L'Argia (Apollonio Apolloni), dramma musicale, Prolog 3 Akte (4. Nov. 1655 Innsbruck, zur Feier des Übertritts der schwedischen Königin Christina zum Katholizismus), Rom 1657; Neapel 1667; Venedig, San Samuele 1669; Mailand 1669; Siena 1670 (erste Opernaufführung dort)
Musik von Antonio Cesti

Atamantes (König von Salamis) - Bassbariton
Lucimoro (Selino) (sein Sohn) - Alt
Soliman (dessen Erzieher) - Bass
Dorisbe (Atamantes' Tochter) - Sopran
Dema(ihre Amme) - Tenor
Argia (Laurindo) (Prinzessin von Negroponte) - Mezzo
Fanciullo (ihr Söhnchen) - Sopran
Feraspes (Argias Bruder) - Alt
Acestes (sein Schildknappe) - Bassbariton
Filaura (Kurtisane an Atamantes' Hof) - Sopran
Alceo (ihr Diener) - Tenor
Lurcano (Hofnarr bei Atamantes) - Alt
Osman (ein Schäfer) - Bass
Göttin Venus - Sopran
Priester, Hofstaat, Würdenträger, Wachen, Soldaten,
Land- und Stadtbevölkerung
Im antiken Königreich Salamis auf Zypern

home