Der Templer und die Jüdin (Wilhelm August Wohlbrück nach dem Schauspiel von Johann Reinhold von Lenz, Das Gericht der Templer, 1823, dramatisiert nach Sir Walter Scotts Roman Ivanhoe, 1819), große romantische Oper 3 Akte (1829; 22. Dez. 1829 Leipzig, Stadttheater; revidiert Sommer 1830 Leipzig, Stadttheater)
Musik von Heinrich Marschner

Cedric von Rotherwood, sächsischer Ritter - Baß
Wilfried von Ivanhoe, sein Sohn - Tenor
Rowena, Rotherwoods Mündel - Sopran
Lucas de Beaumanoir, Großmeister des Templerordens - Baß
Albert Malvoisin, Templer und Normanne - Bariton
Brian de Bois Guilbert, Templer - Bariton
Maurice de Bracy, Templer - Tenor
Der schwarze Ritter - Baß
Bruder Tuck, ein Einsiedler - Baß
Locksly, Anführe der Geächteten - Tenor
Isaac von York, ein Jude - Sprechrolle
Rebecca, seine Tochter - Sopran
Wamba, ein Narr in Cedrics Diensten - Tenor
Oswald, Haushofmeister aus Rotherwood - Baß
Normannen und Sachsen, Templer, Geächtete, Ritter, Bewaffnete, Volk
Grafschaft York/England, 1194

operone