselbe Libretto wurde 1706 (leicht geändert von Feind) durch Keiser komponiert), Oper 3 Akte HWV 1 (1704; 8. Jan. 1705 Hamburg, Theater am Gänsemarkt); EA 1732 Hamburg (wahrscheinlich von Telemann revidiert); WA in Bearbeitung von J. N. Fuchs: Hamburg 1878; Leipzig 1879; Hamburg 1885
  • Vincer se stesso è la maggior vittoria (Rodrigo) (Sich selbst besiegen ist der größte Sieg; unbekannt nach "Il duello d'amore, e di vendetta" von Francesco Silvani, Musik von Ziani), Dramma per musica 3 Akte HWV 5 (1707; Herbst 1707 Florenz, Teatro Cocomero?); deutsche Übersetzung von Bernard Gugler
  • Agrippina (Kardinal Vincenzo Grimani), Dramma per musica 3 Akte HWV 6 (1708/9; 26. Dez. 1709 Venedig, Teatro San Giovanni Crisostomo); 1713 Neapel, Teatro San Bartolomeo (mit Hinzufügungen von Mancini); EA Hamburg 3. 11. 1718 und 1722; Wien 1719; WA Darmstadt 1965; Halle/Saale, Händel-Festspiele 1952, 1967, 1968; Koproduktion der Opernhäuser Köln und Drottningholm für die Schwetzinger Festspiele 1985
  • Rinaldo (Giacomo Rossi nach Torquato Tassos La Gerusalemme liberata), Opera seria 3 Akte HWV 7a/b (Dez. 1710/Jan. 1711; 24. Febr. 1711 London, Queen's Theatre [= 1. Fassung]; Febr./März 1731; 6. April 1731 London, King's Theatre [= 2. Fassung])
  • Il pastor fido (Der treue Hirte; Giacomo Rossi, nach einem Pastoral von Battista Guarini, 1585), Opera seria 3 Akte HWV 8a-c (Sept. - 24. Okt. 1712; 22. Nov. 1712 London, Queen's Theatre [= 1. Fassung]; April - Mai 1734; 18. Mai 1734 London, King's Theatre bzw. 9. Nov. 1734 London, Covent Garden Theatre [= 2./3. Fassung])
  • Teseo (Theseus; Niccoló Francesco Haym nach Philippe Quinaults Thesée, Paris 1675, Musik: Lully); Dramma tragico 5 Akte HWV 9 (Nov. - 19. Dez. 1712; 10. Jan. 1713 London, Queen's Theatre)
  • Lucio Cornelio Silla (Giacomo Rossi), Dramma per musica 3 Akte HWV 10 (März/April 1713; Juni 1713 London, Queen's Theatre?); irrtümlich Giovanni Bononcini zugeschrieben
  • Amadigi di Gaula (Giacomo Rossi? oder Francesco Haym nach Antoine Houdar de la Motte/Philippe Quinaults Amadis de Gaule, Paris 1684, Musik: Lully), Opera seria 3 Akte HWV 11 (Frühjahr 1715; 25. Mai 1715 London, King's Theatre); hier bis 1717 (19 Aufführungen); EA Hamburg 1717 und 1719 (deutsch als Oriana); Osnabrück 1929 (deutsch von H. Dütschke), Halle, Händel-Festspiele 1963; Princeton (USA) 1971
  • Acis and Galatea (John Gay mit Texten von Pope und John Hughes); einteilige Masque HWV 49a (Mai 1718; Frühsommer 1718 Cannons bei London); Mischung verschiedener Fassungen, deutsche Übersetzung nach Gervinus; Serenata 3 Teile (Juni 1732), bearb. Humphreys (10. Juni 1732 London, King's Theatre)
  • Radamisto (Francesco Haym nach Matteo Noris' und Domenico Lallis L'amor tirannico, Venedig 1710 und Florenz 1712, Musik: Gasparini), Opera seria 3 Akte HWV 12a/b (Frühjahr 1720; 27. April 1720 London, King's Theatre [= 1. Fassung]; Herbst 1720; 28. Dez. 1720 London, King's Theatre [= 2. Fassung])
  • Muzio Scevola (Paolo Antonio Rolli), Dramma per musica, nur Akt 3 HWV 13 (März 1721; 15. April 1721 London, Covent Garden Theatre); (Akt 1 und 2 von Amadei und Bononcini)
  • Il Floridante (Paolo Antonio Rolli nach Francesco Silvanis La costanza in trionfo, Venedig 1696, Musik: Ziani), Dramma per musica 3 Akte HWV 14 (Okt. - 28. Nov. 1721; 9. Dez. 1721 London, King's Theatre)
  • Ottone, Rè di Germania (Francesco Haym nach Stefano Benedetto Pallavicinis Teofane, Dresden 1719, Musik: Lotti), Dramma per musica 3 Akte HWV 15 (Juli - 10. Aug. 1722; 12. Jan. 1723 London, King's Theatre)
  • Flavio, Rè di Langobardi (Francesco Haym nach Matteo Noris' Il Flavio Cuniberto, Venedig 1682, in der Bearbeitung von Silvio Stampiglia, Rom 1696), Dramma per musica 3 Akte HWV 16 (April - 7. Mai 1723; 14. Mai 1723 London, King's Theatre)
  • Giulio Cesare in Egitto (Francesco Haym nach dem Libretto von Giacomo Francesco Bussanis Giulio Cesare in Egitto, Venedig 1677, Musik: Sartorio), Dramma per musica 3 Akte HWV 17 (Sommer - Dez. 1723; 20. Febr. 1724 London, King's Theatre, Haymarket)
  • Tamerlano (Francesco Haym nach Conte Agostino Piovenes und Ippolito Zanellis Il Tamerlano, Venedig 1711, basierend auf Jacques Pradons Tragödie Tamerlan ou La mort de Bajazet, Reggio Emilia 1719, Musik Gasparini), Dramma per musica 3 Akte HWV 18 (3.-23. Juli 1724; 11. Nov. 1724 London, King's Theatre, Haymarket)
  • Rodelinda, Regina di Langobardi (Francesco Haym auf der Grundlage von Antonio Salvis Libretto zu Giacomo Antonio Pertis Oper Rodelinda, Regina de'Langobardi, Florenz 1710; nach Pierre Corneilles Tragödie Pertharite, Roi des Lombards von 1652), Dramma per musica 3 Akte HWV 19 (Dez. 1724 - 20. Jan. 1725; 13. Febr. 1725 London, King's Theatre, Haymarket)
  • Publio Cornelio Scipione (Paolo Antonio Rolli nach Antonio Salvi s Publio Cornelio Scipione, Livorno 1704), Dramma per musica 3 Akte HWV 20 (Jan. - 2. März 1726; 12. März 1726 London, King's Theatre)
  • Alessandro (Alexander; Paolo Antonio Rolli nach Ortensio Mauros La superbia d'Alessandro, Hannover 1690, Musik: Steffani), Dramma per musica 3 Akte HWV 21 (März - 11. April 1726; 5. Mai 1726 London, King's Theatre, mit Faustina Hasse-Bordoni [ihr Londoner Debüt]); EA Hamburg 18. Nov. 1726 (deutsch von C. G. Wendt); Braunschweig 1728 (italienisch/deutsch)
  • Admeto, Rè di Tessaglia (Admet, König von Thessalien; Textdichter unbekannt nach Aurelio Aurelis L'Antigona delusa da Alceste, Venedig 1660, Musik: Ziani und Ortensio Mauros L'Alceste, Hannover 1679 bzw. 1681, Musik: Mattis Trento), Dramma per musica 3 Akte HWV 22 (beendet 10. Nov. 1726; 31. Jan. 1727 London, King's Theatre, mit Bordoni-Hasse/Cuzzoni); hier auch 1728 und 1731 , WA 1754; Braunschweig 1729; Hamburg 1730 (deutsch von C. G. Wendt); Braunschweig 1925 (bearb. von H. Dütschke); Halle/Saale, Händel-Festspiele 1959; Basel 1989. Behandelt den gleichen Stoff wie Glucks Alceste
  • Riccardo Primo, Rè d'Inghilterra (Richard I., König von England; Paolo Antonio Rolli nach Francesco Brianis Isacio tiranno, Venedig 1710, Musik: Antonio Lotti ), Melodramma 3 Akte HWV 23 (März - 16. Mai 1727; 11. Nov. 1727 London, King's Theatre)
  • Siroe, Rè di Persia (Francesco Haym nach Pietro Metastasios Siroe, Venedig 1726, Musik: Leonardo Vinci), Dramma per musica 3 Akte HWV 24 (Jan. - 5. Febr. 1728; 17. Febr. 1728 London, King's Theatre)
  • Tolomeo, Rè di Egitto (Ptolomäus, König von Ägypten; Francesco Haym nach Carlo Sigismondo Capeces Tolomeo ed Allessadro, overo La corona disprezzata, Rom, 1711, Musik: Alessandro Scarlatti), Dramma per musica 3 Akte HWV 25 (März-19. April 1728; 30. April 1728 London, King's Theatre)
  • Lotario (Paolo Antonio Rossi nach Antonio Salvis Adelaide, München 1722, Musik: Torri bzw. eine spätere Fassung), Dramma per musica 3 Akte HWV 26 (Okt. - 16. Nov. 1729; 2. Dez. 1729 London, King's Theatre)
  • Partenope (Textdichter unbekannt nach Silvio Stampiglias La Partenope, Neapel 1699, Fassung Venedig 1709, Musik: Caldara), Dramma per musica 3 Akte HWV 27 (Jan. - 12. Febr. 1730; 24. Febr. 1730 London, King's Theatre)
  • Poro, Rè dell'Indie (Poros, König von Indien; unbekannt nach Pietro Metastasios Alessandro nell'Indie, Rom 1730, Musik: Vinci), Dramma per musica 3 Akte HWV 28 (Dez. 1730 - 16. Jan. 1731; 2. Febr. 1731 King's Theatre London)
  • Ezio (Textdichter unbekannt nach Pietro Metastasios Ezio, Rom 1729, Musik: Auletta), Dramma per musica 3 Akte HWV 29 (Nov. - Dez. 1731; 15. Jan. 1732 London, King's Theatre)
  • Sosarme, Rè di Media (Textdichter unbekannt nach Antonio Salvis Dionisio, Re di Portogallo, Pratolino 1707, Musik: Giacomo Antonio Perti), Dramma per musica 3 Akte HWV 30 (Dez. 1731 - 4. Febr. 1732; 15. Febr. 1732 London, King's Theatre)
  • Orlando (Roland; Textdichter unbekannt nach Carlo Sigismondo Capeces L'Orlando, overo La gelosa pazzia, Rom 1717, Musik: Scarlatti), Dramma per musica 3 Akte HWV 31 (Okt. - 20. Nov. 1732; 27. Jan. 1733 London, King's Theatre)
  • The Alchemist (Ben Johnson), Musik zum Schauspiel HWV 43 (14. Jan 1710 London, Queen's Theatre; überarbeitet 1732; 20. Dez. 1733 London, King's Theatre ?)
  • Arianna in Creta (Ariadne; Textdichter unbekannt nach Pietro Pariatis Arianna e Teseo, Rom 1729, Musik: Leo), Dramma per musica 3 Akte HWV 32 (Sept. - 5. Okt. 1733; UA 26. Jan. 1734 London, King's Theatre)
  • Terpsichore (Paolo Antonio Rossi) HWV 8b (Okt. 1734; 9. Nov. 1734 London, Covent Garden Theatre); Prologo zu Il Pastor fido 2./3. Fassung
  • Ariodante (Textdichter unbekannt nach Antonio Salvis Ginevra, Pricipessa di Scozia, Florenz 1708, Musik: Giacomo Antonio Perti), Dramma per musica 3 Akte HWV 33 (12. Aug. -24. Okt. 1734; 8. Jan. 1735 London, Covent Garden Theatre)
  • Alcina (Textdichter unbekannt [Händel?] nach Antonio Fanzaglias Libretto zu der Oper L'isola d'Alcina von Broschi [Rom 1728], fußend auf dem 6. und 7. Gesang des Orlando furioso von Ludovico Ariosto), Dramma per musica 3 Akte HWV 34 (Febr. - April 1735; 16. Apr. 1735 London, Covent Garden Theatre), hier bis 1837 24mal gespielt
  • Atalanta (Textdichter unbekannt nach Belisario Valerianis La caccia in Etolia, Ferrara 1715, Musik: Chelleri), Dramma per musica 3 Akte HWV 35 (1.-22. April 1736; 12. Mai 1736 London, Covent Garden Theatre)
  • Giustino (Justin; Textdichter unbekannt nach Niccolò Bereganis Giustino, Neufassung einer Bearbeitung von Pietro Pariati, Rom 1724, Musik: Vivaldi), Dramma per musica 3 Akte HWV 37 (14. Aug. - 20. Okt. 1736; 16. Febr. 1737 London, Covent Garden Theatre)
  • Arminio (Arminius; Textdichter unbekannt nach Antonio Salvi, Florenz 1703, Musik: Scarlatti), Dramma per musica 3 Akte HWV 36 (15. Sept. - 14. Okt. 1736; 12. Jan. 1737 London, Covent Garden Theatre [6 Aufführungen]) (siehe Arminio von Hasse)
  • Berenice, Regina d'Egitto (Berenike, Königin von Ägypten; Textdichter unbekannt nach Antonio Salvis Berenice, Regina d'Egitto, Florenz 1709, Musik: Perti), Dramma per musica 3 Akte HWV 38 (18. Dez. 1736 - 17. Jan. 1737; 18. Mai 1737 London, Covent Garden Theatre [4 Aufführungen]); EA Braunschweig 1743 (italienisch/deutsch)
  • Faramondo (Pharamond; Textdichter unbekannt nach der Fassung von Apostolo Zeno, Rom 1720, Musik: Gasparini), Dramma per musica 3 Akte HWV 39 (15. Nov. - 14. Dez. 1737; 3. Jan. 1738 London, King's Theatre)
  • Serse (Xerxes) (Textdichter unbekannt nach dem Libretto von Silvio Stampiglia zu dem dramma per musica Serse von Bononcini (Rom 1694), fußend auf dem Libretto von Niccolò Minato zu dem gleichnamigen dramma per musica von Cavalli, Venedig 1655), Dramma per musica 3 Akte HWV 40 (26. Dez. 1737 - 14. Febr. 1738; 15. April 1738 London, King's Theatre, Haymarket)
  • Imeneo (Textdichter unbekannt nach Silvio Stampiglia, Neapel 1723, Musik: Porpora), Dramma per musica 3 Akte HWV 41 (9.-20. Sept. 1738, beendet 10. Okt. 1740; 22. Nov. 1740 London, Lincoln's Inn Fields Theatre)
  • Deidamia oder Achill unter den Mädchen (Paolo Antonio Rolli), Melodramma 3 Akte HWV 42 (27. Okt. - 20. Nov. 1740; 10. Jan. 1741 London, Lincoln's Inn Fields Theatre)
  • Comus ("There in blissful shade and bow'r") (John Milton), Serenata, Musik zum Schauspiel HWV 44 (Juni 1745, Exton [Leicestershire])
  • Alceste (Alcides) (Tobias Smollett nach Euripides), Musik zum Schauspiel HWV 45 (27. Dez. 1749 - 8. Jan. 1750; EA nicht nachweisbar); Musik übernommen in The Choice of Hercules, HWV 69

    list home