071 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • βου-καῖος
    Ochsentreiber, -hirt
  • βου-κάπηλος
    Ochsenhändler
  • βου-κέντης
    Rinder stachelnd, antreibend
  • βού-κεντρ
    Ochsenstachel
  • βου-κέραος
    mit Ochsenhörnern
  • βού-κερας
    Ochsenhorn, ein Schotengewächs
  • βου-κεφάλι
    Ochsenkopf
  • βου-κέφαλος
    ochsenköpfig; eine Art thessal. Pferde; bes. das Leibpferd Alexanders
  • βουκινίζω
    die Trompete blasen
  • βοῦ-κλεψ
    Rinderdieb
  • βου-κολεῖ
    ein Ort in Aten
  • βουκολέω
    1) Rinder weiden, hüten, βουκόλος sein; von Menschen: ernähren; μὴ πρόκαμνε τόνδε βουκολούμενος πόνον, solche Not habend, od. in solcher Not herumgetrieben; von den (»auf einer großen Weide gehenden«) am Himmel wandelnden Sternen. 2) übertr., lindern, besänftigen; mildern, verdecken; ἐλπίσι ἀπατηλαῖς βουκολοῦμαι, ich lasse mich durch Hoffnungen täuschen; geradezu = betrügen
  • βουκόλημα
    Trost, Linderung
  • βουκόλησις
    das Weiden
  • βουκολητής
    der Betrüger
  • βουκολία
    Rinderherde
  • βουκολιάζω
    Hirtenlieder singen u. dichten
  • βουκολιασμός
    das Singen eines Hirtenliedes
  • βουκολιαστής
    der Sänger od. Dichter eines Hirtenliedes
  • βουκολικός
    den Hirten betreffend, ἀοιδή, Hirtengesang; τὰ βουκολικά, Hirtengedichte
  • βουκόλι
    1) Rinderherde. 2) Linderungsmittel
  • βουκολίς
    gut zur Rinderweide
  • βου-κόλος
    Rinderhirt; übh. Hirt von größerem Vieh; πτερόεις β. eine die Kuh stechende, treibende Bremse. Bei den Gramm. heißt so Theocr., der bukolische Dichter
  • βου-κόρυζα
    der gewaltige Schnupfen
  • βου-κόρυζος
    gewaltig verschnupft, dumm
  • βου-κράνι
    1) der Ochsenkopf. 2) eine Pflanze. 3) ein chirurgisches Instrument
  • βού-κρᾱν
    Ochsenkopf
  • βού-κρᾱνος
    mit einem Ochsenkopf
  • βουλαῖος
    ratgebend
  • βουλ-αρχέω
    der erste im Rate sein
  • βούλ-αρχος
    der erste im Rate; Urheber des Rates
  • βουλεία
    Ratsherrnwürde
  • βουλεῖ
    Versammlungsort des Rates
  • βούλευμα
    Ratschluß, Beschluß; seltener: Rat
  • βούλευσις
    1) die Beratung, als engerer Begriff der ζήτησις untergeordnet. 2) βουλεύσεως δίκη, Klage, a) wegen vorsätzlichen Mordes. b) wegen unrechtmäßigen Einschreibens in die öffentlichen Schuldregister, daß einer vorsätzlich solche Fälschung begangen
  • βουλευτήρ
    Senator
  • βουλευτήρι
    Rathaus; Ratsversammlung; Ratgeber
  • βουλευτήριος
    beratend, der Ratgeber
  • βουλευτής
    der Ratsherr; wer zu etwas rät
  • βουλευτικός
    1) den Rat, die Ratsherren betreffend, ὅρκος, der Eid, den die Senatoren leisten mußten; τὸ βουλευτικόν, im Theater, der Platz für die Ratsherren an der Orchestra; Ratsversammlung. 2) zum Raten geschickt; beratend
  • βουλευτός
    beratschlagt, überlegt; worüber beratschlagt werden kann
  • βουλεύω
    1) Rat halten, überlegen; ϑυμῷ βουλεύειν, bei sich überlegen; ἐς μίαν, einstimmig, einig im Rate sein; τί, etwas beschließen, ersinnen; meist von bösen Dingen. 2) im Rate sitzen, Ratsherr sein; zum Rate der 500 gehören; raten, Rat geben; sich beraten, τί, etwas beschließen; βεβουλευμένος, der seinen Entschluß gefaßt hat
  • βουλή
    1) der Wille, Ratschluß. 2) Ratschlag, Rat. 3) die Beratschlagung; Rat haltend. 4) die Ratsversammlung; in Athen bes. der Rat der 500; vom röm. Senate; Senatssitzung; auch vom Orte der Senatsversammlung
  • βουλ-ηγορέω
    im Senate reden
  • βουλ-ηγορία
    Rede im Senate
  • βουλ-ηγόρος
    im Senate sprechend
  • βουλήεις
    wohlberaten, klug
  • βούλημα
    das Gewollte, Wille, Absicht
  • βούλησις
    das Wollen, der Wille, die Absicht
  • βουλητός
    gewollt
  • βουλη-φόρος
    Rat bringend, gebend
  • βου-λῑμία
    Heißhunger
  • βου-λῑμίᾱσις
    das Heißhungerhaben
  • βου-λῑμιάω
    Heißhunger haben
  • βούλιος
    klug
  • βούλομαι
    1) mit Überlegung sich entschließen, vornehmen; unstreitig ist ἐϑέλω das umfassendere Wort, die Neigung, Lust ausdrückend; bei βούλομαι ist an die Ausführung zu denken, dah. gew. οἱ ϑεοὶ βούλονται, da sie alles ausführen können; dah. es oft geradezu = beschließen ist; ἂν οἵτε ϑεοὶ ϑέλωσι, καὶ ὑμεῖς βούλησϑε, wo nur Geneigtheit der Götter u. Entschließung der Bürger verlangt wird. Wollen, beabsichtigen. Τρώεσσι νίκην, er beschloß ihnen Sieg, verlieh ihnen Sieg; τὰ Συρακουσίων, den Spr. geneigt sein, sich für sie entscheiden; τὸ βουλόμενdie Willensmeinung, Entschluß; ὁ βουλόμενος, jeder, der da will, der erste, Beste; βουλόμενος, in der Absicht, um zu; stärker: verlangen, befehlen; übertr., von Sachen, τί τοῦτο βούλεται; was will das, was hat das zu bedeuten?. 2) lieberwollen, vorziehen
  • βουλό-μαχος
    Streit wollend, streitsüchtig
  • βου-λύσιος ὥρη
    die Zeit des Rinderausspannens
  • βου-λῡτός
    die Tageszeit des Ochsenausspannens, der Abend
  • βού-μασθος od. στος
    sc. ἄμπελος, ein großtraubiger Wein
  • βου-μελία
    eine Eschenart
  • βου-μολγός
    Kühemelker
  • βού-μῡκοι
    Ochsengebrüll
  • βουναία
    Ἤρη, = ἀκραία (βουνός), weil ihr Tempel auf dem Wege nach Akrokorinth auf einem Hügel stand
  • βού-νεβρος
    großes Hirschkalb
  • βού-νευρ
    Ochsenziemer
  • βουνιάς
    eine längliche Rübenart
  • βουνίζω
    aufhäufen
  • βούνι
    eine Doldenpflanze
  • βοῦνις
    hügelig
  • βουνίτης
    Hügelbewohner. Aber β. οἶνος, Wein aus βούνι
  • βουνο-βατέω
    Hügel besteigen
  • βουνο-ειδής
    hügelartig, hügelig
  • βου-νόμος
    1) Rinder weidend, nährend; ἀγέλαι βο υνόμοι, Herden weidender Rinder. 2) βούνομος, von Rindern abgeweidet
  • βουνός
    Hügel
  • βουν-ώδης
    hügelig
  • βού-παις
    ein großer Junge
  • βού-παλις
    mit ungeheurer Anstrengung
  • βου-πάμων
    viel Rinder besitzend
  • βου-πελάτης
    Rinderhirt
  • βου-πλανό-κτιστος
    nach dem Umherschweifen der Kuh bebaut, Troja
  • βου-πλάστας
    der Kuhbildner
  • βού-πλευρ
    eine Doldenpflanze
  • βου-πληθής
    voll von Rindern
  • βου-πλήξ
    Rinder schlagend; als subst., der Stachelstab, zum Antreiben der Rinder; Beil zum Tözen von Rindern; Opferbeil; dah. Streitaxt
  • βου-ποίμην
    Ochsenhirt
  • βου-πομπός
    mit einem Rinderfestzug
  • βου-πόρος
    Rinder durchbohrend, ὀβελός, ein großer Bratspieß, einen ganzen Ochsen daran zu stecken
  • βού-πρηστις
    1) ein giftiger Käfer, der, verschluckt, die Ochsen anschwellen macht. 2) eine Gemüseart
  • βου-πρός-ωπος
    mit einem Ochsengesichte
  • βού-πρωρος
    ein Opfer von 100 Schafen, denen ein Ochse vorangeht
  • βοῦς
    1) Stier, Kuh, übh. Rind, gew. wenn das Geschlecht nicht besonders bezeichnet werden soll,. 2) ἡ βοῠς, der rindslederne Schild; Rindshaut. 3) übertr., von einem dummen Menschen; ἡ βοῦς für »Weib«. 4) ein Seefisch. 5) die Nähte im Kleide. Sprichwörtlich, βοῦς ἐπὶ γλώττῃ, von denen, welchen die Zunge durch Geld (in alten Zeiten mit dem Gepräge eines Stieres) gebunden, die bestochen sind, übh. die zu schweigen genötigt sind
  • βου-σκαφέω
    stark untergraben
  • βού-σταθμ
    Ochsenstall
  • βου-στροφηδόν
    nach der Art, wie die Ochsen beim Pflügen sich wenden, von der ältesten Art griechischer Schrift, in der abwechselnd eine Reihe von der Rechten zur Linken geschrieben wurde; die sigeische Inschrift
  • βου-στρόφος
    1) Rinder lenkend. 2) von Rindern umgewendet, gepflügt
  • βού-σῡκ
    große Feige
  • βου-σφαγέω
    Ochsen schlachten
  • βούταλις
    ein Vogel
  • βούτης
    der Ochsenhirt. Adj. φόνος, Rindermord
  • βού-τῑμος
    einen Ochsen wert
  • βού-τομος
    auch βούτομον
    eine Sumpfpflanze, Galgant
  • βού-τραγος
    Stierbock, ein fabelhaftes Tier
  • βου-τρόφος
    Rinder haltend, Rinderhirt
  • βου-τύπος
    Ochsen schlagend, schlachtend; als subst. = οἶστρος, Rindviehbremse
  • βουτύρινος
    aus Butter
  • βού-τῡρον
    Butter; eine Salbe
  • βούτῡρος
    eine Pflanze
  • βουτῡρο-φάγος
    od. -φάγας
    Butteresser
  • βου-φάγος
    Rinder fressend; Herkules; übh. gefräßig
  • βούφθαλμ
    Ochsenauge, eine Pflanze
  • βου-φονέω
    Ochsen schlachten
  • βου-φόνια
    ein Fest mit Stieropfern in Athen
  • βου-φόνος
    Rinder schlachtend, opfernd; Priester in Athen; ϑοῖναι β., wobei Rinder geschlachtet werden
  • βου-φορβέω
    Rinder weiden
  • βου-φόρβια
    Rinderherde
  • βου-φορβός
    Rinder weidend, Hirt
  • βού-φορτος
    viel Lasten tragend
  • βου-χανδής
    einen Ochsen, viel fassend
  • βού-χῑλος
    Rinder nährend; Arkadien
  • βο-ώδης
    ochsenartig
  • βοών
    Rinderstall
  • βο-ώνης
    Ochsenkäufer; in Athen die Beamten, welche den Kauf der Opfertiere besorgten
  • βο-ώνητος
    für ein Rind gekauft
  • βο-ώπης
    ochsenäugig, mit großen, stark vortretenden Augen
  • βοωτέω
    pflügen
  • βοώτης
    der mit Stieren pflügt. Am Himmel das Sternbild, welches auch Ἀρκτοῠρος hieß; wenn die Bären als Wagen mit Ochsen bespannt angesehen werden
  • βοωτία
    das Pflügen
  • βραβεία
    eigtl. das Kampfspielrichteramt, übh. Entscheidung
  • βραβεῖ
    Kampfpreis
  • βραβεύς
    der Anordner der Kampfspiele, Kampfrichter; übh. Richter; Anführer; μόχϑων, Urheber
  • βραβευτής
    Schiedsrichter
  • βραβεύω
    Kampfspiele anordnen u. die Kampfpreise erteilen; übh. entscheiden; verwalten. Pass., verwaltet werden
  • βράβυλ
    eine wilde Art Pflaumen od. Schlehen
  • βράβυλος
    der Baum, der diese Früchte trägt; auch die Frucht
  • βραγχαλέος
    heiser
  • βραγχάω
    heiser sein
  • βράγχια
    Fischkiemen
  • βραγχίᾱσις
    die Heiserkeit
  • βραγχιο-ειδής
    fischkiemenartig
  • βράγχι
    Floßfeder
  • βράγχιος
    mit Fischkiemen versehen
  • βράγχος
    Heiserkeit, Bräune
  • βραγχός
    heiser
  • βραγχ-ώδης
    heiser; ὕδατα, heiser machend
  • βράδος
    Langsamkeit
  • βραδυ-βάμων
    langsam gehend
  • βραδυ-βουλία
    Langsamkeit des Rates
  • βραδύ-γαμος
    spät heiratend
  • βραδύ-γλωσσος
    von langsamer Zunge, Sprache
  • βραδυ-γνώμων
    schwerfälligen Geistes
  • βραδυ-δῑνής
    langsam wirbelnd
  • βραδυ-ήκοος
    langsam, schwer hörend
  • βραδύ-καρπος
    langsam, spät Früchte bringend
  • βραδυ-κῑνησία
    langsame Bewegung
  • βραδυ-κίνητος
    sich langsam bewegend
  • βραδυ-λογία
    das Langsamreden
  • βραδυ-λόγος
    langsam redend
  • βραδυ-μαθής
    langsam lernend
  • βραδύ-νοια
    Stumpfsinn
  • βραδύ-νοος
    von langsamem Geiste, stumpfsinnig
  • βραδύνω
    1) langsam machen, verzögern. 2) intrans., zögern, säumen; ὁ πόλεμος, geht langsam vorwärts; περί τι, etwas aufschieben
  • βραδυ-πείθής
    langsam, schwer zu überreden, gehorchend
  • βραδυ-πεπτέω
    langsam, schwer verdauen
  • βραδυ-πεψία
    langsame, schwere Verdauung
  • βραδυ-πλοέω
    langsam schiffen
  • βραδύ-πνοος
    langsam, schwer atmend
  • βραδυ-πορέω
    langsam gehen
  • βραδυ-πόρος
    langsam gehend; bes. = schwer zu verdauen
  • βραδύ-πους
    mit langsamem Fuß, langsam gehend
  • βραδύς
    langsam; τὸ βραδύ, die Langsamkeit; c. inf., ὠφελεῖν πάτραν, saumselig. Vom Geiste: dem ἀγχίνους entgeggstzt. Von der Zeit: spät
  • βραδυ-σῑτέω
    spät essen
  • βραδυ-σῑτία
    das Spätessen
  • βραδυ-σκελής
    langsam, schwerfüßig, Hephästus
  • βραδυ-στομέω
    langsam, schwerfällig sprechen
  • βραδυτής
    Langsamkeit, Trägheit. Vom Geiste: Stumpfsinn
  • βραδυ-τοκέω
    langsam gebären
  • βραδυ-τόκος
    langsam, schwer gebärend
  • βράζω
    1) sieden, aufbrausen, bes. vom Meere, auswerfen; ὕδωρ βρασσόμεν, aufsiedendes Wasser; so ϑάλασσα, in heftige Bewegung gesetzt. 2) vom Getreide: worfeln. 3) brummen (vom Bären)
  • βράθυ
    der Sade- od. Sevenbaum, herba sabina
  • βράκαι
    Beinkleider der Gallier, braccae
  • βράκανα
    ein wild wachsendes Gemüse
  • βράκος
    kostbares Frauenkleid
  • βράσις
    das Sieden
  • βρασματ-ώδης
    einer Erschütterung ähnlich
  • βρασμός
    1) das Kochen. 2) Erschütterung
  • βραστήρ
    die Schwinge
  • βράστης
    Erschütterung, eine Art Erdbeben
  • βραστική
    zum Sieden bringend
  • βραυκανάομαι
    brüllen
  • βράχεα
    seichte Stellen im Wasser, Untiefen
  • βραχιονιστήρ
    Armband
  • βραχίων
    der Arm; πρυμνὸς βραχίων, der Teil des Arms, welcher der Schulter zunächst ist; auch von Tieren, = die Schulter
  • βράχος
    eine Speise
  • βραχυ-βάμων
    von kurzem Schritt
  • βραχύ-βιος
    von kurzem Leben
  • βραχυ-βιότης
    das kurze Leben
  • βραχυ-βλαβής
    kurz, wenig schadend
  • βραχύ-βωλος
    kurzschollig, χέρσος, d. i. ein kleines Stück Land
  • βραχυ-γνώμων
    von kurzem, beschränktem Verstande
  • <<< list operone >>>