• Angelus Silesius (1624-1677)

  • Sie ruft ihm mit vielen süßen Namen

    1
    Jesu, meine Freud und Lust,
    Jesu, meine Speis und Kost,
    Jesu, meine Süßigkeit,
    Jesu, Trost in allem Leid,
    Jesu, meiner Seelen Sonne,
    Jesu, meines Geistes Wonne.

    2
    Jesu, meine Kron und Lohn,
    Jesu, mein Genadenthron,
    Jesu, meine Zuversicht,
    Jesu, meiner Augen Licht,
    Jesu, Leitstern meiner Sinnen,
    Den sie müssen liebgewinnen.

    3
    Jesu, süßer Nektarfluß,
    Jesu, trauter Liebeskuß,
    Meine Hoffnung und mein Teil,
    Mein Erretter und mein Heil,
    Jesu, meine Himmelspforte,
    Meine Hilf an allem Orte.

    4
    Mein Beschützer vor dem Feind,
    Meine Zuflucht und mein Freund,
    Meine Burg und mein Palast,
    Mein geliebter Wirt und Gast,
    Meine kühle Sommerhöhle,
    Meine Liebe, meine Seele.

    5
    Jesu, meine Seligkeit
    Und mein Glück in dieser Zeit,
    Mein gewünschtes Paradeis,
    Meines Sieges Ruhm und Preis,
    Mein Triumph, mein Freudenleben,
    Meine Krönung, mein Erheben.

    6
    Jesu, meiner Werke Glanz
    Und mein güldner Lorbeerkranz,
    Jesu, meine Herrlichkeit
    Und mein ewges Hochzeitskleid,
    Jesu, Brunnquell aller Freuden,
    Jesu, Arznei meiner Leiden.

    7
    Jesu, meines Todes Tod,
    Mein Erlöser und mein Gott,
    Mein erfreulich Auferstehn
    Und frohlockend Himmelgehn,
    Jesu, ungeschaffne Güte,
    Jesu, komm in mein Gemüte.

    Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Erstes Buch 6
  • Angelus Silesius
    LYRIK - operone