o p e r o n e

SPRÜCHE ABEL

Es ist allezeit ein Abel gewesen zum Leiden und ein Kain zum Peinigen.

Ist Abel tot,
Wird Kain rot.
Nach der Sünde wacht das Gewissen auf.

Jeder Abel hat seinen Kain.
»Christ sein und ohne Ursach gehasset werden, gehört zusammen.«
Heinrich von Schubert (1780-1860) in Altes und Neues aus dem Gebiete der Seelenkunde, Leipzig 1851, I, 208

Was konnte der fromme Abel davor, dass sein Bruder ein Schalck war.
Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1621-1676), Vogelnest, I