283 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • περι-πύημα
    τό, herumgehende Eiterung
  • περι-πυκάζω
    rings einhüllen, dicht umgeben, med. dicht herumlegen um etwas
  • περι-πυρήνιον
    τό, die den Kern umgebende Hülle, Schale
  • περί-πυστος
    ringsum kund, bekannt, weit berühmt
  • περι-πωμάζω
    u. περι-πωματίζω
    mit dem Deckel rings zudecken
  • περιῤ-ῥαγής
    ές, ringsherum oder umher zerrissen, zerbrochen
  • περιῤ-ῥαίνω
    ringsumher besprengen, benetzen
  • περίῤ-ῥανσις
    ἡ, das Benetzen, Besprengen
  • περιῤ-ῥαντήριον
    τό, Gefäß, Gerät zum Besprengen, bes. ein Wedel, Weihwasser oder anderes Wasser damit zu sprengen, Sprengwedel; auch das Gefäß für das Weihwasser, Sprengkessel
  • περιῤ-ῥαντισμός
    ὁ, das Ringsumbesprengen
  • περιῤ-ῥαπίζω
    rings umpeitschen, -schlagen
  • περιῤ-ῥάπτω
    darum, drüber nähen, flicken
  • περιῤ-ῥέζω
    durch ein Sühnopfer reinigen
  • περιῤ-ῥέμβομαι
    herumschweifen, herumirren
  • περιῤ-ῥεπής
    ές, sich auf eine Seite neigend
  • περιῤ-ῥέπω
    umschlagen, sich auf eine Seite schlagen
  • περίῤ-ῥεψις
    ἡ, das Umschlagen, das Hinneigen auf eine Seite
  • περιῤ-ῥέω
    1) rings umfließen, umströmen; pass. ἱδρῶτι περιῤῥεόμενοι, wie αἵματι, von Blut triefend; 2) intrans., herumfließen, von allen Seiten herunterfließen od. -gleiten, z. B. von Fesseln; ἐλέφαντος περιῤῥυῆναι, hinunterfallen. Übertr., σοὶ δὲ πλουσία τράπεζα κείσϑω καὶ περιῤῥείτω βίος, dir ströme das Leben, der Lebensbedarf über, du magst im Überfluß leben; οὐδενὸς περιῤῥέοντος, nichts war überflüssig
  • περιῤ-ῥήγνῡμι u. περιῤ-ῥηγνύω
    ringsum abreißen, abbrechen; zerreißen, bes. die Kleider; τινά, einem die Kleider herunter od. rings abreißen. Pass. vom Flusse: sich brechen, teilen um etwas
  • περιῤ-ῥηδής
    ές, um etwas herum, über etwas fallend, umstürzend; περιῤῥηδὴς δὲ τραπέζῃ κάππεσε δινηϑείς, rückwärts überstürzend fiel er herumgeschleudert oder taumelnd mit dem Tische zu Boden
  • περίῤ-ῥηξις
    ἡ, das ringsherum Zerreißen, Abreißen
  • περιῤ-ῥογχάζω
    verhöhnen, verspotten
  • περιῤ-ῥοή
    ἡ, u. περίῤ-ῥοια
    ἡ, das Herum-, Umherfließen, der Abfluß u. Zusammenfluß wohin
  • περιῤ-ῥομβέω
    herumkreiseln, wie einen Kreisel herumdrehen
  • περίῤ-ῥοος
    rings umflossen, mit Wasser umgeben; 2) als substant. die umgebende Flüssigkeit
  • περιῤ-ῥυής
    ές, ringsumher herabfließend, -fallend
  • περίῤ-ῥυπος
    ringsum, ganz schmutzig
  • περιῤ-ῥύπτω
    ringsum abwaschen, reinigen
  • περίῤ-ῥυτος
    ringsumflossen
  • περιῤ-ῥώξ
    ῶγος, ὁ, ἡ, ringsherum abgerissen, schroff, steil
  • περι-σαίνω
    umwedeln, umschmeicheln
  • περι-σαλπίζω
    mit der Trompete umtönen, u. pass. die Trompete um sich herum hören
  • περι-σαλπισμός
    ὁ, das Blasen mit der Trompete umher
  • περι-σαλπιστός
    vom Trompetenschall umtönt
  • περί-σαξις
    ἡ, das Anhäufen und Zusammendrücken um einen anderen Körper
  • περι-σαρκίζω
    das Fleisch ringsherum einschneiden
  • περι-σαρκισμός
    ὁ, das Ringsherumeinschneiden des Fleisches
  • περί-σαρκος
    mit Fleisch umgeben, fleischig
  • περι-σαρκόω
    mit Fleisch umgeben
  • περι-σάρκωσις
    ἡ, das Umgeben, Bedecken mit Fleisch
  • περι-σάρωμα
    τό, das Zusammengefegte, der Kehricht
  • περι-σάττω
    ringsherum anhäufen; verstopfen
  • περι-σβέννῡμι und περισβεννύω
    ringsum, darüber auslöschen
  • περι-σείρια
    τά, die Höhlen zu beiden Seiten der Zunge
  • περι-σείω
    von allen Seiten erschüttern, heftig bewegen, ringsumher sich bewegen; ἔϑειραι περισσείοντο, die Haare flatterten umher
  • περί-σεμνος
    sehr ehrwürdig
  • περίσεπτος
    sehr verehrt, verehrungswürdig
  • περί-σημος
    sehr kenntlich, ausgezeichnet, berühmt
  • περι-σήπω
    ringsum, ganz in Fäulnis bringen
  • περι-σθενέω
    übergewaltig, übermächtig sein
  • περι-σθενής
    ές, übermächtig, sehr stark
  • περι-σιαλόω
    ringsum bunt einfassen
  • περι-σῑγάω
    verschweigen
  • περι-σίδηρος
    rings mit Eisen umgeben, beschlagen
  • περι-σκαίρω
    umherhüpfen, -springen
  • περι-σκάλλω
    ringsum behacken
  • ππερισκάπ τω
    ringsum aufgraben, umgraben
  • περί-σκαψις
    ἡ, das Umgraben, Umhäufeln durch Graben, Hacken
  • περι-σκέλεια
    ἡ, Dürrheit, übertr. Hartnäckigkeit, Schwierigkeit für die Behandlung
  • περι-σκελής
    ές, ringsum sehr dürr, hart, spröde. Übtr. sehr hartnäckig, eigensinnig; unbarmherzig; περισκελῶς φέρειν, aegre ferre
  • περι-σκελής
    ές, um die Schenkel, bis an die Schenkel gehend; τὰ περισκελῆ, Beinkleider
  • περι-σκελίς
    ίδος, ἡ, Schenkelband
  • περι-σκελιστής
    ὁ, der Beinkleider trägt
  • περι-σκεπάζω
    ringsum bedecken, verdecken, beschützen
  • περι-σκεπής
    ές, 1) ringsum bedeckt; 2) ringsum bedeckend, beschützend
  • περι-σκέπτομαι
    umher oder um sich sehen, sich bedenken, erwägen; dah. περιεσκεμμένος, umsichtig, bedachtsam
  • περί-σκεπτος
    von allen Seiten übersehen, od. von wo man sich rings umsehen kann, hoch, frei liegend; σκέπας, von allen Seiten gegen die Winde geschützt; sehenswert, u. übertr. bedachtsam, überlegt
  • περί-σκεψις
    ἡ, das Umsichsehen, die Umsicht, Untersuchung
  • περι-σκήνιον
    τό, Zelt, Hütte, übertr. der menschliche Leib, als Behausung der Seele
  • περι-σκήπτω
    ringsum stützen, stemmen
  • περι-σκιάζω
    rings umschatten
  • περι-σκιασμός
    ὁ, Umschattung
  • περί-σκιος
    ringsum beschattet, der ringsum Schatten hat, von Menschen der kalten Zone
  • περι-σκιρτάω
    umher hüpfen, springen, um etwas
  • περί-σκληρος
    ringsumher sehr hart
