107 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • ἐκ-δημέω
    ein ἔκδημος, außer Landes sein, in die Fremde gehen
  • ἐκ-δημία
    ἡ, das Verreisen, der Aufenthalt in der Fremde; die Auswanderung, τῆς χώρας, aus dem Lande; der Hingang, d. i. das Sterben
  • ἐκ-δημι-ουργέω
    schaffen
  • ἔκ-δημος
    außer Landes, abwesend, verreist; ἔξοδος, in die Fremde
  • ἐκ-δια-βαίνω
    ganz hindurch u. herausgehen
  • ἐκ-διαιτάομαι
    von der bisherigen, gewohnten Lebensweise abweichen; εἴ τί που ἐξεδεδιῄτητο τῶν καϑεστώτων νομίμων, ob er etwa in etwas von der bestehenden Sitte abgewichen; Μήδεια ἤδη εἰς τὰ ἀμείνω καὶ Ἑλληνικὰ ἐκδεδιῃτημένη, hat seine Lebensart zum Besseren geändert
  • ἐκ-διαίτησις
    ἡ, die Änderung der bisherigen, gewohnten Lebensart; τῶν πατρίων, die Abweichung von
  • ἐκ-δια-πρίζω
    ganz absägen
  • ἐκ-δίδαγμα
    τό, Probearbeit des Lehrlings
  • ἐκ-διδάσκω
    gründlich lehren; καὶ σὺ τί δράσας οὕτως αὐτοὺς γενναίους ἐξεδίδαξας, hast sie zu edlen Menschen herangebildet, gemacht; unterrichten, heranbilden lassen
  • ἐκ-διδράσκω
    heraus-, entlaufen, entfliehen
  • ἐκ-διδύσκω
    ausplündern
  • ἐκ-δίδωμι
    1) herausgeben, bes. etwas widerrechtlich Besessenes zurückgeben, Ἑλένην, die geraubte Helena; ausliefern, überliefern; im Ggstz von ἐξαιτεῖν, verraten; παῖδα, zur Folter hergeben; übertr. ϑυμὸν ἐκδόσϑαι πρὸς ἥβαν, der Luft ergeben. 2) aus dem Hause geben, ϑυγατέρα, die Tochter zur Frau geben; die schon verheiratete, die Frau, einem andern abtreten; ἐκ-δοῠναι παῖδα εἰς ἑτέραν οἰκίαν, zur Adoption, adoptieren lassen; τὸν παῖδα ἐπὶ τέχνην, aus dem Hause in die Lehre geben. 3) Etwas um Geld weggeben, vermieten, verpachten; bes. verdingen, um etwas zu machen. Auch = ausleihen, anlegen, ἀργύριον, im Gesetz. 4) hervorbringen. Bes. von Büchern: herausgeben. 5) intr., ausbrechen, von Flüssen = sich ergießen
  • ἐκ-δι-ηγέομαι
    ganz, durch-, auserzählen
  • ἐκ-διθυραμβόω
    zu dithyrambischem Schwulst machen
  • ἐκ-δικάζω
    1) rächen. 2) einen Rechtshandel zu Ende führen, ihn entscheiden, vom Richter gesagt
  • ἐκ-δικαστής
    ὁ, der Rächer
  • ἐκ-δικέω
    bestrafen; rächen; τινὰ ἀπὸ τοῦ ἀντιδίκου, verteidigen; ἐκδικῆσαι τῷ Θησεῖ, Genugtuung geben
  • ἐκ-δίκημα
    τό, die Bestrafung
  • ἐκ-δίκησις
    ἡ, das Rächen, die Strafe
  • ἐκ-δικητής
    ὁ, der Rächer, Strafer
  • ἐκ-δικητικός
    ή, όν, rächend, strafend
  • ἐκ-δικία
    ἡ, = 1) ἐκδίκησις. 2) Erlaß von der Pacht
  • ἔκ-δικος
    1) außer dem Recht, gesetzlos, widerrechtlich; ἄνδρες, ungerecht. 2) das Recht handhabend, strafend; ὁ ἔκδ., der Rächer. Auch = σύνδικος, Staatsanwalt
  • ἐκ-δισκεύω
    (wie einen Diskos) herausschleudern
  • ἐκ-διφρεύω
    aus dem Wagensitze, vom Wagen stoßen
  • ἐκ-διψάω
    sehr dürften
  • ἔκ-διψος
    sehr durstig
  • ἐκ-διώκω
    herausjagen, vertreiben
  • ἐκ-δίωξις
    ἡ, das Herausjagen, Vertreiben
  • ἐκ-δοκιμάζω
    ausproben
  • ἐκ-δονέω
    herausschwingen, werfen, übertr., φρένες ἐκδεδόνηντο, sind verwirrt
  • ἐκ-δορά
    ἡ, das Abhäuten
  • ἐκ-δόριος
    das Abziehen der Haut betreffend, φάρμακα, Mittel die Haut wegzubringen
  • ἐκ-δόσιμος
    verdungen; συνϑηματιαῖος, bestellt
  • ἔκ-δοσις
    ἡ, das Herausgeben, 1) die Auslieferung. 2) Verheiratung. 3) Verdingung, um etwas machen zu lassen. 4) Herausgabe, Ausgabe eines Buches. 5) Darlehen auf Schiffe oder Waren, die außer Landes gehen
  • ἐκ-δότης
    ὁ, der eine Arbeit für Lohn verdingt
  • ἔκ-δοτος
    adj. verb. zu ἐκδίδωμι, verraten, ἔκδοτον ποιεῖν τινα ἐς τοὺς Πέρσας, an die Perser; ἑαυτὴν ἔκδοτον παρέχειν, sich hingeben
  • ἐκ-δοχεῖον
    τό, der Behälter
  • ἐκ-δοχή
    ἡ, 1) die Aufnahme. 2) die Nachfolge, Ablösung; ἤγειρεν ἄλλην ἐκδοχὴν πομποῦ πυρός, er zündete ein Feuersignal an, das die früheren fortsetzte; τὴν ἐκδοχὴν ἐποιήσατο τοῠ πολέμου, er setzte den Krieg fort. 3) Auslegung, Deutung; ἐξ ὧν ἦν λαμβάνειν ἐκδοχήν, ὅτι, woraus man schließen konnte, daß
  • ἐκ-δρακοντόω
    in einen Drachen verwandeln
  • ἕκ-δραχμος
    von sechs Drachmen
  • ἐκ-δρέπομαι
    herauspflücken
  • ἐκ-δρομάς
    άδος, ὁ, die über die Jahre hinaus
  • ἐκ-δρομή
    ἡ, das Auslaufen, a) der Ausfall, Streifzug. b) Abschweifung in der Rede. c) von Pflanzen: das Hervorbrechen
  • ἔκ-δρομος
    ὁ, der Ausläufer, bes. der aus der Schlachtreihe heraus gegen den Feind vorrückt
  • ἔκ-δῡμα
    τό, das Ausgezogene
  • ἐκ-δύσιος
    zum Ausziehen gehörig, τὰ ἐκδύσια, ein Fest bei den Phästiern
  • ἔκ-δυσις
    ἡ, das Ausrücken, Entkommen; ἔκδυσιν ποιεῖσϑαι, herauskriechen; οὐ γάρ ἐστι Ἕλλησι οὐδεμία ἔκδυσις μὴ εἶναι σοὺς δούλους, sie können der Sklaverei nicht entzehen; die Ausflucht; Ort zum Herauskommen, Ausgang, entgegengesetzt ἴςοδος
  • ἐκ-δυς-ωπέω
    einen durch Beschämung wozu bewegen, dringend anflehen
  • ἐκ-δυς-ώπησις
    ἡ, das Erflehen
  • ἐκ-δύω
    ausziehen; auch ohne Zusatz-τινὰ ἐκδύειν, einem die Kleider ausziehen u. ihn derselben berauben; φάσκων χιτωνίσκον ἐκδεδύσϑαι, neben ϑοιμάτιον ἀποδεδύσϑαι, er sagt, es sei ihm das Kleid ausgezogen worden; Μαρσύας τὸ δέρμα ἐκδύεται, es wird ihm die Haut abgezogen. a) sich ausziehen, ablegen; τὸ ἄγριον, die Wildheit ablegen. b) herauskommen, herausgehen; entkommen, entgehen; ἐκδὺς καὶ ἀνακύψας ἐκ τῆς ϑαλάσσης, hervortauchen; ἐκδεδυκέναι τὰς λειτουργίας, sich entziehen
  • ἐκ-δωριόομαι
    ganz zum Dorier werden, dorische Sitten annehmen
  • ἐκεῖ
    dort, daselbst; Ggstz von ἐνταῠϑα; bes. in der Unterwelt; οἱ ἐκεῖ, die Verstorbenen; τἀκεῖ, das Dortige, das Obige, früher Gesagte; auch ἐκεῖ allein, oben, früher in einer Disputation; ἐκεῖ ἔστι, im Gesetz steht. Auch bei Verbis der Bewegung, wo man ἐκεῖσε erwartet; οἱ ἐκεῖ καταπεφευγότες, eigtl. die dort eine Zuflucht gefunden haben. Von der Zeit: damals
  • ἐκεῖθεν
    von da, von dort her; Ggstz von ἐνϑένδε; κομιοῠντας τὰς ἐκεῖϑεν ναῠς, um die Schiffe von dort zu holen; ἐκεῖϑεν δῆλον, hieraus. Von der Zeit: darauf
  • ἐκεῖθι
    dort
  • ἐκείνῃ
    Correlativum zu πῇ, auf jene Art und Weise; an jener Stelle, dort
  • ἐκείνινος
    von jenem herrührend
  • ἐκεῖνος
    η, ο, der dort, jener, im Ggstz von οὗτος, etwas Entfernteres, Abwesendes bezeichnend. Oft von den Gestorbenen; ἐκείνῃ τῇ ἡμέρᾳ, an jenem Tage; νῆες ἐκεῖναι ἐπιπλέουσιν, da segeln Schiffe heran. Von bekannten Personen oder Sachen, wie ille. Οὗτος ἐκεῖνος, eben jener; οὗτος ἐκεῖνος τὸν σὺ ζητεῖς, das ist der; τοῠτ' ἐκεῖνο, τόδ' ἐκεῖνο, von einer sprichwörtlichen Redensart, die eben jetzt ihre Anwendung findet; τοῠτ' ἐκεῖνο ποῖ φύγω, jetzt heißt es; τοῦτ' ἐκεῖνο, da hast du es; ταῦτ' ἐκεῖνα τὰ εἰωϑότα, da haben wir seine Art. Nicht selten bezieht sich ἐκεῖνος auf das nächst Vorhergehende, wenn es nachdrücklicher hervorgehoben wird, οὗτος auf das Entferntere. Dah. geht es oft auf das subj. des Satzes, für αὐτός stehend oder diesem entsprechend; auch nimmt es das subj. wieder auf. Ἐκείνως, auf jene Art; auch = auf folgende Weise; ἐκεινοσί, jener da
  • ἐκεῖσε
    dorthin; in die Unterwelt; λόγοισι χαίρει, τὸν δὲ νοῦν ἐκεῖσ' ἔχει, nach einer anderen, verkehrten Seite hin
  • ἐκε-χειρία
