• Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

  • Der berechtigte Kuß

    Wohnet nicht auff deinen Lippen/ meine Freude/ mein Vergnügen/
    Meine Seele/ meine Wonne/ ja mein Leben/ meine Ruh?
    Warum soll ich nicht das Meine/ wo ichs finde/ wieder kriegen?
    Alle Recht und Richter sprechen jedem ja das Seine zu.

    II. Anemons und Adonis Blumen 111
  • Hans Aßmann von Abschatz
    LYRIK - operone