282 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • περι-ξέω
    ringsum behauen, glätten
  • περι-ξηραίνω
    ringsherum trocknen
  • περί-ξηρος
    rings, ganz, sehr trocken
  • περι-ξυράω
    ringsherum scheren, bescheren
  • περι-ξυστήρ
    ῆρος, ὁ, chirurgisches Werkzeug, die Knochen abzuglätten, wegzunehmen
  • περι-ξύω
    ringsherum schaben, benagen
  • περί-ογκος
    groß an Umfang
  • περι-οδεία
    ἡ, das Herumreisen, Herumgehen, der Umweg
  • περι-οδεύσιμος
    mit Umwegen
  • περι-οδευτής
    ὁ, der Herumreisende
  • περι-οδευτικός
    ή, όν, zum Herumgehen gehörig, geneigt
  • περι-οδεύω
    umreisen, bes. zu Lande, umgehen, z. B. die Wachen im Herumgehen visitieren, übh. einen Umzug, Umgang halten, auch übertr., eine Schrift durchstudieren. Bei den Ärzten = durch einen Kreis von Tagen mit Diät und Arzneimitteln heilen, übh. heilen. Bei den Rhett. = in Perioden schreiben
  • περι-οδία
    ἡ, das Herumreisen, auch Beschreibung des bereisten Landes
  • περι-οδίζω
    periodisch sein, nach gewissen Zeitkreisen wieder eintreten
  • περι-οδικός
    ή, όν, zu bestimmter Zeit oder an bestimmten Stellen wiederkehrend, periodisch. Bei den Rhett. = in Perioden gesprochen, geschrieben
  • περι-οδοι-πορέω
    herumreisen
  • περί-οδος
    ὁ, der die Wachen Umgehende, Visitierende
  • περί-οδος
    ἡ, der Umgang, Umlauf, Kreislauf, z. B. der Zeit; οἱ ἐκ π. πυρετοί, Wechselfieber; περίοδος λόγων, ein reihumgehendes Gespräch, wenn in der Gesellschaft einer nach dem anderen spricht, so wie ihn die Reihe trifft. Besonders hießen περίοδος die vier großen öffentlichen Kampfspiele, die Olympischen, Pythischen, Nemeischen u. Isthmischen; daher heißt ὁ τὴν περίοδον νενικηκώς oder ὁ περιοδονίκης der in allen vier Kampfspielen, den ganzen Kreis herum gesiegt hat. Γῆς, eine Tafel, die den Umfang der Erde, ein Bild der Erde in Umrissen enthält, eine Art Landkarte; ὁρέων γῆς πε-ριόδους γράψαντας πολλούς, eine Beschreibung der Länder, welche einer umreist hat; Umkreis, Umfang. Der Weg, Gang um etwas herum; auch von Speisen, wie wir 'Gang' sagen; περίοδον πρώτην περιφέρειν, den ersten Gang auftragen u. herumgeben. Das Herumgehen. Bei den Ärzten = die regelmäßige Wiederkehr der Lebensweise, regelmäßige Lebensordnung od. Diät. In der Rhetorik die Periode, der abgerundete Redesatz
  • περι-οιδάω
    ringsum od. sehr aufschwellen
  • περι-οικέω
    umher, in der Nachbarschaft wohnen
  • περι-οικία
    ἡ, Wohnung in der Nachbarschaft
  • περι-οίκιον
    τό, der eine Wohnung, Stadt zunächst umgebende Raum
  • περι-οικίς
    ἡ, πόλεις, ringsumher liegend, bewohnt; ἡ περιοικίς, das Land umher
  • περι-οικο-δομέω
    ringsherum bauen; umbauen, einschließen
  • περί-οικος
    herum wohnend, Nachbar; οἱ περίοικοι hießen insbesondere die freien Bewohner der lakonischen Städte, die von Sparta selbst ausgenommen, also die achäischen Lacedämonier, im Ggstz zu den Spartiaten auf der einen, den Heloten u. Neodamoden auf der anderen Seite. Im geographischen Sinne sind περίοικοι die mit uns unter gleichem Breitenkreise auf der anderen Halbkugel wohnen
  • περι-οιστέος
    herumzutragen
  • περι-οιχνέω
    herumgehen, übertreffen
  • περι-οκέλλω
