o p e r o n e

Abt, Franz
* 22. Dez. 1819 in Eilenburg (Sachsen)
† 31. März 1885 in Wiesbaden
Komponist

Bühnenwerk

  • Des Königs Scharfschütz (H. Lindau), Singspiel (komponiert 1873)
  • Reisebekanntschaften (Xaver Franz Seidl), Singspiel 1 Akt (1875 Offenbach)
  • Die Hauptprobe, Singspiel (Aufführungsdaten nicht bekannt)
  • Die sieben Raben (Hermann Francke), Märchenspiel 1 Akt (Aufführungsdaten nicht bekannt)
  • Rübezahl (Hermann Francke), Märchenspiel 1 Akt (Aufführungsdaten nicht bekannt)

    weitere Werke

  • Chorwerke mit Orchesterbegleitung, darunter: All-Deutschland op. 201 und Schlachtlied op. 223
  • Gesangszyklen für Chöre mit Klavierbegleitung, darunter: Ein Sängertag op. 85; Die Kirmes op. 101; Frühlingsfeier für Männerstimmen op. 181; Rotkäppchen für 2 Solostimmen, Frauenchor und Klavier op. 526; Ein eidgenössisches Sängerfest
  • Zahlreiche Chorlieder, meistens für vierstimmigen Männerchor, einschließlich: Vineta op. 163 Nr. 3; Waldandacht op. 175 Nr. 2; Die stille Wasserrose op. 192 Nr. 2; Mir träumte von einem Königskind op. 276 Nr. 4
  • Sololieder mit Klavierbegleitung: Wenn die Schwalben heimwärts ziehen, ca. 1850; Agathe op. 39 Nr. 1; Gute Nacht, du mein herziges Kind op. 137 Nr. 2; Es hat nicht sollen sein op. 213 Nr. 2
  • Zwei- bis dreistimmige Kinderlieder
  • frühe Werke für Klavier, hauptsächlich Salonstücke

    Bibliografie

  • Anonym: Verzeichnis Sämtlicher Lieder und Gesänge von Franz Abt (Leipzig ohne Datum)
  • H. Weber: 'Franz Abt der anmuthsvolle Liedercomponist', Neujahrsblatt Allmeine Musikgesellschaft in Zürich, (1886)
  • R. August: 'Zum 100. Geburtstag von Franz Abt am 22. Dez. 1919', Neue Musikzeitung (1920)
  • B. Rost: Vom Meister des volkstümlichen deutschen Liedes, Franz Abt (Chemnitz 1924)