Reissiger, Carl Gottlieb
* 31. Jan. 1798 in Belzig (Brandenburg)
+ 7. Nov. 1859 in Dresden
Dirigent und Komponist

Bühnenwerk

  • Das Rockenweibchen (Librettist unbekannt; Libretto von der Zensur verboten) (1821; Aufführung durch Zensur verhindert)
  • Didone abbandonata (Pietro Metastasio), opera seria 2 Akte (31. Jan. 1824 Dresden, Hofoper)
  • Der Ahnenschatz (Georg Christian Döring) (1825; nicht aufgeführt), unvollendet; Ouvertüre als op. 60
  • Yelva (Theodor Hell nach Eugène Scribe), Melodram 2 Akte (1827 Dresden, Hofoper)
  • Libella (Theophania [eigentlich Paulina Marie Julie von Brochowska]), große Oper 2 Akte (4. Jan. 1829 Dresden, Hofoper)
  • Die Felsenmühle von Estalières (Carl Borromäus von Miltitz), romantische Oper 2 Akte (10. April 1831 Dresden, Hofoper)
  • Turandot (Carlo Gozzi/Schiller), große Oper 2 Akte (22. Jan. 1835 Dresden, Hofoper)
  • Adèle de Foix (Karl Ludwig Blum), große Oper 4 Akte (26. Nov. 1841 Dresden, Hofoper)
  • Der Schiffbruch der Medusa (Hans-Georg Kriete nach Charles Théodore und Jules Hippolyte Cogniard), Oper 4 Akte (16. Aug. 1846 Dresden, Hofoper)
  • 4 Schauspielmusiken
  • 6 Festspielmusiken für die königliche Familie

    list home