Armide (Armida; Philippe Quinault, nach Torquato Tassos Drama La Gerusalemme liberata (Das befreite Jerusalem)), tragédie lyrique (drame héroïque) 5 Akte (23. Sept. 1777 Paris, Académie Royale, Titelpartie Marie-Rosalie Levasseur)
Musik von Christoph Willibald Gluck

bis 1837 in Paris im Repertoire
deutsche EA (in ital. Sprache): 18. Nov. 1782 in Hannover, 4. April 1783 (in franz. Sprache), 20. Mai 1805 in Berlin (in dt. Sprache)
WA 1905; mehrere Parodien erschienen in Paris 1777-80

2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, 2 Hörner, 2 Trompeten, Pauken, Streicher, Basso continuo

Durchkomponierte Einzelszenen, die teilweise mit Accompagnato-Rezitativen verbunden sind; ca. 3 Stunden; Bärenreiter, Kassel (Gluck-Gesamtausgabe)

Armide, Zauberin und Herrscherin von Damaskus - Hochdramatischer Sopran/Dramatischer Sopran
Hidraot, König von Damaskus - Heldenbariton
Renaud - Tenor
Artémidor ein Ritter - Tenor buffo
Ubalde, ein Ritter - Lyrischer Bariton
Der dänische Ritter - LyrischerTenor
Aronte, Hidroats Feldherr - Baß
Phénice, Armidas Gefährtin - Sopran
Sidonie, Armidas Gefährtin - Sopran
Der Hass - Alt
Die Najade - Sopran
Zwei Koryphäen - Sopran
Eine Schäferin - Sopran
Dämon in der Gestalt von Lucinde - Sopran
Dämon in der Gestalt von Melissa - Sopran
Ein Luftgeist - Sopran
Koryphäen; Bürger von Damaskus; Nymphen; Schäfer und Schäferinnen; Gefolgsleute des Hasses; Dämonen; Luftgeister
Damaskus, ein Flußufer, eine liebliche Insel, eine Einöde, Armides Zauberpalast, zur Zeit der Kreuzzüge um 1100

1. Akt: Die schöne zauberkundige Armide klagt ihren Vertrauten Phenice und Sidonie, daß der tapfere Rinaldo führ ihr Liebeswerben unempfindlich sei. Da ihr Oheim Hidroat sie zu einer Gattenwahl drängt, will sie nur dem Besieger Rinaldos die Hand reichen. Der Feldherr Aront, der gefangene Kreuzfahrer einbringen sollte, berichtet, daß Rinaldo diese kühn befreit habe. Ein Rachechor beschließt den Akt.

2. Akt: Rinaldo will allein auf Abenteuer ausziehen, da der Feldherr Gottfried von Bouillon ihm zürnt. Im Walde erfaßt ihn das Zauberspiel Armidens: er entschläft in einem Wundergarten. Armide will ihn nun töten; aber die Liebe ist doch mächtiger: sie führt den Helden mit sich fort.

3. Akt: Armide ruft die Furie des Hasses zu Hilfe. Aber auch sie ist ihrer starken Liebe gegenüber machtlos.

4. Akt: Kreuzritter sind ausgesandt, den verschwundenen Rinaldo zu suchen. Armidens Spuk im Zauberwald soll sie verwirren und ablenken. Aber sie überwinden den Zauber durch geheiligte Waffen.

5. Akt: Armide und Rinaldo haben sich in Liebe gefunden. Die Kreuzritter dringen zu Rinaldo herein und rütteln ihn durch die Erinnerung an sein Gelübde und seinen Kriegsruhm aus dem Liebestaumel auf. Er ergreift sein Schwert und verläßt nach kurzem Abschied die verzweifelte Armide, die nun von Liebespein verzehrt wird. Sie verwünscht den Treulosen, ihre Liebe und ihre Zaubergärten und haucht unter den Trümmern ihres von Dämonen zerstörten Palastes ihr Leben aus.

- Ah! Si la liberté Ach! Wenn mir die Freiheit / Ach, kämpft der Freiheit Stolz Arie der Armide im 3. Akt

1958 Mario Rossi; Coro e Orchestra Sinfonica di Troino della RAI
Anna de Cavalieri - Armide
Mirto Picchi - Renaud
Pierre Mollet - Aronte
Anna Moffo - Sidonie
Renato Cesari - Ubalde
Jolanda Gardino - La Haine
Ester Orell - Phénice
Pierre Mollet - Hidraot
Alfredo Nobile - Artémidor
Tommaso Frascati - Le chevalier danois
Melodram 154 (3 LP) (ital., live 11. Juli 1958)

1974 Wilfried Boettcher; Coro e Orchestra Sinfonica di Napoli della RAI
Viorica Cortez - Armide
Jean Dupouy - Renaud
Mario Chiappi - Aronte
Jane Marsh - Sidonie
Siegmund Nimsgern - Ubalde
Cristina Angelakova - La Haine
Nucci Condò - Phénice
Siegmund Nimsgern - Hidraot
Osvaldo Alemanno - Artémidor
Ezio di Cesare - Le chevalier danois
Voce 61 (3 LP) (live 10. Aug. 1974)

1982 Richard Hickox; Richard Hichox Singers, City of London Sinfonia
Felicity Palmer - Armide
Anthony Rolfe Johnson - Renaud
Yaron Windmuller - Aronte
Marie Slorach - Sidonie
Linda Finnie - Ubalde
Sally Burgess - La Haine
Raimund Herincx - Phénice
Adrian Thompson - Hidraot
Keith Lewis - Artémidor
EMI 157-107751-3 (3 LP); EMI 4 89880 2 (3 CD 167'00) (live Juni 1982 Spitalfields Festival London)

1986 Manfred Ramin; Chor & Orchester des Gran Teatro del Liceo
Armide: Montserrat Caballé
Aronte: Vincenc Esteve
Artémidor: Rafael Martínez Lledó
Chevalier danois: Antonio Leonel
Hidraot: Enrique Baquerizo
La Haine: Márta Szirmay
Naiade: Mary Downing
Phénice: Claudia Eder
Renaud: Peter Lindroos
Sidonie: Maria Jose Gallego
Ubalde: Enric Serra
House of Opera BB 527 (live)

1996 Marc Minkowski; Chor & Orchester Les Musiciens du Louvre
Armide: Mireille Delunsch
Aronte: Vincent Le Texier
Artémidor: Yann Beuron
Bergère: Nicole Heaston
Chevalier danois: Yann Beuron
Hidraot: Laurent Naouri
La Haine: Ewa Podles
Lucinde: Nicole Heaston
Mélisse: Françoise Masset
Naiade: Valérie Gabail
Phénice: Françoise Masset
Plaisir: Magdalena Kozená
Renaud: Charles Workman
Sidonie: Nicole Heaston
Ubalde: Brett Polegato
Valérie Gabail, Thierry Grégoire, Jean-Christophe Hurtaud, Marcos de Sa Loureirode, Sandrine Rondot, Myriam Sosson, Eric Vignan
DG Archiv Produktion 459 616-2 (2 CD 138'33 live)

home