Spruchlexikon DEUTSCH 45

<<< | >>>


Was im Anfang wohl tut, tut im end wee.Anfang
Was nicht hat einen guten Anfang, gewinnt einen bösen Ausgang.Anfang
Was nicht im Anfang wird bedacht, wird nicht zu gutem End' gebracht.Anfang
Wat 'nen Anfangk hät, dat hät och en Ängk.
Köln
Anfang
Wenn der anfang nicht gut ist, so folgt selten ein gut end.Anfang
Wer den Anfang heilt, braucht das Ende nicht zu kurieren.Anfang
Wer einen guten Anfang gemacht, hat das Werk halb vollbracht.
nl] Een goed begin is de helft van het geheel.
Anfang
Wer im Anfang oft gewann, ward zuletzt ein Bettelmann.
it] Chi vince da prima, perde da sezzo.
Anfang
Wer zum Anfang nicht witzig genug, den macht der Ausgang (selten) klug.Anfang
Wie der anfang vnd das mittl eines Dings ist, also pflegt auch gemeiniglich das end zu sein.Anfang
Wie der Anfang, so das Ende.
dk] A begyndelsen dömmes tit om enden.
dk] Enden som begyndelsen.
es] Quien mal anda, mal acosa.
fr] Telle vie, telle fin.
Anfang
Wie kann der Anfang und das Ende ein Ding sein?Anfang
Wo der Anfang nicht gut ist, wird selten ein gut Ende folgen.
Luther
Anfang
Wo en Anfang is, da is ohk en Enne.
Hildesheim
Anfang
Wo kein Anfang, da ist auch kein Ende.
cz] Kde není zacátku není i konec.
ill] Gde nema pocetka, nema ni sversetka.
nl] Als er geen begin aan komt, is er ook geen einde te wachten.
Anfang
Wu' a Onfang ies, muss och a Ende seyn.Anfang
Zu Anfang oder zu End', der März seine Gifte send't.Anfang
Zum Anfang Verstand und Rat, zum Fortgang Vorsicht, zum Vollenden Glück und Beständigkeit.Anfang
Afoh ist gut, aber höre (aufhören) no besser.
Luzern
Anfangen
Anfahen ist schwer, beharren ist Kunst.Anfangen
Anfangen ist halb, vollenden ganz.
»Der Beginn ist die Hälfte des Ganzen.« Pythagoras
Anfangen
Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.
dk] Let er at begynde, men at fare fort og fuldende, hører forstand og mod til.
fr] Il est aisé de commencer, mais pour continuer et pour finir il faut du jugement et du courage.
it] Non ci è più difficil cosa ch' il cominciare.
Anfangen
Anfangen ist leichter als aufhören.
dk] Mageligerre er den förste ende at gribe an, end den sidste at faae fast.
Anfangen
Anfangen tut's.
Die Tür öffnen. (Fores aperire). Plinius
Das Fenster öffnen. (Fenestram aperire). Terenz
Anfangen
Anfangen und aufhören sind bei ihm eins.
la] In limine deficere.
Anfangen
Anfangen und ringen ist ob allen Dingen.Anfangen
Anfangen und vollenden ist zweierlei.
fr] Commencer et finir sont deux.
la] In limine deficere.
Anfangen
Anfangen vnd ausmachen ist zweierley.Anfangen
Anfangen, fortfahren und hinausführen gehören zusammen.
dk] At beginde, fare fort og fuldende hörer sammen.
fr] N'a pas fait qui commence.
Anfangen
Anfang'n un tolang'n.
»Beide Hann' in beide Taschen, will dat Spillwerk doch nie flaschen.« (Plattdütscher Husfriend)
Anfangen
Angefangen ist noch nicht getan.
fr] N'a pas fait qui commence.
Anfangen
Angefangen war's, sagte der Pfaff', aber ich machte den Kopf dran.Anfangen
Bald angefangen, bald liegen gelassen.Anfangen
Besser nicht anfahen, denn erliegen.
cz] Lépe jest nepocínati, nez pocna nedokvnati.
en] It is better, never to begin, than never to make an end.
it] È pazzia cominciare quando non si può finire.
la] Domum cum facias, ne relinque impolitam. (Hesiod)
Anfangen
Besser nicht anfangen, denn kein Ende erlangen (oder: als nicht beendet).
hr] Zaludu je zacina.
Anfangen
Bis der anfangt zu knelle' (unterrichten) is der S'man (Semester) herum.
Jüdisch-deutsch
Vom Trägen, Saumseligen, der, bevor er beginnt, die geeignete Zeit vergehen lässt.
Anfangen
Der fängt früh an!
Zeigt schon früh, was man von ihm zu erwarten hat.
Anfangen
Der fängt wohl an, der das Ende bedenkt.Anfangen
Der hat's angefangen, jener hat's ausgemacht.
la] Hic telam texuit, ille deduxit.
Anfangen
Die viel anfahen, erndten wenig.Anfangen
Die vil anfahen, enden wenig.Anfangen
Dös ist gar net ang'fange.
Schwaben
Es reicht nirgends hin.
Anfangen
Ehe man etwas anfähet, soll man zuerst das Ende betrachten.Anfangen
Er fängt (seine Erzählung, Geschichte u.s.w.) bei Adam (mit Erschaffung der Welt) an.
Aristoteles: Bei der Linie anfangen (A linea incipere), d. h. ganz von vorn. Von den Wettläufen hergenommen. Im Zirkus die Linie, von der ausgegangen wurde, dann jede Grenzlinie.
Anfangen
Er fängt an ab- oder zurückzuhalten.
Von seinem ersten Vornehmen abzusehen. Aus der Schiffahrt entlehnt: Die Flotte hielt ab, blieb außer dem Bereich des feindlichen Feuers.
Anfangen
Er fängt an den Kamm aufzusetzen und den Gescheiten zu spielen.
fr] Il commence à lever la tête, et à vouloir faire l'entendu.
Anfangen
Er fängt die Frühmetten mit Husten und das Abendessen mit Saufen an.Anfangen
Er fängt's an, wo er's gelassen hat.Anfangen
Er hat länger angefangen als gebaut.Anfangen
Er mag anfangen, seinen Weinberg zu schneiden.Anfangen
Es fahe einer an, wass er aussführen kan.Anfangen
Es ist nichts mit ihm anzufangen.
la] Influit, quod exhauritur.
Anfangen
Es liegt nicht am wohl anfangen, sondern am wohl enden.
cz] Dobre poeítí dobré jest, ale dobre skonct'ti vetóí eest'.
cz] Ne tomu sláva, kdo pocne, ale kdo dokoná.
en] Good to begin well, better to end well.
fr] Commencement n'est pas fusée.
fr] Il n'a rien fait qui n'achève bien.
fr] Mal commence qui bien n'achève.
fr] N'a pas fait qui commence.
it] Comincia da uomo e finisce da bestia.
it] E pazzia cominciare, quando non si può finire.
la] Omnia tunc bona sunt, clausula quando bona est.
pl] Nie ten co pocznie, ale co dokona, slawe otrzyma.
Anfangen
Es ligt nicht an wohl anfahen, sondern an wohl enden.Anfangen
Fahe an dir an.Anfangen
Fahe viel an, richt wenig auss.Anfangen
Fahn viel an, bächt lützel.
»Fang viel an, verdirb wenig.«
Anfangen
Fang alles an nur mit Bedacht; führ' alles mit Bestand!
Was drüber dir begegnen mag, da nim Geduld zur Hand.
Friedrich von Logau (1605-1655), Deutsche Sinn=Getichte (1654), Beginnen
Anfangen
Fange viel an, richt wenig aus.
Georg Rollenhagen (1542-1609), Froschmäuseler (1595), Buch 2, Teil 2, Kapitel 2
Anfangen
Fange viel an, richte wenig aus.Anfangen
Fangen mit Zeus wir an!
Theokrit (geb. um 300 v. Chr.), Idyllen, Nr. 17, Die Chariten, Vers 1
Anfangen
Fang's an, so ist's halb getan.Anfangen
Fängst du mit Vergnügen an, so ist die Sache halb getan.Anfangen
Fängt man eine neue Ordnung an, so spannt Betrug gleich daran, dass die Obrigkeit nicht bestrafen kann.Anfangen
Frisch angefangen ist halb getan.
it] Chi ben comincia, è alla metà dell' opra.
la] Dimidium, qui coepit, habet.
se] Wäl börjadt är halfgjordt arbete.
Anfangen
Hast du es wohl angefangen, so wird's auch wohl hinausgehn.Anfangen
Hastus wohl angefangen, so richts auch wohl auss.Anfangen
Hebt von Jupiter an!
Ab Jove pricipium.
Publius Vergilius Maro (70-19 v. Chr.), Ländliche Gedichte, Ekloge 3, Vers 60 (Damoetas)
Anfangen
Hoch angefangen, niedrig aufgehört.
Der Franzose sagt von jemandem, der schön anfängt und schlecht endigt: Er hat violett Feuer gemacht (Il a fait feu violet).
Anfangen
In godes namen heve wy an (fangen wir an)
De to guten dyngen wol helpen kann.
Spruch an einem Hause, Hannover (16. Jahrhundert)
Anfangen
Je später angefangen, je später vollendet.Anfangen
Jung angefangen vnd gewohnt, ist mit der buss das beste..Anfangen
Keiner sol mehr anfangen, denn jhm befohlen ist, und er weiß hinauss zu führen.Anfangen
Klein fängt man an, groß hört man auf.Anfangen
Man fängt oft hitzig an und pflegt dann kalt hinauszugahn.Anfangen
Man kann bald etwas anfangen, aber wie das Ende ist, weiß man nicht.Anfangen
Man mags anfangen, wie man will, so muss man sieben Pfund Dreck zum Jahre fressen.Anfangen
Man muss mancherley anfangen, biss man den Wein in die Heute bringe.Anfangen
Man muss nicht anfangen, was man nicht kann ausführen.
la] Ultra vires nihil aggrediendum.
Anfangen
Man muss wieder da anfangen, wo man aufgehört hat.
dk] At begynde der man endte, skarve der det brast, öge der det slap.
Anfangen
Mit Gott fang' an, mit Gott hör' auf;
Das ist der schönste Lebenslauf.
Anfangen
Mit Kleinem fängt man an, mit Großem hört man auf.Anfangen
Närrisch angefangen, närrisch gegangen.Anfangen
'S fängt an und wird.
Schlesien
Anfangen
Se fängk bâl ân zo krome.
Köln
Sie kommt bald in die Wochen.
Anfangen
Selten ist wol abgegangen,
Was nicht wol ist angefangen.
Friedrich von Logau (1605-1655), Deutsche Sinn=Getichte (1654), Guter Anfang
Anfangen
Übel angefangen ist selten glücklich ausgegangen.
es] Quien mal anda en mal acaba.
la] Raro bono peraguntur exitu, quae malo sunt inchoata principio.
Anfangen
Viel weger wär nicht fahen an, dann nach dem Anfang doch ablan.Anfangen
Wär anfangt met Leigen, höärt up med Bedreigen.Anfangen
Was du anfängst, mach' auch aus.
it] Faccia il cappuccio, chi ha fatta la cappa.
Anfangen
Was einer angefangen (zugeschnitten) hat, soll ein anderer (nicht) ausmachen.
la] Hic telam texuit, ille deduxit.
Anfangen
Was er angefangen, soll ein End' erlangen.
la] Eandem tundere incudem.
Anfangen
Was fang ich an mit dem toten Mann, sagte die Frau.Anfangen
Was man nicht anfangen kann, kann man auch nicht enden.Anfangen
Was übel angefangen ist, das gehet selten wohl aus.
hu] Gonosz eredetnek gonosz a vége.
it] Chi non pesa, non ben porta.
it] Comincia da uomo, e finisce da bestia.
Anfangen
Wat fang öck an, wat mêk öck, wat sett öck bi, wat kâk öck?
Ein Verlegenheitsseufzer.
Anfangen
Wekker vôâl anfangt, meigt weinig.
Schwerin
Anfangen
Wenn einer nichts mehr weiß anzufangen, so läuft er in Krieg oder ins Kloster.Anfangen
Wenn es einmal anfängt zu gargeln, kann's nimmer aufhören.Anfangen
Wenn man anfängt bei de Wänd, hot es bald e End'.
Es steht schlimm, wenn man damit beginnt, die Sachen von den Wänden herab zu verkaufen.
Anfangen

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone