Lyrik

Ballade, Elegie, Epigramm, Ghasel, Haiku, Hymne, Lied, Ode, Ritornell, Sonett, Villanelle
Anagramm, Lipogramm, Palindrom, Akrostichon, Bildreihengedicht, Rollengedicht

Friedrich Rückert (1788-1866)

Blick' auf und sage dir: wo ist der Regenbogen?
Er scheinet dort dem Saum der Wolken angeflogen.

Doch in der Wolke, wär' er dort wol ohn' ein Auge,
Das deinige, das ihn dir in die Seele sauge?

Du wirst es dir bewust: es sind der Sonne Stralen,
Die du getrunken hast aus Regenbogenschalen.

Nichts ist das Farbenspiel, nur wirklich ist die Sonne;
Die lichte Täuschung doch ist deiner Augen Wonne.

Was unterm Himmel glänzt, ist nur der Sonne Licht,
Das mannichfaltig sich in trüben Stoffen bricht.

Was unterm Himmel glänzt, ist nur ein Widerschein,
Ein bunter Schattenwurf der Himmelssonn' allein.

Ein solcher Widerschein ist selbst die Sonne nur
Der höchsten Geistersonn' im Spiegel der Natur.