Der Vampyr (Wilhelm August Wohlbrück nach dem Melodram von Pierre François Adolphe Carmouche, Charles Nodier und Achille François Eléonore Marquis de Jouffroy d'Abbans, Le Vampire, 1820, und dem Schauspiel von Heinrich Ludwig Ritter, Der Vampir oder Die Totenbraut, 1821), [große] romant. Oper 2 Akte (1827; 29. März 1828 Leipzig, Stadttheater)
Musik von Heinrich Marschner

Solisten

  • Sir Humphry (Lord von Davenaut) - Baß
  • Malvina (seine Tochter) - Sopran
  • Edgar Aubry (ein Verwandter) - Tenor
  • Lord Ruthven - Bariton
  • Sir Berkley - Baß
  • Janthe (seine Tochter) - Sopran
  • George Dibbin (in Humphreys Diensten) - Tenor
  • Emmy (des Gutsverwalters Tochter) - Sopran
  • James Gadshill - Tenor
  • Tom Blunt - Baß
  • Richard Scrop - Tenor
  • Robert Green - Bariton
  • Suse (Blunts Frau) - Alt
  • Der Vampyrmeister - Sprechrolle
  • Ein Haushofmeister Davenauts - Sprechrolle
  • Ein alter Diener - Sprechrolle
  • Ein Diener - Baß
  • Edelherren und -damen; Jäger und Diener Davenauts und Berkleys; landleute; Brautjungfern; Blumenmädchen; Girlandenmädchen; Musikanten; Aufwärter; Schenkmädchen; Geister; Kobolde; Gnomen; Hexen; Teufelsfratzen; Frösche; Fledermäuse

    Ort und Zeit
    Schottland im 17. Jahrhundert

    Orchester
    2 kleine Flöten, 2 große Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, Kontrafgott, 4 Hörner, 2 Trompeten, 3 Posaunen, Pauken, TamTam, Streicher

    Gliederung - Dauer - Verlag
    Nummernoper; 3 Stunden; Verlag Adolph Fürstner, London

    Handlung
    1. Akt: Felsgegend mit Höhle. Die Versammlung der Hexen und Geister will Lord Ruthwen noch ein Jahr Lebensfrist auf Erden gewähren, wenn er bis zur kommenden Mitternacht den Vampyren drei Bräute zum Opfer bringt. Ruthwen verspricht, diese Bedingung zu erfüllen; noch am gleichen Abend hofft er, das erste Opfer gewinnen zu können. Denn er hat Janthe veranlaßt, mit ihm zu fliehen und sich hier mit ihm zu treffen. Aber der Vater setzt ihr nach, und das Paar muß in die unheimliche Höhle flüchten. Auf die gellenden Hilferufe des Mädchens dringen Berkleys Diener hinein und finden Janthe als Leiche. Spuren von Blut und Zähnen beweisen ihnen, daß sie in Ruthwen einen Vampyr vor sich haben. Berkley stößt den Unhold nieder, und alles flieht entsetzt. Ruthwen bereitet sich zum Sterben, denn neue Lebenskraft können die Vaxnpyre nur aus den Strahlen des Mondes gewinnen. Er ist aber zu todwund, um die Höhe noch erklimmen zu können, auf die der Mond scheint. Da naht als Retter Aubry, von dem er sich auf die Höhe tragen läßt. Aubry ahnt die Wahrheit, gelobt aber, das furchtbare Geheimnis um den ihm befreundeten Ruthwen 24 Stunden lang zu wahren. Der Vampyr trinkt aus dem Licht des Mondes neues Leben.
    2. Akt: Im Schloß Humphry empfängt Malwine den eben heimgekehrten Geliebten Aubry. Der Vater aber ist gegen eine Verbindung und hat ihre Hand einem Earl of Marsden zugesagt, den er als willkommenen Freier der Tochter zuführt. Zu seinem Entsetzen muß Aubry in diesem Freier den Vampyr wiedererkennen, der ihn an sein Gelöbnis erinnert und so zum Schweigen zwingt.
    3. Akt: Auf einem freien Platz wird die Hochzeit George Dibdins und Emmys gefeiert. Ruthwen sucht in der Braut sein zweites Opfer. Als Aubry den Vampyr verraten will, warnt dieser ihn davor: denn als Meineidiger müsse er demselben furchtbaren Schicksal verfallen. Beim Tanz gelingt es Ruthwen, Emmy zu entführen. Der ihn verfolgende George schießt ihn nieder, doch schon zu spät: seine Braut ist tot.
    4. Akt: Der von George tödlich getroffene Ruthwen hat wieder aus den Strahlen des Mondes neues Leben getrunken. Er erscheint auf Schloß Humphry, um die Hochzeit mit Malwine zu feiern. Aubry tritt dem Brautzug entgegen. Aber Ruthwen, der das Ende der Frist nahen sieht, tut alles, um sich das letzte Opfer nicht entgehen zu lassen. Es gelingt ihm schließlich, Aubry loszuwerden. Doch in letzter Minute kehrt dieser noch einmal zurück und verkündet den entsetzten Gästen die furchtbare Wahrheit, während unter Donner und höllischem Gelächter der Vampyr versinkt. Der erschütterte Vater vereinigt aus Dankbarkeit für die Rettung der Tochter die beiden Liebenden.

    Records

    1951 Kurt Tenner; Grosses Wiener Rundfunkorchester, Tonkünstlerchor
    Blunt: Johannes Blaha
    Edgar Aubry: Fritz Sperlbauer
    Emmy: Traute Skladal
    George Dibdin: Kurt Equiluz
    James Gardshill: Kurt Equiluz
    Janthe: Gisela Rathauscher
    Lord Ruthven: Georg Oeggl
    Malwina: Liane Synek
    Richard Scrop: Erich Kuchar
    Robert Green: Peter Lagger
    Sir Berkley: Peter Lagger
    Sir Humphrey Davenaut: Leo Heppe
    Suse: Maria Nussbaumer
    Melodram 161 (2 LP); Memories HR 4466/67 (CD), Urania Kehl & Kehl 22.193 (2 CD), Cantus Classics 500269 (2 CD) (live)

    1963 Hans Haug; Chor & Orchester von Radio Bern
    Edgar Aubry: Bruno Manazza
    Emmy: Ursula Buckel
    Lord Ruthven: Ernst Gutstein
    Malwina: Chloe Owen
    Sir Berkley: Charles Gillig
    Sir Humphrey Davenaut: Gottfried Fehr
    MRF 70 (3 LP live)

    1974 Fritz Rieger; Chor & Orchester des Bayerischen Rundfunks
    Diener: Victor von Halem
    Edgar Aubry: Donald Grobe
    Emmy: Anna Tomowa-Sintow
    George Dibdin: Manfred Schmidt
    James Gadshill: John van Kesteren
    Janthe: Jane Marsch
    Lord Ruthven: Roland Hermann
    Malwina: Arleen Auger
    Richard Scrop: Heiner Hopfner
    Robert Green: Kurt Böhme
    Sir Humphrey Davenaut: Nikolaus Hillebrand
    Suse: Trudeliese Schmidt
    Tom Blunt: Alexander Malta
    Vampyrmeister: Hans Herbert Fiedler
    Voce 38 (2 LP); Enterprise ENT 1009 (2 CD); Opera d'oro OPD 1186 (CD), German Opera R 7710-11, Living stage LS4035141 (2 CD live)

    1980 Günter Neuhold; Chor & Orchester der RAI Roma
    Blunt: Andréa Snarski
    Diener: Renzo Scorsoni
    Edgar Aubry: Josef Protschka
    Emmy: Anastasia Tomaszewska Schepis
    George Dibdin: Oslavio di Credico
    James Gadshill: Carlo di Giacomo
    Janthe: Galina Pisarenko
    Lord Ruthven: Siegmund Nimsgern
    Malwina: Carole Farley
    Richard Scrop: Romano Truffelli
    Robert Green: Armando Caforio
    Sir Berkley: Wolfgang Lenz
    Sir Humphrey Davenaut: Martin Egel
    Suse: Nucci Condò
    Vampyrmeister: Peter Boom
    Cetra LMA 3005 (3 LP); Italiana CDC 99 (2 CD), Hommage 7001834 (CD) (130'53 live)

    1999 Helmut Froschauer; Rundfunkorchester Köln, WDR Rundfunkchor Köln
    Diener des Berkley: Dirk Schortemeier
    Edgar Aubry: Jonas Kaufmann
    Emmy: Anke Hoffmann
    Frau Blunt: Marietta Schwittay-Niedzwicki
    George Dibdin: Thomas Dewald
    James Gadshill: Hein Heidbüchel
    Janthe: Anke Hoffmann
    Lord Ruthven: Franz Hawlata
    Malwina: Regina Klepper
    Richard Scrop: Kay Immer
    Robert Green: Franz Gerihsen
    Sir Berkley: Yoo-Chang Nah
    Sir Humphrey Davenaut: Markus Marquardt
    Suse: Marietta Schwittay-Niedzwicki
    Tom Blunt: Josef Otten
    Capriccio 60083 (2 CD 128'08)

    operone