uiv="Content-Language" content="de"> uiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1"> Le Grand Macabre von Ligeti

Le Grand Macabre (Michael Meschke/György Ligeti nach Michel de Ghelderode), Oper 4 Bilder (1974-1977; 12. April 1978 Stockholm, Königliche Oper: (Den stora Makabern); Neufassung (1996; 28. Juli 1997 Salzburg; Großes Festspielhaus)
Musik von György Ligeti

Nekrotzar, Le Grand Macabre - Bariton
Piet vom Faß - Tenor
Fürst Go-Go - Sopran
Weißer und schwarzer Minister - Sprechrollen
Astradamors, Hofastrologe - Baß
Mescalina, seine Frau - Mezzosopran
Spermando - Mezzosopran
Hymenia - Sopran
Ruffaik, Schobiak, Schabernak - Bariton
Chef der Gepopo (der Geheimen Politischen Polizei) - Sopran
Venus - Sopran
Clitoria - Sopran
Stumme Rollen:
Geheimpolizisten und/oder Henker; Gehilfen des Chefs der Gepopo; Pagen und Diener am Hof des Fürsten Go-Go; Höllisches Gefolge des Nekrotzar beim Einzug am Hof des Fürsten Go-Go
Chor: Knabenchor hinter der Bühne; Großer gemischter Chor hinter der Bühne (das Volk von Breughelland I); Großer gemischter Chor im Parkett oder ad libitum auf der Bühne mit 4 Solisten aus dem Chor (das Volk von Breughelland II)
Im Fürstentum Breughelland, im soundsovielten Jahrhundert

Piccolo (auch 3. Flöte), 2 Flöten (2. auch Piccolo), 2 Oboen (2. auch Oboe d'amore), Englisch Horn (auch 3. Oboe), 2 Klarinetten, Baßklarinette, 2 Fagotte, Kontrafagott (auch 3. Fagott), 4 Hörner, 4 Trompeten, Baßtrompete, 3 Posaunen, Baßtuba, Schlagzeug (mindestens 3 Spieler): 3-4 Pauken, Xylophon, Autohupen, Spieluhren, Elektrische Türklingeln, Schellentrommel, Rührtrommel, Große Trommel, Militärtrommel, Tomtom, Triangel, Maracas, Guero, Peitsche, Claves, Kastagnetten, Tempelblöcke, Lotosflöte, Kuckucksfpeife, Brummtopf, Papier, Sandpapier, Ratsche, Holzhammer, Trillerpfeife, Signalpfeife, Sirene, Flexaton, Congas, Bongos, Becken, Windmaschine, Knackfrosch, Geschirr, Kochtopf; 3 chromatische Mundharmonikas, Celesta, Cembalo, Klavier, elektrisches Klavier, elektrische Orgel, Regal, Mandoline, Harfe, Streicher

Durchkomponiert; 2 Stunden; B. Schott's Söhne, Mainz

1979 Elgar Howarth; Chor & Orchester des Dänischen Rundfunks
Armanda: Olive Fredericks
Miranda: Inga Nielsen
Nekrotzar: Dieter Weller
Piet vom Fass: Peter Haage
Wergo 60085 (1 LP) (live)

1987 Elgar Howarth; ORF-Sinfonie-Orchester, Arnold Schönberg Chor
Armanda: Olive Fredericks
Astramador: Udo Krekow
Fürst Go-Go: Kevin Smith
GePoPo: Eirian James
Mescalina: Christa Puhlmann-Richter
Miranda: Penelope Walmsley-Clark
Nekrotzar: Dieter Weller
Piet vom Fass: Peter Haage
Ruffiak: Johann Leutgelb
Schabernack: Laszlo Modos
Schobiak: Ernst Salzer
Schwarzer Minister: Ernst Leopold Strachwitz
Venus: Eirian James
Weißer Minister: Herbert Prikopa
Wergo 6170-2 (CD), Wergo 60085 (LP) (113'00 Urfassung, live)

1998 Esa-Pekka Salonen; Philharmonia Orchestra, London Sinfonietta Voices
Armanda: Laura Claycomb
Armando: Charlotte Hellekant
Astramador: Frode Olsen
Fürst Go-Go: Derek Lee Ragin
GePoPo: Sibylle Ehlert
Mescalina: Jard van Nes
Nekrotzar: Willard White
Piet vom Fass: Graham Clark
Ruffiak: Martin Winkler
Schabernack: Michael Lessiter
Schobiak: Marc Campbell-Griffiths
Schwarzer Minister: Richard Suart
Venus: Sibylle Ehlert
Weißer Minister: Steve Cole
SONY 62312 (CD) (100'13 Neufassung 1997)

operone