Lyrik

Frühmittelalter (500 - 950) Hochmittelalter (950 - 1250) Spätmittelalter (1250 - 1500) Frühe Neuzeit (1500 - 1600) Barock (1600 - 1720)
Aufklärung (1720-1800) Empfindsamkeit (1740-1780) Klassik (1786-1832) Sturm und Drang (1765-1786) Romantik (1795-1840)
Biedermeier (1815-1848) Vormärz (ca. 1830-1848) Realismus (1848-1900) Naturalismus (1880-1900) Moderne (1890-19020/50)
Impressionismus (1890-1920) Expressionismus (1905-1925) Neuse Sachlichkeit (1918-1933) Exilliteratur (1933-1945)


Gedichtzeilen Ku

Kühe weidend pflückten ihre Beute,Lenau
Kühl und rauh, was deine Muse sänge.Lenau
Kühler säuseln hier die Schatten.Lenau
Kühn ein Forscher ihre SchleierLenau
Kühner Herzen wilde Söhne;Lenau
Kühner Taten, junges Herz?Lenau
Künden mir die Sommerfäden,Lenau
Kunst ist keine Kameradschaft.Lenau
Kunst- und fleißerprobtenLenau
Kurz mache mir den Weg, und leicht und unbeschwerlich,Rückert
Kürzer und die Köpfe breiter.Lenau
Kurzsichtige, die sich als gar fernsichtige preisen;Rückert
Küß die Seele auf in deinen Blick!‹Lenau
Küsse deinen letzten Kuß,Lenau
Küssen seine schwarzen Haare. — —Lenau
Küßt er ihre bleichen Wangen.Lenau