L Y R I K
LYRIK Arno Holz - Poetische Werke 133

Arno Holz (1863-1929)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 133

An Joseph Victor von Scheffel

Du schwankst als Urbild hin und her
Eines süffelnden Philosophen,
Im Magen liegen uns centnerschwer
Deine vorsintfluthlichen Strophen.

Jahrzehntelang lagen sie uns zur Last,
Deine altdeutsch jodelnden Leute,
Doch dass du den Ekkhart geschrieben hast,
Das danken wir dir noch heute!

Buch der Zeit 133 Berliner Schnitzel 59

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE