Meine Schwester und ich (Robert Blum nach der Komödie Ma sœur et moi [1931] von Georges Berr und Louis Verneuil [eigentlich Louis Colin du Bocage]; Gesangstexte: Ralph Benatzky), Ein musikalisches Spiel 2 Akte (4 Bilder), Vor- und Nachspiel (29. März 1930 Berlin, Komödienhaus)
Musik von Ralph Benatzky

Dolly Fleuriot, geb. Prinzessin Saint-Labiche - Sopran
Dr. Roger Fleuriot, Musikgelehrter - Tenor
Graf Lacy de Nagyfaludi - Tenorbuffo
Filosel, Inhaber eines Schuhladens
Irma, Schuhverkäuferin - Soubrette
Charly, Kammerdiener
Paris und Nancy, um 1930

2 Flöten (2. auch Piccolo), Oboe, 2 Klarinetten, Saxophon in Es, Saxophon in B, Fagott, 4 Hörner, 2 Trompeten, Posaune, Pauken, Schlagzeug, Celesta, Xylophon, Banjo, Harfe, Streicher
Bühnenmusik: Autohupe, Klavier, Violine

Klavierauszug Nr. 4067, Textbuch: Dreimasken 1930. Material: Bloch, München/Berlin

1951 Franz Marszalek; Kölner Tanz- und Unterhaltungsorchester
Schuhgeschäftbesitzer: Heinz Erhardt
Prinzessin: Gretl Schörg
Graf Lacy: Hans Hansen
Musikprofessor: René Peter Körner
Membran 231705 (CD)

2007 Klavier: Andrew Hannah
Prinzessin: Nora von Collande
Musikprofessor: Herbert Hermann
Duo-Phon-Record 06293 (CD)

operone