abscessus, ūs, m. (abscedo), der Weggang, Fortgang,
a)v. Pers.: Ulixi, viri, Dict.: bes. im Kampfe, der Abzug, Rutulûm, Verg.: u. absol. (Ggstz. aditus, das Anrücken), Tac. – u. die Entfernung nach einem andern Aufenthalt, causa abscessus, Tac.: continuus abscessus, Zurückgezogenheit, Tac. –
b)v. Lebl.: solis, Cic.: inter abscessum noctis, Suet. fr.: abscessu longius ad meridiem (Ggstz. accessu propius ad septentrionem), v.d. Sonne, Lact. – meton., als mediz. t.t., ein Abszeß, Eitergeschwulst, Eitergeschwür, Cels.abscessus, ūs, m. [abscedo],
I. a going away, departure, absence: solis, * Cic. N. D. 1, 10, 24; Verg. A. 10, 445; Tac. A. 4, 57: continuus, continued absence, id. ib. 6, 38.
II. Medic. t. t., an abscess, Cels. 5, 7; in plur., id. 5, 18.
[Georges 1913] [LewisShort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert