Iphigénie en Tauride (Iphigenie auf Tauris) (Johann Baptist von Alxinger und Gluck, nach N. F. Guillard), tragisches Singspiel 4 Akte (23. Okt. 1781 Wien, Burgtheater)
Musik von Christoph Willibald Gluck

Widmung an Marie Antoinette

Iphigénie, Tochter Agamemnons und Klytämnestras, Oberpriesterin des Tempels der Diana auf Tauris - Dramatischer oder Jugendlich-dramatischer Sopran
Thoas, König der Skythen - Charakterbariton/Charakterbaß
Orest, Iphigénies Bruder - Helden- oder Charakterbariton/Hoher Baß
Pylade, griechischer Prinz, Freund des Oreste - Jugendlicher Heldentenor
Zwei Priesterinnen - Sopran, Mezzosopran
Diana - Lyrischer Sopran/Mezzosopran
Ein Skythe - Baß/Tenor
Ein Aufseher des Heiligtums - Baß
Aufseher, Skythe, Griechin. Priesterinnen und Diener des Tempels. Priesterinnen, Skythen, Leibwache des Thoas, Griechen im Gefolge des Pylades, Eumeniden (Furien) und Dämonen

Die Rolle des Oreste war ursprünglich für Bariton geschrieben worden und in einer späteren Überarbeitung für Tenor gesetzt. So liegt die Tessitura genau zwischen diesen beiden Fächern.

2 Piccolo, 2 Flöten (2. auch Kleine Flöte), 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, 2 Hörner, 2 Trompeten, 3 Posaunen, Pauken, Schlagzeug, Streicher, Basso continuo

Durchkomponierte Szenen, in sich nummernartig gegliedert nach geschlossenen (nicht so bezeichneten) Formen, die durch Accompagnato-Rezitative miteinander verbunden sind; 2 1/2 Stunden; Bärenreiter, Kassel (Gluck-Gesamtausgabe)

1. Akt: Halle im Dianatempel. Diana hat Iphigenie aus Aulis in einer Wolke in dieses ungastliche Land geführt, wo die Griechin nun schon lange Jahre dem Dienste der Göttin lebt. Sie sehnt sich nach der Heimat, von der sie in Nacht geträumt hat: sie sah den väterlichen Palast in Trümmer stürzen, den Vater von einer Furie, deren Antlitz der Mutter glich, entfliehen, und den Bruder von ihrer eigen Händ getötet. Indes ist Orest mit seinem Freunde Pylades von einem Sturm nach Tauris verschlagen worden. Thoas, drohendes Unheil ahnend, befiehlt, altem Brauche gemäß die beiden Fremdlinge der Göttin zu opfern.

2. Akt: In einer halbdunklen Halle bejammert Orest, der in der Heimat seinen von der eigenen Gattin erschlagenen Vater rächte, indem er die Mutter erschlug, sein grausiges Schicksal; die Rachegöttinnen verfolgten ihn dauerndund nun müsse er auch noch den lieben Freund mit in den Tod ziehen. Doch Pylades ist gern bereit, mit dem Freund zu sterben. -Orest wird im Traue wieder von den Furien und Erscheinung der Erscheinung der ermorddten Mutter gepeinigt. Als er aufwacht, ist Iphigenie bei ihm. Er erschüttert sie tief mit der Erzählung von den Vorfällen in Agamemnons Hause, täuscht sie jedoch, indem er sagt, daß auch Orest tot und nur noch Elektra am Leben sei.

3. Akt: Iphigeniens Gemach. Die Erscheinung des einen Fremden erinnert sie an den Bruder; sie will ihn daher vor dem Tode retten und ihn mit einem Schreiben an ihre Schwester Elektra senden. Orest verlangt, daß sie Pylades rette, denn für ihn selber sei der Tod eine Erlösung. Doch Pylades will den Freund nicht allein sterben lassen. Erst als Orest schwört, sich selbst zu töten, wenn Pylades nicht fliehe, sind Iphigenie und Pylades mit seinem Verlangen einverstanden. Pylades will dennoch versuchen, den Freund zu retten.

4. Akt: Opferhalle. Als Iphigenie gerade das Opfer vollziehen will, erkennen sich die Geschwister. Da stürzt Thoas herein voller Wut, daß Iphigenie den einen der Fremden hat entfliehen lassen. Sie weigert sich, den Orest zu töten und sagt ihm den Grund. Da will der König Bruder und Schwester selber töten. Pylades erscheint mit einer Griechenschar, tötet Thoas und schlägt die Scythen. Diana erlöst Orest von den Furien und verspricht den Geretteten glückliche Heimkehr.

1937 Erich Kleiber; Chor & Orchester des Teatro Colo
1. Priesterin: Erika Wiener
2. Priesterin: Lucy Ritter
Iphigénie: Anny Konetzni
Oreste: Martial Singher
Pylade: Koloman von Pataky
Thoas: Jaro Prohaska
Premiere Opera Ltd. 1381-2 (2 CD live)

1952 Carlo Maria Giulini; Chœurs du Conservatoire de Paris, Orchestre de la Soci été des Concerts du Conservatoire Paris
Patricia Neway - Iphigénie
Pierre Mollet - Oreste
Léopold Simoneau - Pylade
Robert Massard - Thoas
Micheline Rolle - Diane
EMI 137-173171-3 (2 LP); Vox PL 7822 (2 LP) (Live-Montage Juli 1952 Festival Aix-en-Provence); MDV Classics (2 CD 126'08)

1957 Nino Sanzogno; Coro e Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
Maria Callas - Iphigénie
Dino Dondi - Oreste
Francesco Albanese - Pylade
Anselmo Colzani - Thoas
Fiorenza Cossotto - Diane
Cetra LO 54 (2 LP); Replica ARPL 32494 (3 LP); EMI 565 451-2 (2 CD); Melodram 26012 (2 CD 108'28 ital., live 1. Juni 1957)

