Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0055 >>>

Bei kleinem Glück ist kleine Sorge.
Bei Kleinem muss es wiederkommen.
Bei kleinen Fehlern drücke ein Auge zu, du selbst hast große.
Schottland
Bei kleinen Häusern brennt es gleich zum Dach hinaus.
Bei kleinen Leuten ist die meiste Tugend.
Bei Klosterkohl' wärmt man sich wohl.
z] Geweihet Fleisch schmeckt manchem wohl, und wermt sich gern bei Kloster Kol.
Bei knauserigen Leuten ist nicht gut kaufen.
fr] Il n'est chère que de gens chiches.
Bei Krämern lernt man kaufen,
Bei Säufern lernt man saufen,
Bei Lahmen lernt man hinken,
Bei Trinkern lernt man trinken.
Bei Kranken ist's bald versehen.
la] Infirmia causa pusilla nocet. Ovid
Bei Krankheit eine Frau, im Missgeschick ein Verwandter.
Indien
Bei Krankheit gute Freunde; bei Gesundheit steckt einer dem andern das Haus an.
Madagaskar
Bei Krummen lernt man hinken, bei Säufern trinken.
Bei Krummen lernt man hinken, bei Vollen saufen und bei Krämern kaufen.
nl] Bij krommen leert men hinken.
la] Si juxta claudum habites, subclaudicare disces.
Bei kühlem Mai und warmem Haus sieht die Hausfrau fröhlich aus.
it] Maggio fresco e casa calda, la massaia sta lieta balda.
Bei kurzen Strängen fährt sich's besser.
Bei kurzer Decken kann man sich nicht lang strecken.
dk] Han vil bedække sig, men dækket er for smalt.
Bei kurzer Rede ist gut zuhören, bei langer gut nachdenken.
Russland
Bei Lahmen lernt man hinken, bei Säufern (lernt man) trinken.
i] Von dem verderblichen Einflusse, den schon der Umgang mit körperlich gebrechlichen, noch mehr der mit sittlich verdorbenen Menschen ausübt.
Bei lahmen Leuten lernt man hincken.
Bei Lausigen kriegt man Läuse, mit Katzen fängt man Mäuse; und wer sich gesellt zu Narren, der wird von gleichen Haaren.
Bei lebendigem Leibe und mit sehenden Augen zu Grunde gehen.
Bei leerem Magen ist nicht gut Raths pflegen.
la] Ventre pleno melior consultatio.
Bei leeren Fässern sieht man keine Ritze.
i] Nur wenn ein Fass gefüllt ist, bemerkt man, wo es fließt.
Bei Leib und Leben.
i] Leib und Leben nur der Alliteration wegen, da Leib in dieser Verbindung, wie im Mittelhochdeutschen sehr häufig, Leben bedeutet.
z] Drumb rath ich eim jedem bei leib.
mhd] Der keiser wart von zorne rot, by lib und leben er gebot.
Bei Leibe nicht, bei Leibe nicht, bleib' du bei meinem Weibe nicht.
Alt-Pillau
Bei Leibe nicht.
z] Die krä allein solchs widerräth, und sprach: tut solchs bei leibe nit!
nl] Doe dat bij lijve niet.
Bei Leibesleben gibt's kein Erbe.
dk] I midt levens live tør man ei om arven kive.
Bei Leuten schöner Leibsgestalt findt Keuschheit sich nicht bald.
Bei Licht betrachtet, ist nichts dahinter.
Bei Licht verliebt man sich in jedes Gesicht.
Bei Lieb' und Pferdekauf hört Treu und Freundschaft auf.
Bei Liebe fühlt man keinen Schmerz.
Bei Liebe, Brot und Wein kann man sich seines Lebens freun.
Bei Lindenholz kann man sich besser wärmen als bei Eiche.
Bei Mägdlein von achtzehn Jahren, mit schwarzen Augen und gelben Haaren, mit weißen Händen und schmalen Lenden, kann einer wohl sein Leben enden.
Bei Malern, Musikern, Dichtern und Erdschwämmen kommen tausend schlechte auf einen guten.
fr] Il en est des poëtes, des peintres et des musiciens comme des champignons: pour un bon dix mille mauvais.
Bei manchem ist Hopfen und Malz verloren.
Bei manchem ist so viel Treu, wie Speck in den Judenkuchlen.
Bei manchem Kauf ist trug und fahr.
Bei manchem weint der Rubel, bei mir hüpft die Kopeke.
Bei manchen Leuten ist man froh, dass sie einen keines Blickes entwürdigen.
[ASpW]
Bei manchen sind Riegenlumpen und Kirchenkleider dieselben.
Estland
Bei Mangel an nützlichen Beschäftigungen greift man zu schädlichen.
fr] Faute d'occupations utiles, on en prend de nuisibles.
Bei Mangel an Pferden satteln wir die Hunde!
Syrien
Bei meinem Leben!
i] Beteuerungsformel, auch: so wahr ich lebe.
Jüdisch-deutsch] Chaj (beim Leben) Rojschi (meines Kopfes.)
Bei meinen Birnen weiß ich, wann andere zeitigen.
Bei meiner armen Seele.
i] Beteuerungsformel.
Bei meiner Ehre!
Beteuerungsformel
z] Ik segghe di dat bi myner ere. Redentiner Spiel, 1599
Bei meiner Treu'.
i] Ausdruck des Erstaunens oder der Beteuerung.
z] Be meiner Troi, doas hätt ich mir nich egebildt.
z] Wir schwören alle schier: bei unserer Treu! und wissen doch, dass sie sehr selten sei.
fr] Par ma fi. Par ma figue.
la] Per sanctam jurare fidem parique solemus; at nihil in toto rarius orbe fide est.
Bei Melonen und bei Weibern ist die Hauptsache, eine glückliche Hand zu haben.
Bei menner Hanne ward ke Tobakfeuer gekriegt.
Grunau bei Hirschberg
i] Am Sonntag Nachmittag oder am Feierabende des Wochentages macht sich der junge Freiersmann mit der kurzen Tabakspfeife auf den Weg zu dem Hause des Mädchens, auf das er ein Auge geworfen. Draußen an dem kleinen Schiebefenster stehend, das bei keinem Bauerhause fehlen darf, klopft er an und spricht: 'Sed gebata im a Bissla Tobakfeuer.' Darunter birgt er die Anfrage an das Mädchen oder deren Angehörige, ob sein Eintritt erwünscht sei oder nicht. Wird ihm nun, oft nach langem Harren wegen vorgängiger Beratung drinnen, die Antwort: 'Mer hon ke Tobakfeuer', so bedeutet dies einen Korb, und der Freier entfernt sich. Ist dagegen die Werbung willkommen, so lautet die Antwort: 'Kummt ock rei, an hult's Ich' (d.h. kommt nur herein und holt's Euch). Oft lautet die verneinende Antwort auch unwirscher als oben. Des Krämers Hanne in Grunau war ein schönes Mädchen, an dessen Schiebefenster oft geklopft wurde. Unwillig über die häufige Störung rief deshalb der Vater dem klopfenden Freier kurzweg die oben angeführte Redensart zu.
Bei Menschen sucht man nach den altvertrauten, bei Dingen nicht - die will man neu.
Bei Messer und Scheiden muss man viel leiden.
i] Klage des Messerschmieds.
Bei mir hast du geschnuppt.
Bei mir hat der Magistrat fegen lassen.
Pommern
i] Um zu sagen: Meine Trümpfe sind alle, und mein Geld ist ebenfalls weg.
Bei mir hat er ausgefressen.
i] Bei mir hat er alles Vertrauen verloren, hat er nichts mehr zu hoffen, wird er nicht mehr aufgenommen.
Bei mir ist alles von echtem Gold und Silber, sagte Großmaul, auch meine kupfernen Pfannen und eisernen Kessel.
nl] Ik heb alles van goud en zilver, zelfs mijne koperen ketels, zei de grootspreker.
Bei mir ist alles von Gold, sagte Frau Aufschnitt, auch meine Kupfertöpfe.
Bei mir ist kein Ansehn der Person, sagte der Bader, ich mache Armen und Reichen gleich heiß.Ansehen
Bei mir ist kein Ansehn der Person, sagte der Bader, ich mache Armen und Reichen gleich heiß.
Bei mir ist kein Ansehn der Person, sagte der Hundsvogt, und schlug einen großen Köter, der ihn gebissen hatte.
nl] Ik ben geen aaziender der personen, zei de hondensfager, toen sloeg hij een' grooten dog, die hun gebeten heed.
Ansehen
Bei mir ist kein Ansehn der Person, sagte der Hundsvogt, und schlug einen großen Köter, der ihn gebissen hatte.
nl] Ik ben geen aaziender der personen, zei de hondensfager, toen sloeg hij een' grooten dog, die hun gebeten heed.
Bei mir kann gar kein Buch veralten.
Kaum hab' ich eins, so muss ich's schon verleihen.
Und da fällt's oft den Leuten ein,
Dass es viel leichter sei, die Bücher zu behalten,
Als das, was sie enthalten.
Peter Wilhelm Hensler, Gedichte, Meine Bücher
Bei mir trifft er keine Kegel.
Bei mir zu Haus bin ich der Herr.
it] A casa mia il padrone sono io.
Bei Mord gibt es kein langes Zögern.
[RSpW]
la] De morte hominis nulla est cunctatio longa.
Bei Mühlen und Frauen fehlt immer irgend etwas.
Italien
Bei Mus essen und Predigt hören darf man sich Kopf und Magen nicht beschweren.
Bei Musik, Lieb' und Wein muss die Jugend verdorben sein.
Bei Mutter Grün schlafen.
z] In kalten Nächten ist's bei Mutter Grün (Bivouac) gerade nicht angenehm.
Bei Nacht ist das Gänseblümchen so schön als die Rose.
i] Die reinste Geburt, das entschiedenste Verdienst, die unwandelbarste Tugend fällt nur dann glänzend ins Auge, wenn das Glück seine Strahlen auf diese Vorzüge wirft, sowie die Farbenpracht der Blumen nur von der Sonne hervorgehoben wird, bei dunkler Nacht aber alle gleich sind.
Bei Nacht klopft no de Hexe a.
Schwaben
Bei Nacht kommen wie Nikodemus.
i] Nach Joh. 3, 2.
Bei nacht nicht wenig dings geschicht, dass lob und danck erlanget nicht.
la] Nocte laboratum non est opus undique gratum.
Bei Nacht Schatten kaufen.
Russland
Bei Nacht sieht ein Eselsfüllen wie ein Pfauhahn (o. die Katze wie ein Marder, eine junge Äthiopierin wie eine Jungfrau des Paradieses) aus.
Persien
fr] Les vieilles savent faire bonne soupe.
Bei Nacht sieht eine Katze wie ein Marder aus und eine junge Mohrin (Äthiopierin) wie eine Jungfrau vom Paradiesesschmaus.
Persien
Bei Nacht sind alle Katzen grau.
en] All cats are grey in the dark.
fr] La nuit, tous les chats sont gris.
it] Né donna né tela a lume di candela.
sp] De noche, todos los gatos son pardos.
Bei Nacht sind alle Kühe (Katzen) schwarz, alle Weiber schön.
z] Es trägt die Nacht ein schwarzes Kleid, wer steckt nun wohl darinnen? Dem einen scheint es Priestertuch, dem andern Teufelslinnen.
jüdisch-deutsch] Bei Nacht sennen alle Küh schwarz.
ndt] Bi Nacht sünd alle Katten grag.
en] All cats are grey in the dark.
en] John is as good as Mylady in the dark.
en] When candles are out, all cats are grey.
fr] A la nuit tous les chats sont gris.
fr] A la Seint Rémi tous perdreaux son gris.
fr] Tout bonnet de nuit est bon.
nl] Bi nachte sijn alle catten grau.
nl] Bij nacht schijnt alle koren meel.
nl] Bij nacht zijn alle katjes graauw, en alle mondjes even naauw.
it] Al bujo la villan è bella quanto la dama.
it] Al bujo tutte le gatte son bigie.
it] Di notte tutte le gatte sono bigie.
it] Di notte tutti i gatti sono neri.
it] Né donna né tela a lume di candela.
it] Ogni cuffia (beretta) è buona per la notte.
it] Tutti li gatti sono di notte bigi.
la] Extincta lucerna omnis mulier eadem.
la] Nocte latent mendae vitioque ignoscitur omni. Ovid
la] Quod niger est nocte quivis catus dicit hoc te.
la] Sublata lucerna nihil descriminis est inter mulieres.
la] Tenebris nigrescunt omnia circum.
pt] De noite todos os gatos saõ pardos.
sd] Alla swin äro swarta i mörkret.
slov] Po noči je vsaka krava mavra.
sp] De noche los gatos todos son pardos.
sp] De noche, todos los gatos son pardos. Cervantes, Don Quijote
un] Az éj mindennek ellensége.
Bei Nacht sind alle Kühe gleich schwarz, sagte der Pater, als er die hässliche Pförtnerin besuchte.
z] Bei Nacht seind alle Küh schwartz, und wenn sie so hesslich wer, als die Frau Serpina in der Höllen, noch ist sie bei dem todten Blut vor den Hirtzbrünstigen Mönchen nit sicher.
Bei Nacht sind alle Kühe schwarz.
Bei Nacht sind alle Weiber gleich, sagte jene Frau zu Philipp von Macedonien.
sd] Alla zwijn swarta i mörckreta.
Bei Nacht und Nebel.
fr] Faire des escampatives.
Bei Nacht wandern bringt Gefahr.
it] Chi corre di notte corre alla morte.
Bei Nachtarbeit fleißig (od. flink), bei Tagesarbeit langsam.
Estland (Gilt für eine schlechte Hausfrau)
Bei Narren geht's immer hoch hinaus.
bm] Blázen se o málo nepokusí.
Bei Narren ist weder Witz noch Verstand.
la] Mens non inest centauris.
Bei Narren richtet man nichts aus, man sehe sauer oder süße aus.
Bei Narren schweige oder narre mit.
z] Dummköpfen und Narren gegenüber gibt es nur einen Weg, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, dass man mit ihnen nicht redet. Aber freilich wird alsdann in der Gesellschaft manchem bisweilen zu Mute sein, wie einem Tänzer, der auf einen Ball gekommen wäre, wo er lauter Lahme anträfe: mit wem soll er tanzen? Schopenhauer (1788-1860), Parerga
Bei Narren und Huren ist, was man ihnen schenkt, verloren.
es] A la puta y al truhán perdido es cuanto les dan.
Bei Narren wird man zum Narren.
Bei Narren, Kindern und Wein kann nichts lange verborgen sein.
Bei Naturforschung auf Anordnung, auf System auszugehen, hinderlich und förderlich.
Goethe (1749-1832), Maximen und Reflexionen 1375
Bei Nebel gehen die Wölfe, bei Tau Hüterhunde.
Estland
Bei neuem (frischem) Schmerz gibt's keinen Trost fürs Herz.
Bei Neuem strömen die Menschen zusammen, Bekanntes lockt sie nicht.
la] Ad nova homines concurrunt, ad nota non veniunt.
Bei Neumond auf die Weide, bei Altmond unters Dach.
Estland
Bei Neumond kommt kein Sommer, bei Altmond kein Winter.
Estland
Bei Neumond pflanzt man Kohl, bei Altmond Kohlrübe.
Estland
Bei Neumond schwellen Kartoffelknollen, bei Altmond sprießt Kartoffelkraut.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0055 >>>