Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0082 >>>

Besser hören als fürchten.
Estland
Besser Hundskopf als Löwenschwanz.
Arabien
Besser Hunger als Verleumdung.
Besser Hunger im Haus als Hunger im Stall.
Estland
Besser hungrig zu Bette gehn, als mit Schulden aufstehn.
Besser ich floh als er wurde erschlagen.
Walisisch
Besser ich hab's als ich hätt's.
Besser ich hätte meine Augen hingegeben, Knippkügelchen damit zu spielen.
Kleist, Der zerbrochene Krug. Lieber wäre es mir, ich hätte das nicht gesehen. Knippkügelchen sind hier wohl Marbel, Thonkugeln, womit die Kinder zu spielen pflegen.
Auge
Besser ichts als nichts.
i] Icht = veraltet, unbestimmtes Fürwort, altdeutsch iht, abgekürzt et; daher ichtwas = etwas; ichtwan = etwan, für etwas, etwa, irgend.
z] So ist's doch besser haben ichts, denn gieng ich ler, het alles nichts.
nl] Beter i. dan tfy.
la] Tfy res peiores notati qui sunt meliores.
Besser ichts denn gar nichts.
Besser ichts denn nichts, sagte die Frau und ruderte mit der Nadel.
Besser ichts, denn nichts, sagte der Teufel, und ass die Buttermilch mit der Heugabel.
Besser ichts, denn nichts, sagte der Wolf und verschluckte eine Fliege (Schnake, Mücke).
Besser ichts, denn nichts, sagte der Wolf, als er nach einem Schafe schnappte und dafür eine Mücke ertappte.
Besser ichts, denn nichts.
Besser im Anfang vergebens bedacht, als zu Ende vergebens beklagt.
Besser im Anfang vergebens bedacht, als zu Ende vergebens beklagt.Anfang
Besser im Arm der Mutterliebe als in der goldenen Stadt des Königs.
Estland
Besser im Bauch als um den Bauch.
ndt] Bäter is in't Liw, as um't Liw.
Oldenburg
Besser im eigenen armen Heim, ehrbarer auf der Schlafstelle auf eigenem Ofen.
Estland
Besser im eigenen Dorf zu pflügen als aus einem anderen Dorf Geld zu zählen.
Frankreich
Besser im eigenen Hundestall als in des Sultans Palaste.
Besser im eigenen Lande aus Birkenrinde Wasser trinken, als im fremden Lande Bier aus Krügen.
Finnland
Besser im eigenen Lande Wasser trinken, als im fremden Bier.
Besser im Elend sterben, als einem Feinde (o. Fremden) seine Not offenbaren.
Besser im Finstern sitzen, als bei geborgtem Feuer schwitzen.
Besser im fremden Aul als Geizkragen zu gelten als im eignen kein Saatgut zu haben.
Russland
Besser im Garten als bei einer Zaunstütze.
Besser im Grab, als ein Sklave sein.
Korea
Besser im Hof des Sohnes als an der Tochter Brust.
Estland
Besser im Hornung (Februar) an die Finger frieren, als im Felde warm spazieren.
Besser im Hornung (Februar) frieren als in der Sonn' spazieren.
Besser im Hurenhaus als im Beinhaus, man wird nicht so zerstochen.
nl] Beter een hoer- dan een oliekoeken-huis; want er zal geen brand van komen, maar wel gebluscht worden.
Besser im Huus bi schmalem Tisch
als im Wirtshuus bi Brootis und Fisch.
Schwiizertütsch
Besser im Kopf als im Buch.
z] Kaustu etwas und wilt sein klug, so schreibs ins hertz und nicht ins buch. Dan was ists, das dein buch ist gelehrt, verleurst du es, so bist nichts wert.
la] Cordi, non chartae tradas, quae noveris arto: nam si charta cadit, mox tota scientia vadit.
Besser im Krüagl dersoffen als im Bach.
Besser im Leben eine Brotrinde, als nach dem Tode ein Denkmal (o. eine Messe).
Besser im Magen als im Sack.
Estland
Besser im Schatten des Sohnes als bei der Tochter in Freuden.
Estland
Besser im Schoß der eigenen Mutter als unter des Fremden Peitsche.
Estland
Besser im Schutz (od. in der Verborgenheit) des Alten als in der Pracht des Jungen.
Estland
Besser im Schutz des Waldes als im Schutz eines Blattes, besser im Schutz eines Mannes als im Schutz des Waldes.
Estland
Besser im Sommer ein Popel als im Winter ein Kropel (Kröpel, Krüppel).
Besser im Staube als am Throne kriechen.
Blas' mir den Staub weg und lass mir den Dreck liegen.
Franken
i] Ironisch zu einem Geputzten. In Böhmen von einem unbemittelten Menschen, der sein weniges Geld für überflüssigen Putz oder entbehrliche Dinge ausgibt und am Notwendigen Mangel leidet.
Besser im Stillen wohlgetan, als einen berühmten Namen han.
dk] Den eene haver navnet den anden gavnet. Gavnet er bedre end navnet.
Besser im Suppenrauch als im Stubenrauch.
Besser im Überfluss sterben als im Hunger.
Besser im verwühlten Roggen als auf dem Brachfeld.
Estland
Besser im Vogelgesang als im Eisengeklang.
nl] Lieber in der vogeln zang dan in der ijzeren klank.
Besser im voraus sagen als später tadeln.
Estland
Besser im Walde als im Bauer, sagte der Vogel.
bm] Blaze hajdukovi po horách; tamtĕ sprostĕn much i ovadu, ač mu druhdy býti o hladu.
bm] Lepsí kleci les.
Besser im warmen Zimmer mit leerem Magen als im kalten Zimmer mit vollem Magen.
Estland
Besser im Winkel sein altes Kleid flicken, als öffentlich um ein neues betteln.
z] Es ist rathsamer, wie man saget, in einem Winkel gesessen und seine Kleider geflickt als um ein new Kleid suppliciren und betteln. Besser trocken Brod gegessen, im geflickten Rock gesessen und sich in der Armut weiden, als der Leute Vorwurff leiden.
Besser im Winter a Püpel (Popel) als im Sommer a Krüpel.
i] Popel = sorgsam eingehüllt. Es ist besser, man kleidet sich im Winter so, wie es die Rücksicht auf die Gesundheit gebietet, wäre es auch weder der Mode gemäss noch schön, als dass man im Sommer an den Folgen der Erkältung leidet.
Besser im Winter ein Pöpel, als im Sommer ein Kröpel.
Besser im Winter en Pôpel (= sorgsam eingehüllt) als im Sommer en Krüpel. Dessau
Besser im Zorn zögern als sich selbst vernichten.
Estland
Besser immer auf dem Hof der Tochter als am Busen des Sohnes.
Estland
Besser immer des Gutes Hund streicheln.
Estland
Besser immer ein Kind als ein Kalb.
Estland
Besser immer ein kleiner Schelm als ein großer Ehrenmann sein.
Estland
Besser immer ein Stück trockenes Brot und dabei sein eigener Herr (sein) als ein Stück Butterbrot und der Sklave eines anderen.
Estland
Besser immer eins und gut als zwei und knapp.
Estland
Besser immer heute als morgen.
Estland
Besser immer im neuen Rock als im alten Pelz.
Estland
Besser immer kochen als mähen.
Estland
Besser immer mit einem Kopftuch als mit einem Kranz.
Estland
Besser immer schlechtes Garn als gute Hede.
Estland
Besser immer unter dem eigenen Busch als unter des Fremden Gewölbe.
Estland
Besser immer unter dem Tisch der Tochter als auf dem Tisch des Sohnes.
Estland
Besser immer zu des armen Mannes Taufe als zu des Reichen Hochzeit.
Estland
Besser immer zwei Zottige als eine Glatte.
Besser in Acht als in Hacht.
Besser in Armut erzogen, als wenn der Reichtum im Alter verflogen.
la] Habuisse et nihil habere, miserum verbum est.
Besser in Armut erzogen, als wenn der Reichtum im Alter verflogen.
la] Habuisse et nihil habere, miserum verbum est.
Armut
Besser in de wide Welt als in 'n engen Bûk.
Oldenburg
Besser in deinem Haus Schuster sein, als in der Fremde Sultan.
Russland
Besser in deinen Topf als in des Nachbars Kropf.
la] Opta vicino, ut habeat, magis autem allae.
Besser in den Bart, als in die Luft gebrummt.
Besser in den Mund (d. i. ins Gesicht) als hinter dem Rücken.
Estland
Besser in den Reisern als in den Eisern.
Besser in den rysern, dann in den ysern.
i] Unter Reisern ist Gesträuch oder irgend ein buschiger Ort zu verstehen. Lieber Vogel in den Reisern bleiben alss in den Eisern sein wollen.
dä] Bedre at gaae ledig i en grøn eng, end staae bunden ved en torne-busk.
dä] Bedre at tinge ved busken end ved boyen.
dä] Bedre i busken end boyen.
fr] Il vaut mieux être dans un bois qu'en prison.
fr] Il vaut mieux faire son accord dans un bois qu'en prison.
nl] Beter in de rijzeren dan in de ijzeren.
Besser in der Acht, denn in der Hacht.
i] Entweder: Besser verbannt als gefangen, verhaftet, oder allgemeiner: Besser mit Vorsicht handeln, als wegen Gesetzesübertretungen Strafen erleiden.
la] Cum liceat fugere, nequere litem.
la] In compitis esse praestat, quam in compedibus.
la] Melius est proscribi, quam carceri includi.
la] Praestat uni malo obnoxium esse quam duobus.
Besser in der Acht, denn in der Hacht.
Entweder: Besser verbannt als gefangen, verhaftet; oder allgemeiner: Besser mit Vorsicht handeln, als wegen Gesetzesübertretungen Strafen erleiden.
la] Cum licet fugere, ne quaere litem. - In compitis esse praestat, quam in compedibus. - Melius est proscribi, quam carceri includi. - Praestat uni malo obnoxium esse quam duobus.
Acht (cura, attentio, aestimatio)
Besser in der Ferne einen Freund, als in der Nähe einen Feind.
Besser in der Hacht (Haft) als in der Acht.
Besser in der Hand die Meise als den Birkhahn auf dem Baume.
Finnland
Besser in der Heide auf altem Karren, als auf dem Meere in neuem Schiff.
Besser in der Hütte Brot, as im Palast Not.
Besser in der Jugend gelitten und gezüchtigt, denn im Alter.
Besser in der Jugend lernen als im Alter bereuen.
Estland
Besser in der Kate als in eines Königs Haus wohnen.
Estland
Besser in der Kate eine Ecke in Ehren als ein großes Schloss in Schande.
Estland
Besser in der stauden lauren, dan gar verschlossen in der mauren.
Besser in der Stille gefahren, als im Sturme beigelegt.
nl] Beter in stilte gedreven, dan van harden bijgelegt.
Besser in der Tasche kein Geld, als ohne Freund in dieser Welt.
Besser in der Vögel gesang, als in eisen klang.
nl] Beter in der vogelen zang, dan in der heeren klank.
Besser in der weiten Welt als im engen Bauch.
Besser in der Welt, als in einem Haus.
i] Sagt der Reiselustige.
la] Peregrinari quam domi morari praestat.
Besser in der Zeit als zur Unzeit.
nl] Beter in den tijd dan ten ontijde.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499

operone
<<< 0082 >>>