313 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • προ-τονίζω
    mit den προτόνοις die Segel aufziehen
  • πρό-τονος
    ὁ, ein Schiffstau, das von der Spitze des Mastes nach den beiden Spitzen des Schiffes gespannt war, und den Mastbaum aufzurichten, niederzulassen und festzuhalten diente
  • προ-τοῦ
    vordem
  • πρό-τραγος
    vorn ein Bock
  • προ-τραγ-ῳδέω
    vorher ein Trauerspiel geben, vorher ein großes Aufsehen wovon machen
  • προ-τρεπτικός
    ή, όν, erweckend, ermahnend, aufregend
  • προ-τρέπω
    vorwärts wenden, hinwenden, hinkehren; τίς σ' ἀνάγκῃ τῇδε προτρέπει; wer bringt dich in diesen Zwang?; sich vorwärts-, hinwenden, hingehen; übtr., ἔϑελον δ' ἄχεϊ προτραπέσϑαι, sich zur Trauer hinwenden, sich der Trauer überlassen; σὺ γάρ μ' ἄκοντα προὐτρέψω λέγειν, du fordertest mich auf, vermochtest mich zu sprechen; jemanden wozu anregen, ermuntern, ihn aufmerksam od. neugierig auf etwas machen
  • προ-τρέφω
    vorher nähren
  • προ-τρέχω
    vorlaufen; überholen, zuvorkommen
  • πρό-τριτα
    drei Tage zuvor
  • προ-τροπάδην
    vorwärts gewendet, bes. von eiliger Flucht, ohne sich umzusehen, dah. überh. eilig; ὤσασϑαι προτρ. τοὺς Θηβαίους, in die Flucht schlagen
  • προ-τροπή
    ἡ, Ermunterung, Aufmunterung, Antrieb
  • πρό-τροχος
    ὁ, Vorrad an einer Maschine
  • προ-τρύγαιος
    vor der Weinlese, ihr vorangehend; ϑεοί, die der Weinlese vorstehen
  • προ-τρυγεία
    ἡ, Fest vor der Weinlese des Dionysus u. Poseidon
  • προ-τρύγησις
    ἡ, das Vorherernten, die Zeit vor der Weinlese
  • προ-τρυγητήρ
    ῆρος, ὁ, u. προ-τρυγητής
    ὁ, ein Stern im Tierkreise neben dem rechten Flügel der Jungfrau, der kurz vor der Weinlese aufgeht, vindemitor
  • προ-τρώγω
    vorher, voraus essen
  • προ-τυγχάνω
    vorher od. voraus sein, sich ereignen; προτυχὸν ξένιον, das erste, das beste
  • πρό-τυπος
    vorgebildet; τὸ πρότυπον, Modell, Vorbild
  • προ-τυπόω
    vorher abbilden, eine Vorstellung von etwas Zukünftigem geben; sich etwas vorstellen
  • προ-τύπτω
    intrans., vordringen, hervorbrechen; ἀνὰ ῥῖνας δέ οἱ ἤδη δριμὺ μένος προὔτυψε, von der Empfindung, welche man bei heftigen Affekten, Rührung, Schmerz, Wehmut u. s. w., in der Nase empfindet; anlanden; vorher schlagen
  • προ-τύπωμα
    τό, Vorbild
  • προ-τύπωσις
    ἡ, das Vorbilden
  • προὔγγυος
    Bürgschaft leistend; Verbum: πρωγγυεύω, Bürgschaft leisten
  • προ-ϋγιαίνω
    vorher gesund sein
  • προ-ϋγραίνω
    vorher anfeuchten
  • προ-ϋλακτέω
    für jemand, zu jemandes Bewachung bellen
  • προῦμνον
    τό, die Frucht des προῠμνος, die Pflaume
  • προῦμνος
    ἡ, der wilde Pflaumenbaum
  • προὔνεικος
    1) lasttragend, der Packträger; 2) wollüstig, geil
  • προὐξ-επίσταμαι
    vorher wissen
  • προὐξ-ερευνάω
    vorher ausspüren
  • προὐξ-ερευνητής
    ὁ, vorausgeschickter Späher
  • προ-ϋπ-άγω
    1) vorher nach und nach, unmerklich wohin bringen, wozu vermögen, med. sich vorher etwas unterwerfen, in seine Gewalt bringen; 2) intrans., sich vorher unvermerkt daran machen
  • προ-ϋπ-αντάω
    u. προ-ϋπ-αντιάζω
    vorher, voraus entgegenkommen
  • προ-ΰπ-αρξις
    ἡ, das Vorhervorhandensein
  • προ-ϋπ-αρχή
    ἡ, der Anfang, vorangegangene Wohltaten, Verdienste
  • προ-ϋπ-άρχω
    etwas vorher, zuvor tun; den Anfang machen womit; εὐεργεσιῶν, ἔχϑρας, zuerst Wohltaten erzeigen, Feindschaft anfangen; τὰ προϋπηργμένα, früher erzeigte Wohltaten; intrans., vorher da-, vorhanden sein; οἱ προϋπάρχοντες ὕπατοι, der Zeit nach vorher gehen, vor etwas, τινός
  • προ-ΰπ-ειμι
    vorher dasein
  • προ-ϋπ-εκ-λύω
    vorher auflösen, entkräften
  • προ-ϋπ-εξ-άγω
    vorher heimlich heraus- oder wegführen, wegbringen
  • προ-ϋπ-εξ-έρχομαι
    vorher heimlich heraus- od. weggehen
  • προ-ϋπ-εξ-ορμάω
    vorher heimlich vorausgehen
  • προ-ϋπ-εργάζομαι
    vorher heimlich vollenden
  • προ-ϋπ-εργασία
    ἡ, das Vorbauen, die Vorbereitung, Rhett
  • προ-ϋπ-ισχνέομαι
    vorher versprechen
  • προ-ϋπο-βάλλω
    vorher unterlegen, als Grundlage
  • προ-ϋπο-γράφω
    vorher unterschreiben oder vorzeichnen
  • προ-ϋπο-δείκνῡμι
    vorher anzeigen
  • προ-ϋπό-κειμαι
    vorher darunter gelegt sein, darunterliegen, als Grundlage; übh. vorher existieren, da sein
  • προ-ϋπο-λαμβάνω
    vorher annehmen, glauben
  • προ-ϋπο-μιμνήσκω
    vorher erinnern
  • προ-ϋπο-μνηματίζομαι
    vorher Anmerkungen schreiben
  • προ-ϋπο-πάσσω
    vorher darunterstreuen
  • προ-ϋπ-οπτεύω
    vorher argwöhnen
  • προ-ϋπο-σπάω
    vorher darunter wegziehen
  • προ-ϋπο-στικτέον
    man muß vorher eine Interpunktion machen
  • προ-ϋπο-στρώννῡμι
    vorher unterstreuen, unterlegen
  • προ-ϋπο-στυφή
    ἡ, Vorbereitung der Wolle durch Beizung zum Färben
  • προ-ϋπο-σύρω
    vorher unterweg ziehen
  • προ-ϋπο-τάσσω
    vorher darunter ordnen, anvertrauen
  • προ-ϋπο-τέμνω
    vorher darunter wegschneiden
  • προ-ϋπο-τίθημι
    vorher daruntersetzen, vorher annehmen
  • προ-ϋπο-τοπέω
    vorher vermuten
  • προ-ϋπο-τυπόω
    vorher einen Umriß wovon machen
  • προ-ϋπο-φαίνω
    vorher anzeigen
  • προ-ϋπο-φεύγω
    vorher heimlich fliehen
  • προὔργου
    eigtl. für das Werk, was zur Ausführung eines Werkes, zur Erreichung eines Zweckes förderlich, nützlich ist, was wozu hilft. Compar. προὐργιαίτερος, förderlicher, nützlicher, wichtiger; τὰ ἑαυτῶν προὐργιαίτερον ἐποιήσαντο, sie achteten ihre eigenen Angelegenheiten, ihre Wohlfahrt höher; οὐδὲν προὐργιαίτερον ποιεῖσϑαι τούτου, nichts für besser halten, dies sich besonders angelegen sein lassen
  • προ-ϋφαίνω
    vorher weben
  • προ-ϋφ-αιρέω
    vorher (darunter) wegnehmen
  • προ-ϋφ-αρπάζω
    vorher heimlich wegraffen
  • προ-ϋφ-ίστημι
    vorher unterstellen; vorher dasein
  • προ-φαίνω
    vorzeigen, sichtbar machen, erscheinen lassen; vorleuchten, einem die Leuchte vortragen; pass. sich zeigen, erscheinen; οὐδὲ προὐφαίνετ' ἰδέσϑαι (φῶς), es leuchtete vor uns kein Licht, um zu sehen; προὐφαίνετο πᾶσα (ναῠς), das Schiff zeigte sich ganz, war ganz sichtbar; τὰ δὲ προπέφανται ἅπαντα, alles ist zum Vorschein gekommen, sichtbar geworden; προφανείς, hervortretend und erscheinend; οὐδὲ σελήνη οὐρανόϑε προὔφαινε, u. nicht leuchtete der Mond vom Himmel hervor; auch = hörbar werden; προφάνηϑι, erscheine; προφαίνεται ἐλαύνων, er wird von weitem gesehen; τὰ προφαινόμενα αὐτοῖς κακά, die ihnen zu drohen schienen. Vorher zeigen, durch ein Zeichen vorher verkündigen, von einer Erscheinung, vorbedeuten; vom Orakel; eine Aussicht, Hoffnung sehen lassen, hoffen lassen, versprechen
  • προ-φάνεια
    ἡ, die Deutlichkeit
  • προ-φανερόω
    vorher offenbaren
  • προ-φανής
    ές, voraus oder in der Ferne sich zeigend, vor anderen sichtbar, dah. sehr einleuchtend; ἐκ τοῠ προφανοῠς, unverhohlen, offen; προφανὴς ἦν ὁ μέλλων ἀγὼν συνίστασϑαι, es war offenbar, daß der Kampf stattfinden werde; auch = berühmt; sich vorher zeigend, vorher erscheinend
  • πρό-φαντος
    sich von fernher zeigend, fernher sichtbar; vorher gezeigt, angedeutet, vorausgesagt, bes. vom Orakel
  • προ-φασίζομαι
    etwas zum Vorwand nehmen, sich womit entschuldigen
  • πρό-φασις
    ἡ, eigtl. das Vorscheinenlassen (προφαίνω), der Anschein, νόστου, daß man zurückkehren werde; daher der Vorwand, hinter dem einer seine rechte Meinung verbirgt, das Vorgeben, das einer braucht, wenn er sich weigert, etwas zu tun; absol. accus. πρόφασιν, vorgeblich, der Aussage nach; πρόφασιν ϑέσϑαι, einen Vorwand brauchen; προφάσιος ἔχεσϑαι, einen Vorwand ergreifen; auch Entschuldigung; Veranlassung, Gelegenheit; Grund; διὰ δύο προφάσεις, aus zwei Gründen; ϑάνατος ἐξαπιναῖος οὐκ ἔχων φανερὰν πρόφασιν, ohne eine deutliche, bekannte Ursache; μή μοι πρόφασιν, keinen Vorwand, keine Ausflucht
  • προ-φασιστικός
    ή, όν, zum Vorwande dienend
  • πρό-φατος
    verkündet, berühmt
  • προ-φερής
    ές, eigtl. hervorgetragen, vorgerückt, daher: vorgezogen, vortrefflich; im Sprunge, an Kraft ausgezeichneter als alle sein, alle übertreffen; der superl. bes. = der vorgerückteste im Alter, der älteste; ἀλλάων προφερής, vorzüglich vor allen; es wird so ein Mann genannt, der älter aussieht als er ist. Auch der vor der Zeit Beischlaf übt; φυτὰ προφερῆ, vor der Zeit tragende Bäume; compar. u. superl. προφέρτερος, προφέρτατος, vom Alter
  • προ-φέρω
    vorwärts tragen, fortführen; hervortragen, vor einem hintragen, zubringen, darbringen; οὐκ ἄν σφιν ὀνείδεά τε προφέροις, Schmähworte vorbringen gegen sie; daher μή μοι δῶρ' ἐρατὰ πρόφερε χρυσέης Ἀφροδίτης, wirf mir nicht die Gaben der Aphrodite vor; übh. im Reden vorbringen, vortragen, erwähnen; Αἴγιναν προφέρει στόμα πάτραν, Aegina bringt ihr Mund als ihr Vaterland vor; bes. auch einem etwas, vorwerfen, vorrücken; auch = aussprechen; hervortragen, sichtbar werden lassen, zeigen; μένος, Mut zeigen, beweisen; ἔριδα, Wetteifer zeigen, einen Wettkampf anstellen; ὅστις ξεινοδόκῳ ἔριδα προφέρηται ἀέϑλων, dem Wirte einen Wettkampf entgegenbringen, antragen, sich mit ihm in einen Wettkampf einlassen; erwähnen, vorbringen. Vorwärts, weiterbringen, fördern; ὁδοῠ, ἔργου, beim Gehen, bei der Arbeit förderlich sein; ἐν πάντα νόμον εὐϑύγλωσσος ἀνὴρ προφέρει, er ist förderlich; pass. zunehmen, gedeihen. Übertreffen, Vorzüge haben; τινός τινι, vor einem in etwas; εἴρια καλλονῇ τε προφέροντα καὶ ἀρετῇ τῶν ἀπὸ τῶν ὀΐων, an Güte u. Schönheit Vorzüge habend vor der Schaafwolle, diese übertreffend; πλούτῳ καὶ εἴδεϊ προφέρων Ἀϑηναίων, an Reichtum u. Schönheit alle Athener übertreffend
  • προ-φεύγω
    intrans., vorwärtsfliehen; trans. c. accus., entfliehen; χρέα, Schulden vermeiden
  • πρό-φημι
    vorhersagen, vorher verkündigen
  • προ-φημίζω
    vorher ein Gerücht verbreiten
  • προφητ-άναξ
    ακτος, ὁ, königlicher Prophet
  • προ-φητεία
    ἡ, das Amt od. die Gabe des Propheten, Weissagung
  • προ-φητεῖον
    τό, das einem Propheten gewidmete Heiligtum
  • προ-φήτευμα
    τό, die Prophezeiung
  • προ-φήτευσις
    ἡ, das Prophezeien
  • προ-φητεύω
    Prophet sein, im Namen der Gottheit vorher verkündigen; übh. wahrsagen; auch = im Namen Gottes lehren u. ermahnen
  • προ-φήτης
    ὁ, der der Götter Willen über die Zukunft ausspricht, der Vorhersager, Prophet; der Becher γλυκὺν κώμου προφάταν, der den κῶμος vorher ankündigt; ϑέρεος, von der Tettir, die Verkündigerinn des Sommers; προφήτης ἀληϑείας καὶ παῤῥησίας, der die Wahrheit verkündigt
  • προ-φητικός
    ή, όν, was zum προφήτης gehört, prophetisch
  • προ-φητο-κτόνος
    Propheten tötend
  • προ-φητο-τόκος
    Propheten gebärend
  • προ-φητό-φθεγκτος
    vom Propheten gesprochen
  • προ-φθαδίην
    zuvorkommend
  • προ-φθάνω
    einem zuvorkommen
  • προ-φθασία
    ἡ, ein Fest der Klazomenier
  • πρό-φθασις
    ἡ, das Zuvorkommen
  • προ-φθέγγομαι
    vorher sprechen
  • πρό-φθεγξις
    ἡ, das Vorhersprechen
  • προ-φθίμενος
    vorher gestorben, getötet
  • προ-φιλο-σοφέω
    vorher philosophieren
  • προ-φλεβο-τομέω
    vorher die Ader schlagen
  • προ-φοβέω
    vorher schrecken, pass. vorher fürchten
  • προ-φοβητικός
    ή, όν, vorher fürchtend
  • προ-φοιβάζω
    vorher reinigen; vorher weissagen
  • προ-φοίβασμα
    τό, die Vorhersagung, auch προφοιβασμός

  • προ-φοιτάω
    vor-, hervorgehen
  • προ-φορά
    ἡ, das Vortragen, Vorbringen; ῥημάτων, der Vortrag; der Vorwurf
  • προ-φορέω
    eigentlich beim Aufzuge des Webstuhls den Faden zum Anlegen oder Aufziehen des Gewebes, zum διάζεσϑαι reichen; daher hin und her laufen
  • προ-φορικός
    ή, όν, zum Vortrage durch die Sprache od. durch Worte gehörig; λόγος, im Ggstz von ἐνδιάϑετος, die durch Worte und Sprache sich äußernde Vernunft
  • πρό-φορος
    ὁ, das Wasser zwischen der Leibesfrucht und den sie umgebenden Häuten
  • πρό-φραγμα
    τό, ein vorn od. vor einem anderen eingeschlossener, umzäunter oder befestigter Ort; Schutzwehr
  • προ-φράζω
    vorher-, voraussagen, od. ankündigen; pass., προπεφραδμένα ἆϑλα, vorher verkündigte Kampfpreise
  • πρό-φρασσα
    ἡ, geneigt, gewogen; ὅτε οἱ πρόφρασσα παρέστης, von der Göttin; vorbedacht, bedachtsam
  • προ-φράσσω
    vorher, vorn, davor umzäunen und dadurch schützen
  • προ-φροντίζω
    vorher bedenken
  • πρό-φρων
    ον, eigtl. mit vorgeneigter Seele, propenso animo, also geneigt, gewogen, wohlwollend; οὔ νύ τι ϑυμῷ πρόφρονι μυϑέομαι, ich rede nicht von ganzem Herzen, mit voller Überzeugung oder parteiisch für die Trojaner; in Verbindungen 'mit festem Willen, mit unabänderlichem Vorsatz' oder 'auf seinem Willen bestehend'; überall ist aber ein gemütliches Geneigtsein dabei zu denken; ironisch: πρόφρων κεν δὴ ἔπειτα Δία Κρονίωνα λιτοίμην, dann könnte ich wohl aus vollem Herzen, freudig zu Zeus beten! = ich könnte es nimmermehr
  • προ-φυάς
    άδος, ἡ, das Hervorwachsende
  • πρό-φυγος
    entfliehend, profugus
  • προ-φυλακή
    ἡ, Vorwache, Vorposten; Vorsicht; Amulet, Verwahrungsmittel
  • προ-φυλακίς
    ίδος, ἡ, ναῠς, Wachtschiff
  • προ-φυλακτικός
    ή, όν, zum Verwahren gehörig, verwahrend, schützend
  • προ-φύλαξ
    ακος, ὁ, Vorwächter, Vorposten
  • προ-φύλαξις
    ἡ, Vorsicht
  • προ-φυλάσσω
    wovor Wache halten, bewachen; τὴν προφυλάσσουσαν ἐπὶ Σκιάϑῳ, das Vorpostenschiff bei Skiathos; sich vorher wovor hüten
  • προ-φύρᾱμα
    τό, vorher eingerührter od. eingekneteter Teig
  • προ-φῡράω
    vorher einrühren; übertr., προπεφύραται λόγος, die Rede ist im voraus eingerührt; κακόν μοι προπεφυραμένον ἐστίν, es ist mir ein Unglück eingerührt, bereitet
  • προ-φῡρητός
    vorher eingerührt; μᾶζα, ein gut ausgebackenes Gerstenbrot
  • προ-φυσία
    ἡ, Bedeckung od. Futteral der Röhre des Blasebalgs
  • πρό-φυσις
    ἡ, der Keim
  • προ-φυτεύω
    vor oder vorher pflanzen, u. übertr., vorher bereiten
  • προ-φύω
    vorher erzeugen; vorher entstehen, geboren werden
  • προ-φωνέω
    vorher sagen, heraussagen, bekannt machen, befehlen
  • προ-χάζομαι
    eigtl. vorwärts weichen
  • προ-χαίνω
    das Maul vorwärts halten u. aufsperren
  • προ-χαίρω
    sich vorher freuen; τὸ δὲ προκλύειν προχαιρέτω, wie valeat, das sei fern von mir
  • προ-χαλάω
    vorher nachlassen
  • προ-χαλκεύω
    vorher schmieden
  • προ-χάνη
    ἡ, der Vorwand
  • προ-χάραγμα
    τό, Umriß, Modell
  • προ-χαράσσω
    vorher eingraben, durch Einritzen einen Umriß oder ein Modell machen, vorbilden
  • προ-χαρίζομαι
    vorher freuen, gefällig sein
  • προ-χάρισμα
    τό, vorgängige Gefälligkeit
  • προ-χαριστήρια
    τά, vorläufiges Dankfest, zu Athen der Athene von allen Beamten des Staats im Anfang des Frühlings περὶ τῶν φυομένων καρπῶν gefeiert
  • προ-χειλίδιον
    τό, Vorlippe, hervorstehender Teil der Lippe
  • πρό-χειλος
    mit vorstehenden Lippen
  • προ-χειμάζω
    vorher winterlich, stürmisch sein od. werden
  • προ-χείμασις
    ἡ, vorausgehendes stürmisches Wetter
  • προ-χειρίζω
    in die Hand geben; προχειρίζομαι, zur Hand nehmen, vornehmen, zurecht machen; vorher behandeln, abhandeln; ernennen, wählen wozu; τὰ προκεχειρισμένα τῷ Ποπλίῳ στρατόπεδα, ihm vorher bestimmt; c. inf., bestimmen, beschließen
  • πρό-χειρος
    vor oder bei der Hand, fertig, bereit; übh. was gegenwärtig ist; τῇ φυγῇ πρόχειρος ἦν, bereit zur Flucht; ἔβαλλον λίϑοις καὶ ἀκοντίοις, ὡς ἕκαστός τι πρόχειρον εὶχε, wie ein jeder es zur Hand hatte. Adv. προχείρως = leichtsinnig; compar., προχειρότερον τοῠ δέοντος δέχεσϑαι τὴν ἐλπίδα, leichter als recht war
  • προ-χειρότης
    ητος, ἡ, Bereitheit, Fertigkeit
  • προ-χειρο-τονέω
    vorher wählen; vom Volke, dem προβούλευμα des Senats entsprechend
  • προ-χειρ-ουργέω
    vorher verrichten
  • πρό-χευμα
    τό, das Hingegossene; Erguß, was sich durch das Ergießen angesetzt, gebildet hat
  • προ-χέω
    hervor- oder herausgießen, herausfließen lassen, ergießen; οὐδέ τί πη δύναμαι προχέειν ῥόον εἰς ἅλα, sagt der Flußgott; τρὶς ὕδατος προχέειν, vorher dreimal vom Wasser ausgießen; ὄπα προχεόντων ἐμάν, wie ἀοιδήν, Gesang ergießen; σπονδὰς προχέας, Trankopfer ausgießen; πολλοὺς ἀμφορέας τῶν βωμῶν προχέων, vor den Altären ausgießen. Übtr. von großen Menschenscharen, die sich über ein Gefilde hin verbreiten
  • πρό-χθες
    vorgestern
  • προ-χθεσινός
    vorgestrig
  • πρόχνυ
    knielings, auf den Knieen, in die Kniee; πρόχνυ καϑεζομένη, auf den Knieen sitzend, = in die Kniee sinkend, niederknieend; u. weil das in die Kniee Sinken ein Zeichen der Erschöpfung ist, übtr., ὡς ὤφελλ' Ἑλένης ἀπὸ φῠλον ὀλέσϑαι πρόχνυ, darnieder sinkend od. in den Staub stürzend umkommen
  • προ-χοή
    ἡ, der Erguß, Ausfluß eines Stromes
  • πρό-χοος
    ἡ, Gefäß zum Ausgießen, Wasserkrug, Gießkanne, bes. woraus man Waschwasser auf die Hände der Gäste goß vor dem Essen; auch die Weinkanne, aus welcher der Mundschenk in die Becher eingießt
  • προ-χορεύω
    vor dem Chor vorhergehen, ihn anführen
  • προ-χράομαι
    vorher gebrauchen
  • προ-χρηματίζω
    u. προ-χρησμ-ῳδέω
    vorher weissagen
  • προ-χρηστικός
    ή, όν, vorher gebrauchend
  • προ-χρίω
    vorher schmieren, salben
  • προ-χρονέω
    vorausgehen in der Zeit
  • πρό-χρονος
    vorausgehend in der Zeit, aus voriger Zeit
  • πρό-χυμα
    τό, der Vorlauf, = Wein, der ohne Pressen ausläuft
  • πρό-χυσις
    ἡ, das Ausgießen, auch von trockenen Dingen, Hinschütten; τῆς γῆς, das Anspülen, Anschlämmen der Erde durch einen Fluß
  • προ-χύται
    αἱ, sc. κριϑαί, was man ausschüttet, auswirft, missilia, allerhand Dinge, die man einem bewunderten Manne zum Zeichen der Verehrung zuwirft
  • προ-χύτης
    ὁ, Gießkanne
  • προ-χυτός
    vorn oder voran ausgegossen, hingeschüttet
  • πρό-χωλος
    sehr lahm
  • πρό-χωμα
    die vor einem Orte aufgeschüttete oder angeschwemmte Erde
  • προ-χῶναι
    αἱ, die Hüften, das Steißbein
  • προ-χωνεύω
    vorher schmieden, zubereiten
  • προ-χώννῡμι
    davor aufschütten, von einem Flusse, der Schlamm an seiner Mündung ansetzt
  • προ-χωρέω
    vorwärtsgehen, fortschreiten; vorrücken; Fortgang haben, von Statten gehen, gedeihen; auch ἱερά, fallen günstig aus; ἔχοντι ὅτι προχωροίη, er hat einen Grund, warum er reist, oder: mit sich führend, was ihm beliebt; imperson. ὥς οἱ δόλῳ οὐ προεχώρεε, da es ihm mit der List nicht gelang; ὁπόσα σοι προχωρεῖ, so viel du kannst; ἡνίκ' ἂν ἑκάστῳ προχωρῇ, wenn es jedem seine Zeit und Geschäfte erlauben; προχωρησάντων ἐπὶ μέγα τῶν πραγμάτων, als ihre Macht zu einem hohen Grade gediehen war; ὥςπερ γὰρ ἐν πόλει νομίσματος προχωροῠντος, die Münze kursiert, hat Geltung
  • προ-χώρημα
    τό, das, was fortschreitet; Auswurf, Excrement
  • προ-χώρησις
    ἡ, das Fortschreiten, Vorangehen; der Fortgang, das Gedeihen
  • προ-χωρητικός
    ή, όν, zum Fortschreiten, zum Fortgange od. zum Gedeihen gehörig
  • πρό-χωσις
    ἡ, das Vordämmen
  • προ-ψηφίζω
    vorher abstimmen lassen, beschließen
  • προ-ψιθυρίζω
    vorher flüstern
  • προ-ψύχω
    vorher abkühlen, vorher trocknen
  • προ-ῳδικός
    ή, όν, zum Vorgesange gehörig
  • προ-ῳδός
    ἡ, Vorgesang; auch ein kleinerer Vers vor einem größerern
  • προ-ωθέω
    vorwärts oder nach vorn stoßen; auch ein Fechterausdruck
  • προ-ώλης
    ες, vorher verdorben, unglücklich
  • προ-ωμοσία
    ἡ vorhergehender Eid
  • προ-ωνέομαι
    vorkaufen
  • προ-ωνύμιον
    τό, Vorname
  • προ-ώνυμος
    mit Vornamen
  • πρό-ωρος
    vor der Zeit
  • πρό-ωσις
    ἡ, das Vorwärtsstoßen
  • <<< list operone >>>