Parallelstellen zu 1Mose 9,3

Alles, was sich regt und lebt, das sei eure Speise; wie das grüne Kraut habe ich's euch alles gegeben.

22 Fundstellen

1Mose 1,29Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise,ParalleltextDer Mensch ein Bild Gottes
1Mose 1,30und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also.ParalleltextDer Mensch ein Bild Gottes
3Mose 11,1Und der HERR redete mit Mose und Aaron und sprach zu ihnen:Reine und unreine Tiere
3Mose 22,8Ein Aas und was von wilden Tieren zerreißen ist, soll er nicht essen, auf daß er nicht unrein daran werde; denn ich bin der HERR.Bestimmungen für den Genuss der Opfergaben
5Mose 12,15Doch magst du schlachten und Fleisch essen in allen deinen Toren, nach aller Lust deiner Seele, nach dem Segen des HERRN, deines Gottes, den er dir gegeben hat; beide, der Reine und der Unreine, mögen's essen, wie man Reh oder Hirsch ißt.Ort und Wiese des Gottesdienstes
5Mose 14,3Du sollst keine Greuel essen.Verbot heidnischer Trauergebräuche. Reine und unreine Speisen
Ps 104,14du lässest Gras wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz den Menschen, daß du Brot aus der Erde bringest,Gottes Lob aus der Schöpfung
Ps 104,15und daß der Wein erfreue des Menschen Herz, daß seine Gestalt schön werde vom Öl und das Brot des Menschen Herz stärke;Gottes Lob aus der Schöpfung
Apg 10,12Darin waren allerlei vierfüßige Tiere der Erde und wilde Tiere und Gewürm und Vögel des Himmels.Der Hauptmann Kornelius
Roem 14,3Welcher ißt, der verachte den nicht, der da nicht ißt; und welcher nicht ißt, der richte den nicht, der da ißt; denn Gott hat ihn aufgenommen.Von den Schwachen und Starken im Glauben
Roem 14,14Ich weiß und bin gewiß in dem HERRN Jesus, daß nichts gemein ist an sich selbst; nur dem, der es rechnet für gemein, dem ist's gemein.Von den Schwachen und Starken im Glauben
Roem 14,17Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geiste.Von den Schwachen und Starken im Glauben
Roem 14,20Verstöre nicht um der Speise willen Gottes Werk. Es ist zwar alles rein; aber es ist nicht gut dem, der es ißt mit einem Anstoß seines Gewissens.Von den Schwachen und Starken im Glauben
1Kor 10,23Ich habe zwar alles Macht; aber es frommt nicht alles. Ich habe es alles Macht; aber es bessert nicht alles.Rücksicht auf das Gewissen
1Kor 10,25Alles, was feil ist auf dem Fleischmarkt, das esset, und forschet nicht, auf daß ihr das Gewissen verschonet.Rücksicht auf das Gewissen
1Kor 10,26Denn »die Erde ist des HERRN und was darinnen ist.«Rücksicht auf das Gewissen
1Kor 10,31Ihr esset nun oder trinket oder was ihr tut, so tut es alles zu Gottes Ehre.Rücksicht auf das Gewissen
Kol 2,16So lasset nun niemand euch Gewissen machen über Speise oder über Trank oder über bestimmte Feiertage oder Neumonde oder Sabbate;Warnung vor den Irrlehrern
Kol 2,21»Du sollst«, sagen sie, »das nicht angreifen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren«,Warnung vor den Irrlehrern
Kol 2,22was sich doch alles unter den Händen verzehrt; es sind der Menschen Gebote und Lehren,Warnung vor den Irrlehrern
1Tim 4,3die da gebieten, nicht ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die Gott geschaffen hat zu nehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen.Falsche Enthaltsamkeit
1Tim 4,4Denn alle Kreatur Gottes ist gut, und nichts ist verwerflich, das mit Danksagung empfangen wird;Falsche Enthaltsamkeit

zurück Bibel Operone