Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0235 >>>

Das Tier nimmt man beim Halfter, den Menschen beim Wort.
tü] Hayvan yularından insan sözünden tutulur.
Das Tier schreit auch, ist eine Kuh, ihr Kind heißt Kalb, ihr Mann heißt Stier, Ochs heißt ihr Bruder, zusammen vier.
Das Tier soll eines Tieres und der Mensch eines Menschen Verstand haben.
Estland
Das Tier, das der Leopard nicht fressen konnte, verspeist auch die Katze nicht.
Afrika
Das Tier, das die Winterkälte nicht erlebt, kann die Wärme der Sommersonne nicht schätzen.
Russland
Das Tier, das kommt, um getötet zu werden, hört den Jäger nicht Husten.
Ghana
Das Tier, so zöpf hat, soll man fliehen.
Das Tier, was die Borsten eigen hat, kämmt sich am wenigsten.
Das Tier, welches man einen guten Montag nennt, hat sechs Füße (sechs Tage), Eberwachsen oder Zähne im Maul, damit zerbeisst es viel Beutel und jaget manchen aus der Stadt, hat einen langen räudigen Schwanz.
Das Tierlein Tan lebt von Luft und Tau. Kann wohl eine Creatur unabhängiger sein, und doch wird es wegen seines Geschreies dem Tanglang zur Beute.
China
Das Tintenfass steht auf des Kaisers Tisch.
i] Achtung der Wissenschaft, Ehre dem Gelehrten, dem Manne von Bildung.
la] Cedant arma togae, concedat laurea linguae.
Das Tischrecht heißt: Nehmt für gut, wie man euch tut; leide dich Gast, sonst bist du eine Last.
Das Tischrecht heißt: Nimm für gut, wie man dir tut.
Das Töchterchen hüpfte, die Mutter verstand es.
Litauen
Das Töchterlein will die Mutter lehren Kinder gebären.
Das Todesurteil über etwas sprechen.
la] Convertere pollicum.
Das tolle Jahr.
i] So pflegt man von mancher Seite jetzt das Jahr 1848 zu nennen. Übrigens ist der Ausdruck schon früher vorhanden gewesen.
Das Tölpelfleisch muss erst abgeschnitten werden.
Meiningen
i] Wenn sich jemand auf ungeschickte Weise geschnitten (verwundet) hat oder zu Schaden gekommen ist.
Das Tor aller Yamen steht nach Süden offen.
Bist du auch im Recht, ohne Geld gelangst du nicht hinein.
i] Yamen war das Amtsgeäude der Mandarine im alten
Das Tor der Barmherzigkeit ist schwer zu öffnen und schwer zu schließen.
China
Das Tor der Wohltätigkeit ist schwer zu öffnen und schwer zu schließen. China
Das Tor in den Kerker ist weit, heraus wird's eng.
Russland
Das Tor ist (wird) größer als die Stadt.
Das Tor ist gesegnet, da eine tote Tochter ausgetragen wird.
Das Tor steht bei ihm immer offen zum Mist ausführen.
i] Sein Mund fließt stets von unsaubern Reden über.
Das Tor vom Zuhause wird ja nicht zugemacht.
Estland
Das Tor zu eines Beamten Haus gleiche einem Markt. Das Herz eines Beamten sei wie Wasser rein.
Das Tor, das sich nicht zum Almosengeben öffnet, öffnet sich den Ärzten.
Jemen
Das tote Herz Afrikas.
Tschad
Das tote Schaf fürchtet den Wolf nicht.
Das Totenbrot essen.
i] Das Leichenmahl. Der bayerische Oberpfälzer nennt das Abhalten des Leichenmahls das Eindaichteln des Toten, ableitend vom gothischen dauhts, das Mahl. Je mehr dabei getrunken wird, sagt er, desto besser ist es; es kommt dem Toten zugute. Nach der Ilias ist das Brot trauerstillend, oder wie Schiller im Siegesfest das homerische Wort übersetzt: 'Denn auch Niobe, dem schweren Zorn der Himmlischen ein Ziel, kostete die Frucht der Ähren und bezwang das Schmerzgefühl.' Dies ist die Nährkraft, die vor jedem andern Brote dem Totenbrote beigelegt wird. Dasselbe drückt der Spruch im Zend- Avesta aus: 'Niemand wenn er nicht isst, vermag etwas', und zustimmend Psalm (104, 15): 'dass das Brot des Menschen Herz erfreut'.
Das Totenstroh macht das Feld nicht froh.
i] Man versteht darunter das Stroh aus dem Bettgestell oder Strohsack, auf dem jemand gestorben ist, und meint in Oberösterreich: dass es dem Felde schade, wenn man es dorthin bringe, oder dem Vieh, wenn es als Streu benutzt werde. Man vergräbt es daher entweder in einem Gehölz oder verbrennt es an irgendeiner Stelle des Leichenwegs.
Das trabende Pferd hört nicht die Geschichten des Erzählers.
China
Das träge Pferd (o. Tragepferd) muss man zuerst auf den Weg rüsten.
Das trägt die Katze auf dem Schwanze (o. Zagel) fort.
Preußen
Das trägt kein Brot ins Haus.
la] Non est de pane lucrando.
Das Trapsen der Nachtigall ist dem anderen sin Uhl!
[ASpW]
Das traute Heim erspart dir eine Menge Arbeit, weil es dir keine Zeit für sie lässt.
Das treffende Wort kann dem Dolch deines Gegners die Schärfe nehmen.
Fernost
Das treffende Wort setzt die Nadelspitze auf den Scheitelpunkt.
Das treulos ist die Welt, bleibt keinem Blick verborgen.
Persien
Das trifft sich in alle Wege, dass man unter Gott (o. unter Gottes Hand) ist.
Litauen
Das Trinken hat Gott geschaffen.
Das Trinken richtet den Menschen zugrunde.
Das Trinken schickt auf ein weites Feld.
i] Es macht obdachlos
Das Trinken von Storchblut gegen Krankheit und für langes Leben
Das Trinken wär' schon angenehm, wenn nur der Katzenjammer nicht käm'.
dk] Sødt er at drikke, og surt er igien at give.
Das Trinkgeld ist verdient.
i] Das kleine Geschenk, das Dienstboten, Arbeitsleuten u.s.w. gegeben wird.
z] Wie kommt's, dass der gemeine Mann um Trinkgeld pflegt zu bitten? Auf Essegeld begehrt er nichts? Es sind noch deutsche Sitten.
fr] Donner les épingles aux servantes.
Das trockene Blatt fällt vom Baum, und das grüne Blatt fällt vom Baum.
Afrika
Das Trommeln am jüngsten Tag verschlafen.
Das Trommeln macht sich gut, wenn man es von ferne hört.
Das Tröpfchen höhlt den Stein.
Italien
Das Tröpflein wird das Meer, wenn es ins Meer gekommen,
Die Seele Gott, wenn sie in Gott ist aufgenommen.
Angelus Silesius, Cherubinischer Wandersmann
Das Trumm nicht finden können.
i] Vom Abspinnen des Fadens. Beim Denken oder Reden aus dem Konzept kommen.
Das Trumm verlieren.
Das trunkene Elend weinen.
Das Trünklein macht (ihn) schwatzen.
Das tu ich für Euch alle! sä de Pastor un sop den Bramwien alleen ut.
Das Tu' doch, lass dich vom Schaf beißen.
Das Tu' doch, lass dich von der Köchin hacken.
Das tu' ich für euch alle, säd' de Paster, soff den Branntwein allein ut.
Hamburg
Das Tuch bedeckt der Frau Haar, (aber) nicht der Frau Scham.
Estland
Das Tuch hängt ihr nach dem Witwer.
i] Von einem Frauenzimmer, deren Tuchzipfel schief hängt, was man als Vorbedeutung betrachtet, dass sie einen Witwer heiraten werde.
Das Tuch hat nicht weiter gelangt, sagte die Dirne, deren Kleid von den Schultern nur bis an die Hüfte ging.
Das Tuch is no nit gewalchets.
i] Der Mensch hat noch keine Erfahrung.
Das Tuch kennt man am Faden.
fr] On connoit le drap à la filure.
Das Tuch muss geklopft werden, sonst kommen die Schaben 'rein.
Das tüchtige Leben gleicht einem Traum.
China
Das tue der Teufel.
i] Das tue ein anderer als ich.
Das Tue, wer da will.
Das tun alle bösen lecken, hinten kratzen.
Das Tun ist in eigener Hand, das Segnen in Gottes Hand.
Estland
Das Tun zeigt besser, wie geschickt einer ist, als das Reden.
Das Tüpfel auf dem i fehlt nicht.
i] Es ist alles vollendet, es fehlt nicht das Geringste.
Das tut doch der Liebe keinen Abbruch.
Das tut ihm den Dampf.
i] Gibt einen herben, vielleicht den letzten Stoß, kränkt tief, führt den Untergang, das Ende herbei.
z] Lieber Herr Pastor, das Wort tut ihr den Dampf.
Das tut ihm die Tür zu.
i] Sagt man, wenn sich jemand durch eine schlechte Handlung in Misskredit bringt.
Das tut ihm wohl in der linken Kniescheiben.
Das tut kein tot Pferd.
i] Nämlich niesen, was ein Zeichen von Leben und Gesundheit ist.
nl] Dat doet geen dood paard.
Das tut keiner Laus im Auge wehe.
i] So gering und unbedeutend ist die Gabe.
Das tut meinem Herzen wohl.
nl] Dat doet mij goed aan het hart.
Das tut weher als aufm Schienbein schürfen.
Das tut wohl, wie ein neugewaschenes Hemd.
Steiermark
Das tut wohler, als den Räudigen das striegeln und den Grindigen das strälen.
Das tut, sie sind von Affenberg.Affenberg
Das tut, sie sind von Affenberg.
Das tuusigs Wärk, ist halbe Chuder.
i] Kuder = Werrig, d.i. Abgang vom Flachse beim Hecheln.
Das Übel drängt sich immer zwischen gute Männer.
Das Übel führt zur Bibel.
Das Übel hat auch sein Gutes.
Das Übel ist für die, welche es suchen.
Das Übel kommt geritten und geht zu Fuß wieder weg.
la] Ad mala patrata, sunt atra theatra parata.
Das Übel, vor dem man Angst hat, an dem geht man zugrunde.
es] De mal que hombre teme de ése muere.
Das Überbleibsel ist besser als das Gericht.
nl] Het overblijfsel van den disch helpt meer, dan dat gegeten is.
Das Überbleibsel ist mehr wert, als was gessen hat.
Das Überflüssige macht nicht fett, wen nicht die Mäßigkeit ernährt.
Finnland
Das Übermaß sprengt den Deckel.
fr] Le surplus rompt le couvercle.
it] Il soverchio rompe il coperchio.
Das Übermaß zerbricht den Deckel.
Italien
Das Überschreiten des Po bringt Unglück.
i] Vor altersher war bei den Bündnern das Sprichwort, dass ihnen Unglück bevorstehe, wenn sie über den Po, in das Vaterland ihrer Altvordern, träten.
Das Üble ist mit dem Guten vermischt.
la] Sunt mala mixta bonis.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0235 >>>