361 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • τρί-παππος
    ὁ, Großvater im vierten Gliede
  • τρι-πάρθενος
    aus drei Jungfrauen bestehend
  • τρι-πάρ-οδος
    mit dreifachem Zugange
  • τρί-πατρος
    von drei Vätern gezeugt
  • τρί-πεδος
    drei Fuß lang
  • τρι-πέδων
    ωνος, ὁ, ein böser Sklave, der dreimal, = oft die Fesseln getragen hat
  • τρι-πέμπελος
    sehr alt, vor hohem Alter kindisch
  • τρι-πέρυσι
    lange vorher
  • τρι-πέτηλος
    dreiblätterig; τὸ τριπ., das Kraut τρίφυλλον
  • τρι-πετής
    ές, dreifach auseinandergebreitet, dreifältig; τριπετῆ πόσιν σύκων, ein Trank aus getrockneten und in drei Stücke zerschnittenen Feigen
  • τρί-πηδος
    ὁ, der Galopp des Pferdes
  • τρί-πηχυς
    υ, u. τρι-πήχυιος
    drei Ellen lang; übh. sehr groß, sehr lang
  • τρι-πιθήκινος
    dreimal, = sehr affenmäßig
  • τρί-πλαξ
    ακος, dreifach, dreifältig
  • τρι-πλανής
    ές, dreifach, von dreien durchirrt
  • τρι-πλασιάζω
    verdreifachen, dreimal nehmen
  • τρι-πλασι-επι-δι-μερής
    ές, 3 + 2/3 mal eine andere Größe enthaltend
  • τρι-πλασι-επί-πεμπτος
    3 + 1/5 mal
  • τρι-πλασι-επι-τέταρτος
    3 + 1/4 mal
  • τρι-πλασι-επι-τετρα-μερής
    ές, 3 + 4/5 mal
  • τρι-πλασι-επι-τρι-μερής
    ές, 3 + 3/4 mal
  • τρι-πλασι-επί-τριτος
    3 + 1/3 mal
  • τρι-πλασι-εφ-ήμισυς
    drei und ein halb
  • τρι-πλασιότης
    ητος, ἡ, das Dreifache
  • τρι-πλασίων
    ονος, dreifach, dreifältig, dreimal so viel
  • τρί-πλεθρος
    drei πλέϑρα lang
  • τρι-πλεκής
    ές, dreimal geflochten oder geknüpft, dreifach
  • τρί-πλευρος
    von, mit drei Seiten, dreiseitig
  • τρι-πλόος
    όη, όον, dreifach, dreifältig; τριπλῇ, dreifach; ὁδοί, der Dreiweg
  • τρι-πόδειος
    dreifüßig
  • τρι-ποδη-λάλος
    auf, von dem prophetischen Dreifuß redend, wahrsagend
  • τρι-πόδης
    ὁ, 1) drei Fuß lang; 2) dreifüßig
  • τρι-ποδη-φορέω u. τριποδοφορέω
    einen Dreifuß tragen, bringen, ihn als Siegeszeichen, bes. in den dramatischen Wettkämpfen darbringen und in einem Tempel als Weihgeschenk aufstellen
  • τρι-ποδη-φορικός
    ή, όν, zum τριποδηφορεῖν gehörig
  • τρι-ποδίζω
    galoppieren, vom Pferde
  • τρι-ποδο-ειδής
    ές, von der Gestalt eines Dreifußes
  • τρι-πόθητος
    dreimal ersehnt, sehnlich gewünscht
  • τρί-ποκος
    dreischürig, mit sehr dichter, langer Wolle
  • τρι-πόλιον
    τό, eine Blume
  • τρί-πολις
    ὁ, ἡ, 1) drei Städte habend; 2) ἡ τρίπολις, die Dreistadt, Verein dreier Städte
  • τρι-πόλιστος
    dreimal gegründet, dreifach, = fest begründet
  • τρι-πολῑτικός
    ὁ, Titel einer Schrift des Dicäarch, wahrscheinlich Darstellung dreier verschiedener Staatsverfassungen
  • τρί-πολος
    dreimal gewendet, gepflügt, dreimal zu pflügen, von sehr fruchtdarem Saatlande, das dreimal im Jahre trägt oder tragen kann
  • τρι-πόνητος
    dreimal gearbeitet; ἔρις, Wettstreit dreier Arbeiterinnen unter einander
  • τρί-πορθος
    u. τρι-πόρθητος
    dreimal zerstört, verheert
  • τρι-πορνεία
    ἡ, dreifache Hurerei
  • τρί-πορνος
    dreifach, sehr arg hurend
  • τρί-πους
    ουν, dreifüßig, dreibeinig; τρίποδας μὲν ὁδοὺς στείχει, von dem Alten, der sich auf den Stab stützt; gew. als subst., ὁ τρίπους, der Dreifuß, ein dreifüßiger, eherner Kessel, den man über das Feuer stellte und Wasser darin kochte; τρίποδες ἄπυροι, entweder die noch nicht am Feuer gebraucht sind, oder die wegen ihrer vorzüglich schönen Arbeit nur zur Zierde dienen; sie werden als Kampfpreise verteilt u. dienen zu Ehrengeschenken; später dienten sie bes. zu Weihgeschenken, die in den Tempeln der Götter, z. B. des Apollo zu Delphi als Denk- od. Siegeszeichen aufgestellt wurden; sie waren von kunstvoller Arbeit und zuweilen von edeln Metallen; sie heißen ἀναϑηματικοί oder Δελφικοί. Nach diesen hieß in Athen eine Straße οἱ τρίποδες. Die delphische Priesterin weissagte von einem Dreifuß; dah. sprichwörtlich: ὥςπερ ἐκ τρίποδος, wie vom delphischen Dreifuß, unfehlbar, zuversichtlich. Auch ein Tisch mit drei Füßen. Auch = drei Fuß lang, breit
  • τρί-πρᾱτος
    dreimal verkauft
  • τρι-πρός-ωπος
    1) mit drei Angesichtern; 2) von drei Personen
  • τριπτήρ
    ῆρος, ὁ, 1) der Reiber, Werkzeug zum Reiben, Reibekeule; 2) die Presse, bes. das Brett unter der Schraube in der Wein-, Ölpresse; 3) das Gefäß, lacus, in welches das ausgepreßte Öl fließt
  • τριπτήριον
    τό, Reibezeug
  • τρίπτης
    ὁ, der Reibende, bes. der im Bade abreibt, frottiert
  • τριπτός
    gerieben, zerrieben, geknetet, zu zerreiben
  • τρί-πτυχος
    dreifaltig, dreifach, aus drei Schichten, Lagen über einander bestehend
  • ερίπτωτος
    drei Casus habend, Gramm
  • τρί-πυλος
    dreitorig
  • τρί-πωλος
    mit drei Pferden
  • τρίῤ-ῥυθμος
    mit, von drei Takten oder Füßen, Gramm
  • τρίῤ-ῥῡμος
    mit drei Deichseln, = sechsspännig
  • τρίς
    dreimal; τρὶς τόσον, dreimal so viel; ἐς τρίς, zu drei Malen; τρὶς ἑξ βάλλειν, dreimal sechs werfen, = den höchsten Wurf im Würfelspiel werfen, = übh. Glück haben, siegen. Oft ist es der Ausdruck einer allgemeinen oder unbestimmten Vielheit und steigert bes. in Compositis den Begriff des Simplex, wie τριςάϑλιος, τρίςμακαρ
  • τρις-άγιος
    auch dreier Endgn, dreimal heilig
  • τρις-άθλιος
    dreimal, = sehr unglücklich
  • τρις-αλιτήριος
    dreimal, sehr frevelhaft
  • τρις-ά-λῡπος
    sehr wenig unangenehm, ganz unschädlich
  • τρις-αν-άριθμος
    dreimal, ganz unzählbar
  • τρις-άνθρωπος
    ὁ, dreifach Mensch
  • τρις-αρειο-παγίτης
    ὁ, ein dreifacher Areopagit, = sehr streng, ernsthaft
  • τρις-άριθμος
    dreimal gezählt
  • τρις-αριστεύς
    ὁ, dreimal der Erste, Vorzüglichste, dreimal Sieger
  • τρις-άσμενος
    sehr willig, gern
  • τρις-αύγουστος
    ὁ, dreimal Augustus
  • τρις-ά-ωρος
    sehr unzeitig, sehr unreif
  • τρις-βδέλυκτος
    dreimal, gänzlich verabscheut
  • τρις-δείλαιος
    u. τρις-δύστηνος
    dreimal, sehr unglücklich
  • τρις-εινάς
    άδος, ἡ, sc. ἡμέρα, der dritte neunte Tag im Monat, = der 29., der neunte Tag in der dritten Dekade, der auch δευτέρα φϑίνοντος hieß
  • τρι-σέληνος
    von drei Monden, Nächten; Beiwort des Herakles; πλάτος τρισ., Breite von drei Monden
  • τρις-εξ-ώλης
    ὁ, der aller erwünschteste
  • τρις-έπ-αρχος
    ὁ, dreimal ἔπαρχος
  • τρις-ευ-δαίμων
    ον, u. τρις-ευ-τυχής
    ές, dreimal, sehr glücklich
  • τρίς-εφθος
    dreimal gekocht
  • τρις-έχθιστος
    der Allerverhaßteste
  • τρις-έωλος
    sehr abgeschmackt, einfältig
  • τρί-σημος
    von drei Zeichen; gew. in der Tonkunst u. Metrik, dreizeitig, = von drei Kürzen od. von einer Kürze und einer Länge, die für zwei Kürzen gilt, Gramm
  • τρις-θανής
    ές, dreimal gestorben, dreimal des Todes würdig
  • τρις-καί-δεκα
    dreizehn
  • τρις-και-δεκα-έτης
    u. τριςκαιδεκέτης
    ὁ, der Dreizehnjährige
  • τρις-και-δεκά-κλῑνος
    mit dreizehn Bett-, Tischlagern
  • τρις-και-δεκά-μηνος
    dreizehnmonatlich
  • τρις-και-δεκά-πηχυς
    υ, dreizehn Ellen lang
  • τρις-και-δεκα-πλασίων
    ονος, dreizehnfältig
  • τρις-και-δεκα-στάσιος
    dreizehnmal das Gewicht, den Wert enthaltend
  • τρις-και-δεκαταῖος
    am dreizehnten Tage
  • τρις-και-δέκατος
    άτη, ατον, der, die, das Dreizehnte
  • τρις-και-δεκα-φόρος
    dreizehnmal Frucht tragend
  • τρις-και-δεκ-ήρης
    ες, mit dreizehn Ruderbänken versehen
  • τρις-κακο-δαίμων
    ονος, dreimal, = sehr unglücklich
  • τρί-σκαλμος
    dreiruderig, mit drei Ruderbänken
  • τρις-κατά-πτυστος
    dreimal bespuckenswert, höchst abscheulich
  • τρις-κατ-άρᾱτος
    dreimal verwünscht, höchst verwünschenswert
  • τρι-σκελής
    ές, dreischenkelig, dreifüßig
  • τρις-κοπάνιστος
    u. τρις-κοπάνητος
    dreimal gestoßen; ἄρτος, sehr feines Brot
  • τρίς-λοπος
    dreimal die Rinde abschälend; δένδρον τρίςλοπον, ein Baum, der dreimal im Jahr treibt u. die Rinde schält
  • τρίς-μακαρ
    dreimal, sehr, höchst glückselig
  • τρις-μέγιστος
    dreimal größer
  • τρισμός
    ὁ, das Schwirren, Schrillen, Zirpen, Knirschen
  • τρις-μύριοι
    αι, α, dreimal zehntausend, = 30.000; τριςμυρία ἵππος, 30.000 Mann Reiterei
  • τρις-μυριό-παλαι
    dreißigtausendmal vorlängst, = sehr vorlängst
  • τρις-μῡριο-πλασίων
    ονος, dreißigtausendfach
  • τρις-οϊζυρός
    dreimal, sehr unglücklich
  • τρις-όλβιος
    dreimal, sehr glücklich
  • τρις-ολυμπιο-νίκης
    ὁ, dreimal olympischer Sieger
  • τρί-σπαστος
    dreifach gezogen
  • τρι-σπίθαμος
    drei Spannen lang
  • τρί-σπονδος
    dreifach gespendet; χοαὶ τρίσπον-δοι, die Totenopfer, wobei Honig, Milch u. Wein gespendet wurde. Übtr., τρίσπονδος αἰών, ein Leben mit vielen Spenden, oder unter Gelagen hingebrachtes Leben
  • τρί-σπορος
    zum dritten Mal gesäet; γονή, das dritte Geschlecht, Menschenalter
  • τρισσάκις
    dreimal
  • τρισσαχῇ
    an drei Stellen
  • τρισσεύω
    dreimal, zum dritten Mal tun
  • τρισσό-ζωος
    mit drei Leben
  • τρισσόθεν
    von drei Seiten
  • τρισσο-κάρηνος
    u. τρισσο-κέφαλος
    dreiköpfig
  • τρισσός
    dreifach
  • τρισσό-φωτος
    u. τρισσο-φαής
    ές, in dreifachem Lichte
  • τρισσόω
    verdreifachen, dreifach nehmen
  • τρι-στάδιος
    drei Stadien lang
  • τρι-στάσιος
    dreimal so viel wert nach dem Gewichte, vom dreifachen Gewicht, Wert
  • τρι-στάτης
    ὁ, einer der ersten, Großen des Reichs, der dem Fürsten zunächst steht
  • τρί-στεγος
    von, mit drei Stockwerken; τὸ τρίστεγον, sc. οἴκημα, das dritte Stockwerk
  • τρί-στιχος
    von drei Reihen, Zeilen, Versen
  • τρι-στοιχί
    u. τρι-στοιχεί
    in drei Reihen
  • τρί-στοιχος
    in drei Reihen, Abteilungen
  • τρί-στομος
    1) dreimündig; 2) dreischneidig
  • τρι-συλλαβέω
    dreisilbig sein, aus drei Silben bestehen, Gramm
  • τρι-συλλαβία
    ἡ, die Dreisilbigkeit, Gramm
  • τρι-σύλλαβος
    dreisilbig
  • τρι-σύν-θετος
    dreifach zusammengesetzt
  • τρις-ύπατος
    ὁ, dreimal Konsul
  • τρις-υπό-στατος
    aus drei Substanzen oder Personen
  • τρις-χίλιοι
    αι, α, dreitausend
  • τρις-χῑλιοστός
    der dreitausendste
  • τρις-χῑλιο-φόρος
    dreitausend tragend, fassend
  • τρί-σχιστος
    dreifach gespalten
  • τρί-σχοινος
    drei σχοῖνοι haltend, drei σχοῖνοι lang, weit
  • τρι-σώματος
    u. τρί-σωμος
    dreileibig, drei Leiber habend; von der Chimära
  • τριτ-αγωνιστέω
    ein τριταγωνιστής sein
  • τριτ-αγωνιστής
    ὁ, der dritte Kämpfer, bes. auf der Bühne der Schauspieler, der in einem dramatischen Stücke die dritte Rolle spielt
  • τριταΐζω
    das dreitägige Fieber haben
  • τριταϊκός
    zum dreitägigen Fieber, τριταῖος πυρε-τός gehörig, in der Art desselben
  • τριταιο-γενής
    ές, im dreitägigen Fieber, durch dasselbe entstehend
  • τριταῖος
    am dritten Tage; alle drei Tage; vor drei Tagen. Ὁ τριταῖος, mit u. ohne πυρετός, das dreitägige Fieber
  • τριταιο-φυής
    ές, πυρετός, von der Art eines dreitägigen Fiebers
  • τρι-τάλαντος
    u. τρι-ταλαντιαῖος
    von drei Talenten, drei Talente wert, schwer
  • τρι-τάλᾱς
    sehr unglücklich
  • τρι-τάνυστος
    dreifach, sehr ausgespannt, sehr lang
  • τρίτατος
    u. τριτάω
    der Mond am dritten Tage vom Neumond ab
  • τριτ-έγγονος
    ὁ, u. τριτεγγόνη
    ἡ, Enkel, Enkelin im dritten Gliede, trinepos, trineptis
  • τριτεῖος
    dem Dritten zukommend; τὰ τριτεῖα, der dritte Rang, der dritte Preis, dem πρωτεῖα u. δευτερεῖα entsprechend
  • τριτεύς
    ὁ, der dritte Teil eines μέδιμνος
  • τριτευτής
    ὁ, der etwas zum dritten Male ist, z. B. ein Amt zum dritten Male verwaltet
  • τριτεύω
    1) der dritte sein; 2) etwas zum dritten Male sein
  • τριτη-μορίζω
    in drei Teile teilen
  • τριτη-μόριον
    τό, der dritte Teil, das Dritteil; eine Münze, sechs χαλκοῦς wert
  • τριτη-μόριος
    den dritten Teil haltend, ausmachend
  • τριτη-μορίς
    ίδος, ἡ, der dritte Teil
  • τριτο-βάμων
    ονος, als dritter gehend, den dritten Fuß bildend
  • τριτο-γένεια
    ἡ, Pythagoras nannte so die Zahl drei, auch das gleichseitige Dreieck
  • τρι-τοκέω
    dreimal gebären, drei Kinder, Junge gebären
  • τριτό-μηνις
    ιδος, ἡ, der dritte Tag im Monat, der in Athen der Pallas geweiht war
  • τρί-τομος
    1) dreimal zerschnitten; τὸ τρίτομον, ein eingesalzenes Stück Fleisch vom Fische πηλαμύς; 2) dreieckig, dah. τὸ τρίτομον, das Dreieck
  • τρί-τονος
    von drei Tönen, in der Musik die Dissonanz, die zwischen die Quarte u. Quinte fällt
  • τριτο-πάτωρ
    ορος, ὁ, dritter Vater, Vater im dritten Gliede
  • τρίτος
    der dritte; τρίτος αὐτὸς ἦλϑεν, er ging selbdritter, = mit zwei anderen; τρίτην ἡμέραν, vorgestern; τρίτον, adv., drittens, zum dritten Male; τὰ τρίτα, sc. ἱερά, ein Totenopfer, das am dritten Tage nach der Bestattung dargebracht wurde; auch sc. ἆϑλα, der dritte Kampfpreis; τὰ τρίτα λέγειν τινί, unter einem die dritte Rolle spielen
  • τριτο-στάτης
    ὁ, als der dritte in der Reihe stehend, vom Koryphäus an gezählt
  • τριτόω
    zum Dritten machen, in drei Teile teilen
  • τριττυ-αρχέω
    Vorsteher einer τριττύς sein
  • τριττύ-αρχος
    ὁ, u. τριττυ-άρχης
    ὁ, Anführer, Vorsteher einer τριττύς
  • τριττύς
    ἡ, 1) die Zahl drei; 2) ein Opfer, das aus drei verschiedenen Tieren besteht, einem Stier, einem Bock u. einem Eber, suovetaurilia; es war bes. bei feierlichen Schwüren gebräuchlich; 3) in Athen eine Abteilung der φυλή, ein Dritteil, wahrscheinlich in Beziehung auf den Kriegsdienst. Aus dem äol. τριππύς entstand das lat, tribus
  • τρίτως
    drittens, zum dritten
  • τρίτωσις
    ἡ, die Verminderung bis auf ein Dritteil
  • τρι-φαής
    ές, in dreifachem Lichte
  • τρι-φαλαγγία
    ἡ, dreifache Phalanx
  • τρι-φάλεια
    ἡ, ein Helm mit dreifacher Erhöhung zur Befestigung der Helmbüsche
  • τρι-φανής
    ές, dreifach erscheinend
  • τρι-φάσιος
    u. τρί-φατος
    dreifach
  • τρι-φίλητος
    dreimal, = sehr geliebt
  • τρι-φορέω
    dreimal tragen, bes. Frucht
  • τρι-φόρος
    dreimal tragend, bes. dreimal im Jahre Frucht tragend
  • τρι-φυής
    ές, u. τρί-φυιος
    von dreierlei Art, Natur, dreifach, dreispaltig
  • τρί-φυλλον
    τό, ein Kraut, Dreiblatt, Klee
  • τρί-φυλλος
    dreiblätterig
  • τρί-φῡλος
    von drei Zünften, Stämmen, aus so vielen bestehend; τριφύλους ποιεῖν, in drei φυλαί teilen
  • τρί-φωνος
    dreistimmig
  • τρίχα
    adv., dreifach, in drei Teile; τρίχα νυκτὸς ἔην, es war im dritten Teil der Nacht
  • τριχ-άῑκες
    οἱ, die dreifach Geteilten, heißen die Dorier, vom dreifachen Helmbusch erkl., wie κορυϑάϊξ; andere von einem auf dem Helme flatternden Roßhaarbusch (τρίχες-ἀΐσσω). Die Erkl. dachten zum Teil an den dreifachen Wohnort der Dorier im Peloponnes, in Thessalien, in Kreta, zum Teil an die drei Dorischen Phylen
  • τρι-χάλεπτος
    sehr schwer, sehr zornig; δαίμων, von der Nemesis
  • τρί-χαλκος
    ὁ, eine Münze, drei χαλκοῦς geltend
  • τρί-χᾱλος
    dreifach gespalten, auseinander klaffend
  • τρίχ-απτος
    aus Haaren geflochten, gewebt; τὸ τρίχαπτον, sc. ἱμάτιον, ein aus Haaren gewebtes Kleid
  • τριχάς
    άδος, ἡ, eine Drosselart, ein Krammetsvogel
  • <<< list operone >>>