• Angelus Silesius (1624-1677)

  • Sie bittet um Beistand zur Fastenzeit

    1
    Du milder Schöpfer, lasse dir
    Gefalln das Bitten, welches wir
    In dieser heilgen Fastenzeit
    Tun senden deiner Gütigkeit.

    2
    Dir ist der Herzen Grund bekannt,
    Du weißt die Kräfte unsrer Hand.
    Erteil Genad, erlaß die Schuld,
    Dieweil wir komm'n und schrein um Huld.

    3
    Der Sünden sind zwar viel und groß,
    Schon' aber, Herr, und laß uns los.
    Weil wir bekennen, komm und eil,
    Mach uns zu Ehrn deins Namens heil.

    4
    Laß, Herr, durchs Fasten Fleisch und Bein
    Also zerknirscht und milde sein,
    Daß unsre Seel in Nüchterkeit
    Von Sünden gänzlich bleib befreit.

    5
    O selige Dreifaltigkeit,
    Einfältigs Ein und Einigkeit,
    Verleih, daß, die dir zugetan,
    Ihr Fasten fruchtbar bringen an.

    Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Fünftes Buch 50
  • Angelus Silesius
    LYRIK - operone