• Angelus Silesius (1624-1677)

  • Der Geruch Jesu Christi erweckt in der Psyche ewige Liebesbegier

    1
    Ich lauf dir nach
    Mit stetem Ach,
    Mit Seufzen und mit Sehnen.
    Ich suche dich ganz inniglich,
    Mein liebster Schatz, mit Tränen;
    Denn dein Geruch erweckt in mir,
    Herr Jesu, ewge Liebsbegier.

    2
    Die Welt ist hin
    Aus meinem Sinn
    Mit allem ihrem Prangen.
    Wie sollt ich doch
    Nur etwas noch,
    Was zeitlich ist, verlangen!
    Denn dein Geruch erweckt in mir,
    Herr Jesu, ewge Liebsbegier.

    3
    Des Fleisches Lust
    Dünkt mich nur Wust
    Und kann mich nicht ergötzen.
    Mir stinkt die Erd
    Und ist unwert
    Mit allen ihren Schätzen;
    Denn dein Geruch erweckt in mir,
    Herr Jesu, ewge Liebsbegier.

    4
    Allein nach dir
    Steht mein Begier,
    Nach dir brennt Leib und Seele.
    Dir soll allein
    Stets offen sein
    Meins armen Herzens Höhle;
    Denn dein Geruch erweckt in mir,
    Herr Jesu, ewge Liebsbegier.

    Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Drittes Buch 23
  • Angelus Silesius
    LYRIK - operone