Lyrik

Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 412

Auff einer Lantze allerhand Gewehr:
In allen versucht.

Eine Lantze im Boden steckend/ mit einem Weinstock umwunden:
Gab Schutz und Frucht.

Ein gegen den Himmel fliegender Paradieß-Vogel:
Nur Himmel an
Geht meine Bahn.

Eine einbrechende Mauer den daran gewundenen Epheu umreissend:
Was Treu und Liebe hält
Zugleich verfällt.

VII. Leichen- und Ehren-Gedichte 18

<<< >>>


LYRIK operone