Parallelstellen zu 1Mose 8,21

Und der HERR roch den lieblichen Geruch und sprach in seinem Herzen: Ich will hinfort nicht mehr die Erde verfluchen um der Menschen willen; denn das Dichten des menschlichen Herzens ist böse von Jugend auf. Und ich will hinfort nicht mehr schlagen alles, was da lebt, wie ich getan habe.

49 Fundstellen

1Mose 3,17Und zu Adam sprach er: Dieweil du hast gehorcht der Stimme deines Weibes und hast gegessen von dem Baum, davon ich dir gebot und sprach: Du sollst nicht davon essen, verflucht sei der Acker um deinetwillen, mit Kummer sollst du dich darauf nähren dein Leben lang.ParalleltextDer Sündenfall
1Mose 4,12Wenn du den Acker bauen wirst, soll er dir hinfort sein Vermögen nicht geben. Unstet und flüchtig sollst du sein auf Erden.ParalleltextKains Brudermord
1Mose 5,29und hieß ihn Noah und sprach: Der wird uns trösten in unsrer Mühe und Arbeit auf der Erde, die der HERR verflucht hat.ParalleltextGeschlechtsregister von Adam bis Noah
1Mose 6,5Da aber der HERR sah, daß der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar,ParalleltextAnkündigung der Sintflut. Noahs Erwählung. Bau der Arche
1Mose 6,17Denn siehe, ich will eine Sintflut kommen lassen auf Erden, zu verderben alles Fleisch, darin ein lebendiger Odem ist, unter dem Himmel. Alles, was auf Erden ist, soll untergehen.ParalleltextAnkündigung der Sintflut. Noahs Erwählung. Bau der Arche
1Mose 9,11Und richte meinen Bund also mit euch auf, daß hinfort nicht mehr alles Fleisch verderbt werden soll mit dem Wasser der Sintflut, und soll hinfort keine Sintflut mehr kommen, die die Erde verderbe.ParalleltextGottes Bund mit Noah
3Mose 1,9Das Eingeweide aber und die Schenkel soll man mit Wasser waschen, und der Priester soll das alles anzünden auf dem Altar zum Brandopfer. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HERRN.Das Brandopfer
3Mose 1,13Aber das Eingeweide und die Schenkel soll man mit Wasser waschen, und der Priester soll es alles opfern und anzünden auf dem Altar zum Brandopfer. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HERRN.Das Brandopfer
3Mose 1,17und soll seine Flügel spalten, aber nicht abbrechen. Und also soll's der Priester auf dem Altar anzünden, auf dem Holz, auf dem Feuer zum Brandopfer. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HERRN.Das Brandopfer
3Mose 26,31Und will eure Städte einreißen und will euren süßen Geruch nicht riechen.Einlösung von Schuldsklaven
Hiob 14,4Kann wohl ein Reiner kommen von den Unreinen? Auch nicht einer.Schluß: Hiob klagt über die Nichtigkeit des Menschen und sucht vergeblich eine tröstliche Hoffnung
Hiob 15,14 Was ist ein Mensch, daß er sollte rein sein, und daß er sollte gerecht sein, der von einem Weibe geboren ist?Des Elifas zweite Rede
Ps 14,3Aber sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer.Die Torheit der Gottlosen
Ps 51,5Denn ich erkenne meine Missetat, und meine Sünde ist immer vor mir.Gott, sei mir Sünder gnädig!
Ps 58,3Ja, mutwillig tut ihr Unrecht im Lande und gehet stracks durch, mit euren Händen zu freveln.Gott ist noch Richter auf Erden
Spr 20,9Wer kann sagen: Ich bin rein in meinem Herzen und lauter von meiner Sünde?Warnung vor Zuchtlosigkeit
Pred 7,20Denn es ist kein Mensch so gerecht auf Erden, daß er Gutes tue und nicht sündige.Von der wahren Weisheit
Hld 4,10Wie schön ist deine Liebe, meine Schwester, liebe Braut! Deine Liebe ist lieblicher denn Wein, und der Geruch deiner Salben übertrifft alle Würze.Vorzüge der Freundin
Hld 4,11Deine Lippen, meine Braut, sind wie triefender Honigseim; Honig und Milch ist unter deiner Zunge, und deiner Kleider Geruch ist wie der Geruch des Libanon.Vorzüge der Freundin
Jes 47,12So tritt nun auf mit deinen Beschwörern und der Menge deiner Zauberer, unter welchen du dich von deiner Jugend auf bemüht hast, ob du dir könntest raten, ob du dich könntest stärken.Das Gericht über Babel
Jes 47,15Also sind sie, unter welchen du dich bemüht hast, die mit dir Handel trieben von deiner Jugend auf; ein jeglicher wird seines Ganges hierher und daher gehen, und hast keinen Helfer.Das Gericht über Babel
Jes 48,8Denn du hörtest es nicht und wußtest es auch nicht, und dein Ohr war dazumal nicht geöffnet; ich aber wußte wohl, daß du verachten würdest und von Mutterleib an ein Übertreter genannt bist.Gnade für das abtrünnige Israel
Jes 53,6Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.Das stellvertretende Leiden und die Herrlichkeit des Knechtes Gottes
Jes 54,9Denn solches soll mir sein wie das Wasser Noahs, da ich schwur, daß die Wasser Noahs sollten nicht mehr über den Erdboden gehen. Also habe ich geschworen, daß ich nicht über dich zürnen noch dich schelten will.Gott verheißt seinem Volk eine neue Gnadenzeit
Jes 54,10Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen; aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.Gott verheißt seinem Volk eine neue Gnadenzeit
Jes 65,6Siehe, es steht vor mir geschrieben: Ich will nicht schweigen, sondern bezahlen; ja, ich will ihnen in ihren Busen bezahlen,Verstoßung der Abtrünnigen, gnädige Annahme der Getreuen
Jer 8,6Ich sehe und höre, daß sie nichts Rechtes reden. Keiner ist, dem seine Bosheit Leid wäre und der spräche: Was mache ich doch! Sie laufen alle ihren Lauf wie ein grimmiger Hengst im Streit.Gegen das verblendete Volk und seine Verführer
Jer 17,9Es ist das Herz ein trotzig und verzagtes Ding; wer kann es ergründen?Falsche und wahre Sicherheit
Jer 18,12Aber sie sprachen: Daraus wird nichts; wir wollen nach unsern Gedanken wandeln und ein jeglicher tun nach Gedünken seines bösen Herzens.Das Gleichnis vom Töpfer
Hes 20,41Ihr werdet mir angenehm sein mit dem süßen Geruch, wenn ich euch aus den Völkern bringen und aus den Ländern sammeln werde, dahin ihr verstreut seid, und werde in euch geheiligt werden vor den Heiden.Gericht und Verheißung
Am 5,21Ich bin euren Feiertagen gram und verachte sie und mag eure Versammlungen nicht riechen.Der äußerliche Gottesdienst tut's nicht
Am 5,22Und ob ihr mir gleich Brandopfer und Speisopfer opfert so habe ich keinen Gefallen daran; so mag ich auch eure feisten Dankopfer nicht ansehen.Der äußerliche Gottesdienst tut's nicht
Mt 15,19Denn aus dem Herzen kommen arge Gedanken: Mord, Ehebruch, Hurerei, Dieberei, falsch Zeugnis, Lästerung.Von Reinheit und Unreinheit
Joh 3,6Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist.Jesus und Nikodemus
Roem 1,21dieweil sie wußten, daß ein Gott ist, und haben ihn nicht gepriesen als einen Gott noch ihm gedankt, sondern sind in ihrem Dichten eitel geworden, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert.Die Gottlosigkeit der Heiden
Roem 3,23Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten,Die Rechtfertigung allein durch Glauben
Roem 8,7Denn fleischlich gesinnt sein ist wie eine Feindschaft wider Gott, sintemal das Fleisch dem Gesetz Gottes nicht untertan ist; denn es vermag's auch nicht.Das Leben im Geist
Roem 8,8Die aber fleischlich sind, können Gott nicht gefallen.Das Leben im Geist
2Kor 2,15Denn wir sind Gott ein guter Geruch Christi unter denen, die selig werden, und unter denen, die verloren werden:Die Verkündigung des Evangeliums als Siegeszug Christi
Eph 2,1Und auch euch, da ihr tot waret durch Übertretungen und Sünden,Das neue Leben als Geschenk der Gnade
Eph 5,2und wandelt in der Liebe, gleichwie Christus uns hat geliebt und sich selbst dargegeben für uns als Gabe und Opfer, Gott zu einem süßen Geruch.Das Leben im Licht
Phil 4,18Denn ich habe alles und habe überflüssig. Ich habe die Fülle, da ich empfing durch Epaphroditus, was von euch kam: ein süßer Geruch, ein angenehmes Opfer, Gott gefällig.Dank für die Gabe der Gemeinde
2Petr 3,6dennoch ward zu der Zeit die Welt durch die dieselben mit der Sintflut verderbt.Gewissheit über das Kommen des Herrn
2Petr 3,7Also auch der Himmel, der jetztund ist, und die Erde werden durch sein Wort gespart, daß sie zum Feuer behalten werden auf den Tag des Gerichts und der Verdammnis der gottlosen Menschen.Gewissheit über das Kommen des Herrn
1Joh 5,19Wir wissen, daß wir von Gott sind und die ganze Welt im Argen liegt.Die Bewahrung in Christus
Jak 1,14Sondern ein jeglicher wird versucht, wenn er von seiner eigenen Lust gereizt und gelockt wird.Der Ursprung der Versuchung
Jak 1,15Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie den Tod.Der Ursprung der Versuchung
Jak 4,1Woher kommt Streit und Krieg unter euch? Kommt's nicht daher: aus euren Wollüsten, die da streiten in euren Gliedern?Warnung vor Unfriede und Wankelmut
Jak 4,2Ihr seid begierig, und erlanget's damit nicht; ihr hasset und neidet, und gewinnt damit nichts; ihr streitet und krieget. Ihr habt nicht, darum daß ihr nicht bittet;Warnung vor Unfriede und Wankelmut

zurück Bibel Operone