1961 Antonio de Almeida; Chor und Orchester Teatro Nacional de San Carlos Lissabon
Montserrat Caballé - Iphigénie
Raymond Wolansky - Oreste
Jean Cox - Pylade
Paul Schöffler - Thoas
N. N. - Diane
Voce 31 (2 LP); Accord 150031 (2 LP 91'14 deutsch, live Mai 1961, Richard-Strauss-Fassung)

1961 Georges Prêtre; Orchestre des Concerts du Conservatoire
Iphigénie: Rita Gorr
Oreste: Ernest Blanc
Pylade: Nicolai Gedda
Thoas: Louis uilico
EMI 29 1241 1 (LP), EMI 5 73090 2 (CD)

1964 Georges Sebastian; Chor und Orchester des Theaters Colon Buenos Aires
Régine Crespin - Iphigénie
Robert Massard - Oreste
Guy Chauvet - Pylade
Victor de Narké - Thoas
Marta Benegas - Diane
(live 29. Mai 1964)
Le Chant du Monde LDX 78769-70 (2 LP); Le Chant du Monde LDC 278 769 (1 CD 119'00 live)

1965 Rafael Kubelik; Chor und Orchester des Bayerisczhen Rundfunks
Sena Jurinac - Iphigénie
Hermann Prey - Oreste
Fritz Wunderlich - Pylade
Kieth Engen - Thoas
Antonia Fahberg - Diane
(deutsch, live, Wiener Fassung)
Cetro LO; Myto 915.44 (2 CD)

1973 John Eliot Gardiner; Chor & Orchester der Covent Garden Opera
1. Priesterin: Susan Lees
Diana: Gillian Knight
Iphigénie: Sena Jurinac
Oreste: Robert Massard
Pylade: Jean Bonhomme
Skythe: Thomas Allen
Thoas: Robert Bickerstaff
Gala GLH 827 (1 CD live)

1974 Henry Lewis; Chor & Orchester der RAI Turin
1. Priesterin: Gioia Antonini Calè
2. Priesterin: Benedetta Pecchioli
Diana: Mariana Nicolesco
Griechin: Mariana Nicolesco
Iphigénie: Marilyn Horne
Minister: Teodoro Rovetta
Oreste: Richard Stilwell
Pylade: Werner Hollweg
Thoas: Zoltán Kélémen
Bella Voce BLV 107241 (2 CD live)

1982 Lamberto Gardelli; Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester
Pilar Lorengar - Iphigénie
Walton Groenroos - Oreste
Franco Bonisolli - Pylade
Dietrich Fischer-Dieskau - Thoas
Angelika Nowski - Diane
Orfeo S052833 F (LP), Orfeo C052 832 H (2 CD 116'11)

1985 John Eliot Gardiner; Monteverdi Choir, Orchestre de l'Opéra de Lyon
Diana Montague - Iphigénie
Thomas Allen - Oreste
John Aler - Pylade
René Massis - Thoas
Colette Alliot-Lugaz - Diane
Philips 416 148-1 (2 LP); Philips 416 148-2 (2 CD 101'59)

1992 Riccardo Muti; Coro e Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
Carol Vaness - Iphigénie
Thomas Allen - Oreste
Gösta Winbergh - Pylade
Giorgio Surjan - Thoas
Sylvie Brunet - Diane
Sony 52 492 (2 CD 116'08 live)

1999 Martin Pearlman; Chor & Orchester Boston Baroue
1. Priesterin: Sharon Baker
2. Priesterin: Jayne West
Diana: Jayne West
Griechin: Sharon Baker
Iphigénie: Christine Goerke
Minister: Mark Risinger
Oreste: Rodney Gilfrey
Pylade: Vinson Cole
Skythe: Mark Andrew Cleveland
Thoas: Stephen Satters
Telarc/In-Akustik 80546 (2 CD 134'05)

1999 Marc Minkowski; Chor & Orchestre Les Musiciens du Louvre
1. Priesterin: Claire Delgado-Boge
2. Priesterin: Michèle Norman-Webb
Aufseher: Laurent Alvaro, Nicki Kennedy
Diana: Alexia Cousin
Iphigénie: Mireille Delunsch
Oreste: Simon Keenlyside
Pylade: Yann Beuron
Skythe: Laurent Alvaro
Thoas: Laurent Naouri
DGG Archiv Produktion 471 1332 (2 CD 105'28 live)

2000 Ivor Bolton; Mozarteum-Orchester Salzburg, Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Aufseher: Walter Zeh
Diana: Olga Schalaeva
Griechin: Elena Nebera
Iphigénie: Susan Graham
Oreste: Thomas Hampson
Priesterin: Astrid Monika Hofer, Christiane Kohl
Pylade: Paul Groves
Skythe: Patrick Arnand
Thoas: Philippe Rouillon
Orfeo C 563 012 I (2 CD 104'54 live)

2001 William Christie; Orchester La Scintilla; Chor, Ballettschule und Statistenverein des Opernhauses Zürich
Agamemnon: Bernhard Rubin
Diana: Martina Janková
Griechin: Anna Sovanno
Iphigénie: Juliette Galstian, Catherine Villiger
Klytämnestra Double: Eva Smekova
Orest Double: Pilar Lorengar
Oreste: Rodney Gilfrey
Priesterin: Lisa Lorenz, Eleanor Paunovic
Pylade: Deon van der Walt
Skythe: Michael Mrosek
Tempeldiener: Thomas Pütz
Thoas: Anton Scharinger
Arthaus 100376 (1 DVD 103'17 live)

home