Křička, Jaroslav
* 27. Aug. 1882 in Kelč (Mähren)
+ 23. Jan. 1969 in Prag
Komponist, Musikpädagoge und Dirigent

Bühnenwerk

  • Zmoudření Dona Quijota (Die Verwicklung des Don Quixote), Musik zum Schauspiel v. V. Dyk, op. 18 (1914; 4. Juli 1914 Prag-Vinohrady, Städtisches Theater)
  • Hipolyta (J. Munk [Pseudonym von J. u. P. Křička], nach Ippolita in the Hills von M. Hawlett), Kammeroper 3 Akte op. 20 (1916; 10. Okt. 1917 Prag, Nationaltheater)
  • Ogaři (Hirtenknaben; O. Kalda), Kinderoper 2 Akte op. 27 (1918; 7. Sept. 1919 Neustadt/Mähren)
  • Bílý pán aneb Těžko se dnes duchům straší (Der weiße Herr oder Schwierig ist es heute für die Geister, zu schrecken; Jan Löwenbach Budín nach Oscar Wilde The Canterville Ghost), musikalische Komödie 2 Akte und Nachspiel op. 50 (1929; 27. Nov. 1929 Brünn, Nationaltheater); bearbeitet als komische Oper 3 Akte (deutsch Max Brod) unter dem Titel Spuk im Schloß oder Böse Zeiten für Gespenster (1930; 14. Nov. 1931 Breslau, Stadttheater)
  • Tlustý pradědeček, lupiči a detektývové aneb Dobře to dopadlo (Der dicke Urgroßvater, Räuber und Detektive oder Es ist gut gelungen; J. Čapek), Singspiel 2 Akte op. 56 (1932; 29. Dez. 1932 Prag, Nationaltheater)
  • České jesličky (Tschechische Krippe; J. Port/B. Stejskal nach Weihnachtsvolksspielen), Weihnachtsspiel op. 69 (1937; 15. Jan. 1949 Prag, Theater des 5. Mai)
  • Hra na květinky, A-o-i-e-u, jaro už je tu! (Blumenspiel. Frühling ist schon da!; A. Kutinová) für Kinderstimmen solo, Kinderchor und Klavier op. 71 (1937)
  • Král Lávra (König Lávra; J. Jenčík/J. Křička nach K.H. Borovský), Märchen für Tanz, Soli, gemischten Chor u. Orchester op. 73 (1939; 7. Juni 1940 Prag, Nationaltheater)
  • Psaníčko na cestách (Das Brieflein auf Reisen; P. u. J. Křička nach K. Čapek); Oživlé loutky (Belebte Marionetten; J. Křička nach M. Kopecký), 2 kleine Singspiele für Kindertheater, Soli u. Kammerorchester op. 79 (1941; 26. Apr. 1943 Prag-Vinohrady, Stadttheater)
  • Jáchym a Juliána (Joachim und Juliane; nach B. Beneš-Buchlovan), Oper 5 Akte op. 90 (1948; 22. Dez. 1951 Troppau)
  • Zahořanský hon (Die Jagd in Zahořany; J. Kožík nach A. Jirásek), musikalische Komödie 3 Akte op. 98a (1949; 29. Apr. 1949 Pilsen); bearbeitet als Zastaveníčko aneb Nokturno (Ständchen oder Nocturno), komische Oper 4 Akte op. 98b (1953, unaufgeführt)
  • Český Paganini aneb Slavík a Chopin (Tschechischer Paganini oder Slavík und Chopin; J. Pakosta/R. Lampa), Operette 3 Akte (1951)
  • Kolébka (Die Wiege; A. Jirásek), musikalische Komödie op. 101 (1950; 25. Nov. 1951 Pilsen)
  • Tichý dům (Stilles Haus; J. Pakosta nach J. Neruda), Operette 4 Akte op. 105 (1952; 31. Jan. 1953 Pilsen)
  • Polka vítězí (Die Polka siegt; F. Kožík), Operette 3 Bilder op. 111 (1954; 14. Mai 1955 Brünn)
  • Cirkus Humberto (J. Königsmark nach E. Baas), Operette 4 Bilder op. 118 (1955; 15. Apr. 1956 Olmütz)
  • Kalhoty (Die Hose; J. Křička nach P. Lombroso) (1962)
  • Pohádka o 12 měsíčkách (Das Märchen von den 12 Monaten; I. Sommernitzová nach B. Němcová), ein Spiel für Schüler (1962)
  • Dvě komedie televizní: 1. Měsíc divů; 2. Šlechetný kasař aneb s poctivostí nejdál dojdeš (Zwei Fernsehkomödien: 1. Der Mirakelmonat; 2. Der edelmütige Kassendieb oder Ehrlich währt am längsten; J. Křička nach O'Henry), zwei Opernminiaturen (1963)

    list home