Spruchlexikon DEUTSCH 48

<<< | >>>


Es ist so angenehm wie Essig den Zähnen und Rauch den Augen.Angenehm
Es ist so angenehm wie Wildpret in eines armen Mannes Haus.Angenehm
Mir ist das grade sehr angenehm, sagte der Hofnarr, und ging auf die linke Seite, als ein Hofmann zu ihm sagte, er könne es nicht leiden, dass ihm ein Narr zur rechten Hand gehe.Angenehm
So angenehm als der Hund in der Küche.Angenehm
So angenehm als der Rauch im Auge.Angenehm
So angenehm als die Sau im Judenhaus.Angenehm
So angenehm als ein Floh im Ohr.Angenehm
So angenehm als ein Stein im Schuh.Angenehm
So angenehm wie ein Aufpasser zwischen zweien Liebenden.Angenehm
Was angenehm dem Kragen (Gaumen), dient nicht stets dem Magen.Angenehm
Was angenehm dem Mund, ist nicht immer gesund.
la] Ciborum varietas una est morborum causa.
Angenehm
Was dem einen angenehm, ist dem andern unbequem.
Die Alten sagten dagegen: Si tibi amicum, nec mihi inimicum.
Angenehm
Was dir angenehm, ist mir nicht unangenehm.
Ausdruck der Höflichkeit, womit man sich dem Willen oder der Ansicht eines andern anschließt.
la] Si tibi amicum, nec mihi inimicum.
Angenehm
Wer Angenehmes haben will, muss Liebes schenken.
la] Donet amorosa, qui vult desiderosa.
se] Hwilkin koerth wil hawa han, skal liwffth late.
Angenehm
Wo das Angenehme, da sind die Augen, wo das Unbequeme (Weh), da sind die Hände.Angenehm
Nichts angenehmeres ist doch auf der Erd, als eine schöne Dam' und ein schön Pferd.
Angeblich der Wahlspruch eines Fuggers des 16. Jahrhunderts. Ein Spruch, von dem Riehl sagt, dass er an gar manchem alten Augsburger Hause in heitern sinnlich-kecken Gruppen al fresco illustriert sei.
Angenehmeres
Ein Anger, der zu viel betreten wird, grünt nicht.
Auch in Bezug auf die Unfruchtbarkeit öffentlicher Dirnen und ausschweifender Frauen.
Anger
Bald angerannt, ist halb gewonnen.Angerannt
Wohl angerannt, ist halb gefochten.Angerannt
Es ist besser angerufen, als angegriffen werden.Angerufen
Er ist angesäuselt.
Deutz
Kleiner Rausch.
Angesäuselt
Er ist angeschossen.
Von einem Betrunkenen.
Westf.: Hei is anschoeten.
Angeschossen
Er ist da gut (schlecht) angeschrieben.
var] Gut angeschrieben sein.
Nach Ebr., 12, 23
Angeschrieben
Angesehen wie ein Spieß in den Augen.Angesehen
Es ist angesehen, allzeit drei Keller zu einem Koch.Angesehen
Am Angesichte sieht man's wohl.
fr] Au vis se découvre souvent le vice.
Angesicht
Angesicht die Tat ausspricht.
la] Efficiunt tetrum teterrima crimina vultum.
Angesicht
Angesicht falsch bericht't.Angesicht
Angesicht, falscher Wicht.Angesicht
Bei dem Angesicht kent man den Mann.Angesicht
Beim Angesicht kennt man den Mohren, bei den Worten den Toren.
dk] Af Ansigtet kiendes manden.
la] Frons animi interpres.
nl] Aan het aangezigt kent men de lieden.
Angesicht
Blöd Angesicht macht keine scharfen Witze.Angesicht
Blot angesicht, blote Witz.Angesicht
Das Angesicht abwenden.
Nach 1. Mos., 9, 23
Angesicht
Das angesicht ausswendig zeigt, was ein man im hertzen treit.
la] Est facies testis, quales intrinsecus estis.
Angesicht
Das angesicht entdecket den list, wie eim vmbs hertz ist.Angesicht
Das Angesicht entdeckt das innere Licht.
dk] Tankerne kunne ej sees, men dømmes af ansigtet.
fr] On ne peut pas voir les pensées, mais on en juge par le visage.
la] Frons animi janua.
Angesicht
Das Angesicht ist der größte Verräter.
fr] De la face le teint, descouvre la crainte.
la] Animi imago vultus est, indices oculi. (Cicero)
Angesicht
Das Angesicht ist ein falscher Wicht.Angesicht
Das Angesicht ist ein Verräter.Angesicht
Das Angesicht macht die Rechnung, die Gestalt zeuget.Angesicht
Das Angesicht verrät den Mann (die Tat).
fr] Face d'homme porte vertu.
fr] Le visage est le tableau de l'âme.
la] Efficiunt tetrum teterrima crimina vultum.
la] Frons domini plus prodest, quam occipitium.
la] Te prodet facies, turpia cum facies.
la] Ratio in facie.
Angesicht
Das angesicht verrat die Tat.Angesicht
Das Angesicht weiset's aus.
la] Ex fronte perspicere.
la] Vultus hominum fingit scelus. (Terenz)
Angesicht
Dein angesicht verrät dich.Angesicht
Dein angesicht weiset es auss.Angesicht
Der Herr lasse sein Angesicht leichten über dir!
4. Mos. 6, 25
Angesicht
Dess angesicht vngeschaffen ist, hat böse sitten zu aller frist.
la] Distortum vultum, sequitur distortio morum.
Angesicht
Ein freundlich angesicht decket alles.
Luther
Angesicht
Ein schön Angesicht bit für dich.Angesicht
Ein schön Angesicht ist ein stilles Lob.
dk] Smuk Ansigt faaer Lof nok, dog man selv tier stille.
la] Formosa facies muta commendatio.
Angesicht
Ein schön Angesicht und ein schornsteinen Gesäß.
nl] Die haar aangezigt blanket, peinst op haaren aars.
Angesicht
Ein schön angesicht verkaufft wohl einen grindigen Arsch.Angesicht
Ein schön Angesicht verkauft oft ein räudiges Gesäß (auch: Schornsteingesäß).
mhd] Ein schôn angesicht vorkoft wohl einen schorfden êrs. (Pulchra sub facie latitant sacer ignis et ulcus.)
nl] Een aangezigt is een doolhof, zei de vrijer, als er iemand komt, die er zin in heeft.
nl] Een schoon aangezigt verkoopt wel een' schurftigen aars.
la] Forma decens foedos vendit prurigine clunes.
la] Saepe nates scabras facies commendat honesta.
Angesicht
Er darf mir nicht ins Angesicht schauen.Angesicht
Er hat ein angsicht, wie ein gesottener rindssmagen.Angesicht
Er hat ein hölzern Angesicht.Angesicht
Freundlich Angesicht ist halb Zugemüse.Angesicht
Hesslich Angesicht, hesslich sitten.Angesicht
Im Angesicht heißt's: Gehorsamer Diener, Herr Bruder, hinterm Rücken: Du Bösewicht, Schelm und Luder.
it] Tal ti fa il bellino, che ti mangerebbe il cuore.
Angesicht
Man kann's einem am Angesicht ansehen, wie jhm zu Mute sey.Angesicht
Man sieht's einem an dem Angesicht an, was er im Hertzen trägt.Angesicht
Man sihet es dir wohl am angesicht an.Angesicht
Schön Angesicht verbirgt (verdeckt) oft ein hässliches Herz.
it] Bella in vista spesso dentro è trista.
Angesicht
Sein Angesicht verhüllen.
Nach 2. Mos. 3, 6
Angesicht
Ungeschliffenes Angesicht, ungeschliffene Sitten.
Sie hat üngeschaffen Angesicht.
dk] Grumme Ansigt, grumme Lader.
fr] Visage farouche, moeurs cruelles.
Angesicht
Wenn sein Angesicht am Himmel stände, die Bauern würden zu Wetter läuten.
nl] Stond dat aangezigt aan den hemel, men vond geene sterrekijkers meer.
Angesicht
Wenn sein Angesicht an der Küchenthür stände, so ginge kein Hund hinein.
nl] Bij de leelijke zal haar aangezigt haren aars wel beschermen.
nl] Stond haar aangezigt aan eene keukendeur, daar kwam nooit hond in.
la] Similes videntur captivis ex Pylo.
Angesicht
Angestochen kommen.Angestochen
Das Angewöhnte ist ärger als das Angeborene.
masur] Gorszy nalog niz przyrodzenie.
Angewöhnen
We kann einem eher wat angewienen äs awgewienen.
Westfalen
Angewöhnen
Angewohnheit wird zur zweiten Natur.
nl] Aanwenst wordt eene tweede natuur. (I, 3.)
Angewohnheit
Er ist angezogen wie ein Truthahn.
Troppau
Angezogen
Der angießt, muss endlich das Bad aussgießen.Angießen
Einen bei jemand angießen (verleumden).Angießen
Der Angießer muss endlich das Bad austragen.Angießer
Ein Angler muss recht wissen, wenn er ziehen soll.Angler
Ein schlafender Angler fängt keine Fische.
nl] Zoo de hengelaar slaapt, zal hij het vischje niet verrassen.
Angler
Mancher Angler geht nach Fischen aus und kommt leer nach Haus.Angler
Wenn der Angler zieht zu früh, so fängt er nie.Angler
Die Insel Anglesey ist die Säugamme von Wales (mater walliae).
So wurde sie wegen ihrer großen Fruchtbarkeit genannt.
Anglesey
Ar glotzt'n oa (gafft, stiert an) wî's Kalb a neu's Tor.
Wie man sagt: Einen anglotzen, sagt man auch: Einen anglaffen, anglarren, anglupen. (74-77.)
Anglotzen
Er glotzte mich an wie ein gestochen Kalb.Anglotzen
Angreifen kann jeder, aber der Mutige erwartet's.Angreifen
Auch billich, strafft man disen Man,
Der ein greifft hinderwertig an.
Johannes Fischart (1546-1590), Flöh Hatz, Weiber Tratz (1577), Die Nütwendige und Böständige Verantwortung der Weiber
Angreifen
Dapper angriepen is halw efochten (gefochten).
Westfalen
Angreifen
Das kann man nicht angreifen ohne eiserne Handschuhe.
Von einer kitzeligen Sache, die mit Behutsamkeit und Überlegung behandelt sein will, sagt der Franzose: Cela ne se prend pas sans mitaine.
Angreifen
Den angreifen, der auf seiner Hut, ist selten gut.
fr] Il ne fait pas bon d'attaque celui qui est sur ses gardes.
Angreifen
Einen greif an, zwei erwarte, dreien such' auszuweichen, vor vieren schäme dich nicht zu entfliehen.
Ruthen
Angreifen
Er greift es nicht mit groben Krallen, sondern mit verblümten Worten an.Angreifen
Er greift's an, wie Perseus die Gorgo.
Sehr energisch und erfolgreich. Perseus hieb der versteinernden Meduse den Kopf ab. Probatum est.
la] Gorgonem Perseus aggreditur. (Diog.)
Angreifen
Er hat ihn unerwartet angegriffen.Angreifen
Er hat mich angegriffen, wo es mir wehe tut.
Den alten Schmerz erneuert.
la] Ulcus mihi tetigit.
Angreifen
Greif frisch an, es ist nicht deine Mutter.
nl] Tast vrijaan het is moe moeder niet.
Angreifen
Greiffs nit an, es ist ein scorpio.Angreifen
Greif's an, so ist's halb getan.
fr] Il faut se décider et mettre la main à l'oeuvre.
Angreifen
Gut angegriffen ist halb gefochten.Angreifen
Gut angegriffen, gut verteidigt.
Wo keiner dem andern etwas schuldig bleibt.
fr] Bien attaqué, bien défendu.
Angreifen
Man muss angreifen, wo es nicht brennt.
nl] Sla aan de hand, daar 't niet en brand.
Angreifen
Man muss da angreifen, wo man's fassen und halten kann.Angreifen

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone