Lyrik

Ballade, Elegie, Epigramm, Ghasel, Haiku, Hymne, Lied, Ode, Ritornell, Sonett, Villanelle
Anagramm, Lipogramm, Palindrom, Akrostichon, Bildreihengedicht, Rollengedicht

Friedrich Rückert (1788-1866)

Wer Alles mag in Gott, in Allem Gott betrachten,
Hat keinen Grund ein Ding groß oder klein zu achten.

Wie sollte scheinen ihm ein Allergröstes groß,
Da es ein Kleinstes ist vorm Einziggroßen bloß?

Wie dürfte gelten ihm das Allerkleinste klein,
Da mit dem Grösten es hat Gottes Geist gemein?

Nach deiner Einsicht nur erhebest du zumeist
Das, was am klarsten dir abspiegelt Gottes Geist.

Je höher aber selbst wird deine Einsicht steigen,
Je klarer wird der Geist in Allem dir sich zeigen.

Des Bösen Schein ists, was des Guten Glanz verhält;
Zerstör das Bös' in dir, so siehst du gut die Welt.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 5, 1839, XIII. 65