L Y R I K
LYRIK Hermann Conradi - Poetische Werke 103

Hermann Conradi (1862-1890)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 103

Nürnberger Tand

Im fremden Gasthofszimmer,
Das unsäglich nüchtern und kalt,
Knistert's von seidenem Schimmer,
Perlt's auf von flirrendem Flimmer –
Nacht, deine geliebte Gestalt!

Längst schon ist die Nacht gekommen,
Hat alles schwarz verhängt –
Strömend ist's da erglommen ...
Und was du mir jemals genommen,
Hast du alles mir wiedergeschenkt!

Ich hab' mich herumgetrieben
In der fremden, verworrenen Stadt –
Ich wollte dich nicht mehr lieben –
Da war mir treu geblieben,
Die mich verlassen hat ...

Gedichte aus der Spätzeit 11

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE