Dante Alighieri ─ La Divina Commedia ─ Purgatorio ─ Canto 29

Konrad Falke ─ Die Göttliche Komödie ─ Fegefeuer ─ Gesang 29

Singend gleich einem Weib, von Liebe glühend,
Fuhr sie dann fort, nachdem ihr Wort geendet:
»Wohl denen, deren Sünden sind beglichen!«

Und gleichwie Nymphen, die allein hinschweben
Durch waldig-kühle Schatten ─ voll Verlangen
Die hier zu schau'n, jene zu flieh'n die Sonne ─,

Bewegte sie sich jetzt flußaufwärts, wandelnd
Dem Bord entlang; und ich ihr gleich an Höhe,
Den kleinen Schritt mit kleinem stets begleitend.

Nicht waren's hundert ihrer, meiner Schritte,
Als beide Ufer gleichermaßen schwenkten,
Derart, daß ich gen Sonnenaufgang blickte.

Noch reichte unser Weg nicht aber soweit,
Als sich die Herrin voll zu mir herwandte,
Rufend: »Mein Bruder, schau doch nur und höre!«

Und sieh, ein helles Leuchten strömte jählings
Nach allen Seiten durch den Wald, den hehren,
So daß ich mich, ob's blitze, zweifelnd fragte.

Doch weil das Blitzen, gleichwie's kommt, auch schwindet
Und jenes, dauernd, mehr und mehr nur glänzte,
Sprach in Gedanken ich: »Was ist wohl dieses?«

Und eine Weise, wundersüß, durchwogte
Die glanzerfüllte Luft ─ drob frommer Eifer
Mich tadeln ließ die frevle Keckheit Evas,

Welche, wo Erd' und Himmel doch gehorchten,
Als Weib allein, und eben erst erschaffen,
Es nicht ertrug, daß sie ein Schleier decke:

Darunter, wär' voll Demut sie gewesen,
Ich jene unsagbaren Wonnen hätte
Früher empfunden und für längere Dauer!

Derweil ich hinschritt unter solchem Vorschmack
Der ewigen Seligkeit, außer mir völlig
(Und doch mich sehnend nach noch höhern Freuden!),

Zeigte vor uns lohendem Feuer ähnlich
Die Luft sich unterm grünen Zweiggewölbe
Und ward der Wohlklang jetzt als Sang begriffen.

O ihr hochheiligen Frau'n, wenn je ich Hunger,
Frost und Nachtwachen eurethalb ertragen:
Nun drängt es mich, daß dafür Lohn ich fordre!

Nun soll der Helikon mir Kräfte spenden
Und mich Urania stählen samt dem Chore,
Schwer Auszudenkendes im Lied zu formen !

Um weniges weiter täuschte sieben goldne
Bäume, dem Anschein nach, die lange Spanne
Des Raumes vor, der zwischen uns und ihnen;

Doch als ich ihnen war so nah gekommen,
Daß das Gemeinsam-Gleiche, das den Sinn trügt,
Nicht ob der Ferne sein Besondres aufgab,

Faßte die Kraft, die der Vernunft zum Spruch hilft,
Sie, wie sie's wirklich waren, auf als Leuchter
Und des Gesanges Stimmen als »Hosianna«.

Obenher flammte das Gerät, das lichte,
Wohl heller als der Mond durch Ätherklarheit
Um Mitternacht, im Glanz der Monatsmitte!

Ich wandte mich, bewundernd tief durchdrungen,
Vergil, dem treuen, zu (und er gab Anwort
Mit einem Blick, von Staunen schwer nicht minder):

Drauf schenkt' ich neu mein Schau'n den Herrlichkeiten,
Die sich so langsam auf uns zu bewegten,
Daß sie besiegt von jungen Bräuten worden.

Da rief die Holde mich: »Was nur erglühst du
So sehr im Anblick der lebendigen Flammen;
Und das, was hinten nachkommt, siehst du nicht?«

Volk sah ich ihnen drauf, als ihren Führern,
Im Rücken folgen, alle weiß gekleidet;
Und solche Reinheit gab's noch nie auf Erden!

Das Wasser glänzte hell zur linken Seite
─ Und warf zurück mir meine linke Flanke,
Wenn ich hineinsah ─ wie des Spiegels Blinken.

Als ich auf meinem Bord nun solchen Stand fand,
Daß mich nur noch der Bach von drüben trennte,
Ließ ich, zur bessern Schau, die Schritte ruhen;

Und sah die Lichter ich sich fortbewegen,
Derweil die Luft blieb farbig ganz durchzogen
(Und gleichwie Pinselstriche war's ein Ausseh'n):

So daß sie droben sich geschieden zeigte
Von sieben Streifen aller jener Tinten,
Draus Sol den Bogen wirkt, Delia den Gürtel.

Nach rückwärts reichten diese Wimpel tiefer,
Als sie mein Blick maß; und, nach meiner Meinung,
Standen zehn Schritt sich fern die beiden äußern.

Unter so schönem Himmel, als ich schildre,
Nahten gepaart sich vierundzwanzig Greise,
Die Stirnen überkränzt mit weißen Lilien.

Sie sangen alle laut: »Gepriesen seist du
Unter den Töchtern Adams; und gepriesen
Seien auf ewig deine Lieblichkeiten!«

Als nun die Blumen und die frischen Kräuter,
Mir gegenüber auf dem andern Ufer,
Verlassen waren von den frommen Scharen,

Kamen, wie Stern dem Stern am Himmel nachfolgt,
In ihrer Spur heran sogleich vier Tiere,
Die Stirn bekränzt mit ewig-grünem Junglaub.

Jedwedes war befiedert mit sechs Schwingen;
Die Federn voller Augen ─ die des Argus,
Wenn er noch lebte, wären wohl so wachsam!

Zu schildern ihre Formen spend' ich mehr nicht
Der Reime, Leser; andrer Aufwand drängt mich
So sehr, daß hier ich mich nicht darf verbreiten.

Doch lies Ezechiel, der sie dir schildert,
Wie er sie sah vom kalten Himmelsstriche
Ankommen unter Sturm, Gewölk und Feuer!

Und so wie du sie triffst in seinem Buche,
So waren hier sie; nur daß bei den Schwingen
Johannes mir recht gibt und von ihm abweicht.

Der Raum dort zwischen jenen vieren faßte
Zweirädrig einen Wagen, im Triumphe,
Am Hals von einem Greifen hergezogen.

Der schob den einen wie den andern Flügel
Zwischen dem mittlern und je drei'n der Streifen,
So daß, durchschneidend, keinen er verletzte:

So hochauf stiegen sie, daß man's nicht absah;
Glieder von Gold trug er, soweit er Vogel,
Doch weiß die andern, blutrot untermischt.

Nicht nur, daß Rom nicht mit so schönem Wagen
Den Afrikanus ehrte noch Augustus;
Selbst der der Sonne wär' wohl arm vor diesem ─

Jener der Sonne, der, entgleist, verbrannte
Auf das Gebet der demutvollen Erde,
Als Zeus in stillem Ratschluß Recht gesprochen!

Drei Frau'n im Kreis, dem rechten Rad zur Seite
Nahten im Tanz: die eine derart glutrot,
Daß man im Feuer kaum sie wahrgenommen;

Die andre, gleich als ob ihr Fleisch und Knochen
Gebildet worden wären aus Smaragdgrün;
Die dritte glich dem Schnee, der frisch gefallen ─

Und bald, so schien's, als ob die weiße führte,
Und bald die rote; und vom Sange dieser
Nahmen den Schritt sie her, bald schnell, bald langsam.

Zur Linken tanzten vier den Festesreigen,
In purpurnem Gewand, der Weise folgend
Jener, die da drei Augen hatt' im Kopfe.

Hinter der ganzen just beschriebenen Gruppe
Sah ich zwei Greise, von Gewand verschieden,
Doch völlig gleich in ehrbar-tüchtiger Haltung:

Der eine zeigte sich als ein Vertrauter
Hippokrates', des großen, den Natur einst
Den Lebewesen gab, die ihr die liebsten;

Der andre zeigt' ein umgekehrt Bestreben,
Bewehrt mit einem Schwert, so blank und schneidend,
Daß schon diesseits des Bachs er Furcht mir weckte.

Drauf sah ich vier von demutsvollem Äußern;
Und hinter allen einen Alten, einsam, Schlafwandelnd
kommen, mit verträumtem Antlitz.

Und diese sieben waren wie der erste
Festzug gekleidet; nur daß sie von Lilien
Um ihre Häupter trugen kein Gewinde,

Vielmehr von Rosen und sonst roten Blüten:
Geschworen hätt' ein etwas ferneres Schauen,
Daß alle glühten oberhalb der Wimpern

Und als der Wagen war mir gegenüber,
Erklang ein Donner ─ und die würdigen Scharen
Schienen im Weiterschreiten jäh gehindert,

Anhaltend mit den vordersten Standarten.

Cantando come donna innamorata,
continüò col fin di sue parole:
'Beati quorum tecta sunt peccata!'.003

E come ninfe che si givan sole
per le salvatiche ombre, disïando
qual di veder, qual di fuggir lo sole,006

allor si mosse contra 'l fiume, andando
su per la riva; e io pari di lei,
picciol passo con picciol seguitando.009

Non eran cento tra ' suoi passi e ' miei,
quando le ripe igualmente dier volta,
per modo ch'a levante mi rendei.012

Né ancor fu così nostra via molta,
quando la donna tutta a me si torse,
dicendo: "Frate mio, guarda e ascolta".015

Ed ecco un lustro sùbito trascorse
da tutte parti per la gran foresta,
tal che di balenar mi mise in forse.018

Ma perché 'l balenar, come vien, resta,
e quel, durando, più e più splendeva,
nel mio pensier dicea: 'Che cosa è questa?'.021

E una melodia dolce correva
per l'aere luminoso; onde buon zelo
mi fé riprender l'ardimento d'Eva,024

che là dove ubidia la terra e 'l cielo,
femmina, sola e pur testé formata,
non sofferse di star sotto alcun velo;027

sotto 'l qual se divota fosse stata,
avrei quelle ineffabili delizie
sentite prima e più lunga fïata.030

Mentr'io m'andava tra tante primizie
de l'etterno piacer tutto sospeso,
e disïoso ancora a più letizie,033

dinanzi a noi, tal quale un foco acceso,
ci si fé l'aere sotto i verdi rami;
e 'l dolce suon per canti era già inteso.036

O sacrosante Vergini, se fami,
freddi o vigilie mai per voi soffersi,
cagion mi sprona ch'io mercé vi chiami.039

Or convien che Elicona per me versi,
e Uranìe m'aiuti col suo coro
forti cose a pensar mettere in versi.042

Poco più oltre, sette alberi d'oro
falsava nel parere il lungo tratto
del mezzo ch'era ancor tra noi e loro;045

ma quand'i' fui sì presso di lor fatto,
che l'obietto comun, che 'l senso inganna,
non perdea per distanza alcun suo atto,048

la virtù ch'a ragion discorso ammanna,
sì com'elli eran candelabri apprese,
e ne le voci del cantare 'Osanna'.051

Di sopra fiammeggiava il bello arnese
più chiaro assai che luna per sereno
di mezza notte nel suo mezzo mese.054

Io mi rivolsi d'ammirazion pieno
al buon Virgilio, ed esso mi rispuose
con vista carca di stupor non meno.057

Indi rendei l'aspetto a l'alte cose
che si movieno incontr'a noi sì tardi,
che foran vinte da novelle spose.060

La donna mi sgridò: "Perché pur ardi
sì ne l'affetto de le vive luci,
e ciò che vien di retro a lor non guardi?".063

Genti vid'io allor, come a lor duci,
venire appresso, vestite di bianco;
e tal candor di qua già mai non fuci.066

L'acqua imprendëa dal sinistro fianco,
e rendea me la mia sinistra costa,
s'io riguardava in lei, come specchio anco.069

Quand'io da la mia riva ebbi tal posta,
che solo il fiume mi facea distante,
per veder meglio ai passi diedi sosta,072

e vidi le fiammelle andar davante,
lasciando dietro a sé l'aere dipinto,
e di tratti pennelli avean sembiante;075

sì che lì sopra rimanea distinto
di sette liste, tutte in quei colori
onde fa l'arco il Sole e Delia il cinto.078

Questi ostendali in dietro eran maggiori
che la mia vista; e, quanto a mio avviso,
diece passi distavan quei di fori.081

Sotto così bel ciel com'io diviso,
ventiquattro seniori, a due a due,
coronati venien di fiordaliso.084

Tutti cantavan: "Benedicta tue
ne le figlie d'Adamo, e benedette
sieno in etterno le bellezze tue!".087

Poscia che i fiori e l'altre fresche erbette
a rimpetto di me da l'altra sponda
libere fuor da quelle genti elette,090

sì come luce luce in ciel seconda,
vennero appresso lor quattro animali,
coronati ciascun di verde fronda.093

Ognuno era pennuto di sei ali;
le penne piene d'occhi; e li occhi d'Argo,
se fosser vivi, sarebber cotali.096

A descriver lor forme più non spargo
rime, lettor; ch'altra spesa mi strigne,
tanto ch'a questa non posso esser largo;099

ma leggi Ezechïel, che li dipigne
come li vide da la fredda parte
venir con vento e con nube e con igne;102

e quali i troverai ne le sue carte,
tali eran quivi, salvo ch'a le penne
Giovanni è meco e da lui si diparte.105

Lo spazio dentro a lor quattro contenne
un carro, in su due rote, trïunfale,
ch'al collo d'un grifon tirato venne.108

Esso tendeva in sù l'una e l'altra ale
tra la mezzana e le tre e tre liste,
sì ch'a nulla, fendendo, facea male.111

Tanto salivan che non eran viste;
le membra d'oro avea quant'era uccello,
e bianche l'altre, di vermiglio miste.114

Non che Roma di carro così bello
rallegrasse Affricano, o vero Augusto,
ma quel del Sol saria pover con ello;117

quel del Sol che, svïando, fu combusto
per l'orazion de la Terra devota,
quando fu Giove arcanamente giusto.120

Tre donne in giro da la destra rota
venian danzando; l'una tanto rossa
ch'a pena fora dentro al foco nota;123

l'altr'era come se le carni e l'ossa
fossero state di smeraldo fatte;
la terza parea neve testé mossa;126

e or parëan da la bianca tratte,
or da la rossa; e dal canto di questa
l'altre toglien l'andare e tarde e ratte.129

Da la sinistra quattro facean festa,
in porpore vestite, dietro al modo
d'una di lor ch'avea tre occhi in testa.132

Appresso tutto il pertrattato nodo
vidi due vecchi in abito dispari,
ma pari in atto e onesto e sodo.135

L'un si mostrava alcun de' famigliari
di quel sommo Ipocràte che natura
a li animali fé ch'ell' ha più cari;138

mostrava l'altro la contraria cura
con una spada lucida e aguta,
tal che di qua dal rio mi fé paura.141

Poi vidi quattro in umile paruta;
e di retro da tutti un vecchio solo
venir, dormendo, con la faccia arguta.144

E questi sette col primaio stuolo
erano abitüati, ma di gigli
dintorno al capo non facëan brolo,147

anzi di rose e d'altri fior vermigli;
giurato avria poco lontano aspetto
che tutti ardesser di sopra da' cigli.150

E quando il carro a me fu a rimpetto,
un tuon s'udì, e quelle genti degne
parvero aver l'andar più interdetto,153

fermandosi ivi con le prime insegne.

Falke Hölle
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Falke Fegefeuer
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Falke Paradies
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Falke Inhalt operone