    eigtl. vom Schiffe, auf den Strand laufen, dah. übh. in eine üble Lage geraten
  • περι-ολισθαίνω u. περιολισθάνω
    herum-, darüberhin- und hergleiten, ausgleiten, fallen
  • περι-ολίσθησις
    ἡ, das Ausgleiten und Umfallen
  • περι-ολκή
    ἡ, das Herumziehen, Abziehen von einer Sache, wie περισπασμός, Beschäftigung mit etwas anderem, bes. im Kriege, eine Diversion, übh. Zerstreuung
  • περι-ομματο-ποιός
    ganz sehen machend, mit Augen versehend
  • περι-ομφακο-ειδής
    ές, noch ganz unreif anzusehen
  • περι-ονυχίζω
    die Nägel ringsherum abschneiden
  • περι-οπτέος
    man muß übersehen, unbeachtet lassen
  • περί-οπτος
    zu umschauen, zu übersehen, ringsher sichtbar; ἐκ περιόπτου, von einem freien u. hochgelegenen Orte aus. Daher = von allen Seiten gesehen, bewundert
  • περι-όρᾱσις
    ἡ, das Übersehen, Ruhigzusehen u. Geschehenlassen
  • περι-οράω
    1) umherschauen, nach allen Seiten umherblicken; 2) übersehen, darüberwegsehen, dah. vernachlässigen; gew. c. partic., ruhig mit ansehen u. geschehen lassen; οὐ μή σε περιόψομαι ἀπελϑόντα, ich werde dich nicht weggehen lassen; sich umsehen, d. i. zögern, abwarten; τινός, sich wonach umsehen, Sorge wofür tragen
  • περι-οργής
    ές, sehr zornig, sehr heftig
  • περι-οργίζομαι
    sehr zürnen
  • περι-οργυιόω
    umklaftern
  • περι-όρθριος
    um die Morgenzeit, gegen Morgen, τὸ περιόρϑριον, der annahende Morgen
  • περι-ορίζω
    rings umgrenzen; genau bestimmen, erklären
  • περι-όρισις
    ἡ, das Umgränzen, Einschließen in gewisse Grenzen, die Bestimmung
  • περι-όρισμα
    τό, das Umgrenzte, Bestimmte
  • περι-όριστος
    umgrenzt, bestimmt, zu umgrenzen, bestimmen
  • περι-ορμέω
    sich ringsum vor Anker legen, um zu blockieren
  • περι-ορμίζω
    das Schiff in einen Hafen bringen, od. um etwas vor Anker legen
  • περι-ορύσσω
    ringsum graben; umgraben, mit Graben und Wall umziehen
  • περι-ορχέομαι
    herumtanzen, umtanzen
  • περί-οσμος
    ringsherum, stark riechend
  • περι-όστεος
    um die Knochen, sie umgebend; τὸ περιόστεον, die Knochenhaut
  • περι-οσφραίνομαι
    herumriechen, beriechen
  • περι-ουσία
    ἡ, das, was übrig ist, bleibt, Überfluß; bes. Reichtum, Wohlstand; ἀπὸ παντὸς περιουσίαν ποιούμενος, sich bereichernd; ἐκ περιουσίας ἀλλήλων ἀποπειρώμενοι, zum Überfluß, ohne Not, zum Zeitvertreib
  • περι-ουσιάζω
    Überfluß, Vermögen haben, übh. Überfluß haben; δυναστείᾳ πόλις, die große Macht hat; περιουσιάσαι εἰς τοὺς ἀναγκαίους, seinen Reichtum auf Verwandte verwenden
  • περι-ουσιασμός
    ὁ, Überschuß, Vermögen, Reichtum
  • περι-ούσιος
    vermögend, reich, überflüssig, ausgezeichnet, vorzüglich
  • περι-όφθαλμος
    um's Auge gehend
  • περι-οχέω
    herumtragen; sich herumtragen lassen, d. i. herumfahren, herumreiten
  • περι-οχή
    ἡ, das Umfassen, der Umfang; die äußeren Schalen der Früchte; Inbegriff, Gesamtinhalt, das Ganze; καὶ τόποι, ganze Abschnitte und Stellen der Schriftsteller; περ. πυροειδής feurige Masse
  • περί-οχος
    umgeben, umfaßt, eingeschlossen
  • περι-πάθεια
    ἡ, Leidenschaftlichkeit
  • περι-παθέω
    in heftiger Leidenschaft, Gemütsbewegung sein, sie durch Worte od. Mienen ausdrücken
  • περι-παθής
    ές, in heftiger Leidenschaft, Gemütsbewegung, leidenschaftlich, heftig aufgeregt (zornig, traurig, gerührt)
  • περι-παιφάσσω
    sehr wild umherblicken
  • περι-πάλλω
    herumschwingen, schütteln; ringsum beben
  • περι-παπταίνω
    furchtsam umherschauen
  • περι-πάσσω
    umstreuen, ringsum bestreuen
  • περί-παστος
    ringsum bestreut
  • περι-πατέω
    herumgehen; bes. herumspazieren u. dabei über philosophische Gegenstände sprechen, wie es vorzugsweise Aristoteles zu halten pflegte
  • περι-πάτησις
    ἡ, das Herumgehen und Disputieren dabei, daher philosophische Unterhaltung, bes. in dialogischer Form
  • περι-πατητής
    ὁ, der Herumgehende, der Spaziergänger
  • περι-πατητικός
    ή, όν, zum Herumwandeln oder Spazieren gehörig, geneigt; bes. von den Schülern des Aristoteles, peripatetische Philosophen
  • περί-πατος
    ὁ, das Herumgehen, Spazierengehen; περιπάτους ποιεῖσϑαι κατὰ τὰς ὁδούς, auf den Wegen spazieren gehen; die damit verbundene Leibesübung. Der Ort zum Spazierengehen, der Spaziergang. Die damit verbundene Unterhaltung, Disputation, bes. über philosophische Gegenstände; weil Aristoteles im Lykeion bei Athen mit seinen Schülern lustwandelnd zu lehren pflegte, bezeichnet ὁ περίπατος seine Lehre und seine Schule
  • περι-παύω
    ringsumher beruhigen; ringsum ruhig werden
  • περι-παχνόω
    ringsumher gefrieren, gerinnen, verdichten lassen
  • περι-πεδινός
    ringsum flach od. eben
  • περι-πεζίδες
    αἱ, Schmuck, Zierat um den Fuß
  • περι-πέζιος
    α, ον, u. περί-πεζος
    um den Fuß, Saum od. Rand gehend, dah. sehr flach, niedrig, dah. ἡ περιπεζία, flache, niedrige Gegend. Adv., niedrig
  • περι-πείρω
    anspießen, anstecken, durchbohren
  • περι-πέλομαι
    drum herum sein, sich herumbewegen; a) vom Orte, c. accus., ἄστυ περιπλομένων δηΐων, indem die Feinde um die Stadt herum sind, d. h. indem sie die Stadt umgeben, umzingeln; b) von der Zeit: häufiger, περιπλομένου ἐνιαυτοῠ, περιπλομένων ἐνιαυτῶν, wenn das Jahr, die Jahre um- od. abgelaufen sind und nun ein neuer Zeitkreis beginnt; πέντε περιπλομένους ἐνιαυτούς, die umrollenden, umlaufenden Jahre. Auch = περίειμι, überlegen sein, überwinden
  • περί-πεμπτος
    herumgeschickt, aller Orten hingeschickt
  • περι-πέμπω
    herum, aller Orten umherschicken
  • περι-πένομαι
    um etwas beschäftigt sein, wofür Sorge tragen
  • περι-πέσσω
    eigentlich vom Brote: um-, überbacken, so daß es sich im Backen mit einer Rinde umzieht, obcrustare; nur übertr., verdecken, verbergen, beschönigen; ὀνόματι περιπέττουσι τὴν μοχϑηρίαν, sie verbergen ihre Schlechtigkeit hinter einem anderen Namen; περιπεφϑεὶς ῥηματίοις, durch Wörtlein beschwatzt, indem man die Sache hinter gleißenden Redensarten verbarg; ὕλη περιπέσσειν δυναμένη, der verbergen kann
  • περι-πετάδην
    ringsumher verbreitet
  • περι-πετάννῡμι u. περιπεταννύω
    ringsherum, darüber breiten, bedecken
  • περι-πέτασμα
    τό, das ringsum, darüber Ausgebreitete, Tuch, Decke, Vorhang
  • περι-πεταστός
    ringsum, darüber ausgebreitet, hingebreitet, φίλημα, ein wollüstiger Kuß mit weitgeöffneten Lippen
  • περι-πέτεια
    ἡ, plötzliches Umschlagen, Änderung der Glücksumstände zum Guten oder Bösen; bes. Unglück. In der Tragödie u. Komödie, wo der Knoten, die dramatische Verwickelung sich durch plötzliche Umänderung des Glückes löst
  • περι-πετής
    ές, 1) hineinfallend, -geratend, τινί, z. B. in Netze, od. übertr., in Unglück. Übh. darum herumfallend, so daß man es rings umgibt; ἀμφὶ μέσσῃ περιπετῆ προςκείμενον ὁρῶμεν Αἵμονα, daliegend, indem er sie umfaßt hält; pass., durch etwas Herumgeworfenes rings umhüllt, bedeckt; 2) umschlagend, sich plötzlich ändernd, von den Glücksumständen der Menschen
  • περι-πέτομαι
    herumfliegen, umfliegen
  • περι-πετρίζομαι
    rings an Felsen geschlagen werden
  • περι-πευκής
    ές, sehr herb, schmerzhaft
  • περι-πεφρασμένως
    sehr überlegt, überdacht
  • περι-πεφυλαγμένως
    wohl bewacht
  • περι-πηγής
    ές, darum, daran geronnen
  • περί-πηγμα
    τό, ein herum befestigtes, eingefugtes Holz
  • περι-πήγνῡμι und περι-πηγνύω
    rings herum, darüber, daran befestigen; περὶ δὲ πάξαις Ἄλτιν, einhegend; einfugen; darum, darüber gerinnen, gefrieren, hart werden lassen, u. pass. ringsum fest werden, gerinnen, frieren
  • περι-πηδάω
    herumspringen
  • περι-πήδησις
    ἡ, das Herumspringen
  • περί-πηξις
    ἡ, das Gerinnen, Festwerden um etwas
  • περι-πηχύνω
    auf den Arm geben; med. auf den Arm nehmen
  • περι-πῑαίνω
    rings umher od. sehr fett machen
  • περί-πικρος
    sehr herb, bitter
  • περι-πίμελος
    ringsum, sehr fett
  • περι-πίμπλημι
    sehr od. ganz füllen
  • περι-πίμπρημι
    rings verbrennen, anzünden
  • περι-πίπτω
    drum herum, drüber herfallen; hineinfallen, hineingeraten in etwas, so daß man rings umgeben und ohne Ausweg ist, bes. in Unglück; περιπεσοῦμαι τῷ ξίφει, ich werde mich ins Schwert stürzen; περιπίπτοντες ἀδίκοισι γνώμῃσι, δουλοσύνῃ, in einen ungerechten Richterspruch, in Sklaverei verfallen, geraten und nicht wieder herauskönnen; μὴ σοὶ ἑωυτῷ περιπέσῃς, daß du dich nicht selbst ins Unglück stürzest; von etwas Bösem. Zufällig zusammentreffen, auf einen stoßen, ihm begegnen; auch von Schiffen, die unter einander geraten und in der Verwirrung sich selbst beschädigen; ὅρα μὴ περιπίπτῃς σεαυτῷ, daß du nicht mit dir selbst in Widerspruch gerätst
  • περι-πίσματα
    τά, ausgepreßte Weintrauben und Oliven, Trester
  • περι-πλανάω
    überall in der Irre herumführen, - sagen; pass. in der Irre herumschweifen, überall herumirren; übh. umgeben
  • περι-πλανής
    ές, herumirrend
  • περι-πλάνησις
    ἡ, das Herumirren
  • περί-πλασμα
    τό, herumgelegtes, geschmiertes Pflaster
  • περι-πλάσσω
    herum, darüber kleben, antun
  • περί-πλαστος
    darum, darüber geschmiert, getüncht, unecht
  • περι-πλαταγέω
    umher tosen, krachen
  • περι-πλέγδην
    umwickelt, umwunden
  • περί-πλεκτος
    u. περι-πλεκής
    ές, umflochten, verschlungen, von den Füßen der Tanzenden
  • περι-πλέκω
    umwickeln, umwinden, umschlingen; pass., γρηῒ περιπλέχϑη, sie umarmte die Alte; ἱστῷ περιπλεχϑείς, sich um den Mastbaum windend, ihn umfaßt haltend, in Schwierigkeiten; τὸν λόγον, die Rede verwickeln, schwierig, dunkel machen; Umschweife machen
  • περί-πλεξις
    ἡ, das Herumwinden od.- flechten, das Verwickeln
  • περί-πλεος
    sehr voll, ganz voll
  • περι-πλευμονία
    ἡ, Entzündung der Lunge, eigtl. der sie umgebenden Haut
  • περι-πλευμονιάω
    an der Lungenentzündung leiden.
