Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0058 >>>

Bei was man ist, das lernt man.
Bei Wasser und Brot ist nur ein Hunde- oder Narrenleben.
England
it] Acqua e pan, vita de lan; pan e acqua vita di gata.
la] Aqua et panis vita canis.
Bei Wasser und Brot leiden (selbst) Hunde Not.
Bei Wasser und Brot leidet die Arbeit Not.
i] Eine dürftige Nahrung reicht für anstrengende Arbeit nicht aus.
sd] Ond arbet tuugt wed vatn bullen.
Bei Wasser und brot stirbt niemand Hungers.
Bei Wasser und Brot wird man nicht tot.
la] Salis et populis fluviusque Ceresque. Lucanus
Bei Wasser und Brot
Wird man nicht tot.
Bei Wasser und Diät selten (schnell) Krankheit entsteht (vergeht).
it] Acqua e dieta, ogni male acquieta.
Bei Wasser wird kein feurig Lied.
la] Aquam bibens nihil boni paries.
Bei Wassersucht und Quartan stehen (stoßen) alle Medici an.
la] Hydrops et quartana (febris) omnes medicos solicitos facit.
Bei Weibern fein und gutem Wein das zipperlein gern pflegt zu sein.
Bei Weibern ist des Schwatzens hohe Schule.
Bei Weibern und Uhren ist immer etwas verdorben.
Bei Weibern, Lieb und Wein pflegt allzeit Hader zu sein.
Bei Weisen weise, bei Narren ein Narr.
Bei weisen wird man weise.
mhd] Swer volget wîsen, der muoz mit êren grîsen.
Bei Weisheit muss eine Torheit sein.
Bei Weißwein denkt man Dummheiten, bei Rotwein sagt man Dummheiten und bei Champagner macht man Dummheiten.
Frankreich
Bei weiten Ohren und kurzer Zunge ist man ein glücklicher Junge.
i] Viel hören und wenig reden.
Bei wem das Glück zu Gaste kommt, der muss ihm nicht den Magen verderben.
it] Chi ha buono in man, non rimescoli.
Bei wem das Unglück sich mal angesetzt im Haus, wenn er sich die Nase wischt, dreht er sich den Finger aus.
Polen
Bei wem ich aß und nicht auch trank, dem weiß ich dafür keinen Dank.
Bei wem nimmt wollust überhand, der fürcht sich nicht vor Sünd und Schand.
Bei wenig Essen (muss man) gut trinken.
fr] A petit mager bien boire.
Bei wenig Wasser muss der Müller sich Kunden schaffen.
Braunschweig
Bei wenigen bleibt nach Erhalt der Sache Dankbarkeit zurück.
la] Apud paucos post rem manet gratia.
Bei weniger aussäen und besser pflügen, kann man mehr kriegen.
Bei weniger aussäen und besser pflügen, kann man mehr kriegen.Aussäen
Bei widrigem Winde ist schlimm segeln.
sd] Thz dugher ey at sighla i vgiorth waedher.
Bei wiederholten Diebstählen wirkt die Kunst des 'Feststellens'; wer über sie verfügt, spricht einen so heftigen Bann, dass der zurückkehrende Dieb starr und steif dasteht, bis er von dem Bannenden selbst wieder frei gelassen wird.
Bei willigen Ochsen hilft der Zuruf mehr als bei unwilligen der Stachel.
Bei Windstille hisst man die Segel nicht auf.
la] Venti stante mora non tendit carbasa prora.
Bei Windstille ist gut Fährmann sein.
la] Tranquillo quilibet gubernator est.
Bei Windstille ist gut Hafer säen.
Bei Wohlleben (fressen und saufen) kann man Freunde nicht erkennen.
Bei wolfahrt und großem Glück folgt vorwitz und böse tück.
Bei Wölfen und Eulen lernt man heulen.
Bei Wollust wird Keuschheit übel gehüt.
Bei zehn Heldentaten braucht's neun Listen.
Russland
Bei Zeit halt Rat, denn nach der Tat kommt er zu spat.
fr] Moutarde après dîner.
Bei Zeit ist gut löschen.
i] Wenn das Feuer erst entsteht, ist es am leichtesten zu bekämpfen.
Bei zeite Junker und Herr, spete Knecht.
Bei Zeiten auf den Zaun, so trocknen die Windeln.
Bei Zitronen muss man den Zucker nicht schonen.
Bei zu viel Diskussion geht die Wahrheit verloren (o. unter).
England
Bei zu vielen Hebammen wird das Kind krumm geboren.
Afghanistan
Bei zu vielen Lehrern oder Führern mit verschiedenen Ideen werden die Anhänger nichts tun und nichts lernen.
Myanmar
Bei zuviel Disputieren geht die Wahrheit verloren.
England
Bei zwe Lichtern arbt man nie.
i] Man soll an Licht sparen.
Bei zwei Köchen ist der Kochtopf weder heiß noch kalt.
Hebräisch
Bei zweien guter Rat, bei dreien oft Verrat.
Bei zweien kann man lang auf Ketzereien lauern: bei Glöcknern und Bauern.
i] Ihre Gedanken sind in der Regel des Herrn Pfarrers Gedanken.
Bei zweien Liebenden quellen die Worte unter der Zungen.
i] Noch fehlt es aber an einem Wörterbuche ihrer Sprache. Während z.B. in Deutschland die Liebenden sich: mein Engelchen, Herzchen, Täubchen u.s.w. nennen, sagen die Dänen: mein Ferkelchen, meine kleine Hühnerkeule u.s.w.
Bei' ek wat der Mund, sau mag se en Pund.
hdt] Biete ich dem Munde etwas, so mag er ein Pfund.
Beicht' macht' leicht.
i] Sich aussprechen erleichtert.
Beichte ohne Reu', Freundschaft ohne Treu', Gebet ohne Andacht hat selten Nutz' gebracht.
Beichte ohne Reu', Freundschaft ohne Treu, Geben nur zum Schein: Gar faule Werke sein!
Beichte sonder Reu, Freundschaft sonder Treu, Gebet ohne Innigkeit, ist verlorene Arbeit.
Beichten von Herzen benimmt die Gewissensschmerzen.
Beichtgeheimnis
la] confessionis sigillum
Beichtstuhl - Höllenpfuhl.
i] Gegen die Ohrenbeichte der katholischen Kirche und gegen die Privatbeichte der evangelischen Kirche. Luther nennt sie eine Folterkammer des Gewissens. Evangelische Kirchenzeitung, 1868
Beichtväter - Bauchväter.
Beichtweise reden.
i] Unter dem Siegel der Verschwiegenheit.
z] Sie wöllens vnder der rosen sagen, und in beichtsweis han geredt.
Beichvätern, Ärzten und Advokaten verheimliche die Wahrheit deines Falles nicht.
fr] A confesseurs, médecins, avocats, la vérité ne cèle de ton cas.
Beide Augen zudrücken
la] in utrumvis dormire oculum
Beide Beine führen in eine Richtung.
Russland
Beide ein Hosenbein, sagte die Frau, und schnappte sich die ganze Hose.
Beide Glocken hören.
i] Beide Parteien vernehmen.
Beide Hände müssen dem (o. einen) Kopf dienen.
Beide Hände voll zu tun haben.
Beide Rom
i] nämlich Rom und Konstantinopel
la] utraque Roma
Beide Schleusenflügel auf einmal öffnen.
Beide Schwerter sind von einem Schmiede.
i] Wenn zwei gleiche Kräfte streiten.
Beide sind (gleichermaßen) Angeklagte: sowohl der Festhaltende als auch der Daraufschlagende.
Estland
Beide sind auch nicht eine Mutter wert.
Litauen
Beide sind sich gleich, Stiel in Stiel.
Litauen
Beide Stiere im Stall, was juckt mich der Sturm in der Steppe.
Russland
Beide vom Glück begünstigt
la] fortunati ambo
Beide, Luder und Spiel sind Leibes und der Seele Fall.
Beider Will tun viel.
Beides alt und neu Rom hat mehr Völker durch Fried und Wollust als durch Krieg und Mannheit bezwungen.
Beides Arkader
i] beide mit demselben Fehler
la] Arcades ambo.
Beides in einem gibt es in keinem.
Jiddisch (Nämlich Reichtum und Gelehrsamkeit)
Beides ist ein Fehler, nicht antworten können und nicht fragen können.
es] Error es igual no sabiendo responder y no sabiendo preguntar.
Beides sind Menschen, die in der Sänfte sitzen und die sie tragen.
China
Beifall ist ein Ansporn für die Edlen und das Endziel für die Schwachen.
England
Beileib trau keinem weib, ob sie gleich tot ist.
Beileibe nicht mit dem Wallach in den Graben.
i] Um jemanden von etwas Unbesonnenem abzuraten.
la] Minime sis, canterium in fossam. Livius
Beileibe trau keinem Weibe, Obgleich sie tot ist.
Beim 'Kreuzeltragen' am Karsonnabend wie beim 'ums Korn Gehen' am Ostersonntag benetzt man die Saaten mit Karsamstagswasser.
Beim Abc anfangen.
i] Die Anfangsgründe o. von Grund auf lernen). Das ABC ist der Anfang alles bewußten Lernens überhaupt und steht dann vergleichend für die Anfänge, die ersten Grundlagen irgend einer Wissenschaft, zB. das ABC der Geometrie. Oft benutzen wir aber auch die Buchstaben des ABC wie Zahlen und sagen a, b statt erstens, zweitens.
la] A linea incipere.
Beim Abc anfangen.
la] A linea incipere. (Aristid.)
Abc
Beim Abschied vom Markte lernt man die Kaufleute kennen.Abschied
Beim Abschied vom Markte lernt man die Kaufleute kennen.
Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Dingen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer.
Michel de Montaigne (1533-1592)
Abschied
Beim Abstieg zieht die Kuh so stark wie der Ochse.
Frankreich
Beim Abzug nimmt man einem, was er hat.Abzug
Beim Abzug nimmt man einem, was er hat.
Beim Acker ohne Brach lassen die Früchte nach.
i] Körperliche wie geistige Anstrengungen erfordern ihre Pausen, ihre Ruhe.
Beim Acker ohne Brach lassen die Früchte nach.
Körperliche wie geistige Anstrengungen erfordern ihre Pausen, ihre Ruhe.
Acker
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499

operone
<<< 0058 >>>