Spruchlexikon DEUTSCH 65

<<< | >>>


Arbeiten hat seine Zeit, und Feiern hat seine Zeit.
cz] Cas práci, a zábavám svá doba.
sk] Dneska rob, zajtra hop.
Arbeiten
Arbeiten im Lande ist besser als in der Wüste beten.
Das Lieblingssprichwort Zentralamerika (Panama) dagegen lautet: Nur Narren und Pferde arbeiten.
Arbeiten
Arbeiten is forr dumme Lü (Leute) un Päre (Pferde).
Oldenburg
Arbeiten
Arbeiten ist der beste Brautschatz.Arbeiten
Arbeiten ist ihr Vorland (o. Kap).
Aus dem See- oder Küstenleben entlehnt. »Vorland« ist die ins Meer ragende Landspitze, worauf ein Fahrzeug anhält. Arbeiten legt den Grund zu einem sicheren Bestehen.
Arbeiten
Arbeiten ist kein Zuckerlecken.
cz] Roboty - Klopoty.
Arbeiten
Arbeiten ist keine Schande.Arbeiten
Arbeiten ist leichter als faulenzen.Arbeiten
Arbeiten ist umsunst, wenn das Glück nicht gibt sein Gunst.
dk] Arbeyde hielper ikke, naar lykken ey vil.
Arbeiten
Arbeiten malet man einem nicht in den Schild.Arbeiten
Arbeiten mit leerem Magen, ist nicht lang zu tragen.Arbeiten
Arbeiten mögen wir nicht und Herr zu sein geht nicht.
Litauen
Arbeiten
Arbeiten müssen, dass die Zunge zum Maule 'raushängt.Arbeiten
Arbeiten ohne Beten ist ein Fass ohne Wein und Gold ohne Schein.Arbeiten
Arbeiten ohne Gewinn heißt Gethanes tun.Arbeiten
Arbeiten ohne Gewinn vnnd vil haben ohne brauch, ist eines Menschen plag.Arbeiten
Arbeiten tut mein Herr gar nix, sagte das Mädchen, als sie gefragt wurde, was er tue; er setzt sich in der Früh zu seinem Tisch, lieset und schreibt bis in die Nacht.Arbeiten
Arbeiten tut wehe, der Stuhl brennt manchen.Arbeiten
Arbeiten und Sparen macht (o. wird) zusehends reich.Arbeiten
Arbeiten wie auf Verdungs.
Memel
Arbeiten
Arbeiten wie ein Bär (o. ein Vieh, Hund, Pferd).Arbeiten
Arbeiten wie ein Lastthier.
fr] Il est chargé comme un mulet.
fr] Il travaille comme un mulet.
Arbeiten
Arbeiten wie ein Mülleresel.Arbeiten
Arbeiten wie ein Ross in der Tretmühle.Arbeiten
Arbeiten wie eine Fee.
In Schottland waren die Feen, wie der Volksglaube behauptete, sehr gewandte Meisterinnen in allen Künsten, daher man noch heutzutage von denen, die etwas Ausgezeichnetes leisten, diese sprichwörtliche Redensart gebraucht.
Arbeiten
Arbeiten wollen, fördert das Werk nicht.Arbeiten
Arbeiten, Beten und Singen gehören zum Hausrecht vor allen Dingen.Arbeiten
Arbeiten, dass das Blut unter den Nägeln hervorspritzt.Arbeiten
Arbeiten, dass der Rock wackelt.Arbeiten
Arbeiten, dass die Haut rauchet.Arbeiten
Arbeiten, dass die Schwarte krachen möchte.
Grimmelshausen
Arbeiten
Arbeiten, dat die Förske oppen Rügge schwammer könnt.
Soest
Arbeiten
Arbeiten, so lang ain Tag an Himmel steht.
Oberösterreich
D. h. bis zum völligen Anbruch der Nacht.
Arbeiten
Arbeiten, wenn die Leute zur Kirche gehen.Arbeiten
Arbeit'st du mich nicht, so arbeit' ich dich, sagte der Acker zum Bauer.
Oberösterreich
Arbeiten
Arwêden do ne, doa starwen Pier' van.Arbeiten
Bar arbet, dass e' verdörbt, dan muss me schlôe, dass he störbt.
Henneberg
Arbeiten
Besser arbeiten und sich selbst ernehren, als umbsonst essen und fürwurff leiden.Arbeiten
Dat Einen van 't Arweden rîk ward, leit ne drin; wier 't de Fall, mist de Öäsel rîker as de Möller sin.Arbeiten
De ahrbeid aß de Schinna.
Uckermark
Arbeiten wie der Schinder (Scharfrichter), d. h. sehr schnell.
nl] Hij werkt als een molcnpuard.
Arbeiten
De mat arbecht, ka' mat ießen.Arbeiten
Dem, der arbeit, gehört ein Brot, dem feyrer zwey.Arbeiten
Den arbecht, de biet.Arbeiten
Der arbeit in dess Teuffels werckstadt, der sich von der Leut krieg vnd zanck ernehrt.Arbeiten
Der arbeitet, was unnütz ist, wer an Ketten will legen einen Fist.Arbeiten
Der eine arbeitet, der ander hat den Vorteil.Arbeiten
Der hat gefährlich zu arbeiten, der mit zweifelern hat zu streiten.
la] Vna salus victis nullam sperare salutem.
Arbeiten
Die am wenigsten arbeiten, erhalten oft das meiste Lohn.
nl] Die minst arbeiden, hebben dan meesten loon.
Arbeiten
Die weniger arbeiten als kauen, die ohne Geld bauen und die beim Ausleihen blind vertrauen, fallen in der Armut Klauen.Arbeiten
Durch Arbeiten wird niemand reich.
»Ich hab nie keynen gesehen, spricht man, mit arbeyten reich werden.«
Arbeiten
Er arbeitet als sollte er morgen sterben.
dk] Han samler ey anderledes, end han skulde döe i morgen.
Arbeiten
Er arbeitet am Tisch, wo man die Schuhe unter das Bett stellt.
Liegt im Bett.
fr] Y aller de tête et de cul comme une corneille qui abat des noix.
Arbeiten
Er arbeitet mit an dem Schiff.
Ist an der Sache betheiligt.
Arbeiten
Er arbeitet mit seinem Löffel wie ein Schöpfrad.Arbeiten
Er arbeitet wie ein angebundener Ochse.Arbeiten
Er arbeitet wie ein Maultier.
nl] Hij werkt als een muilezel.
nl] Hij werkt als een ploegpaard.
Arbeiten
Er arbeitet wie ein Ruderknecht.
D. h. schwer wie ein Galerensklave oder Mühlenpferd.
en] He toils like a dog in a wheel, who roasts for other people's eating.
Arbeiten
Er arbeitet wie eine (Fisch-) Otter.Arbeiten
Er arbeitet, dass er unter der Zunge schwitzt.
Ironisch von einem, der wenig oder gar nichts tut.
Arbeiten
Er arbet än de Gass.
Siebenbürgen-sächsisch
Ist arm, lebt von harter Arbeit, aus der Hand in den Mund.
Arbeiten
Es arbeitet alles gern am Menschen, was forn zum Ermel herausshengt.Arbeiten
Es arbeitet alles gern an jhm, ohne was vorne zum Ermeln herausgehet.
Spott auf jemand, der nicht gern etwas tut.
Arbeiten
Es arbeitet mancher für den Tag, den er nie sehen mag.
dk] Mangen goider for den dag, han ikke bider.
Arbeiten
Es arbeitet niemand gern umsonst.
la] Est labor ingratus, quem debita praemia fallunt.
Arbeiten
Es ist bös', arbeiten und Wasser trinken.
dk] Man arbeyder ikke straengt med vand spanden.
Arbeiten
Gleich als du arbeitest, also hastu.Arbeiten
Gut arbeiten und Feuer anmachen erfordert Geschick.
en] Well to work and make a fire doth both care and skill require.
Arbeiten
Hä arbed as en Péärd.
Grafschaft Mark
Arbeiten
Hai arbett den ganssen Dach omme dowen Water.
Iserlohn
Arbeiten
He kann arbeiden as 'n Perd.Arbeiten
He will wohl arbeiden, man he mag sîn êgen Swêt nich rûken (riechen).
Ostfriesland
Arbeiten
Ich kann wohl arbeiten, sagte Faulenz, aber es muss nicht lange dauern.Arbeiten
Ich will arbeiten, bei meiner Ehr', sagte Hans, wenn nur das Teufels Bücken nicht wär'.Arbeiten
Je rascher man arbeitet, je mehr Muße gewinnt man.Arbeiten
Ma arbt sich nich bahl zu Tude.Arbeiten
Man arbeitet allweg lieber in frischer Ware.Arbeiten
Man kann arbeiten wie ein Ackergaul, für Zuschauer ist man immer zu faul.Arbeiten
Man soll arbeiten in der Jugend, damit man zu zehren hat im Alter.Arbeiten
Man soll arbeiten vnd vor gut haben, was Gott gibt.Arbeiten
Mancher arbeitet viel und hat doch nur wenig.
Lausitz
Arbeiten
Mann soll arbeyten, als wolt mann ewig leben, vnnd fromm sein als wolt mann alle stund sterben.
la] Omnem crede diem tibi diluxisse supremum.
Arbeiten
Niemand arbeit mehr als Bossler vnd Taglöner vnd wird doch keiner davon feist noch reich.Arbeiten
O wie hab' ich gearbeit vnnd geritten nach eim Leilach vnd vier brittern (Bretern), sagte der reiche man, als er sterben sollt.Arbeiten
Selber arbeiten macht reich.
So wie auch nur das Selberessen fett macht.
Arbeiten
Sich ambarschtig arbeiten.
Ambarstig = am Bersten. Bis zum Bersten essen, doch auch arbeiten.
Arbeiten
Ungedingt gearbeitet, ohne Lohn davongegangen.Arbeiten
Vom Arbeiten wird keiner reich.Arbeiten
Vom vêle Arbeide krepêre de Pêrd'. DönhoffstädtArbeiten
Wä sich dûd arbeit, dem dries der Hunk (Hund) op et Grav.
Köln
Arbeiten
Wann soll ich arbeiten? sagte der Faule; im Frühjahr ist viel Wasser, im Herbst viel Schmutz, im Sommer ist's heiß und im Winter kalt.Arbeiten
Wenn arbeiten so lustig und leicht wäre, so tät's der Bürgermeister selbst.Arbeiten
Wenn ich soll arbeiten für dich, so arbeite für mich.Arbeiten
Wenn man arbeitet, dann muss man arbeiten.
fr] On ne peut faire qu'en faisant.
Arbeiten
Wer arbegget, dat heu früsst (friert) un frett, dat he schweitet, dem helpet et.
Lippe
Arbeiten
Wer arbeit' hat a Brod, wer feiert hat a Bradl (hat Braten).
Oberösterreich
Arbeiten
Wer arbeit vnd schwere Geschäfft meid, der wird feist vnd stark.Arbeiten
Wer arbeiten will, braucht nicht zu stehlen.
dk] Han er ey behov at stiele, han kand faae nok at tage.
Arbeiten
Wer arbeiten will, findet immer Brot.
dk] Hvo flittig arbeyder, efter mae ey leder.
en] He tat labours and thrives, spins gold.
es] Quien ara, y cria, oro hila.
Arbeiten
Wer arbeitet fürs gemein, der arbeitet für kein'n.Arbeiten
Wer arbeitet mit Mühe, dem gedeihen im Stalle die Kühe.
fr] Travaillez, prenez de la peine, c'est le fond qui manque le moins.
Arbeiten

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone