Spruchlexikon DEUTSCH 34

<<< | >>>


Das Alter gibt Gott die Beine, aus dem der Teufel das Mark gesogen hat.Alter
Das Alter greiset und weiset.
la] Aetate reddimur prudentiores.
Alter
Das Alter hat das Ansehen.Alter
Das Alter hat den Kalender im (o. am) Leibe.
Alte fühlen den Witterungswechsel in den Gliedern.
it] L'uomo vecchio ha il calendario nella sua vita.
la] Tempora labuntur tacitisque senescimus annis. (Ovid)
Alter
Das Alter hat fast alle Tag new Zeitungen, dass es darnach nicht darff fragen..Alter
Das alter hat kein andern schutz, dann das trögle vnd tränckle.
Ruhe und stärkende Kost.
Alter
Das Alter hat Witz, Jugend ist der Torheit Sitz.Alter
Das Alter hört sich gern,
Und wenn es auch nicht viel zu sagen hat.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Maskenzug (ged. Dez. 1818), (Altoum)
Alter
Das Alter in den Rat, die Frau ins Bad.Alter
Das Alter ist (an sich selbst) eine Krankheit.Alter
Das Alter ist der Hafen aller Übel.
cz] Co staré, to nemilé. - K starosti i chromá priklece. - Na starého lejna lezou. - Na starost dva hrby. - O bídna starosti, coz pod tebou bolí kosti. - Pribývání veku, ubý vání zivota. - Prijde starost - nastane slabost. - Staroba - choroba. - Starost není radost, krasnédni ty tam. - Starost-zalost, po zadu hrc pre. - Stary nevrlý.
hr] Starost - zalost.
pl] Biedna starosci noszac cie bola kosci. - Na starego lajna laza. - Na starsc dwa garby. - Sama starosc stoji za chorobe.
Alter
Das Alter ist des Lebens Nummer, drin all Verhalt zusammenkommen.Alter
Das Alter ist des Lebens Winter.
la] Senectus vitae hyems est.
Alter
Das Alter ist des Todes Vorbote.
en] Gray hairs are death's blossoms.
Alter
Das Alter ist die gefährlichste Krankheit. Luzern
la] Ipsa senectus morbus est. (Ter.)
Alter
Das Alter ist die zweite Kindheit.Alter
Das Alter ist ehrenwerth.
la] Semper veneranda vetustas.
Alter
Das Alter ist ein höflich Mann:
Einmal übers andre klopft er an,
Aber nun sagt niemand:
Herein!
Und vor der Tür will er nicht sein.
Da klinkt er auf, tritt ein so schnell,
Und nun heißt's, er sei ein grober Gesell.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Gedichte, Epigrammatisch, Das Alter (ged. Febr. 1814)
Alter
Das Alter ist ein Hospital oder Herberg allerley Krankheiten.Alter
Das Alter ist ein schlechter Reisegefährte.
dk] Alder er ond keisebroder. - Alderdom er ond keisebroder.
Alter
Das Alter ist ein sehr großes Übel; denn es beraubt den Menschen aller Genüsse, läßt ihm aber das Verlangen danach und bringt alle Leiden mit sich.
it] La vecchiezza è male sommo: perchè priva l' uomo di tutti i piaceri, lasciandogliene gli appetiti; e porta seco tutti i dolori.
Giacomo Leopardi (1798-1837), Werke (1845), Gedanken
Alter
Das Alter ist ein Spital, das alle Krankheiten aufnimmt.
fr] Les infirmités sont l'apanage de la vieillesse. - Pauvreté et maladie en vieillesse c'est un magasin de tristesse.
es] Hombre viejo cada dia un malo nuevo.
Alter
Das Alter ist ein Tyrann, der bei Todesstrafe alle Vergnügungen der Jugend verbietet.
fr] La vieillesse est un tyran qui défend, sur peine de la vie, tous les plaisirs de a jeunesse.
François de La Rochefoucauld (1613-1680), Reflexionen oder moralische Sentenzen und Maximen (1665), Nr. 461
Alter
Das Alter ist ein Tyrann.
la] Senectus insanabilis mortuus est. (Seneca)
Alter
Das Alter ist eine große Plag.Alter
Das Alter ist eine Krankheit, an der jeder sterben muss.
»Mancherley vnd viel kranckheyt dem alter ist bereyt, es gwint es nicht an sach selber für eyn kranckheyt gmacht.«
Die Russen: Das Alter ist eine Winde, die auch der Zarin Brüste herabzieht.
dk] Alder er syge stor nog.
it] La vecchiaja è in se stessa una malattia.
Alter
Das Alter ist eine schöne Krone.
Sprichwort
Alter
Das Alter ist eine schwere Last.
Die (Masuren) sagen: Das (Greisen-)alter ist keine Freude: Starosc nie radosc.
fr] La vieillesse est un pesant fardeau.
it] La vecchiaja è una pesante soma. - La vecchiezza è una grave soma. - La vecchiezza ne viene con ogni mal mendo.
la] Ipsa senectus morbus est. (Ter.) - Multa senem circumveniunt incommoda. - Senectus onus Ätna gravius. (Cicero)
Alter
Das Alter ist eine tödtliche Kranckheit.
la] Senectus ipsa morbus. (Bebel-Suringar)
Alter
Das Alter ist geschwätzig.Alter
Das Alter ist gut zu behalten.Alter
Das Alter ist kein werther (ist ein unwerter) Gast.
la] Metue senectam, non enim sola venit. - Senectutem ut adipiscantur, omnes optant, eam accusant adeptam. (Cicero)
hu] Kelletlen vendég a vénség. - Sok kelletlen társokkal szokott a vénség járni.
Alter
Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsre Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören.
Jean Paul (1763-1825), Titan (180-1803), Teil 1
Alter
Das Alter ist schwach und krank und müßig sitzend auf der Bank.
la] Senectus ipsa morbus est. (Terenz)
Alter
Das Alter ist seltsam vnd wunderlich.Alter
Das Alter ist ungelehrig.Alter
Das Alter ist unwert.
la] Vetustas invidiosa. (Ovid)
Alter
Das Alter ist weiser als die Jugend, aber der Morgen ist klüger als der Abend.Alter
Das Alter jagt ihn in ein anderes Land, wie der Winter die Vögel.Alter
Das Alter kehrt sich nicht an Potentaten,
Und Runzeln sind verdammte Demokraten.
en] Sovereigns may sway materials, but not matter,
And wrinkles, the damned democrats, won't flatter.
Lord Byron (1788-1824), Don Juan (1819-1824), Gesang 10, Strophe 24, Vers 7
Alter
Das Alter kommt in verschiedenen Gestalten.Alter
Das Alter kommt mit viel Unlust.Alter
Das Alter kommt nicht allein.
Es bringt eine Menge unangenehme Gefährten mit.
dk] Alderdom kommer sjelden eene.
it] La vecchiaja non vien mai sola.
la] Senectus non sola venit.
Alter
Das Alter kommt nicht an einem Tag.Alter
Das Alter kommt nicht ohne Gefährten.Alter
Das Alter kommt ungerufen.Alter
Das Alter kommt unvermerkt.
dk] Alder kommer a for merkt.
la] Obrepit non intellecta senectus. (Juv.) - Tempora labuntur tacitisque senescimus annis, et fugiunt freno non remorante dies. (Ovid)
Alter
Das alter kompt mit mancherley.Alter
Das Alter lässt sich nicht verbergen.Alter
Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust I (1808), Vorspiel auf dem Theater (Lustige Person)
Alter
Das Alter macht nötlich und beißig.
la] Amariores omnes Senectas facit.
Alter
Das Alter macht Wachs aus Blumen.Alter
Das Alter muss man ehren, sagte der Mönch, und griff nach dem ältesten Weine.Alter
Das Alter muss man ehren.
la] Antiquis debetur veneratio.
Alter
Das Alter muss man hören.Alter
Das Alter nimmt dir nichts, was es dir nicht erstattet.
Friedrich Rückert (1788-1866), Die Weisheit des Brahmanen (1836-1839), Buch 9, Nr. 110 (Stufe 4, Schule, Nr. 175)
Alter
Das Alter schleicht herein, eh' man's gewahr wird.Alter
Das Alter schleicht uns auf dem Fuße nach.
la] Obrepit non intellecta senectus. (Juv.)
Alter
Das Alter schmeckt nach der Jugend.
dk] Alderdommen smager af ungdommen som äblet af träet.
Alter
Das Alter schreibt in Sand, die Jugend gräbt in Stein.
Was man in der Jugend lernt, vergisst man nicht bald, während das Alter sehr vergesslich ist.
Alter
Das Alter selbst ist eine Krankheit, ist die gefährlichste, eine unheilbare, eine von Tag zu Tag sich verschlimmernde Krankheit.
Sprichwort
Alter
Das Alter selbst ist eine Krankheit.
la] Senectus ipsast morbus.
Terenz (Publius Terentius Afer) (184-158 v. Chr.), Phormio, IV, 1, 9 (Chremes)
Alter
Das alter sol man in ehren haben.
In Waldeck: Dat Aller sall me ehren. - In Siebenbürgen: Det Alder sâl em êren.
Alter
Das Alter soll der Jugend Vorbild, die Jugend des Alters Stütze sein.Alter
Das Alter soll man ehren, der Jugend soll man wehren.
dk] Den gamle skal man aere, den unge skal man lære.
Alter
Das Alter soll man ehren, sagte der Kapuziner, als man ihm alten und neuen Wein ne beneinander bot. LuzernAlter
Das Alter soll man ehren, sagte ein alter Bettler zu dem Hunde, der ihn anbettelte.Alter
Das Alter stiehlt wie ein Rabe; es nimmt dem Vogel seinen Flug, dem Ochsen seine Kräfte, den Frauen ihre Schönheit, dem Manne seine Stärke, den Füßen ihre Sprünge, dem Läufer seinen Gang, das ist des Alters Nachklang.Alter
Das Alter verklärt oder versteinert.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), Aphorismen (1893)
Alter
Das Alter verschleicht einem, ehe mans gewahr wird.Alter
Das Alter wägt und mißt es,
Die Jugend spricht: So ist es.
Karl Aug. Georg Max Graf von Platen-Hallermund, Gedichte, Verm. und Gelegenheitsgedichte, Sprüche (ged. 1821)
Alter
Das Alter will die Menschen vom Leben entwöhnen, wie die Amme das Kind von der Brust, durch allmähliches Entziehen.
Christian Friedrich Wilhelm Jacobs (1764-1847), Ährenlese (1823-1825)
Alter
Das Alter wird von allen verlangt, und, wenn es da ist, verachtet.
cz] Bídná starosti, vsickni te zádáme; a kdyz k nám prijdes predce naríkáme.
pl] Biednastarosci, wszyscy cie zadamy; a kiedy przyjdziesz, to zus narzekamy.
Alter
Das Alter wirft auch Nichtbetrunkene um. (Litauen)Alter
Das alter wünscht ein jedermann;
Wenn's kommpt, so wil es niemand han.
Alter Spruch
Alter
Das Alter wünscht jedermann, und so es kommt, so hasset man's.
Auch mit dem Schluss: »wenns kümpt, so wil es niemand han.«
mhd] Wir wünschen alters alle tage, swanne ez kumt, so ists ein klage. (Freidank)
nl] Een yder wenscht te worden oud, en als hy 't is, daer niet van houdt.
la] Me cupit omnis homo, nemo non odit adeptus. (Buchler, Gnomologie) - Omnes cupimus seniam: cum venerit, odimus. (Bebel-Suringar) - Optant senectam omnes, adepti despuunt. (Gruter)
Alter
Das Alter zieht noch mehr Runzeln in unserem Verstande als in unserem Antlitz.
fr] La vieillesse nous attache plus de rides en l'esprit qu'au visage.
Michel de Montaigne (1533-1592), Essays (1580)
Alter
Das Alter, der Mondschein des Lebens, hat keine Gewitter der Leidenschaften; aber unter dem frühern Sonnenschein blitzen sie.
Jean Paul (1763-1825), Selina (1827)
Alter
Das ist des Alters Los auf Erden,
Daß alle Rechte zu Pflichten werden.
Paul Heyse (1830-1914), Spruchbüchlein (1885), Lebensweisheit, Schicksal des Alters
Alter
Das vierd alter heißet Senium und ist das letzt auf der Grub vnd das scheidmesser in ars.Alter
Dat Aller wahrt für Dörheit nit.Alter
Dat eine Older dat slöpt, dat andere dat êt, dat andere dat lûset.
Zur Schilderung des verkommenen Alters nach allen Seiten.
Alter
Dat Oler geit vöran, wenn't ok na'n Galgen geit.Alter
Dat Öller kröppt op e Söller.
Dönhoffstädt
Alter
De Ollen (das Alter) gân vör, säh' de Jung, stött (stieß) sînen Vader ût de Lûk (Luke).
Mecklenburg
Alter
Dem Alter die Ehre.
fr] Ancienneté et autorité. - Il faut respekter la vieillesse.
la] Est adolescentis, majores natu vereri.
Alter
Dem Alter gebührt das Vorrecht (der Vorrang, Vorzug).Alter
Dem Alter ist alle Arbeit schwer.
it] Alla vecchiaja ogni fatica è grave.
Alter
Dem Alter kann man leicht entgehn; es zu erreichen, ist schwerer.
Die Russen: Dem Alter kann entgehen, wer will; zum Alter wird aber nur gelangen, wer soll.
Alter
Dem Alter kann man nicht entlaufen.
D. h. der Beschwerde, die es mitbringt.
cz] Letum ani cválem neuteces. - Starost zádná bylina nepre roste.
Alter
Dem Alter man vorlauffen kan, im Ratgeben dahinden stahn.Alter
Dem Alter soll man nicht ins Maul sehen.Alter
Dem Alter steht die Weisheit wohl.
la] Sapere ista aetate decet, qui sunt capite candido. (Plaut.)
Alter
Dencke Jung an den alten Mann,
So du nicht wilt betteln gahn.
Alter Spruch
Alter
Denkst du dein Alter hoch zu bringen, so halte Maß in allen Dingen: in Essen, Trinken, Leid und Freud, in Arbeit und in Schlafenszeit.Alter
Denn nie in meiner Jugend mischt' ich mir
Heiß und aufrührerisch Getränk ins Blut,
Noch ging ich je mit unverschämter Stirn
Den Mitteln nach zu Schwäch' und Unvermögen.
Drum ist mein Alter wie ein frischer Winter,
Kalt, doch erquicklich.
For in my youth I never did apply
Hot and rebellious liquors in my blood;
Nor did not with unbashful forehead woo
The means of weakness and debility;
Therefore my age is as alusty winter,
Frosty, but kindly.
William Shakespeare (1564-1616), Wie es euch gefällt (1599?), II, 3 (Adam)
Alter
Des Alters läst'ger Vorzug ist Erfahrung,
Die ihm den Glauben an die Menschheit raubt.
August Friedrich Ferdinand von Kotzebue (1761-1819), Rudolf von Habsburg und König Ottokar von Böhmen (1816)
Alter
Des Alters Niederreißen ist Aufbauen, und der Jugend Bauen ist Niederreißen.
»Darum, spricht das Alter zu dir: Reiße nieder! die Jugend aber spricht: Baue auf; so reiße nieder und baue nicht.«
Alter
Des Alters Schwächen sind schlimmer als der Tod.
la] Morte magis metuenda senectus. (Juvenal)
Alter
Die Dinge mit dem Rücken ansehn, ist
Die schlimmste Art zu sehn - die Art des Alters,
Das durch Erfahrung weise ist - und stirbt!
Leopold Schefer (1784-1862), Laienbrevier (1834), April Nr. 13
Alter

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone