Lyrik

Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 639

Wer gesündigt/ wird zuerst hassen was er hat verbrochen/
Dringt die Gunst beym Richtstuhl durch/ er ist drum nicht loßgesprochen/
Sein Gewissen/ das sich fühlt/ steht am ersten wider ihn/
Eigne Reu und Scham und Angst muß ihn zur Bestraffung ziehn.

VIII. Vermischte Gedichte 204

<<< >>>


LYRIK operone