Lyrik

Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 382

O neues Licht von Oesterreich/
Die Sonne gieng dir auff/ als du die Welt beschienen;
Der Monden wurde bleich
Und Stambols Monde weich/
Zum Zeichen/ daß dir Sonn und Monde sollen dienen!

VI. Glückwünschungen an Gekrönte und Erlauchte Häubter 22

<<< >>>


LYRIK operone