089 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • δι-εξ-άπτω
    entflammen
  • δι-εξ-ατμίζω
    ganz verdampfen
  • δι-έξ-ειμι (s. εἶμι), 1) durch etwas hindurch und hinaus gehen; τὰς πύλας, durch das Tor. 2) etwas vollständig abhandeln, durchgehen in der Rede; ἐν ἀγορᾷ ἐγκώμιον, d. i. vortragen
  • δι-εξ-έλασις
    ἡ, das Durchbrechen, Durchreiten
  • δι-εξ-ελαύνω (s. ἐλαύνω), ganz hindurch treiben, sc. ἵππον, στρατόν, ganz durchziehen, durchmarschieren
  • δι-εξ-ελέγχω
    ganz überführen, widerlegen
  • δι-εξ-ελίσσω
    ganz auseinanderwickeln, φακέλους, im Ggstze von συνειλέω
  • δι-εξ-εργάζομαι
    ganz vollenden, vollbringen; dah. = zu Grunde richten
  • δι-εξ-ερέομαι
    genau ausfragen
  • δι-εξ-ερευνάω
    genau ausforschen
  • δι-εξ-ερπύζω u. δι-εξ-έρπω
    durch- u. herausschleichen
  • δι-εξ-έρχομαι (s. ἔρχομαι), 1) ganz durch bis ans Ende gehen; πάντας φίλους, d. i. sich an alle Freunde wenden; διὰ πασῶν τῶν ζημιῶν, alle Strafen versuchen. 2) bes. λόγῳ, durchgehen, vollständig darstellen. 3) intrans., vorübergehen, πάντα διεξεληλύϑει, ist vorbei; so von der Zeit
  • δι-εξ-έτασις
    ἡ, Untersuchung
  • δι-εξ-ηγέομαι
    vollständig auseinandersetzen
  • δι-εξ-ίημι (s. ἵημι), durch- u. herauslassen; scheinbar intrans., vom Flusse, διεξιεὶς εἰς ϑάλασσαν, sich ergießen
  • δι-εξ-ικνέομαι (s. ἱκνέομαι), durch- u. hinkommen
  • δι-εξ-ιππάζομαι
    durchreiten
  • δι-εξ-ιστορέω
    vollständig erzählen
  • δι-εξ-όδευσις
    ἡ, Auseinandersetzung
  • δι-εξ-οδευτικός
    abführend
  • δι-εξ-οδεύω
    1) durch- u. hinausgehen. 2) λόγον, durchgehen, behandeln
  • δι-εξ-οδικός
    ή, όν, 1) zum Ausgang gehörig; τὸ δ., der Teil, durch den die Exkremente abgehen. 2) ausführlich
  • δι-έξ-οδος
    ἡ, Durch- u. Ausweg, Ausgang. Von der Sonne: der Umlauf, in welchem sie die Bahn durch- u. zu Ende läuft; πλανητῶν, womit man ἀνέμων δ. vergleicht, die periodischen Abwechslungen. Ein kriegerischer Auszug, Expedition, u. übh. Manöver. Übertr., βουλευμά-των δ.,; διεξόδους πάσας διεξελϑών, Ausflüchte. Bes. = ausführliche Auseinandersetzung; neben ἐγκώμια u. ἔπαινοι: Erzählungen, Schilderungen
  • δι-εξ-οίγνῡμι
    öffnen
  • δι-εξ-οιδέω
    ringsum aufschwellen
  • δι-εξ-ουρέω (s. οὐρέω), ganz wegharnen
  • δι-εξ-υφαίνω
    ganz fertig weben
  • δι-εορτάζω
    zu Ende feiern
  • δι-έπομαι
    sich fortwährend beschäftigen
  • δι-έπω (s. ἕπω), besorgen, verwalten, anordnen; ἀλλὰ τὸ μὲν πλεῖον πολυάικος πολέμοιο χεῖρες ἐμαὶ διέπουσι, den größeren Teil der Kriegsarbeit besorgen meine Hände; ἃς ὅ γε κοιρανέων δίεπε στρατόν, er brachte das Heer in Ordnung
  • δι-έρᾱμα
    τό, Trichter zum Durchgießen
  • δι-εργάζομαι (s. ἐργάζομαι), fertig arbeiten, vollbringen; γῆν, bearbeiten; dah. = zu Grunde richten
  • δι-ερεθίζω
    fortwährend anreizen
  • δι-ερέθισμα
    τό, Anreizung
  • δι-ερείδω
    stützen (eine Mauer); sich stützen; übertr., sich widersetzen, streiten
  • δι-έρεισμα
    τό, Stütze
  • δι-ερέσσω (s. ἐρέσσω), durchrudern; hindurchrudern, wegrudern; von dem auf Mastbaum und Kiel reitenden Odysseus ἑζόμενος δ' ἐπὶ τοῖσι διήρεσα χερσὶν ἐμῇσιν, brauchte die Hände als Ruder; gradezu vom Schwimmen; übertr., φλογέας δαλοῖσι χέρας, hin u. her schwingen
  • δι-ερευνάω
    durchspüren, durchforschen
  • δι-ερεύνησις
    ἡ, das Durchforschen
  • δι-ερευνητής
    ὁ, Durchspürer
  • δι-ερευνητικός
    ή, όν, zum Durchspüren geschickt
  • δι-ερίζω
    streiten mit einem
  • δι-ερμήνευσις
    ἡ, Auslegung, Erklärung
  • δι-ερμηνευτής
    ὁ, Ausleger
  • δι-ερμηνευτικός
    ή, όν, erklärend
  • δι-ερμηνεύω
    auslegen, erklären
  • δι-έρομαι
    eigentlich = genau fragen, meist schlechtweg = fragen; τί με ταῦτα διείρεαι, weshalb fragst du mich danach?
  • διερός
    ά, όν, lebend; flüssig, nass; διερῷ ποδί, mit schnellem Fuße; Ableitung von δίω: dahinströmend, dahineilend, flüchtig, schnell, beweglich, rege; διεροῖς μέλεσιν, von den (dahinströmenden? tränenfeuchten?) Liedern der Nachtigall; διερὸν τὸ ἔχον ἀλλοτρίαν ὑγρότητα ἐπιπολῆς, obenauf feucht
  • δι-ερπύζω (s. ἑρπύζω), durchkriechen
  • δι-έρπω
    durchkriechen; πῦρ, durch, das Feuer gehen
  • δι-εῤῥιμμένως
    zerstreut hingeworfen, obenhin
  • δί-ερσις
    ἡ, das Durchziehen, Einklemmen
  • δι-ε-ρυθαίνομαι
    sich ganz röten
  • δι-έ-ρυθρος
    mit rot untermischt
  • δι-ερύκω
    auseinander halten, ἁψιμαχίαν, d. i. hindern
  • δι-έρχομαι (s. ἔρχομαι), durchgehen; 1) räumlich, ἄστυ, πῶυ, durch die Stadt hin, durch die Herde hingehen; τὰ ὄρη, von Völkern; τρεῖς σταϑμούς, wobei an das Ziel gedacht wird, ganz durchmarschieren. Dah. übertr., τὸ βίου τέλος, verleben. Dah. πόνους. Mühsal erdulden; παιδείαν, ganz durchmachen. Vom Gerücht, βάξις διῆλϑ' Ἀχαιοὺς πάντας; absol., λόγος διῆλϑε, verbreitete sich; gen., μεγάροιο, durch das Gemach gehen; von dem Geschosse: durchdringen; das absolute διέρχεται, es dringt durch (vom Schmerze gesagt); vom Gift, ἰὸς σφαγῶν διελϑών, das in die Wunde dringt; von der Liebe, ἵμερος; διῆλϑέ μέ τι, es ging mir etwas durch den Sinn. 2) übertr., χρησμόν, durchgehen, erzählen; ἅπερ, ὅσα διήλϑομεν, alles, was wir durchgenommen haben. 3) Von der Zeit: verstreichen, vorübergehen
  • δι-ερῶ
    fut., u. διείρηκα
    perf. zu διειπεῖν; ὁ νόμος διείρηκεν, hat ausdrücklich bestimmt
  • δι-ερωτάω
    durch-, ausfragen; bes. = durch Fragen unterbrechen
  • δι-εσθίω (s. ἐσϑίω), durchfressen; übertr., φϑόνος πάντα, verzehren
  • δι-εσιαῖον λεῖμμα
    der kleine Halbton; so auch διαστήματα
  • δί-εσις
    ἡ, 1) das Durchlassen, -stecken; dah. Ggstz von σύλληψις, das Loslassen. 2) das Anfeuchten, Auflösen in Flüssigem. 3) Bei den Music. Bezeichnung gewisser kleiner Intervalle: a) für den kleinen Halbton (sonst λεῖμμα). b) χρωματική, 1/3 Ton. c) ἐναρμόνιος, 1/4 Ton; ἐλαχίστη δ., geringste Verschiedenheit des Tons
  • δι-εσκεμμένως
    bedacht, vorsichtig
  • δι-εσπασμένως
    zerrissen, zerstreut
  • δι-εσπουδασμένως
    sorgfältig
  • δι-εστραμμένως
    verdreht, verkehrt
  • δι-εσφαλμένως
    fehlerhaft
  • δι-ετηρίς
    ίδος, ἡ, Zeit von zwei Jahren
  • δι-ετής u. δι-έτηρος
    ές, oder διέτης
    zweijährig; τὸ γενέσϑαι ἐτῶν ὀκτωκαίδεκα, also 2 Jahre über die Mannbarkeit (ἥβη = 16 Jahre) hinaus sein, mündig werden
  • δι-ετήσιος
    das Jahr durch dauernd
  • δι-ετία
    ἡ, Zeit von 2 Jahren
  • δι-ετίζω
    das Jahr durch dauern, leben; durchwintern, von perennierenden Gewächsen
  • δι-ευ-εργετέω
    fortdauernd wohltun
  • δι-ευ-θετέω
    gut einrichten, verwalten
  • δι-ευ-θέτησις
    ἡ, gute Anordnung
  • δι-ευθυντήρ
    ῆρος, ὁ, Lenker, Verwalter
  • δι-ευθύνω
    lenken, anordnen; auch neben διελέγχω, zurecht weisen, verbessern
  • δι-ευ-κρινέω
    genau scheiden, gut ordnen; trennen; dah. = richtig beurteilen; bes. διαφοράς, Streitigkeiten entscheiden; gut beurteilen u. entscheiden
  • δι-ευ-κρίνησις
    ἡ, Entscheidung
  • δι-ευ-λαβέομαι
    sich sehr in Acht nehmen, sich hüten; τί, vor etwas
  • δι-ευνάω
    zur Ruhe bringen; βίοτον, beendigen
  • δι-ευ-πρᾱγέω
    in seinen Unternehmungen immer glücklich sein
  • δι-ευ-ρῑπίζω
    von der Luft: sich wie die Strömungen im Euripus in entgegengesetzten Richtungen bewegen
  • δι-ευρύνω
    erweitern
  • δι-ευ-στοχέω
    durchaus das Ziel treffen
  • δι-ευ-σχημονέω
    durchaus den Anstand bewahren
  • δι-ευ-τακτέω
    durchaus die Ordnung aufrecht erhalten
  • δι-ευ-τελίζω
    ganz gering achten
  • δι-ευ-τρεπίζω
    wohl in Stand setzen
  • δι-ευ-τυχέω
    immer glücklich sein
  • δί-εφθος
    zerkocht, gar gekocht
  • δι-έχεια
    ἡ, Trennung, Zwischenraum
  • δι-εχής
    ές, auseinander gehalten, getrennt, Ggstz συνεχής
  • δι-εχθρεύω
    durchaus feindlich sein
  • δι-έχω
    1) auseinander halten; τὰς χεῖρας, ausstrecken; abhalten. 2) (durchhalten) durchdringen; διὰ δ' ἔπτατο πικρὸς ὀιστός, ἀντικρὺ δὲ διέσχε, er drang durch und an der andern Seite wieder hervor; der aorist. διέσχε steht hier in der Bdtg des Anfangens; διὰ τοῦ ἥπατος διέχει ἡ μεγάλη φλέψ, geht hindurch; dah. ἔκ τινος εἴς τι, von wo aus sich wohin erstrecken. 3) auseinander stehen, getrennt, entfernt sein; dah. ὁ Ἑλλήσποντος σταδίους ὡς πεντεκαίδεκα διέχει, breitet sich aus, hat eine Weite von 15 Stadien; ἡ γῆ διέσχε σεισμῷ, die Erde barst; übh. = auseinandertreten. Von der Zeit, οὐ διέσχον ἡμέραι τρεῖς, waren dazwischen. Auch τόλμῃ διέχειν, = διαφέρειν, sich auszeichnen
  • δι-εψευσμένως
    erlogen, fälschlich
  • δι-έψω (s. ἕψω), durch-, gar kochen
  • δίζημαι
    suchen, aufsuchen, versuchen, sich zu verschaffen suchen; erfragen, ausforschen; auch = erfragen, ausforschen; auch σὲ δίζημαι εἴκοσι εἶναι ἀντάξιον, ich verlange von dir, daß du es mit 20 aufnimmst
  • διζήμων
    ταρσός, aufsuchend
  • δίζησις
    ἡ, das Suchen, die Untersuchung
  • δι-ζυγία
    ἡ, Zweigespann
  • δί-ζυξ
    υγος, zweispännig, zu zweien zusammengespannt; παρὰ δέ σφιν ἑκάστῳ δίζυγες ἵπποι | (ἑστᾶσι), ein Gespann von zwei Pferden; ἤπειρος, doppelt, auch δίζυγος
  • δίζω
    ungewiß sein, unschlüssig sein, zweifeln
  • δί-ζωος
    doppellebig
  • δι-ηγέομαι
    auseinandersetzen, erzählen
  • δι-ήγημα
    τό, die Erzählung; von διήγησις unterschieden, ein Stück einer längern Erzählung
  • δι-ηγηματικός
    ή, όν, erzählend
  • δι-ηγημάτιον
    τό, kleine Erzählung
  • δι-ήγησις
    ἡ, das Erzählen, die Erzählung; bes. in der Rede
  • δι-ηγητής
    ὁ, Erzähler
  • δι-ηγητικός
    ή, όν, gern erzählend
  • δι-ηέριος
    lustig
  • δι-ηθέω
    durchseihen, durchschlagen; οἴνῳ, mit Wein ausspülen; intrans., διηϑέοντος τοῦ ὕδατος ἐκ τοῠ ποταμοῠ, durchsickern; οἶνόν τινι, Wein eintröpfeln
  • δι-ήθησις
    ἡ, das Durchseihen, Durchschlagen
  • δι-ηκριβωμένως
    sehr genau
  • δι-ήκω
    hindurchkommen, durchdringen, sich durch etwas hin verbreiten
  • δι-ηλιόω
    durchsonnen
  • δι-η-λιφής
    ές, durchsalbt
  • δι-ηλλαγμένως
    auf verschiedene Weise
  • δι-ηλόω
    durch-, annageln
  • δι-ήλυσις
    ἡ, Durchgang, Ausgang
  • δι-ημαρτημένως
    irrtümlich
  • δι-ημερεύω
    den ganzen Tag zubringen
  • δι-ημερόω
    zahm machen, kultivieren
  • δίημι
    jagen, treiben, scheuchen; οἱ δὲ νομῆες αὔτως ἐνδίεσαν ταχέας κύνας ὀτρύνοντες, sie hetzten die Hunde an; αἱ δέ τ' ἄνευϑεν ἵπποι ἀερσίποδες πολέος πεδίοιο δίενται, sie eilen dahin; von einem hungrigen Löwen οὔ ῥά τ' ἀπείρητος μέμονε σταϑμοῖο δίεσϑαι, er will nicht weggehn
  • δι-ηνέκεια
    ἡ, Stetigkeit
  • δι-ηνεκής
    ές, stetig, ununterbrochen fortlaufend, sich lang hinerstreckend; Adverbium διηνεκέως, in der Verbindung διηνεκέως ἀγορεύειν, ausführlich, genau, bestimmt erzählen
  • δι-ήνεμος
    dem Winde ausgesetzt, lustig
  • δι-ηπειρόω ϑάλασσαν
    ganz zu festem Lande machen
  • δι-ηρεφής
    σίμβλος, bedeckt
  • δι-ῃρημένως
    getrennt, abgesondert
  • δι-ήρης
    ες, zwiefach verbunden; a) ἡ διήρης, sc. ναῦς, Zweiruderer, mit zwei Reihen Ruderbänken. b) τὸ διῆρες μελάϑρων, vom Obergeschosse des Hauses
  • δι-ηρθρωμένως
    gegliedert
  • δι-ηικρινημένως
    sorgfältig, genau
  • δι-ηχέω
    den Schall durchlassen; dah. = ein Gerücht weiter verbreiten
  • δι-ηχή ἡ
    das Durchdringen des Schalls in das Gehirn
  • δι-ηχής
    ές. durchtönen lassend, den Schall fortpflanzend
  • δι-θάλασσος
    an zwei Meeren gelegen; zwei Meere bildend
  • δί-θαλος
    heißt der Vogel αἰγωλιός
  • δι-θεΐα
    ἡ, Verehrung zweier Götter
  • δι-θεΐται
    οἱ, die zwei Götter annehmen
  • δ-θηκτος
    zweischneidig
  • δί-θρονος
    zweithronig; κράτος, d. i. Agamemnon u. Menelaus
  • δί-θροος
    doppelt tönend
  • δι-θῡμία
    ἡ, Uneinigkeit
  • δί-θῡμος
    zwieträchtig
  • δῑθυραμβέω
    Dithyramben singen
  • δῑθυραμβικός
    dithyramlisch
  • δῑθυραμβιστής
    ὁ, Dithyrambendichter
  • δῑθυραμβο-γενής
    heißt Dionysos
  • δῑθυραμβο-γραφέω
    Dithyramben schreiben
  • διθυραμβο-γράφος
    Dithyramben schreibend
  • δῑθυραμβο-διδάσκαλος
    ὁ, der Dithyramben zum Aufführen einübt und zugleich der Dichter ist
  • δῑθυραμβο-ποιητική
    ἡ, Dithyrambendichtkunst
  • δῑθυραμβο-ποιός
    ὁ, Dithyrambendichter
  • δῑ-θύραμβος
    1) Beiname des Bacchus, nach den Alten von seiner zweimaligen Geburt, δὶς ϑύραζε βαίνειν. 2) Lied zu Ehren des Bacchus, dann auch anderer Götter, die freieste Gattung der lyrischen Poesie mit kühnen Gedanken und Wortschwung, der oft in Schwulst ausartete, mit phrygischer Begleitung, von Arion erfunden. Häufig als Bezeichnung einer schwülstigen Rede
  • δῑθυραμβο-χώνα (Μοῦσα)
    Dithyramben schmiedend
  • δῑθυραμβ-ώδης
    ες, dithyrambenartig, gew. schwülstig
  • δι-θυρίτης
    ἄντρον, mit 2 Eingängen
  • δί-θυρος
    mit zwei Türen; νεώς, Janustempel; τὰ δίϑυρα, Loge mit zwei Türen, podium; mit zwei Schalen, Klappen
  • δί-θυρσον
    τό, der Doppelthyrsus
  • δι-ΐαμβος
    ὁ, Doppeljambus
  • δί-ιδρος
    durchschwitzend, durchnässt
  • δι-ιδρόω
    durchschwitzen; dah. = den Schweiß aussondern
  • δι-ΐημι (s. ἵημι), 1) durchschicken, durchlassen; den Durchgang gestatten; ξίφος λαιμῶν διῆκε, stieß hindurch; διὰ δ' ἧκε σιδήρου, schoss hindurch. Übertr., τοῦ στόματος φόνους, d. i. erwähnen. 2) auseinandergehen lassen; διειμένος, entlassen, fortgeschickt; dah. = erweichen, zerlassen in; oft bei Ärzten
  • δι-ῑθυντήρ
    ῆρος, ὁ, Lenker, Anordner
  • δι-ῑθύνω
    (hindurch) lenken
  • δι-ικμάζω
    durchnässen
  • δι-ικνέομαι (s. ἱκνέομαι), 1) durchkommen, durchdringen, δι' ὤτων ποτὶ τὰν ψυχάν, vom Schalle. Aber διικνοῦντο ῥᾷον οἱ ἄνωϑεν, sie trafen besser. 2) in der Rede durchgehen, erzählen
  • δι-ικτικός
    ή, όν, durchdringlich
  • δί-ιξις
    ἡ, das Durchdringen
  • δίιος
    vom Zeus (Διός)
  • διῑ-πετής
    ές ίπίπτω, vom Zeus (d. h. vom Himmel) herabgefallen; scheint ursprünglich nur Beiwort von Flüssen gewesen zu sein; die zu Grunde liegende Vorstellung ist die, daß die Quellen durch das Regenwasser gespeist werden; ποταμός, der vom Regen entstehende, anschwellende; διαογέστερος, heller, reiner, vielleicht mit Beziehung auf die Blitze
  • διι-πέτης ίπέτομαι), ες
    den Himmel durchfliegend
  • διι-πόλια
    τά, u. διιπόλεια
    zsgzn διπόλια, altes Fest des Zeus Polieus in Athen
  • διι-πολι-ώδης
    ες, zsgzgn διπολιώδης, aus der Zeit der Dipolien, altfränkisch
  • δι-ιππασίαι ἡ
    das Hindurchreiten, ein Reitermanöver
  • δι-ιππεύω
    durchreiten
  • δι-ίπταμαι (s. ἵπταμαι), durchfliegen; von der Zeit: schnell vorübergehen; u. so öfter von einer schnellen Bewegung
  • δι-ισθμίζω od. δι-ισθμέω
    über den Isthmus bringen
  • δί-ϊσθμος
    durch eine Landenge getrennt
  • δι-ίστημι (s. ἵστημι), auseinanderstellen, gesondert aufstellen; trennen, unterscheiden; τίτινος, davon unterscheiden. Dah. τὸν δῆμον, veruneinigen; sich auseinanderstellen, trennen, Ggstz von συνάγεσϑαι; διαστὰν γᾶς βάϑρον, auseinander klaffend; bes. feindlich, διαστήτην ἐρίσαντε; διέστησαν χωρίς, sie trennten sich; nach dem Kampfe auseinander gehen; κατὰ πόλεις διέσταμεν, sind getrennt; διέστησαν κατὰ διακοσίους, sie stellten sich abgesondert in Haufen von zweihundert Mann auf; ἡ Πελοπόννησος διειστήκει, hatte sich in Parteien getrennt
  • διιστορέω
    durch-, hererzählen
  • δι-ισχάνω
    ἄστρα, durchscheinen
  • δι-ισχναίνω
    ganz abmagern
  • δι-ισχῡρίζομαι u. δι-ισχῡριείω
    sich auf etwas stützen; gew. = fest behaupten
  • δι-ιτικός
    ή. όν, durchdringlich
  • δι-ιχνεύω u. δι-ιχνέω
    durchspüren
  • δικάζω (ιδίκη)
    1) richten, Recht sprechen; ἐς μέσον ἀμφοτέροισι δικάσσατε, sprecht beiden unparteiisch Recht; δίκην δικάζειν, einen Prozess entscheiden, einen Richterspruch fällen; ähnl. φυγήν τινι, Verbannung zuerkennen; οἱ δικασϑέντες, die Gerichteten, Verurteilten. Aber οἱ δικαζόμενοι, die Angeklagten. Übh. = einen entscheidenden Ausspruch tun; dah. = bestimmen; vom Orakel; ἐδίκασα ἐγὼ τούτῳ καὶ οὗτος ἐμοί, wir kamen in den Bestimmungen überein. 2) sich Recht sprechen lassen, vor Gericht streiten, prozessieren; gew. τινί, mit j-m; εἰ δ' ἄγ' ἐγὼν αὐτὸς δικάσω, ich werde selbst richterlich entscheiden, will selbst Richter sein; ἀμοιβηδὶς δὲ δίκαζον, die Alten sprachen abwechselnd, einer nach dem andern Recht; φόνον δικάζων, vor Gericht verteidigen
  • δικαι-ά-δικος
    ὁ, der nicht gerecht u. nicht ungerecht ist
  • δικαιο-δοσία
    ἡ, 1) das Rechtsprechen, die Rechtspflege; ταχϑεὶς ἐπὶ δικαιοδοσίας, ἀφ' ἧς οὐκ ἦν τῷ κριϑέντι ἀναβολὴ τῆς δίκης, ein Gerichtshof, von dem man nicht appellieren darf. 2) ein Vertrag zwischen zwei Staaten, nach dem ein im Handelsverkehr wegen Ungerechtigkeit Belangter in seinem Vaterlande nach den bestehenden Gesetzen gerichtet werden soll
  • δικαιο-δοτέω
    Recht sprechen
  • δικαιο-δότης
    ὁ, der Rechterteilende, Richter
  • δικαιο-κρισία
    ἡ, gerechter Richterspruch
  • δικαιο-κρίτης
    ὁ, gerechter Richter
  • δικαιο-κτόνος
    ὁ, des Gerechten Mörder
  • δικαιο-λογέομαι
    seine Gerechtsame anführen, verteidigen, übh. mit einem rechten; οἱ δικαιολογοῦντες, die Sachwalter
  • δικαιο-λογία
    ἡ u. δικαιο-λόγημα
    τό, Vorbringung u. Verteidigung seiner Gerechtsame; neben πίστις, Beweisführung. Auch = δικολογία, Gerichtsrede
  • δικαιο-λογικός
    ή, όν, zur Verteidigung gehörig
  • δικαιο-λόγος
    seine Gerechtsame vortragend u. verteidigend
  • δικαιό-μετρος
    von richtigem Maße
  • <<< list operone >>>