Wimberger, Gerhard
* 30. Aug. 1923 in Wien
Komponist und Dirigent

  • Studium am Mozarteum in Salzburg
  • 1947-48 Korrepetitor an der Volksoper in Wien
  • 1948-51 Kapellmeister am Landestheater Salzburg
  • danach Leiter einer Dirigier- und Kompositionsklasse am Mozarteum
  • schrieb vorwiegend buffoneske Opern, ferner Orchesterwerke, Kammermusik und Vokalstücke

    Bühnenwerk

  • Schaubudengeschichte (Valentin Kataev/Eric Spiess), heitere Oper (1954 Mannheim)
  • Der Handschuh, Kammerballett (1955 Frankfurt/M)
  • La Battaglia oder Der rote Federbusch (Eric Spiess), Opernkomödie (12. Mai 1960 Schwetzingen; Dirigat: Alberto Erede; Regie: Günther Roth)
  • Hero und Leander, Tanzdrama nach Imre Keres (1963 Wiesbaden)
  • Dame Kobold (Gerhard Wimberger und Wolfgang Rinnert nach Pedro Calderón de la Barca/Hugo von Hofmannsthal, 'Calderon'), musikalische Komödie (1964 Frankfurt/M)
  • Lebensregeln (Oliver Hassencamp), Katechismus mit Musik (1972 München)
  • Paradou (Émile Zola), Oper (unaufgeführt)
  • Fürst von Salzburg - Wolf Dietrich (Gerhard Wimberger), szenische Chronik für Musik (1987 Salzburg)
  • Heinrich und Kleist (Gerhard Wimberger), Musik-Theater-Szenen (2004; unaufgeführt)
  • diverse Hörspiel-, Fernseh-, Film- und Bühnenmusiken (u. a. 1983ff. zu Jedermann, Salzburger Festspiele)

    list home