Spruchlexikon DEUTSCH 99

<<< | >>>


Wer schläft im August, der schläft zu seinem eignen Verlust.
it] Chi dorme d' Agosto, dorme a suo costo.
August
Wie der August war, so wird sein der Februar.August
Wo im August ein Huhn in einem Weinberge gescharrt hat, da sieht man's im Herbste.
Eifel
August
Nach der Augustflinte greifen.
Alt-Pillau. Nach dem Stock, weil im August mit der Jagd auch die Flinte ruht.
Augustflinte
Ach du lieber Augustin, Schapköt'l sind kein' Rosin'n.
Pommern. Da der Name Augustin in (Pommern) nicht vorkommt, wird er für gleich mit August gehalten.
Augustin
O mein lieber Augustin, alles ist hin.
Ursprünglich Anfangszeile eines Volksliedes.
fr] Il est frit, tout est frit.
Augustin
Um Augustin ziehen die Wetter hin.
Rheinischer Landbote, 1848
Augustin
Die Augustiner wollten keine Schuhe mehr tragen, damit sie dem Teufel desto leichter entrinnen.Augustiner
Augustinus zweifelt dennoch.
Nach dem holländischen Schriftsteller Tuinmann sagt man dies, wenn jemand aller beigebrachten Beweisgründe ungeachtet, nicht aufhört zu zweifeln, wie Augustinus in einzelnen Fällen getan haben soll.
Augustinus
Vor Augustkot und Maistaub bewahre uns Gott.Augustkot
Ist's in der ersten Augustwoche heiß, so bleibt der Winter lange weiß.Augustwoche
Aurum probali weiß Rat, wen all Welt verzaget hat.Aurum
Aus und an und nichts mehr dran, Geiger leg den Schoppen an.Aus
Aus und eben.
Ganz ähnlich: »Er ist sein Vater aus und eben.«
Aus
Aus, aus, es ist geschehen.Aus
Einer us, der ander ander in; in dem Gedräng will ich nit sin.Aus
Es ist aus und Amen.Aus
Oben aus, nirgend an.
Vom Brausekopf.
Aus
Ut es nich to Hus.
Waldeck. Aus(wärts) ist nicht zu Haus.
Aus
Wo nun aus, sprach der Fuchs in der Falle.Aus
Er bringt's aus sich wie die Spinne.
z. b. Ein Lügenerfinder.
la] E se finxit velut aranea.
Aus sich bringen
Wer nichts aus sich macht, der ist nichts.Aus sich machen
Er weiß weder aus noch ein.
la] Errat ut a ventis discordibus acta phaselus.
la] In puteo constrictus.
la] Palpari in tenebris. (Aristoph.)
Aus und ein wissen
Etwas ausarbeiten auf der Kopete
Jüdisch-deutsch. Warschau. Von poln. Kopyto = Schusterleisten, also etwas sauber und fein bearbeiten.
Ausarbeiten
Aîs suste går ausgeäst.
Klug, durchtrieben.
Ausäßen
Doa heb ik uetbakt, doa darf ik nich öfte koamen, säd Jeechem, wen a sich met de Lüed vatöant (verzürnt) had.
Uckermark
Ausbacken
Er ist noch nicht ausgebacken.
Er ist noch nicht recht wach vom Schlafe her, oder er ist noch zu jung, nicht reif genug an Verstand., um dies oder jenes zu begreifenz
Tirol: Nicht ausgebâchen sein.
Ausbacken
Das werde ich ausbaden müssen.
Eine unangenehme Angelegenheit zu Ende bringen.
la] In me cudetur haec faba. (Terenz)
Ausbaden
Er hat aussbadt.
Von denen, die das Ihre verzehrt haben, wie vom Zuendegehen überhaupt.
la] Proterviam fecit.
Ausbaden
Ich bin ganz ausgebauert.
Der Vorrat, den ich von einer Sache hatte, ist mir ausgegangen.
Ausbauern
Was ausbedungen, ist kein Betrug.
it] Quel ch' è di patto non è d'inganno.
Ausbedingen
Rein ausgebeicht macht das Herz leicht.
la] Sanat confessio morbum.
Ausbeichten
Wenn man der aussbeut vnnd dem ainkommen zu vil aufflegt, so verschwindt laub vnd grass.Ausbeute
Ausbezahlen bei Heller und Pfennig.Ausbezahlen
Etwas ausbieten wie sauer Bier.Ausbieten
Etwas ausbieten wie warme Semmeln.
Köthen
Ausbieten
Je weniger Ausbildung, je mehr Einbildung.Ausbildung
Das bitt' ich mir in allen Genaden aas.Ausbitten
Blose ut, Fläp, noch is mich Têt von, sagte der Pfarrer zum Küster.
Blas es aus, Fläp, noch ists nicht Zeit. Ein Pfarrer gab seinem Küster am ersten Pfingsttage den Auftrag, nach dem Eingange der Predigt das Lied zu singen: »Zünd' uns ein Licht an im Verstand.« Dieser war aber eingeschlummert, wachte indes noch mitten im Eingange, als der Prediger etwas inne hielt, auf, und fing sofort die im Gesangbuch angezeichnete Strophe: Zünd' uns etc. zu singen an, worauf der Pfarrer die obigen Worte ihm zurief, es wieder auszublasen, weil es noch nicht Zeit sei.
Ausblasen
Dat is noch nig ûtblasen.
Holstein
Ausblasen
Er bleibt aus wie Röhrwasser.
Plötzlich und ohne dass man stets die eigentliche Veranlassung dazu kennt.
Ausbleiben
Er bleibt lange aus, der nicht kommt.Ausbleiben
Er wird so wenig ausbleiben wie der März in der Fasten.Ausbleiben
He blift ut as Ueffeln.
Hannover. Er bleibt aus wie Ueffeln. Es ist dies der Name eines Osnabrückischen Pfarrdorfes im Amt Fürstenau. Die Bewohner dieses Dorfes machten bis in die Zeiten der Reformation mit den benachbarten Ortschaften Prozessionen zum Heiligenberge auf dem Giersfelde. Der Heiligenberg ist jetzt ein ganz öder, rings von Hünengräbern umgebener Hügel. Jene Prozessionen und Zusammenkünfte der katholischen Christen bei ihm waren vielleicht noch ein Überrest aus alten heidnischen Zeiten. Im 16. Jahrhundert wurden die Süd-Anwohner des Giersfeldes, die von Ueffeln, protestantisch und erschienen daher nicht mehr bei jener Prozession. Die von Alfhausen dagegen blieben katholisch und kamen zum Heiligenberge, wie zuvor.
Ausbleiben
Lange ausbleiben und leer wiederkommen, kann wenig frommen.
la] Turpe est diu manere et inanem redire. (Homer)
Ausbleiben
Zweimal darf man wohl ausbleiben.
Altes Rechtssprichwort, um zu bezeichnen, dass in den mittleren Zeiten derjenige, welcher verklagt worden war, erst dann straffällig wurde, wenn er auf die dritte Vorladung nicht erschien. Auch heute ist's noch üblich, dass niemand in die Strafe des Ungehorsams eher verfällt, als nach dreimaligem Ausbleiben, wenn nicht die erste Vorladung schon bei Strafe des Ungehorsams erlassen worden ist.
Ausbleiben
Er ist ausgebohnt worden.
D. h. ausgestoßen oder nicht aufgenommen. - An manchen Orten Hollands bestand oder besteht der Brauch bei geschlossenen Gesellschaften, Zünften, Gilden über die Mitglieder durch schwarze und weiße Bohnen abzustimmen (Ballotage).
Ausbohnen
Er hat ausgebostet.Ausbosten
He brüdet sick ut as en Wandlûs.
Holstein. Von armseliger Großtuerei und Prahlsucht.
Ausbreiten
Es ist Lerchenfelder Ausbruch.
Von schlechtem Wein und - geistloser Rede; Lerchenfeld ist eine der bekanntesten Vorstädte Wiens.
Ausbruch
Sie brüten aus, was ihnen ein Kuckuck ins Nest gelegt hat.Ausbrüten
Er soll noch ausbuben.
Ausbuben, verbuhen - impuritatem vitae amittere. »Sie wollen, wie man sagt, ausbuben, so sichs viel mehr hineinbubet.«
Ausbuben
Er ist ein Ausbund von Schlechtigkeit.
nl] Het is pnik van schlechtigheid.
Ausbund
Er ist ein rechter Ausbund.
Ein lustiger, munterer, windiger Geselle, ein Taugenichts, Liederjahn.
Ausbund
An der Ausdauer erkennt man den Mann.Ausdauer
Ausdauer erwirbt (verdient) den Preis.
fr] Persévérance mérite récompense.
Ausdauer
Ausdauer führt zu einem guten Ende.
se] Goth thol faar godh aenda.
Ausdauer
Ausdauer und Geduld gewinnen des Glückes Huld.Ausdauer
Wer Ausdauer hat, kommt mit allem zu Ende.
fr] Avec un travail opiniâtre, on vient à bout de tout.
Ausdauer
Wer ausdauert, siegt.
Wälschtirol: Chi la dura, la vance.
Ausdauern
Er dehnt sich aus, als wollte er den ersten Tropfen haben, wenn's regnet.
Von denen, die sich auf die Zehenspitzen stellen und sich so groß machen als möglich, um nichts zu übersehen und zu verhören.
la] Erecti.
Ausdehnen
Hi de ham ap üs an Kriak un a Mist.
Nordfriesland. Er dehnt sich aus, bläset sich auf wie die Krähe im Nebel.
Ausdehnen
Er wird es müssen ausdocken.
D. h. zurückgeben.
Ausdocken
Alles zusammen ausdreschen.Ausdreschen
Ausgedresche, ausgefresse.
Henneberg
Ausdreschen
Er hat ausgedroschen.
Er ist mit dem Seinen fertig; auch überhaupt, wenn etwas zu Ende geht.
Ausdreschen
Jedes besonders ausdreschen.Ausdreschen
Ausgedrückt wie ein Schwamm.Ausdrücken
Auseinander, hat der Sautreiber gsagt, hat nur eani ghobt.