  • περι-σκληρύνω
    ringsum oder sehr hart machen, verhärten
  • περι-σκοπέω
    ringsum schauen; genau untersuchen; sich umsehen und betrachten
  • περι-σκυθίζω
    die Haut des Hirnschädels nach skythischer Art abziehen, scalpieren, τινά, übh. die Haut abziehen, entblößen; im obszönen Sinne
  • περι-σκυθισμός
    ὁ, das Abziehen der Haut vom Hirnschädel nach skythischer Art
  • περι-σκυθιστής
    ὁ, der die Haut nach Skythenart vom Hirnschädel Abziehende, Scalpirer
  • περι-σκυλακισμός
    ὁ, ein Sühn- oder Reinigungsopfer, bestehend aus einem geschlachteten Hunde, der herumgetragen ward
  • περι-σκῡτίζω
    die Haut rings herunterziehen
  • περι-σμαραγέω
    herum krachen, tosen
  • περι-σμάω
    drum, daran streichen
  • περι-σμήχω
    darum, daran abwischen, abreiben
  • περι-σμύχω
    von allen Seiten, gänzlich im schmauchenden, leise qualmenden Feuer verzehren, übtr. von Sorgen
  • περι-σοβέω
    herumjagen, geschwind herumgehen lassen. Intr., geschwind herumgehen
  • περι-σοφίζομαι
    überlisten, betrügen
  • περι-σπαίρω
    darum, darüber, dabei zappeln, unruhig sein
  • περί-σπασις
    ἡ, die Circumflectierung
  • περι-σπασμός
    ὁ, 1) das Herumziehen, Wegziehen, anderweitige Beschäftigung; daher das Abziehen wovon, Zerstreuung, in der Kriegssprache Diversion; 2) der Circumflex
  • περι-σπαστικός
    ή, όν, abziehend von einer Beschäftigung, zerstreuend
  • περι-σπάω
    1) herum, darüber ziehen, reißen; 2) ringsum abziehen, wegnehmen, bes. wie π εριδύω (die Kleider), einen ganz ausziehen; dah. ξίφος περισπᾷν, ein Schwert rings entblößen, ganz aus der Scheide ziehen; περισπᾶσϑαι τὴν τιάραν, vom Kopfe reißen; 3) weg- u. anderswohin ziehen; τοὺς Ῥωμαίους, ihre Aufmerksamkeit oder Sorge auf einen anderen Punkt hinrichten; in der Taktik: schwenken u. Kehrt machen lassen; Gramm. συλλαβήν, eine Silbe lang mit dem Circumflex aussprechen
  • περι-σπειράω
    rings umwinden, umschlingen; mit Soldaten besetzen
  • περι-σπείρω
    umher säen, streuen, ringsumher ausstreuen
  • περι-σπέρχεια
    ἡ, Geschwindigkeit
  • περι-σπερχέω
    Λοκρῶν περι- σπερχεόντων τῇ γνώμῃ, da die Lokrer über diese Meinung sehr in Bewegung gerieten
  • περι-σπερχής
    ές, sehr eilig, geschwind, dringend; περισπερχὲς πάϑος, ist ein überschnelles Leid; περισσῶς κατεπεῖγον, weil Ajax noch zu retten gewesen wäre, wenn er nicht mit seiner Entleibung so sehr geeilt hätte
  • περι-σπέρχω
    herumtreiben, -drängen, in Bewegung setzen. Intr. in schneller, lebhafter Bewegung sein, vom unruhigen Meere
  • περι-σπεύδω
    von allen Seiten antreiben, verfolgen; einer Sache nachgehen, um sie aufzusuchen
  • περί-σπλαγχνος
    großherzig, großmütig
  • περι-σπογγίζω
    mit dem Schwamme ringsum abwischen
  • περι-σπούδαστος
    sehr eifrig betrieben, gewünscht
  • περί-σπουδος
    sehr ernstlich, eifrig auf etwas; sehr ernsthaft
  • περι-σπωμένως
    circumflectiert, bes. auf der letzten Silbe
  • περισσάκις
    auf eine ungrade Weise, in Zahlverhältnissen, wie z. B. 9 das Quadrat einer ungraden Wurzel, 3, und zwar auf eine ungrade Weise ist, nämlich durch Multiplication mit einer ungraden Zahl
  • περισσ-άρτιος
    ungrade u. grade, in Zahlenverhältnissen; περισσάρτιοι hießen in der alten Arithmetik diejenigen Zahlen, die erst durch eine Potenz von 2 geteilt ungrade werden
  • περισσεία
    ἡ, der Überfluß, der Vorzug
  • περισσεύω
    überzählig, überflüssig sein; τὰ μὲν περισσεύοντα τῶν λόγων ἄφες, laß die überflüssigen Worte; die Überzahl haben; sich auszeichnen, vorzüglich sein; τοσοῠτον τῷ Περικλεῖ ἐπερίσσευεν, es war dem Perikles eine solche Überlegenheit, oder: er hatte solchen Überfluß an Hilfsquellen, daß er ohne Weiteres gesiegt haben würde, wenn er den Krieg hätte fortführen können; περιττεύει μοί τι, ich habe Überfluß woran, besitze es in hohem Grade; τινί, Überfluß an etwas haben; übrig sein, bleiben
  • περισσό-βοτος
    mit überflüssiger Speise
  • περισσο-γωνία
    ἡ, Ungleichheit der Winkel
  • περισσο-δάκτυλος
    mit überzähligen Fingern
  • περισσο-καλής
    ές, übermäßig schön
  • περισσό-κομος
    übermäßig haarig
  • περισσο-λογέω
    Überflüssiges, weitschweifig reden, sich geziert od. gekünstelt ausdrücken
  • περισσο-λογία
    Weitschweifigkeit; Geziertheit im Ausdrucke
  • περισσο-λόγος
    weitschweifig, geziert redend, sich gekünstelt oder übermäßig geschmückt ausdrückend
  • περισσό-λοφος
    mit einem übermäßig großen Federbusche
  • περισσο-μελής
    ές, mit überflüssigen, übermäßigen Gliedern
  • περισσό-μῡθος
    überflüssige Rede
  • περισσό-νοος
    von ausnehmendem, vorzüglichem Geiste, Verstande
  • περισσο-παθέω
    übermäßig leiden
  • περισσό-πους
    mit einem überzähligen Fuße
  • περισσός
    über die Zahl, das Maß, dah. übergroß, reichlich; περισσὰ δῶρα, überschwängliche Gaben; ξόανον, gewaltig groß; gew. mit tadelndem Nebenbegriffe: mehr als man braucht oder gut ist, überflüssig, unnütz; πρὸς τὸ ἄχος εἶ περισσά, übermäßig im Trauern; ἐκ περιττοῠ, überflüssig, unnötig; περιττότερον, mehr, anders; περιττὰ τῶν ἀρκούντων, mehr als hinreichend; περιττῷ κυκλοῠσϑαι, durch die Überzahl umzingeln; im guten Sinne: dem Gemeinen, Gewöhnlichen entgegengesetzt. Bei Zahlenbestimmungen = ungrade. Sonst drückt es auch bei einer bestimmten Zahl ein bloßes Darüber oder Mehr aus, εἴκοσι περιττά, zwanzig und mehr
  • περισσό-σαρκος
    übermäßig fleischig, wohlbeleibt
  • περισσο-σοφέω
    sehr weise sein
  • περισσο-συλ-λαβέω
    eine Silbe mehr haben
  • περισσο-σύλ-λαβος
    mit einer überflüssigen, überzähligen Silbe
  • περισσο-ταγής
    ές, an eine ungrade Stelle oder in die Reihen der ungraden Zahlen geordnet
  • περισσο-τεχνία
    ἡ, übertriebene, ängstliche Sorgfalt in der Kunst, Künstelei
  • περισσότης
    ητος, ἡ, Überfluß, Übermaß, Übertreibung; Gesuchtheit, im Stil; auch Vorzüglichkeit
  • περισσο-τρύφητος
    unmäßig schwelgerisch
  • περίσσωμα
    das Übriggebliebene, bes. der Kot, Auswurf, Bodensatz
  • περισσωματικός
    zum Kot oder Harn, übh. zur Unreinigkeit gehörig
  • περισσ-ωνυμέω
    von ungrader Benennung, Geltung sein
  • περίσσωσις
    ἡ, das Überfließen, der Überfluß
  • περι-σταδόν
    herumstehend
  • περι-στάζω
    herumtröpfeln, beträufeln
  • περι-σταλάδην u. περισταλαδόν
    umtröpfelnd, beträufelnd
  • περι-σταλτικός
    ή, όν, umfassend und zusammendrückend; δύναμις π., die Kraft des Magens und der Eingeweide, durch die das Verdauungsgeschäft bewirkt wird
  • περι-στάσιμος
    rings umstanden, umgeben; στοὰ π., ein Hörsaal, der voll von Herumstehenden und Zuhörenden ist
  • περί-στασις
    ἡ, das Herumstehen, die Umgebung, der Ort oder die Gegend, wovon man umgeben ist, worin man lebt, auch die Umstehenden, der Volkshaufe. Gew. die äußeren Umstände; ἐπ' ἀμφοτέραις ταῖς περιστάσεσιν, = im Kriege und im Frieden; ἡ κατὰ τὸν ἀέρα περ., Beschaffenheit; bes. aber im schlimmen Sinne: Not, Gefahr; ἀπολελύσϑαι τῆς περιστάσεως, von der Gefahr befreit sein. Auch Umstände, die man macht, Zurüstungen, prunkhafte Umgebungen
  • περι-στατέω
    umstehen, umgeben, pass. von der Menge umstanden, umgeben werden
  • περι-στατικός
    ή, όν, den Umstand, die Umstände betreffend; οἱ περιστατικοί, = geschäftige Menschen
  • περί-στατος
    umstanden, umgeben, bes. von Bewunderern
  • περι-σταυρόω
    mit Pallisaden rings versehen, befestigen
  • περι-σταύρωμα
    τό, ein rings mit Pallisaden umgebener Ort
  • περι-σταχυ-ώδης
    ες, rings um die Ähre
  • περι-στεγανός
    rings oder gut bedeckt
  • περι-στέγω
    ringsum bedecken, verdecken
  • περι-στείνω
    rings umher drängen und verengen
  • περι-στείχω
    im Kreise herumgehen; τρὶς δὲ περίστειξας κοῖλον λόχον, um den Hinterhalt
  • περι-στέλλω
    umkleiden, übh. umhüllen; einkleiden, ausputzen, bes. eine Leiche, die zur Schau gestellt werden soll, schmücken; dah. eine Leiche bestatten. Übh. besorgen, pflegen; bewahren, beschützen; verdecken
  • περι-στενάζω
    umseufzen, beseufzen
  • περι-στεναχίζω
    rings umher ertönen, erschallen; κνισσῆεν δέ τε δῶμα περιστεναχίζεται αὐλῇ, der Saal erschallt ringsum von der Flöte
  • περι-στένω
    umseufzen, umtönen; beseufzen. Aber γαστὴρ περιστένεται, der Magen wird zu eng, strotzt von Überfüllung
  • περί-στεπτος
    umkränzt, umgeben
  • περιστερά
    ἡ, die Taube (das Männchen περιστερός)
  • περιστερεών
    ῶνος, ὁ, Taubenschlag; auch Taubenkraut
  • περιστεριδεύς
    ὁ, das Junge der Taube
  • περιστέριον
    τό, u. περιστερίδιον
    τό, Täubchen, junge oder kleine Taube
  • περι-στερνίζω
    um die Brust legen, binden
  • περι-στέρνιον
    τό, die Gegend um die Brust her
  • περι-στέρνιος
    um die Brust gehend
  • περιστερο-ειδής
    ές, taubenartig
  • περιστερόεις
    zum Kraute περιστερεών gehörig
  • περιστερός
    ὁ, Täuber, Täuberich
  • περιστερο-τροφεῖον
    τό, Ort, wo man Tauben hält, füttert
  • περι-στεφανόω
    von einer umgebenden Menschenmenge
  • περι-στεφής
    ές, umkränzt, umgeben
  • περι-στέφω
    umkränzen, umgeben
  • περι-στήθιος
    die Brust umgebend; τὸ π., Brustbinde
  • περι-στηρίζω
    ringsum stützen und befestigen
  • περίστια
    τά, das bei der Lustration der Volksversammlung gebräuchliche, in einer Sau bestehende Reinigungsopfer; die Reinigung, Lustration selbst
  • περιστί-αρχος
    der das Reinigungsopfer; περίστια, Verrichtende
  • περι-στιβής
    ές, ringsher getreten, gestampft, dah. fest, derb
  • περι-στιγής
    ές, überall gepunktet, ganz bunt
  • περιστίζω
    rings herum stechen, bunt machen, übh. im Kreise um etwas herumstellen; τῶν γυναικῶν τοὺς μαζοὺς ἀποταμοῠσα περιέστιξε τούτοις τὸ τεῖχος, sie umsteckte die Mauer rings damit
  • περί-στικτος
    rings, überall gefleckt, bunt
  • περι-στίλβω
    rings umstrahlen, umglänzen
  • περι-στίξ
    ίχος, in Reihen umhergestellt
  • περι-στιχάω
    in Reihen umherstehen
  • περι-στιχίζω
    in Reihen umherstellen
  • περι-στλεγγίζω
    rings mit der Striegel abstreichen
  • περι-στοιχίζω
    rings umstellen, umgeben, bes. wie der Jäger das Wild mit Stellnetzen
  • περί-στοιχος
    rings in Reihen stehend
  • περι-στολάδην
    umgebend, umhüllend
  • περι-στολή
    ἡ, Bekleidung, Ausschmückung, bes. einer Leiche, übh. Leichenbestattung
  • περι-στόμιος
    um den Mund, die Öffnung gehend; τὸ π., die Mündung oder Öffnung eines Gefäßes
  • περί-στομος
    rings herum oder auf beiden Seiten, od. mehrere Öffnungen habend
  • περι-στοναχίζω
    u. περι-στοναχέω
    ringsum oder sehr seufzen, stöhnen, γαῖα, die Erde erdröhnte rings
  • περι-στορέννῡμι
    rings herumbreiten, -decken
  • περι-στρατο-πεδεύομαι
    ringsum ein Lager schlagen, umlagern
  • περί-στρεπτον
    τό, eine Art von gedrehtem Gefäße
  • περι-στρέφω
    rund herum drehen, wenden
  • περι-στροβέω
    herumdrehen
  • περι-στροφάδην
    herumdrehend, sich im Kreise drehend
  • περι-στροφή
    ἡ. das Umdrehen, Umkreisen; das Sichumwenden; Umgang, Verkehr
  • περι-σ τροφίς
    ίδος, ἡ, Holz zum Umdrehen, Streichholz
  • περί-στροφος
    1) umgedreht, umzudrehen; 2) ὁ π., ein Seil zum Stellen und Zusammenziehen
  • <<< list operone >>>