uiv="Content-Language" content="de"> uiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1"> Gianni Schicchi von Giacomo Puccini

Gianni Schicchi (Giovacchino Forzano nach eineer Episode aus dem 30. Gesang des 'Inferno' aus 'La commedia divina' von Dante Alighieri) (3. Teil von Il trittico), 1 Akt (14. Dez. 1918 New York, Metropolitan Opera)
Musik von Giacomo Puccini

Gianni Schicchi, 50 Jahre - Charakterbariton/Schwerer Spielbass/Schwerer Bassbuffo/Heldenbariton
Lauretta, seine Tochter, 21 Jahre - Lyrischer (Hoher) Sopran/Lyrischer Koloratursopran/Soubrette
Zita, genannt die Alte, Buosos Cousine, 60 Jahre) - Tiefer Alt/Kontra-Alt/Dramatischer Alt
Rinuccio, Neffe der Zita, 24 Jahre - Lyrischer (Hoher) Tenor
Gherardo, Neffe des Buoso, 40 Jahre - Charaktertenor
Nella, seine Frau, 34 Jahre - Lyrischer Sopran
Gherardino, beider Sohn, 7 Jahre - Alt/Knabenstimme/Soubrette
Betto von Signa, Buosos Schwager, unbestimmten Alters, arm und schlecht gekleidet) - Charakterbass/Baß-Bariton
Simone, Buosos Cousin, 70 Jahre - Seriöser oder Charakterbass
Marco, sein Sohn, 45 Jahre - Lyrischer Bariton
Die Ciesca, Marcos Frau, 38 Jahre - Spielalt/Lyrischer Mezzosopran
Meister Spinelloccio, Arzt - Baß buffo
Messer Amantio von Nicolao, Notar - Baß/Charkaterbariton
Pinello, Schuster - Baß
Guccio, Färber - Baß
Florenz, 1299

2 Flöten, Piccolo, 2 Oboen, Englisch Horn, 2 Klarinetten, Baßklarinette, 2 Fagotte, 4 Hörner, 3 Trompeten, 3 Posaunen, Baßposaune, Pauken, Schlagzeug (Celesta, Große Trommel, Kleine Trommel), Harfe, Streicher
Bühnenmusik: Große Trommel

Durchkomponiert; ca. 1 Stunde; G. Ricordi & C.S.p.A., Mailand

30. Gesang des 'Inferno' aus 'La commedia divina' von Dante Alighieri

Zur Zeit, wo Juno grimmen Zorn erhoben
Um Semele auf Thebens Königsblut,
Wovon sie mehr als einmal gab die Proben,

Ergriff den Athamas so Wahnsinnswuth:
Als er sein Weib sah mit zwei Söhnen nahen,
Mit denen beide Arme sie belud,

Rief er: 'Spannt aus das Netz und laßt mich fahen
Beim Paß die Löwenmutter sammt den Jungen.'
Mit grausen Klauen eilt' er zum umfahen

Den einen, den Learch, und hochgeschwungen
Zerschlug er ihn am Fels, und Jen' ertränkte
Sich mit dem andern, in die Fluth gesprungen.

Und als Fortuna, die der Hochmuth kränkte
Des großen Troja, König Priams Lande
Und Priam Sturz und Untergang verhängte,

Und als sein Weib, in trauriger Fesseln Bande,
Todt, sich zu Füßen, Polyxenen sah
Und ihren Polydor am Meeresstrande

Gefunden, ach! die arme Hekuba,
Weil ihr der Schmerz verstört' all ihre Sinnen,
Gleich einem Hunde rasend bellt' sie da.

Doch nie sah ich so furchtbar die Erinnen
Trojas und Thebens gegen wildes Thier,
Geschweige Menschen wüthigen Kampf beginnen,

Wie, um sich beißend, ich zwei Schatten hier
Sah nackt und bleich herlaufen, einem Schweine,
Das aus dem Koben losbricht, ähnlich schier.

Anlangend bei Capocchio, griff der Eine
Am Kopf ihn mit den Zähnen, daß er fort,
Den Bauch geschrammt, ihn schleppt' auf hartem Steine.

Der Aretiner, bebend, nahm das Wort:
'Giovanni Schicchi' ist der Poltergeist,
Der, Geister schädigend, wüthet fort und fort.'

So wahr vor seinem Zahn du sicher seist
Am Rücken, sprach ich, sei so gut, erzähle,
Eh er entschlüpft, mir wie der andre heißt.

Und er zu mir: 'Das ist die alte Seele
Der Myrrha, die von sündiger Lieb' entglommen,
Daß frevelnd sie dem Vater sich vermähle,

Und zu der Sünde Ziel mit ihm gekommen,
In fremde Form sich trugvoll umgestaltend,
Wie Der, der dort enteilt, es unternommen,

Letztwillig nach der Form des Rechtes schaltend,
Zu spielen des Buoso Donati Rolle,
Der Heerde schönste Stute so erhaltend.'

Und als an uns das Frevelpaar, das tolle,
Vorüber war, auf das mein Auge schaute,
Wandt' ichs, zu sehn auf andre Sündenvolle.

Da sah ich Einen, fast gleich einer Laute,
Denkt man den Theil gestutzt sich und zerstört,
Den die Natur uns gabelförmig baute.

Die Wassersucht, die oft das Gleichmaß stört
Duch falschen Umsatz in der Säfte Stoffen,
Daß, scheints, zum Wanst nicht das Gesicht gehört,

Hielt seine Lippen klaffend, wie sie offen,
Die ein' empor, gesenkt die andre, stehen
Verdurstend Dem, den Schwindsucht hat getroffen.

'O die ihr straflos - warum dies geschehen,
Ich weiß es nicht - weilt in der schlimmen Welt,'
Begann er jetzt, 'o wollet schaun und sehen

Hier Meister Adams Leid, der Gut und Geld
Vollauf imLeben hatte nach Begehren
Und ach! kein Tröpfchen Wasser jetzt erhält.

Die Bächlein, die den Lauf zum Arno kehren
Von Casentinos grünen Hügeln nieder
Und Feucht' und Kühlung ihrem Bett gewähren,

stehn mir, und nicht umsonst, vor Augen wieder,
Denn heißer fühl' ihr Bild ich an mir nagen
Als selbst das Leid, das zehrt Gesicht und Glieder.

Gerechtigkeit, die furchtbar weiß zu schlagen,
Nimmt Anlaß von dem Orte meiner Schulden,
Um meine Seufzer hastiger zu jagen.

Dort liegt Romena, wo ich manchen Gulden
Verfälschte mit des Täufers Bild, weswegen
Den Feuertod mein Leib mußt' oben dulden.

Trät' Alexanders Geist mir hier entgegen
Und Aghinolfs und Guidos Schurkenseelen,
Nicht Brandas Born nähm' ich als Tausch dagegen.

Schon ist die Eine drin, wenn wahr erzählen
Die Schatten, die hier rasend ringsum fahren;
Was hilft mirs, wenn die Glieder Fesseln uälen?

Wär' ich so leicht nur, daß in hundert Jahren
Ich vorwärts kommen könnt' um Zolles Weite,
So macht' ich längst mich auf, es zu erfahren,

Wo unter dem entstellten Volk er schreite,
Beträgt es auch im Umkreis gleich elf Meilen,
Und eine halbe mindestens an Breite.

Um sie muß ich in dieser Rotte weilen,
Die mich verführten, dem geschlagnen Gulden
Noch drei Karat Legirung zu ertheilen.'

Drauf ich: Was ist der armen Zwei Verschulden,
Die dampfend, gleich ins Naß getauchten Händen
Im Winter, dir zur Rechten Strafe dulden?

'Hier fand ich sie und sah sie nie sich wenden,'
Versetzt' er, 'seit ich hier im Spalte bin;
So bleibts auch, glaub' ich, bis die Zeiten enden.

Dies ist des Joseph falsche Klägerin,
Sinon von Troja Der, ein Mann voll Lug;
Des Fiebers heißer ualm trübt Beider Sinn.'

Drauf ihrer Einer, der es schwer ertrug,
Daß man von ihm gesprochen so im Hohne,
Ihm auf den harten Wanst mit Fäusten schlug,

Daß er erdröhnte gleich der Trommel Tone;
Doch Meister Adam gab ihm ins Gesicht
Eins mit nicht minder hartem Arm zum Lohne,

Und sprach: 'Wenn auch Bewegung mir gebricht
In meinen Gliedern ihrer Schwere wegen,
Zu solchem Zweck fehlt mir der Arm doch nicht.'

Drauf Jener: 'Als dem Feuer du entgegen
Geschritten, war er minder hurtig dir;
Doch war ers freilich um so mehr beim Prägen.'

Der Wassersüchtige drauf: 'Wahr sprichst du hier
Doch nicht so wahr als man vor Trojas Walle
Nach Wahrheit fragte, scheint dein Zeugniß mir.'

'Fälscht' ich mit Worten, fälschest du Metalle,'
Rief Simon; 'wenn hier ein Fehl mich beschwert,
So dich viel mehr als diese Teufel alle.'

'Erinnre dich, Meineidiger, an das Pferd,'
Versetzte der mit dem geschwollnen Bauche;
'Dich strafe dies, daß es die Welt erfährt.'

'Dich,' sprach der Grieche drauf, 'die Eiterjauche,
Die dir vor Augen thürmt den Bauch empor,
Und daß dir Durst die Zung' in ualen tauche.'

Der Münzer drauf: 'Aus deines Maules Thor
Kommt nur Verkehrtes, wenn dus aufgerissen;
Denn, leid' ich Durst und uillt mein Bauch mir vor,

Wirst du von Hitz' und Kopfschmerz ganz zerrissen,
Und lange braucht man dich wohl nicht zu bitten,
So lecktest du den Spiegel von Narcissen.'

Gespannt horcht' ich auf jene, wie sie stritten.
'Seht,' sprach mein Meister, 'doch, es fehlt nicht viel,
So hadert ich mit dir ob solcher Sitten.'

Als ich gewahrte, wie ihn Zorn befiel,
Wandt' ich beschämt ihm zu mein Angesicht,
Noch jetzt voll Scham, weil mir der Zank gefiel.

Und wie, wer Böses sieht im Traumgesicht,
Und wünscht im Traum, er träume, voll Verlangen
Nach dem, was wirklich ist, als wär' es nicht:

So ich; im Drang, Entschuldigung zu erlangen
Fand ich kein Wort, und doch mir unbewußt
War die Entschuldigung bereits ergangen.

'Schon größern Fehl als deinen hat gewußt
Zu tilgen kleinre Scham,' so sprach mein Leiter,
'Drum jedes Harms entlade deine Brust,

Und denke stets, nah bleibt dir dein Begleiter,
Führt dich der Zufall jemals wieder hin,
Wo mit einander zanken böse Streiter;

Denn solchem lauschen, zeugt von niedrem Sinn.'

1949 Alfredo Simonetto; Orchester der RAI Torino
Amantio di Nicolao: Franco Calabrese
Betto di Signa: Pier Luigi Latinucci
Ciesca: Liana Albertini
Gherardo: Gino del Signore
Gianni Schicchi: Giuseppe Taddei
Guccio: Mario Fanti
Lauretta: Grete Rapisardi
Marco: Alberto Albertini
Nella: Renza Ferrari
Pinellio: Carlo Bacci
Rinuccio: Giuseppe Savio
Simone: Fernando Corena
Spinelloccio: Franco Calabrese
Zita: Agnese Dubbini
Cetra 50028 (1 LP) / Preiser 90074 (1 CD); Fonit Cetra CDON 363 (1 CD); Cantus Classics 500336 (2 CD), Warner Fonit 5050467-1048-2-2 (1 CD) (live, konzertant, 53'33)

1949 Giuseppe Antonicelli; Orchester der Metropolitan Opera
Amantio di Nicolao: Lorenzo Alvary
Betto di Signa: George Cehanovsky
Ciesca: Thelma Votipka
Gerardino: Regina jr. Tonry
Gherardo: Alessio de Paolis
Gianni Schicchi: Italo Tajo
Guccio: John Baker
Lauretta: Licia Albanese
Marco: Gerhard Pechner
Nella: Paula Lenchner
Pinellio: Osie Hawkins
Rinuccio: Giuseppe di Stefano
Simone: Virgilio Lazzari
Spinelloccio: Melchiorre Luise
Zita: Cloe Elmo
HOPE 228 (1 LP); Cetra LO 65 (1 LP) / Guild GHCD 2230/1 (2 CD); GOP 830-CD (2 CD) (live 52'02)

1958 Gabriele Santini; Orchester des Teatro dell'Opera Roma
Amantio di Nicolao: Alfredo Mariotti
Betto di Signa: Saturno Meletti
Ciesca: Giuliana Raymondi
Gerardino: Claudio Cornoldi
Gherardo: Adelio Zagonara
Gianni Schicchi: Tito Gobbi
Guccio: Paolo Caroli
Lauretta: Victoria de los Angeles
Marco: Fernando Valentini
Nella: Lidia Marimpietri
Pinellio: Virgilio Stocco
Rinuccio: Carlo del Monte
Simone: Paolo Montarsolo
Spinelloccio: Alfredo Mariotti
Zita: Anna Maria Canali
EMI 153-50329-31 (3 LP) / EMI 764 165-2 (3 CD) (52'56)

1958 Francesco Molinari-Pradelli; Orchester des Teatro di San Carlo
Amantio di Nicolao: Ferruccio Mazzoli
Betto di Signa: Plinio Clabassi
Ciesca: Maria Minetto
Gerardino: Nino Tarallo
Gherardo: Piero di Palma
Gianni Schicchi: Renato Capecchi
Guccio: Gerardo Gaudioso
Lauretta: Bruna Rizzoli
Marco: Arturo La Porta
Nella: Ornella Rovero
Pinellio: Giorgio Onesti
Rinuccio: Agostino Lazzari
Simone: Giuseppe Modesti
Spinelloccio: Ferruccio Mazzoli
Zita: Vittoria Palombini
Philips 442 106-2 (2 CD)

1962 Lamberto Gardelli; Orchester des Maggio Musicale Fiorentino
Amantio di Nicolao: Giuseppe Morresi
Betto di Signa: Giovanni Foiani
Ciesca: Miti Truccato Pace
Gerardino: Antonio di Ninno
Gherardo: Renato Ercolani
Gianni Schicchi: Fernando Corena
Guccio: Mario Frosini
Lauretta: Renata Tebaldi
Marco: Silvio Maionica
Nella: Dora Carral
Pinellio: Angelo Mercuriali
Rinuccio: Agostino Lazzari
Simone: Paolo Washington
Spinelloccio: Giuseppe Morresi
Zita: Lucia Danieli
Decca SET 236-8 (3 LP) / Decca 411 665-2 (3 CD) (51'10)

1963 Massimo Pradella; Orchestra Sinfonica di Milano della Rai
Amantio di Nicolao: Carlo Badioli
Betto di Signa: Angelo Nosotti
Ciesca: Luisella Ciaffi Ricagno
Gerardino: Carlo Ambrosoni
Gherardo: Mario Carlin
Gianni Schicchi: Tito Gobbi
Lauretta: Cecilia Fusco
Marco: Mario Basiola
Nella: Liliana Rossi-Perino
Pinellio: Cristiano Dalamangas
Rinuccio: Renzo Casellato
Simone: Paolo Montarsolo
Spinelloccio: Giorgio Onesti
Zita: Jolanda Gardino
OPERA D'ORO OPD 1293 2001 (1 CD) (live, konzertant)

1967 Franco Patané; Orchester der New York City Opera
Amantio di Nicolao: Jack Bittner
Betto di Signa: David Smith
Ciesca: Lou Ann Wyckoff
Gerardino: Robert Puleo
Gherardo: Nico Castel
Gianni Schicchi: Norman Treigle
Lauretta: Beverly Sills
Marco: William Ledbetter
Nella: Linda Heimall
Pinellio: Don Yule
Rinuccio: Salvador Novoa
Simone: Malcolm Smith
Spinelloccio: Michael Devlin
Zita: Beverly Evans
House of Opera CD-Room (live)

1969 Oliviero de Fabritiis; Coro ed Orchestra del Teatro La Fenice
Amantio di Nicolao: Bruno Grella
Betto di Signa: Saturno Meletti
Ciesca: Anna di Stasio
Gherardo: Augusto Pedroni
Gianni Schicchi: Giuseppe Taddei
Guccio: Guido Pasella
Lauretta: Adriana Martino
Marco: Gianni Socci
Nella: Giovanna di Rocco
Pinellio: Umberto Scaglione
Rinuccio: Luciano Saldari
Simone: Angelo Nosotti
Spinelloccio: Virgilio Carbonari
Zita: Mafalda Masini
Mondo Musica MFOH 10391 (1 CD) (live)

1970 Herbert Kegel; Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig
Amantio di Nicolao: Hans-Peter Schwarzbach
Betto di Signa: Hellmuth Kaphahn
Ciesca: Annelies Burmeister
Gerardino: Gernot Richter
Gherardo: Hubert Lehmann
Gianni Schicchi: Konrad Rupf
Guccio: Emil Lang
Lauretta: Anna Tomowa-Sintow
Marco: Wolfgang Hellmich
Nella: Helga Leuchtmann
Pinellio: Paul Glahn
Rinuccio: Valentin Teodorian
Simone: Hermann Christian Polster
Spinelloccio: Klaus Buron
Zita: Renate Härtel
eterna 826 296 (1 LP) / Berlin BC 2088-2 (1 CD) (53'17)

1973 Wolfgang Sawallisch; Chor & Orchester der Bayerischen Staatsoper
Amantio di Nicolao: Albrecht Peter
Betto di Signa: Gerhard Auer
Ciesca: Gudrun Wewezow
Gerardino: Pius Hörwick
Gherardo: David Thaw
Gianni Schicchi: Dietrich Fischer-Dieskau
Guccio: Karl-Berndt Stiefl
Lauretta: Elke Schary
Marco: Raimund Grumbach
Nella: Antonia Fahberg
Pinellio: Hermann Sapell
Rinuccio: Claes H. Ahnsjö
Simone: Keith Engen
Spinelloccio: Hans Wilbrink
Zita: Martha Mödl
Orfeo d'Or C 54600 1 B (1 CD) (live)

1977 Lorin Maazel; London Symphony Orchestra
Amantio di Nicolao: Guido Mazzini
Betto di Signa: Alfredo Mariotti
Ciesca: Stefania Malagù
Gerardino: Alvard Domingo
Gherardo: Florindo Andreolli
Gianni Schicchi: Tito Gobbi
Guccio: Bruno Grella
Lauretta: Ileana Cotrubas
Marco: Carlo del Bosco
Nella: Scilly Fortunato
Pinellio: Nicola Troisi
Rinuccio: Plácido Domingo
Simone: Giancarlo Luccardi
Spinelloccio: Leo Pudis
Zita: Anna di Stasio
CBS 76563 (1 LP) / Sony M3K 79312 (3 CD) (52'38)

1979 Hans Vonk; Rotterdam Philharmonic Orchestra
Amantio di Nicolao: Arthur Schildmeijer
Betto di Signa: Lieuwe Visser
Ciesca: Inge Fröhlich
Gerardino: Marc Noom
Gherardo: Nico Boer
Gianni Schicchi: Renato Capecchi
Guccio: Paul Bindels
Lauretta: Angela Bello
Marco: Meinard Kraak
Nella: Mary Williams
Pinellio: Lodevijk Meeuwsen
Rinuccio: Douglas F. Ahlstedt
Simone: Pieter van den Berg
Spinelloccio: Tom Haenen
Zita: Débria Brown
Bella Voce BLV 107.406 (3 CD) (live 50'33)

1979 Gerd Albrecht; Chor % Orchester der Wiener Staatsoper
Gianni Schicchi: Walter Berry
La Ciesca: Marjana Lipovsek
Lauretta: Sona Ghazarian
Rinuccio: Yordi Ramiro
Spinelloccio: Erich Kunz
Zita: Margarita Lilova
Orfeo C 768 093 (3 CD) (live)

1983 Gianandrea Gavazzeni; Orchester des Teatro alla Scala
Inszenierung: Sylvano Bussotti
Amantio di Nicolao: Virgilio Carbonari
Betto di Signa: Franco Boscolo
Ciesca: Nella Verri
Gerardino: Alessandra Cesareo
Gherardo: Ferrero Poggi
Gianni Schicchi: Juan Pons
Guccio: Ruggero Altavilla
Lauretta: Cecilia Gasdia
Marco: Giorgio Tadeo
Nella: Anna Baldisseri
Pinellio: Rio Bonfanti
Rinuccio: Yuri Masurin
Simone: Mario Luperi
Spinelloccio: Claudio Giombi
Zita: Eleonora Jankovic
THORN EMI TVT 90 3097 2 (Video) (live)

1983 Wolfgang Sawallisch; Bayerisches Staatsorchester
Amantio di Nicolao: Karl Helm
Betto di Signa: Gerhard Auer
Ciesca: Gudrun Wewezow
Gheradino: Eric Grotz
Gherardo: Friedrich Lenz
Gianni Schicchi: Rolando Panerai
Guccio: Nikolaus Hillebrand
Lauretta: Lucia Popp
Marco: John Janssen
Nella: Marianne Seibel
Pinellio: Hermann Sapell
Rinuccio: Peter Kelen
Simone: Kieth Engen
Spinelloccio: Hans Wilbrink
Zita: Astrid Varnay
House of Opera CD-Room (live 56'27)

1984 Janos Ferencsik; Ungarisches Staatsorchester
Amantio di Nicolao: István Gáti
Betto di Signa: Sándor Széki
Ciesca: Klári Jász
Gerardino: János Németh
Gherardo: Peter Korcsmáros
Gianni Schicchi: György Melis
Guccio: János Tóth
Lauretta: Magda Kalmar
Marco: Miklós Merseí
Nella: Zsuzsa Misura
Pinellio: András Rajna
Rinuccio: Denes Gulyas
Simone: József Gregor
Spinelloccio: Sándor Palcsó
Zita: Zsuzsa Barlay
Hungaroton SLPD 12541 (1 LP) / Hungaroton HCD 12541-2 (55'23)

1987 Giuseppe Patané; Münchner Rundfunkorchester
Amantio di Nicolao: Raimund Grumbach
Betto di Signa: Gerhard Auer
Ciesca: Mechthild Georg
Gerardino: Claudia Kunz
Gherardo: Tullio Pane
Gianni Schicchi: Rolando Panerai
Guccio: Axel Wagner
Lauretta: Helen Donath
Marco: Robert Riener
Nella: Valerie Errante
Pinellio: Marcel Rosca
Rinuccio: Peter Seiffert
Simone: Franco Federici
Spinelloccio: Walter Zeh
Zita: Vera Baniewicz
Eurodisc 208 404 (1 LP) / Eurodisc 258 404 (1 CD) (51'47)

1991 Bruno Bartoletti; Orchester des Maggio Musicale Fiorentino
Amantio di Nicolao: Alfredo Mariotti
Ciesca: Nicoletta Curiel
Gheradino: Barbara Guerrini
Gherardo: Riccardo Cassinelli
Gianni Schicchi: Leo Nucci
Guccio: Danilo Serraiocco
Lauretta: Mirella Freni
Marco: Orazio Mori
Nella: Barbara Frittoli
Pinellio: Dalibor Jenis
Rinuccio: Roberto Alagna
Simone: Enrico Fissore
Spinelloccio: Colin Cue
Zita: Ewa Podles
Decca 444 395-2 (1 CD) (53'01)

1993 Alexander Rahbari; BRTN Philharmonic Orchestra Bruxelles
Amantio di Nicolao: Jan Joris
Betto di Signa: Frans van Eetveldt
Ciesca: Rachel Fabry
Gerardino: Oliver van de Voorde
Gherardo: Franco Careccia
Gianni Schicchi: Eduard Tumagian
Guccio: Marcel Rosca
Lauretta: Miriam Gauci
Marco: Mark Meersman
Nella: Diane Verdoodt
Pinellio: Mark Meersman
Rinuccio: Yordi Ramiro
Simone: Marcel Rosca
Spinelloccio: Jan Joris
Zita: Mabel Perelstein
Discover DICD 920119 (1 CD) (51'14)

1997 Antonio Pappano; London Symphony Orchestra
Amantio di Nicolao: Enrico Fissore
Betto di Signa: Carlos Chausson
Ciesca: Elena Zilio
Gerardino: James Savage-Hanford
Gherardo: Paolo Barbacini
Gianni Schicchi: José van Dam
Guccio: Noel Mann
Lauretta: Angela Gheorghiu
Marco: Roberto Scaltriti
Nella: Patricia Ciofi
Pinellio: Simon Preece
Rinuccio: Roberto Alagna
Simone: Luigi Roni
Spinelloccio: Enrico Fissore
Zita: Felicity Palmer
EMI 556 587-2 (1 CD) (49'17)

2002 Alexander Rahbari; Malaga Philharmonic Orchestra
Betto di Signa: José García-uijada
Ciesca: Claudia Marchi
Gherardo: Gerardo Lopez Gamez
Gianni Schicchi: Alberto Rinaldi
Lauretta: Tatiana Lisnic
Marco: Celestino Varela
Nella: Sara Galli
Rinuccio: Stefano Secco
Simone: Felipe Bou
Zita: Mabel Perelstein
Sonstige: Antonio Torres Merino, Carlos Ruiz, Javier Zorilla
Naxos 8.660111 (1 CD) (48'20)

2004 Vladimir Jurowski; London Philharmonic Orchestra
Inszenierung: Annabel Arden
Ciesca: Marie McLaughlin
Gianni Schicchi: Alessandro Corbelli
Lauretta: Sally Matthews
Rinuccio: Massimo Giordano
Zita: Felicity Palmer
opus Arte OA 0918 D (1 DVD) (live)

operone