    ἡ (ἔχω, χείρ, wo man die Hand zurückhält), Einstellung der Feindseligkeiten, der Waffenstillstand; ἄγειν, halten; ποιεῖσϑαι, schließen. Übh. das Einstellen irgend einer Tätigkeit, Ferien
  • ἔκ-ζεμα
    τό, das durch Sieden Ausgeworfene; durch Hitze herausgetriebener Ausschlag
  • ἐκ-ζέννῡμι
    aussieden; ἐκζεστός, abgekocht, gesotten
  • ἔκ-ζεσις
    ἡ, das Auskochen, Aufbrausen
  • ἐκ-ζέω
    aufkochen, aufbrausen; ζῶσα εὐλέων ἐξέζεσε, sie ging lebendig in Würmer auf, wimmelte von Würmern
  • ἐκ-ζητέω
    heraussuchen, aufsuchen; verfolgen, rächen
  • ἐκ-ζήτησις
    ἡ, das Aufsuchen, Verfolgen
  • ἐκ-ζητητής
    ὁ, der Aufsucher, Verfolger
  • ἐκ-ζοφόω
    ganz u. gar verfinstern
  • ἐκ-ζῳόομαι
    (ganz zu Tieren, d. i.) wurmstichig werden
  • ἐκ-ζω-πυρέω
    das glimmende Feuer wieder anfachen. Übertr. συγγένειαν, erneuern
  • ἐκ-ζωπύρησις
    ἡ, das Wiederanfachen
  • ἑκη-βολέω
    weithin werfen
  • ἑκη-βολία
    ἡ, die Kunst, weit zu schießen u. zu treffen
  • ἑκη-βόλος
    weit schießend, fern treffend (d. h. aus weiter Entfernung, unsichtbar); auch alleinstehend, der Ferntreffer; auch von Waffen. Adv., ἑκηβόλως τοξεύειν, aus der Ferne schießen
  • ἑκηλία
    ἡ, Ruhe, Friede
  • ἕκηλος
    ον, ruhig, ungestört, sorglos, behaglich; ἕκηλοι συλήσετε, ihr werdet ungestört plündern; ἕκηλος ἐῤῥέτω, ungehindert packe er sich; von ruhigen, nicht vom Sturm bewegten Bäumen. Gänzliche Untätigkeit, wie von einem brachliegenden Acker; stillschweigend
  • ἕκητι
    von den Göttern; Ἑρμείαο ἕκητι, durch die Gnade, nach dem Willen des Zeus; um - willen; ἕμεῠ μὲν ἕκητι, meinetwegen
  • ἐκ-θαλαττόομαι
    ganz zu Meere werden
  • ἐκ-θάλπω
    aus-, erwärmen; erwecken
  • ἐκ-θαμβέω
    sehr staunen; pass. ganz betäubt werden
  • ἔκ-θαμβος
    ganz betäubt, erschrocken
  • ἐκ-θαμνίζω
    mit dem Stamm ausrotten
  • ἐκ-θαμνόομαι
    zum Strauche werden, strauchig wachsen
  • ἐκ-θάπτω
    ausgraben, aus dem Grabmal nehmen
  • ἐκ-θαῤῥέω
    viel Zutrauen, Mut haben; ὑπ' αὐτοῦ, ermutigt
  • ἐκ-θάῤῥησις
    ἡ, Zuversicht, Mut
  • ἐκ-θάρσημα
    τό, Ermutigung
  • ἐκ-θαυμάζω
    sehr bewundern
  • ἐκ-θεάομαι
    anschauen
  • ἐκ-θεατρίζω
    aufs Theater bringen, übh. zur Schau stellen; bes. dem öffentlichen Spott aussetzen, an den Pranger stellen; entblößen
  • ἐκ-θειάζω
    vergöttern, zu einem Gotte machen; wie einen Gott verehren. Übh. = preisen, erheben
  • ἐκ-θειασμός
    ὁ, Begeisterung, Raserei
  • ἐκ-θειόω
    vergöttern, göttlich verehren
  • ἔκ-θεμα
    τό, das Ausgestellte, ein Anschlag, auf dem ein Befehl bekannt gemacht wird
  • ἐκ-θεόω
    1) = ἐκϑειόω. 2) von Tempeln u. Orten = weihen, widmen
  • ἐκ-θεραπείω
    1) ausheilen, vollständig heilen. 2) durch bes. Aufmerksamkeit u. Achtungsbezeigung ganz zum Freunde machen, gewinnen
  • ἐκ-θερίζω
    ganz abernten, abmähen
  • ἐκ-θερμαίνω
    ganz u. gar erwärmen. Durch Hitze herausbringen, vertilgen
  • ἔκ-θεσις
    ἡ, 1) das Aussetzen, z. B. eines Kindes. 2) das Auseinandersetzen, die Erklärung; τοῠ δράματος = ἐπίλογος, der Schluß. 3) Aussatz, der Satz im Spiel. 4) die öffentliche Bekanntmachung durch Ausstellung
  • ἔκ-θεσμος
    außer dem Gesetz, gesetzwidrig. Dah. = greulich
  • ἐκ-θεσπίζω
    einen Befehl geben
  • ἐκ-θέω
    heraus-, weglaufen; einen Ausfall machen; auch von Sachen
  • ἐκ-θέωσις
    ἡ, Vergötterung, Weihung
  • ἐκ-θεωτικός
    ή, όν, vergötternd
  • ἐκ-θηλάζω
    aussaugen; pass., von den Brüsten
  • ἐκ-θήλυνσις
    ἡ, Verweichlichung
  • ἐκ-θηλύνω
    ganz verweichlichen, verzärteln; zum Femininum machen
  • ἐκ-θηράομαι u. ἐκ-θηρεύω
    herausjagen u. fangen; die Seeräuberschiffe
  • ἐκ-θηριόω
    zum wilden Tiere, wild machen
  • ἐκ-θησαυρίζω
    aus dem Schatz nehmen u. ausgeben
  • ἐκ-θλίβω
    ausdrücken, auspressen; heraus-, wegdrängen
  • ἔκ-θλιμμα
    τό, Quetschung
  • ἔκ-θλιψις
    ἡ, das Heraus-Wegdrücken. Bei den Gramm. = Ausstoßen eines Buchstaben
  • ἐκ-θνήσκω
    im Sterben liegen, versterben; ohnmächtig werden, wie tot daliegen; γέλῳ ἔκϑανον, sie wollten vor Lachen sterben, lachten sich halb tot; sterben
  • ἐκ-θοινάομαι
    dep. pass., ausfressen
  • ἐκ-θορυβέω
    beunruhigen, aufschrecken
  • ἔκ-θρεψις
    ἡ, das Auferziehen
  • ἐκ-θρηνέω
    beweinen
  • ἐκ-θροέω
    ausposaunen
  • ἐκ-θρομβόω
    gerinnen machen
  • ἐκ-θρόμβωσις
    ἡ, das Gerinnenmachen, Gerinnen
  • ἐκ-θρῡλέω
    ausschwatzen
  • ἐκ-θρώσκω
    heraus-, hervorspringen; κραδίη ἔξω στηϑέων ἐκϑρώσκει, es springt das Herz aus der Brust, schlägt heftig; ἐμᾶς χϑονὸς ἔκϑορε, eile aus dem Lande; auch mit dem accus., δίκτυον, aus dem Netz. Aus dem Schoß der Mutter, zur Welt kommen
  • ἔκ-θῡμα
    τό, Hautausschlag
  • ἐκ-θῡμία
    ἡ, heftige Aufregung
  • ἐκ-θῡμιάω
    anzünden, räuchern. Pass., in Dampf aufgehen
  • ἔκ-θῡμος
    mutig, leidenschaftlich, hitzig (von Menschen u. Dingen); τοσαῠτ' ἔλεξε κάρϑ' ὑπ' ἐκϑύμου φρενός = sinnlos
  • ἐκ-θυσία
    ἡ, Sühnopfer
  • ἐκ-θυσιάζω
    Sühnopfer bringen
  • ἐκ-θύσιμος
    ον, zu sühnen
  • ἔκ-θυσις
    ἡ, die Sühnung, Sühnopfer
  • ἔκ-θῡσις
    ἡ, das Hervorkommen eines Hautausschlages
  • ἐκ-θυτικός
    ή, όν, zu sühnen
  • ἐκ-θύω
    hervorbrechen (von Hautausschlägen)
  • ἐκ-θύω
    hinopfern, bes. zur Sühnung; hinopfern, zu Grunde richten; durch ein Opfer aus-, versöhnen; ὑπέρ τινος, für einen ein Sühnopfer darbringen, um ein Unglück von ihm abzuwenden
  • ἐκ-θωπεύω
    schmeicheln
  • ἐκ-θώπτω
    durch Schmeichelei gewinnen
  • ἐκ-καγχάζω
    in lautes Gelächter ausbrechen
  • ἐκ-καθαίρω u. ἐκ-καθαρίζω
    ganz reinigen, ausräumen; τὴν δωροδοκίαν ἐκ τῆς πόλεως, ausrotten; ausputzen, auspolieren; λογισμόν, eine Rechnung ins Reine bringen
  • ἐκ-κάθαρσις
    ἡ, die Reinigung
  • ἐκ-καθ-εύδω
    draußen schlafen, d. i. Nachtwache halten
  • ἑκ-καί-δεκα
    indecl., sechszehn; für eine unbestimmte Menge
  • ἑκ-και-δεκα-δάκτυλος
    sechszehn Finger breit, Zolle lang
  • ἑκ-και-δεκά-δωρος
    von sechszehn Handbreiten
  • ἑκ-και-δεκα-έτης
    ὁ, sechszehnjährig
  • ἑκ-και-δεκά-κωλος
    sechszehngliedrig
  • ἑκ-και-δεκά-λινος
    sechszehndrähtig
  • ἑκ-και-δεκα-πάλαιστος
    von sechszehn Palaisten
  • ἑκ-και-δεκά-πηχυς
    sechszehnellig
  • ἑκ-και-δεκα-στάδιος
    sechszehn Stadien lang
  • ἑκ-και-δεκα-σύλλαβον μέτρον
    von sechszehn Silben
  • ἑκ-και-δεκαταῖος
    α, ον, am sechszehnten Tage
  • ἑκ-και-δεκα-τάλαντος
    von sechszehn Talenten
  • ἑκ-και-δέκατος
    η, ον, der Sechszehnte
  • ἑκ-και-δεκ-έτης
    ὁ, u. ἑκ-και-δεκ-έτις
    ιδος, ἡ, fem. sechszehnjährig
  • ἑκ-και-δεκ-ήρης
    ἡ, sc. ναῦς, ein Schiff mit sechszehn Ruderreihen
  • ἑκ-και-εβδομηκοντα-ετηρίς
    ίδος, ἡ, der sechsundsiebenzigjährige Zeitkreis des Kallippus
  • ἔκ-καιρος
    über die Zeit hinaus, veraltet
  • ἐκ-καίω
    ausbrennen; anbrennen; übertr., anzünden, anfachen; ἐκκαίεται, er gerät in Hitze
  • ἐκ-κακέω
    im Unglück den Mut verlieren, übh. müde werden
  • ἐκ-καλαμάομαι
    mit der Angel herausholen
  • ἐκ-καλέω
    herausrufen; δόμων, aus dem Hause; hervorrufen; zu sich herausrufen; hervorlocken; τινά, aufregen; auffordern
  • ἐκ-καλλύνω
    gleichsam entschönern
  • ἐκ-κάλυμμα
    τό, das Enthüllte, das Merkmal
  • ἐκ-καλυπτικός
    ή, όν, geeignet zu enthüllen, zu entdecken
  • ἐκ-καλύπτω
    enthüllen, entblößen; sich enthüllen
  • ἐκ-κάλυψις
    ἡ, die Enthüllung
  • ἐκ-κάμνω
    ganz ermüden; τὰς ὀλοφύρσεις, der Klagen überdrüssig werden; σίδηρος ἐξέκαμεν πληγαῖς, wurde stumpf
  • ἐκ-κανάζω
    austrinken, ausschenken
  • ἐκ-καπηλεύω
    aushökern, verkaufen
  • ἐκ-καρδιόω
    entherzen, das Herz ausschneiden
  • ἐκ-καρπέω
    Samen treiben
  • ἐκ-καρπίζομαι
    entfruchten, ἔδαφος, aussaugen; Frucht bringen
  • ἐκ-καρπόομαι
    1) Früchte für sich wovon einsammeln. 2) durch zu starke Benutzung erschöpfen, aussaugen
  • ἐκ-κάρπωσις
    ἡ, Benutzung, Genuß
  • ἐκ-κατ-εῖδον
    von etwas herabsehen
  • ἐκ-κατ-έπαλτο
    sie schwang sich daraus hinab
  • ἐκ-κατ-ηγορία
    ἡ, in dem Titel der Reden des Antiph.
  • ἐκ-καυλέω
    einen Stengel hervortreiben, u. in Stengel schießen
  • ἐκ-καύλημα
    τό, ein aufgeschossener Stengel
  • ἐκ-καύλησις
    ἡ, das in den Stengel Schießen
  • ἐκ-καυλίζω
    den Stengel ausreißen, mit Stumpf u. Stiel ausreißen
  • ἔκ-καυμα
    τό, Zunder, Holz zum Anzünden; κριβάνων, Holz, um die Öfen zu heizen. Übertr., Zunder, Veranlassung
  • ἔκ-καυσις
    ἡ, das Anzünden, die Entzündung, Erhitzung
  • ἐκ-καυστικός
    ή, όν, zum Anzünden geschickt
  • ἔκ-κειμαι
    als perf. pass. zu ἐκτίϑημι, ausgesetzt sein; von einem Kinde; ἐξέκειτο πολὺν χρόνον ἡ φάσις, sie war ausgehängt; offen daliegen; preisgegeben sein; μισϑοὶ καὶ τροφαὶ παρὰ τοῠ βασιλέως ἔκκεινται, ist ausgesetzt, festgesetzt; μηροὶ καλυπτῆς ἐξέκειντο πιμελῆς = sie waren herausgefallen
  • ἐκ-κειμένως
    offen daliegend, τοῠ ἤϑους ἔχων, von offenem Charakter
  • ἐκ-κείρω
    ganz kahl scheeren
  • ἐκ-κέλευθος
    vom Wege ab, τὰ ἐκ., abgelegene Pfade
  • ἐκ-κενόω
    ganz ausleeren, entleeren; ἄστυ ἐξεκείνωσεν, verwüsten; ἰούς, verschießen; ἐκκενοῦν ϑυμὸν ἐς σχεδίην στυγεροῖο γέροντος, den Geist in Charons Nachen ausladen, ihn aufgeben
  • ἐκ-κεντέω
    ausstechen; durchbohren, niederstechen
  • ἐκ-κέντησις
    ἡ, das Ausstechen
  • ἔκ-κεντρος
    exzentrisch, Mathem
  • ἐκ-κεντρότης
    ητος, ἡ, Exzentricität
  • ἐκ-κένωσις
    ἡ, Ausleerung
  • ἐκ-κεραΐζω
    aushauen; ganz verwüsten
  • ἐκ-κεράννῡμι
    ausgießen u. mischen
  • ἐκ-κεχυμένως
    ausgegossen; λέγειν, ausführlich; καὶ ῥᾳϑύμως ζῆν, ausgelassen; ἀγαπᾶν, übermäßig
  • ἐκ-κηραίνω
    austilgen, schwächen
  • <<< list operone >>>