  • περι-πλευμονικός
    ή, όν, die Lungenentzündung betreffend, daran leidend
  • περι-πλευρίδιον
    τό, was die Seiten umgibt, Seitenbedeckung
  • περι-πλευρίζω
    umarmen
  • περι-πλευρῑτικός
    ή, όν, an der πλευρῖτις sehr leidend,
  • περί-πλευρος
    um die Seiten, die Seiten umgebend, an den Seiten
  • περι-πλέω
    herum-, umherschiffen; schwimmen, um etwas, τί; umschiffen; übertr., hin- u. herschwanken
  • περι-πληθής
    ές, sehr voll, bes. sehr menschenreich; sehr weit
  • περι-πλήθω
    sehr od. ganz voll sein
  • περι-πλίξ
    adv., mit ausgespreizten Füßen, divaricatis pedibus
  • περι-πλίσσομαι
    umschreiten, die ausgespreizten Beine um etwas herum setzen
  • περι-πλοκή
    ἡ, das Umwinden, Umfassen, die Verwickelung; Umarmung
  • περί-πλοκος
    umwickelt, umfaßt, verwickelt
  • περί-πλοος
    1) umschiffend; 2) pass. umschifft, umschiffbar
  • περί-πλοος
    die Umschiffung; der Ort, den man umfährt
  • περί-πλυμα
    τό, das, was durch Auswaschen gereinigt wird, und das, was dadurch abgeht
  • περι-πλύνω
    ganz aus-, abwaschen
  • περί-πλυσις
    ἡ, das Auswaschen
  • περι-πνευμονία
    ἡ, Lungenentzündung
  • περι-πνευμονιάω
    an der Lungensucht leiden
  • περι-πνέω
    umwehen, umblasen, anhauchen; intrans. herumwehen, -blasen, ringsum duften
  • περι-πνιγής
    ές, von allen Seiten bis zum Ersticken gedrückt, fast erstickt
  • περι-πνίγω
    von allen Seiten her ersticken
  • περί-πνοια
    ἡ, u. περι-πνοή
    ἡ, das Umwehen
  • περί-πνοος
    umweht, durchweht
  • περι-πόδιον
    τό, Saum
  • περι-πόδιος
    um den Fuß od. die Füße gehend
  • περι-πόθητος
    sehr erwünscht, sehr ersehnt od. geliebt
  • περι-ποιέω
    1) machen, daß einer übrig ist, am Leben lassen, erhalten; auch vom Gelde: erübrigen; 2) verschaffen, erwerben; erübrigen, sich erwerben, verschaffen; τὰς ψυχάς, ihr Leben erhalten
  • περι-ποίησις
    ἡ, das Erhalten, Erübrigen, Erwerben
  • περι-ποιητικός
    ή, όν, übrig lassend, erübrigend, erwerbend, verschaffend
  • περι-ποίκιλος
    rings od. sehr bunt, bunt geringelt
  • περι-ποιπνύω
    hurtig umgeben od. verfolgen
  • περι-πολαῖος
    von Augen
  • περιπολ-άρχης
    ὁ, u. περιπόλ-αρχος
    ὁ, Aufseher der Tag- und Nachtwache
  • περι-πολέω
    umherbewegen, umhertreiben, gew. intrans., sich um etwas herumbewegen, umhergehen, -schweifen
  • περι-πόλησις
    ἡ, das Umhergehen, Umgehen
  • περι-πολίζω
    durch die Städte umhergehen, -ziehen
  • περι-πόλιον
    τό, Wachthaus (der περίπολοι), Blockhaus
  • περι-πόλιος
    um die Stadt liegend
  • περί-πολις
    durch die Städte umherirrend, -ziehend, Landstreicher, als Komödiantentruppen
  • περι-πολιστικός
    ή, όν, herumzieherisch, landstreicherisch; ἡ περιπολιστική, eine herumziehende Truppe, Bande, bes. von Schauspielern
  • περι-πολλόν
    sehr viel, gar sehr
  • περί-πολος
    herumgehend, subst. der Gefährte; bes. um Runde zu machen, zu recognoscieren, Wache zu halten; daher hießen in Athen περίπολοι die jungen Bürger von 18-20 Jahren, welche die Landesgrenzen zu Pferde bewachen mußten, Grenzbereiter; ἡ περίπολος, sc. ναῦς, Wachtschiff
  • περι-πομπεύω
    in Prozession herumführen od. begleiten
  • περι-πομπή
    ἡ, das Herumschicken
  • περι-πόνηρος
    sehr schlecht
  • περι-ποππύζω
    übertr., schmeicheln
  • περι-πόππυσμα
    τό, Schmeichelei, Schmarotzerei
  • περι-πορεύομαι
    herumreisen, umhergehen; bereisen
  • περι-πορπάομαι
    sich etwas umhängen und es mit einer Spange, Schnalle, πόρπη, befestigen
  • περι-πόρφυρος
    mit Purpur umgeben; ἡ περιπόρφυρος ἐσϑής, ein mit Purpur ringsum besetztes Kleid, bes. die tunica u. toga praetextata od. laticlavia der Römer
  • περι-πορφυρό-σημος
    παῖς, ein Knabe in der Prätexta, die einen purpurnen Streif od. eine Verbrämung hat
  • περιποτάμιος
    rings um den Fluß wohnend
  • περι-ποτάομαι
    herumfliegen, umflattern
  • περί-ποτος
    ringsherum zu trinken
  • περί-που
    ungefähr, etwa, circa, circiter
  • περί-πους
    rings anschließend, anpassend
  • περι-πρό
    gar sehr, besonders, vorzüglich
  • περι-προ-βάλλω
    rings vor einem oder vorwärts werfen, legen
  • περι-προ-θέω
    hervorgehen u. umlaufen
  • περι-προ-χέω
    darum, darüber ausgießen, überströmen
  • περι-πταίω
    darum oder drüber anstoßen
  • περι-πτέρνεον
    τό, das was die πτέρνα umgibt, Teil einer Maschine
  • περί-πτερος
    eigtl. rings beflügelt, rings umherfliegend, daher περίπτερα πυρός, umhersprühende Feuerfunken; aber οἶκος, ist ein mit einer Reihe Säulen umgebener Tempel od. ein solches Zimmer
  • περί-πτισμα
    τό, die Hülse, bes. des Getreides
  • περι-πτίσσω
    ringsum enthülsen, aushülsen, Getreide von Hülsen u. Spreu reinigen; übertr. δρομικώτερον καὶ περιεπτισμένον τὸ εἶδος, schlank, dünn
  • περί-πτυγμα
    τό, das Herumgefaltete, die Decke, der Deckel
  • περί-πτυξις
    ἡ, das Umfalten, Umarmen
  • περι-πτύσσω
    umfalten, umhüllen, rings umschließen u. bedecken; umarmen
  • περι-πτυχή
    ἡ, das Umfaltende, Umhüllende, das Umgeben, Bedecken; die Bedeckung, Hülle
  • περι-πτυχής
    ές, herumgefaltet, -gelegt
  • περι-πτύω
    bespeien, verabscheuen
  • περί-πτωμα
    τό, Unfall, Zufall
  • περί-πτωσις
    ἡ, Zufall, Ereignis, Gelegenheit
  • περι-πτώσσω
    sehr fürchten
  • περι-πτωτικός
    ή, όν, zufällig, dem Zufall ausgesetzt; hineinfallend, hineingeratend in etwas
  • <<< list operone >>>