L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 817

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 817

Dich irret in der Welt die Vielgestaltigkeit,
Einfält'ger, dir misfällt die Manigfaltigkeit:

Daß nicht an jedem Ort gilt, was an einem gilt,
Und daß die eine Zeit lobt, was die andre schilt;

So ist es, wie der Spruch des Meisters ausgesprochen:
Es wird hier Widerspruch von Widerspruch gebrochen.

Dich aber möcht' ich nicht zum Gärtner meinem Garten,
Da du nicht zugestehst den Blumen ihre Arten.

Doch stellte gar dich Gott in seinem Garten an,
Wie würde nicht zu Spott sein Plan vor deinem Plan!

Wie würde nicht genutzt die Scheer', und weggeputzt
Unnützer Putz, und fein gleichförmig zugestutzt;

In Unergetzlichkeit würd' alles eingeschnürt,
Soweit Gesetzlichkeit du hättest eingeführt.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 3. VIII. 44

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE