• Angelus Silesius (1624-1677)

  • Sie stimmt ihm die Saiten an

    1
    Ich will die Laute rühren
    Und Jesu musizieren.
    Ich will die Saiten zwingen
    Und, was ich kann, drein singen.
    Mit Herz und Mund erschallen,
    Daß es soll widerhallen.
    Die Laute will ich rühren
    Und Jesu musizieren.

    2
    Ich will mein Herz erheben
    Und in dem Himmel leben.
    Ich will mich von der Erden
    Und weltlichen Beschwerden
    Zu meinem Liebsten schwingen
    Und durch die Wolken dringen.
    Mein Herz will ich erheben
    Und in dem Himmel leben.

    3
    Ihr himmelischen Chöre,
    Vergönnet mir die Ehre,
    Daß ich mit euch vermenge
    Mein arme Lobgesänge.
    Daß ich mit euren Weisen
    Den Herren möge preisen.
    Vergönnet mir die Ehre,
    Ihr himmelischen Chöre.

    4
    Ich wollt ihn gerne loben,
    Wie ihr im Himmel droben.
    Stimmt ein mit euren Flöten
    Und ewigen Trompeten.
    Er wird von meiner Zungen
    Nicht schön genug besungen,
    Drum wollt ich ihn gern loben,
    Wie ihr im Himmel droben.

    5
    O Jesu, mach mich weise,
    Daß ich dich würdig preise.
    Laß meines Herzens Saiten
    Durch deinen Geist bereiten.
    Befeuchte meine Seele
    Mit deiner Gottheit Öle,
    Daß ich dich würdig preise,
    O Jesu, mach mich weise!

    Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Drittes Buch 52
  • Angelus Silesius
    LYRIK - operone