Spruchlexikon DEUTSCH 33

<<< | >>>


Was die Alten gebaut, können die Jungen nicht (kaum) unter Dach erhalten.Alten (die)
Was die Alten mit Quintlein erschunden, vertun die Jungen mit Zentnern und Pfunden.
la] Tenax requirit prodigum.
Alten (die)
Was die Alten sündigen, das büßen oft die Jungen.
la] Quod sus peccavit, sucula saepe luit canis peccatum sus dependit.
Alten (die)
Was die Alten sungen, das pfeifen die Jungen.
la] Avicinis exemplum habent.
Alten (die)
Was die alten tun, das lernen die iungen.
Luther
Alten (die)
Was geredet haben die Alten, das wurde gehalten; aber jetzt bei den Jungen lügen gar oft die Zungen.
Zu allen Zeiten hat man die Alten bevorzugt. »Die Alten sind nicht mehr und die Neuen (Jungen) sind schlecht«, sagte man schon vor tausend Jahren.
la] Nam jam illi non sunt, at qui sunt mali.
Alten (die)
Wat de Ollen seggen up de Râk', singen de Kinner up de Strât'.
Lübeck
Alten (die)
We de Ale song'n, a suh flöt'n de Jongen.
Euskirchen
Alten (die)
Wei da Oält, suâ do Jung, wei do Voda, suâ do Sung.
Böhmerwald
Alten (die)
Wenn die Alte Narre sy, so sy die Junge nit g'schyd.
Solothurn
Alten (die)
Wenn die Alten nicht zu Böden dienen, so sind sie doch gut zu Decken.Alten (die)
Wenn die Alten raten und die Jungen taten, da stehet es wohl in Häusern und Staaten.
it] Fatti di giovani, consigli di vecchi.
Alten (die)
Wenn die Alten reden, soll man zuhören.Alten (die)
Wenn man weder über die Alten, noch über die Jungen lachen kann, über was soll man denn lachen?
Litauen
Alten (die)
Wenn sich die Alten auch die Haare färben, so können sie doch den Rücken nicht ändern.Alten (die)
Wer alte tut in ehren han, dem tut es wieder wohl ergahn.Alten (die)
Wer die Alten verachtet, wird selten alt.
De den olden vorsmadet, selden wert he olt. (Longaevos spernens seniam tetigisse nequibit).
la] Nunquam in seniam veniet contemptor senectutis. (Bebel)
Alten (die)
Wie die Aln songe, so piffe die Jonge.
Siegen
Alten (die)
Wie die Alten die Geigen gestimmt, so fideln die Jungen.Alten (die)
Wie die Alten haben wir uns gehalten, sündlich zu walten.Alten (die)
Wie die Alten pfeifen, so tanzen die Jungen.
Litauen
Alten (die)
Wie die Alten sungen, so lernten es die Jungen.
In Siegen: Wie die Ale songe, so piffe de Jonge.
In Köln: We de Ale flenen, su pifen de Junge.
In Nordfriesland: So üüs dê Uale sjonge, so pîpe dê Jonge.
cz] Jak starí delají, tak se mladí od nich ucí.
Alten (die)
Wie die Alten sungen, so zwitschern (auch) die Jungen.
»Die art vnd eigenschafft der alten thund auch die jungen vögel behalten.« - »Da wagte man frische Schantzen mit Singen, Springen und Tanzen. Vnd wie Alten sungen, so zwitzerten die Jungen.« (Gottfried, Chronik - Die Finnen: Sänger der Hahn, Sänger sein Sohn.
dk] Som de gamle siunge for, qvidre de unge efter.1.) - Som de gamle sjunge, saa pibe de unge.
en] As the old cock crows, so crows the young. - The child says nothing but what it heard at the fire. - The young pig grunts like the old sow.
fr] Ce que chante la corneille, si chante le corneillon.
nl] Zoo de ouden pijpen, zingen de jongen. - Zoo de ouden zongen, piepen de jongen.
la] A bove majori discit arare minor. - Addiscunt juvenes, quod cecinere senes. - Dat pullus tales, qualis dignoscitur ales. (Loci comm.) - Filii canunt paternas cantiones. - Fortes creantur fortibus et bonis. - Hororum filii noxae. - Si damnosa senem juvat alea, ludit et haeres. (Juvenal)
hu] Annyok után pipelnek a pulykák. - Kicsin csikó nagy derestül hámot vonni tanul restül. - Ökörtül tanúla a tinó.
Masur.: Jak starzy spiewaia, tak mlodzy czerkaia.
se] Som de gamla sjunga, så qwittra de unga.
Alten (die)
Wie die Alten zitschern, so die Jungen zwitschern.Alten (die)
Wir geben wohl den Alten Preiß, vnd bleiben doch bei vnser Weiß.Alten (die)
Wir loben die Alten als fromme Leut', doch leben wir gern in unsrer Häut'.Alten (die)
Wir sollen nicht der Alten Ordnungen, sondern ihre Missbräuche verwerfen.Alten (die)
Wir sündigen ebenso wie unsere Vorfahren.Alten (die)
Wo die Alten Narren sind, lernt die Narrheit auch das Kind.
la] Ubi peccat aetas major, male discit minor. (Publ. Syr.)
hu] Mint atyák dudálnak, fiak úgy tánczolnak. - Mint a János fújja, Jancsika úgy ropja.
Alten (die)
Wun Alde riéden, schwejen de Käinjt.Alten (die)
Wun de Âlde schtärwen, kun den Jangen zem ärwen.Alten (die)
Wun em den Ôlde gefale wäl, mess em de Jangen hîsch dân.Alten (die)
Zu Alten leuhten ehre trag,
Es folgt dir lob all deine tag.
Alten (die)
Der Umgang mit den Alten wird mir selbst Klassizität geben.
Friedrich von Schiller (1759-1805), Brief an Körner (1788)
Alten (die, Klassiker)
Vergiss die Alten nicht; sie lehren stets die Welt.
Emanuel Geibel (1815-1884), Sendschreiben an den Jungen Herrn von H. (1743)
Alten (die, Klassiker)
Früh alten, früh kalten.
en] Soon old, soon with God.
Alten (Verbum)
Man altet nach den Tagen, nicht nach den Jahren.
it] Ogni dì ne va un dì.
la] Sensim obrepit senectus. - Tempora labuntur tacitisque senescimus annis, et fugiunt fraeno non remorante dies.
Alten (Verbum)
Wer altet, der kaltet.Alten (Verbum)
Wer will vergnüglich alten (alt werden),
Soll mit niemand feindschafft,
Mit jedermann freundschafft,
Mit wenigen gemeinschafft,
Mit vilen kundschafft halten
Und lassen Gott dann walten.
Georg Rudolf Weckherlin (1584-1653), Gaistl. u. Weltliche Gedichte (1641), Epigramme
Alten (Verbum)
Sie ist von Altenhausen.
Hans Sachs, Werke, Nürnberg 1578
Altenhausen
In Ollenkerken, wo de Burn allene ferkeln.
Oderbruch
Es wird dort viel Schweinezucht getrieben.
Altenkirchen
Auf den Altenteil gehen.
Ins Ausgedinge, sich von der öffentlichen Thätigkeit zurückziehen.
Altenteil
Aber in natürlich gut gearteten Menschen sind dem Alter Ruhe, Aufhören vom Zufall abhängiger Bestrebungen, Geduld, Freiheit von zu ängstlichen Sorgen eigen, und diese Vorzüge erhöhen und verschönern alles.
Wilhelm von Humboldt (1767-1835), Briefe an eine Freundin (3. Sept. 1832)
Alter
Alle Tage finden sich neue Übel ein bis in den Tod.Alter
Alles ist
Nicht schlimm am Alter. Die Erfahrung krönt's
Mit mancher Weisheit, die der Jugend mangelt.
Friedrich von Schiller (1759-1805), Die Phönizierinnen bei Euripides (ged. 1788), (Jokasta)
Alter
Alt (= Alter) vnd torheit ist zweyerley schad.Alter
Alter bedarf Geld und Guttat.Alter
Alter bringt Lehr und Strafe.Alter
Alter erfährt alle Tage etwas Neues.
Nämlich neues Übel.
Alter
Alter geht vor, sagte der Rekrut zum Veteranen, da ging's zum Sturme.Alter
Alter gesellet sich gern die Jugend, Jugend zum Alter;
Aber am liebsten bewegt gleiches dem gleichen sich zu.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Aus dem Nachlaß, Antiker Form sich nähernd (ged. 27. April 1805)
Alter
Alter hat das Vorgehen.
Vor Gericht soll der ältere zuerst gehört werden.
dk] Alderdom haver sin feyl; den er som baer men paa fadet.2.)
Alter
Alter hat nur Beschwerden zu Gefährten.Alter
Alter hilft nicht für Torheit.Alter
Alter ist Armut.Alter
Alter ist ein gewünschter Gast; wenn er kommt, verwünscht man ihn fast.
la] Senectutem ut adipiscantur omnes optant cam accusant adeptam. (Cicero)
Alter
Alter ist ein lästiger Gast.Alter
Alter ist ein schweres Malter.Alter
Alter ist ein Spital, das alle Krankheiten aufnimmt.
Sprichwort
Alter
Alter ist eine schwere Plage.
nl] Ouderdom is ziekte genoeg.
Alter
Alter ist kein Herrentum.
Litauen
Alter
Alter ist kein Verdienst.Alter
Alter ist keine Macht.Alter
Alter ist nicht vor.Alter
Alter ist Unmut - Ohnmacht.Alter
Alter kommt leise, macht den einen dumm, den andern weise.
fr] L'âge rend l'homme sage.
Alter
Alter kommt mit mancherlei.Alter
Alter kompt mit keiner Tugend.
la] Senectus nullo cum commodo veniet.
Alter
Alter macht zwar immer weiß, aber nicht immer weis'.
dk] Alderdom gjör hvidere, men ei bedere. - Alderdom gjör mangen hvidere, men ikke bedre.
nl] De ouderdom grijst wel, maar wijst daarom nog niet.
fr] L'âge n'est fait que pour les chevaux.
it] A testa bianca spesso cervello manca.
la] Canitici non semper comes virtus.
Norw.: Dei er inkje alle vise som er gruae i kollen.
pl] Na piedzi maz, a na lokieé broda.
Alter
Alter ohne Weisheit, Weisheit ohne Werk, Herren ohne Volk, Volk ohne Zwang, Städte ohne Recht, Recht ohne Gnad', Hoffart ohne Gut, Gut ohne Ehr', Ehr' ohne Zucht, Zucht ohne Furcht, Dienst ohne Lohn, Sünde ohne Hohn, Wohltat ohne Dank, Essen ohne Drang, sind Dinge ohne (guten) Klang.Alter
Alter schadet der Torheit nicht.
»Alder hilfft fuer torheit nicht; die alden thorn die beste, als man spricht.« - »Alder ist nit vor doren.« (Kaisersberg, Scommala)
en] Wisdom goes not always by years. (28.)
nl] Ouderdom schaadt voor dwaasheit niet.
it] A testa bianca spesso cervello manca. - Agli anni non c' è rimedio. - it] Quanto è più vecchio l'arcolajo, meglio gira.
la] Cani, indicium sunt temporis, non sapientiae. - Senectus haud verecundos facit. (Ter.) - Vetulus cantherius novello non melior.
la] Non aetate, verum ingenio adipiscitur sapientia. (Plautus.) - Senectus non impedit stultitiam. - Senectus non solet petere stultitiam. - Senectutem non repellere solere stultitiam.
se] Alderdom skyddar ej mot dårskap.
Alter
Alter schützt vor Torheit nicht und Jugend schadet der Weisheit nicht.
Luther
In Ostpreußen hat der Volkswitz dem Sprichwort die Form gegeben: Alter scheißt vor dem Toren nicht.
dk] Alder hielfur intet for gjekkerie.
en] A man or a mouse.
fr] Il n'est si sage que ne folie aucune fois.
it] O Cesare o niente.
la] Canities senis, non prudentia indicium est. - Neque vetulus cantherius, quam novellus melior, nec canitudini comes virtus. (Varro) - Senes interdum delirant. (Plautus) se] Allt eller intet.
Alter
Alter schützt vor'n Dohrweg nich.
Berliner Redensart
Alter
Alter spült
Fort Geistes Glut, wie's Kraft der Glieder bannt;
Und Lebens Zauberbecher funkelt nur am Rand.
en] Years steal
Fire from the mind as vigour from the linb,
And life's enchanted cup but sparkless near the brim.
Lord Byron (1788-1824), Harolds Pilgerfahrt (1812-1816), Gesang 3, Strophe 8, Vers 8
Alter
Alter und Haussorgen verzehren frohen Mut.Alter
Alter vnd Kranckheit nemen hin Schön', Gesundheit vnd weisen Sinn.Alter
Alter wil kein Witz haben.Alter
Alter, Amt und Frauen soll man ehren.Alter
Alter, gwalt, reichtum sampt viel ehren, tut als die stund des todts verzehren.
la] Prosperitas rerum, series longinqua dierum transiet absque mora mortis cum uenerit hora. (Loci comm.)
Alter
Am Alter und am Tode will jeder zum Ritter werden.Alter
Am alter wil iederman geritten vnnd zum ritter werden.Alter
Auch das Alter hat seine Freuden.
la] Non omnia grandior aetas, quae fugiamus, habet. (Ovid)
Alter
Auch in Frauen bewahrt das Alter vieles, was man in ihrer Jugend vergebens suchen würde.
Wilhelm von Humboldt (1767-1835), Briefe an eine Freundin (4. Jan. 1831)
Alter
Auf Alter und Mangel man sparen mag, die Morgensonne scheint selten den ganzen Tag.Alter
Da ich noch ein Kind war, hört' ich stets:
Der Jugend Führer sei das Alter; beiden sei,
Nur wenn sie als Verbundne wandeln, Glück beschert.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Paläophron und Neoterpe (1808), (Neoterpe)
Alter
Das Alter acht die fröliche Venus nicht.Alter
Das alter bedarf gelt vnd zutat.Alter
Das alter bessert sich nicht.Alter
Das Alter bessert sich nicht.
dk] Alderdom har ingen bedring i vente.
Alter
Das Alter braucht Ruhe, sagte der Sohn, als er den alten, Vater aus dem Hause in den Stall warf.Alter
Das Alter bringt beydes: gute Tag vnd Vngemach.Alter
Das Alter bringt Erfahrung.
dk] Höjet i alder böjet i dom.
fr] Avec l'âge on devient sage. - Qui a le plus d'âge doit être le plus sage.
Alter
Das Alter bringt traurige Gefährten mit.
dk] Älde kommer med megen usmilde.
nl] De ouderdom komt met gebreken.
la] Metue senectam, non enim sola venit.
it] Cogli anni vengon gli affanni. - Chi ha degli anni, ha dei malanni.
la] Juncta petunt tecta pestis dolor atque senecta. - Senectus ipsa morbus est. (Terenz)
se] Siwkdom ok aller kraka til by, gesta sorgh at qwælle ok aeru sysskene.
Alter
Das alter darff gelt vnd gutthat, ohn gelt ist es vnwerth.Alter
Das Alter eine Krankheit ist, darinnen keine Kur ersprießt.
la] Senectus imanabilis morbus est.
Alter
Das Alter erfährt alle Tage neue Zeitung.
dk] Alderen har hver dag nye tidemder.
Alter
Das Alter erscheint mit den Jahren allmählich, aber mit einer Krankheit oder einem großen Unglücksfall, den nichts je wieder gutmachen kann, plötzlich.
Wilhelm von Humboldt (1767-1835), Briefe an eine Freundin (17. März 1830)
Alter
Das Alter gehört in den Rat.
dk] De gamle til raad, de unge til daad.
Alter
Das Alter geht vor, sagte Eulenspiegel und stieß seine Mutter die Treppe hinunter.
In Ostpreußen: Det Öller geit vär, säd de Diewel, on schmeet sin Großmutter de Trepp runder.
Alter
Das Alter geht vor.
Als Rechtsspruch will es sagen, dass bei gleichberechtigter Pfandschaft die ältern Schuldbriefe vorgehen.
In Luxemburg: Den Alter get fir.
fr] Lorsqu'un vieux fait l'amour, la mort court à l'entour.
it] Quando i vecchi pigliano moglie, le campane suonano a morto.
la] Senibus debetur veneratio.
se] Ung hustru är gammal mans död.
hu] Jobb a vénnek árnyéka mintsem az ifjunak kardja.
Alter

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone