Lyrik

Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 115

Soll denn mein Auge nur an einem Auge kleben/
Viel tausend Lichter hegt des Himmels rundter Kreiß/
Daß man den Unterscheid dabey zu lernen weiß:
Stets einerley zu sehn/ kan kein Vergnügen geben.

II. Anemons und Adonis Blumen 115

<<< >>>


LYRIK operone