Rott-Tal
Auseinander
Berr sein noch neh auseinander, soite der Hoan, als der Rägenworm eis Lohch krichn wullte.
Schlesien
Auseinander
Noch sind wir nicht auseinander, sagte der Hahn zum Regenwurm, da fraß er ihn auf.Auseinander
Teuw Karnallj, wi sünd nôch nich ut'nanner, säd' de Kuhnhahn tô de Daumarrik, as se em üm den Schnabel spaddelt.
Mecklenburg. Kuhnhahn = Truthahn, Daumarrik = Regenwurm, spaddelt = zappelt, sich windend bewegt.
Auseinander
Den will ich auseinander nehmen wie eînen alten Seiger.Auseinandernehmen
Er ist noch einmal ausgeeist worden.
Österreich. Man hat ihm aus seiner Geldverlegenheit geholfen, man hat seine Schulden bezahlt.
Auseisen
Ein Ausenthalt und ein Aufenthalt ist im Alter gut für Nass und Kalt.
Rheinhessen
Ausenthalt
Kein Auserbe beerbt ein Kind in des Vaters Kammer.
D. h. Niemand, der nicht mit den sterbenden Kindern in der Were ist.
Auserbe
Auserkoren und noch nicht ausgegoren.
Von zu frühem Heiraten.
Auserkoren
Das werde ich ausessen müssen.
Ich werde vorzüglich dabei zu leiden haben.
Ausessen
Er muss ausessen, was ein anderer angerichtet (eingerührt) hat.
la] Quod sus peccavit, sucula saepe luit.
Ausessen
Er muss ausessen, was er eingebrockt.
la] Ipsi testudines edite, qui cepistis.
Ausessen
Et wart so hût nig ut êten as 't upgewen (inkrömt, upfüllt) wart.Ausessen
Iss aus, damit schönes Wetter wird.
Eine Scherzrede, die sich auf einen ehemaligen Aberglauben bezieht, dass schlechtes Wetter entstehe oder bleibe, wenn die Schüssel nicht ausgegessen werde.
Ausessen
A îs ausgefoaren wî anne berkene Rinde (a sem ganzen Leibe).
Schlesien. Ist voll Blattern, Ausschlag u.s.w.
Ausfahren
Wenn man ausfährt weiß man wohl, aber nicht, wenn man wieder zurückkommt.Ausfahren
Bei der Ausfahrt ist der Landwind besser als der Seewind.
Kronstadt
Ausfahrt
Man muoss iuch zu iumer Usfart anders beleiten.Ausfahrt
Man weiß seine Ausfahrt wohl, aber nicht seine Ein(Heim)fahrt.Ausfahrt
Er is e Ausfall.
Jüdisch-deutsch. Ein Ausbund im bessern Sinne.
Ausfall
Ausfallen bokiem.
Jüdisch-deutsch, Warschau. Vom polnischen bok = Seite. Seitwärts gehen. Wenn ein Unternehmen einen schlechten Verlauf, eine schlimme Richtung einnimmt, misslingt.
Ausfallen
Einen ausfenstern.
Jemandem derbe Verweise geben.
Ausfenstern
Einen ausfilzen wie einen Lotterbuben.Ausfilzen
Öck war mi nich ûtfinde lâte.
Necken, verhöhnen.
Ausfinden
Flieg aus als Adler, und hast du kein Glück, kommst du doch als Krebs zurück.Ausfliegen
So früh ausfliegen wie die Mistelgauer.
Franken
Ausfliegen
Wer viel ausfliegen will zu Wald, der wird zu einer Grasmück' bald.
Von Ehemännern, die sich auf die Treue ihrer Frauen nicht verlassen können, weil in das Nest der Grasmücke der Kuckuck gern seine Eier legt.
Ausfliegen
Sie hat ausgefliehen.
Ihre Kleider lassen reizvolle Blößen.
Ausfliehen
Ausflüchte gelten wohl auf Erden, aber nicht im Himmel.Ausflucht
Er findet immer eine Ausflucht.
la] Reperire rimam. (Plautus.)
la] Via cum adsit, semitam quaeris.
nl] Het is eene blaauwe uitvlugt.
nl] Hij betaalt met kale uitvlugten. Hij zoekt altijd uitvlugten.
Ausflucht
Et is sin eerste Utflugt.Ausflucht
Er hat einen kleinen Ausflug über die große Pfütze gemacht.
Scherzhaft von jemandem, der eine Reise nach Amerika oder Australien gemacht hat, also über den atlantischen oder großen Ocean. Wo warst du, dass ich dich so lang nicht gesehen habe? Ich hatte einen Abstecher nach Kairo gemacht. In ähnlicher Weise sagen die Polen: Z blizka, z Kamczatki, Bonikowsk wrócil. Scherzhaft: Bonikowski ist aus der Nähe, von Kamtschatka, zurückgekehrt. Bonikowskis Flucht ist aber bekanntlich eine mit großen Gefahren verbundene abenteuerliche Reise.
Ausflug

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone